Test : Einführung: Sony PMW EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac: Einführung: Sony PMW EX1 EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : Einführung: Sony PMW EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac

von Mo, 24.März 2008 | 9 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einführung: Sony PMW EX1 EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac
  Videodaten EX1
  Clipkonvertierung mit dem Sony XDCAM Transfer Tool
  Metadaten EXCAM HD
  Videodaten HVX200
  P2-Clipkonvertierung mit Final Cut Pro
  Clipverwaltung mit Panasonics P2 CMS
  Allgemeine Anmerkungen in Sachen Speichertechnologie
  Fazit



Einführung: Sony PMW EX1 EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac



Sonys EX1 und Panasonics HVX200 haben ihre Qualitäten hier bereits mehrfach unter Beweis gestellt, doch mindestens ebenso wichtig für deren Beurteilung ist ihr Workflow in der Postproduktion. Welche Speichertechnologien konkurrieren hier? Wie einfach lässt sich das Videomaterial loggen und capturen ? Wie sieht es in Sachen Metadata aus? Im Folgenden eine Einführung in Sachen Postpro-Workflow am Mac: Sonys EX1 im Vergleich zu Panasonics HVX200.




Panasonic AG-HVX200
Plus Minus Listenpreis: 6950 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ guter Weitwinkel
+ professionelle Bedienelemente
+ echter 50p-Modus sowie variable Bildrate
- Menü-Tasten/-Aufteilung unergonomisch
- Display
- Treiber für PC/Mac nötig

Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einführung: Sony PMW EX1 EX1 vs Panasonic HVX200 Postpro am Mac
Videodaten EX1
Clipkonvertierung mit dem Sony XDCAM Transfer Tool
Metadaten EXCAM HD
Videodaten HVX200
P2-Clipkonvertierung mit Final Cut Pro
Clipverwaltung mit Panasonics P2 CMS
Allgemeine Anmerkungen in Sachen Speichertechnologie
Fazit
    

[6 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    14:22    24.3.2008
...weiterlesen
baerenbold    8:8    24.3.2008
Wenn ich das alles lese, bleibe ich lieber bei der guten alten Methode: Bandaufzeichnung - Computerschnitt - Bandmaster. Da habe ich alles in der beka...weiterlesen
Valentino    18:24    23.3.2008
...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020 Mi, 8.Februar 2017
Ein 15,4-Zoll IPS-Fieldmonitor mit FullHD-Auflösung, SDI sowie 10 Bit Rec2020-Unterstützung für rund 1.700 Euro? Da wollten wir mal genauer hinsehen...
Test: Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070 Mi, 28.September 2016
Die GTX 1070 von Nvidia verspricht mit einer Leistung von über 6 TFlops und einem Preis von rund 400 Euro einen gesunden Mix aus Leistung und akzeptablen Preis für Videoschnittapplikationen. Doch noch läuft mit den neuen Pascal-Chips nicht alles rund...
Test: Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co. Do, 30.Juli 2015
Unsere Erkundung des neuen Premiere CC 2015 braucht viel Zeit. Daher wollen wir sukzessive von unseren frischen Eindrücken berichten. Nun einmal unser erster (weitaus nicht erschöpfender) Eindruck mit dem Schwerpunkt auf den neuen Lumetri-Effekten.
Test: 7toX XML-Konvertierungstool für Final Cut Pro 7 nach Final Cut Pro X Mi, 22.Februar 2012
Test: Final Cut Pro X vs Final Cut Pro 7 Rendertests und Grafikkarten Di, 4.Oktober 2011
Test: Final Cut Pro X Mo, 11.Juli 2011
Test: LG 3D-Monitor W2363D Di, 7.Juni 2011
Test: Sony Vegas Pro 10 - Multitalent auf Speed Sa, 21.Mai 2011
Test: Edius 6 - Das Performance-Wunder Mi, 11.Mai 2011
Test: CS5 Files, Teil 3 – Vergleich GPU/CPU-Effekte unter Premiere Pro So, 22.August 2010
Test: CS5 Files, Teil 2 – Decklink Intensity unter Premiere Pro Do, 22.Juli 2010
Test: CS5 Files – Premiere Mercury Engine Teil 1 Fr, 2.Juli 2010


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Apple Final Cut Pro X:
Final Cut Pro X Update 10.3.3 bringt Canon Log 3 und Sony S-Log3 Support
FCP X 10.3.3
FCP X : 2 verschiedene Audiospuren für 2 verschiedene Kopfhörer ausspielen
Final Cut Pro X und Magic Bullet - Farbraumverschiebung?
Gratis Final Cut Pro X Workshop
18fps in FCPX
Final Cut X Workflow mit 4K-Ausgangsmaterial und unterschiedlichen Framerat
mehr Beiträge zum Thema Apple Final Cut Pro X




update am 23.April 2017 - 16:54
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*