Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Infoseite // PAL zu NTSC Problem <gelöst>



Frage von Railmedia:


Das Problem ist zwar nichts Neues, aber in keinem Forumsbeitrag (auch anderswo) konnte ich eine brauchbare Lösung finden.
Ich bin gerade dabei, eine in 1080p25 gedrehte Dokumentation auch für den nordamerikanischen Markt auf DVD und Blu-ray vorzubereiten. Software ist Premiere und Encore CS5.5. Zunächst habe ich die DVD mit 29.97 fps gerendert - sah furchtbar aus, das Bild flimmerte und Ruckeln trat auch auf. Mit 23.97 ist es schon besser, die Bildqualität ist jetzt passend aber jede Sekunde fehlt halt ziemlich genau ein Frame... Da ich immer Bewegung im Bild habe, ist das nicht akzeptabel. Müsste dann das gleiche bei Blu-ray sein, in 14 h weiss ich mehr, das dürfte aber nicht anders aussehen - nur schärfer...
Gibt es andere Möglichkeiten, ggf. Dienstleister, die mir das entsprechend umsetzen? Google bringt hier auch nichts brauchbares. Allenfalls wie die Oma aus USA einen Familienfilm mit rübernehmen kann.

Danke für jeden Hinweis.

Rolf Stumpf

Space


Antwort von Jott:

Ganz einfach: Conforming zu 24p bzw. 23,97. Das bedeutet, das Video wird etwas langsamer abgespielt, wird etwa 4% länger. Dabei passiert überhaupt nichts mit dem Bild, keine Umrechnung, keine Bildauslassungen, keine Interpolation. Deswegen ist diese Methode auch Alltag seit Jahrzehnten. Passt dann für DVD und Blu-ray für NTSC-Märkte. Geht in den meisten NLEs, zuweilen etwas versteckt.

Auch andersrum: 24p (Spielfilme etc.) wird für PAL-Länder zu 25p beschleunigt, für TV und DVDs. Schon immer.

Ob man die leichte Veränderung der Tonhöhe belässt oder mit einem (guten) Audioprogramm korrigiert, kann man individuell entscheiden.

Space


Antwort von Railmedia:

Hallo Jott, besten Dank für den konstruktiven Hinweis. Das werde ich heute mal ausprobieren und berichten.

Es ist nur seltsam, dass die scheinbar einfachen Wege in Premiere und Encore keine brauchbaren Ergebnisse liefern, das Bild aus Encore war absolut grässlich. Reine Zeit und Energieverschwendung.

Grüße

Rolf

Space


Antwort von Jott:

Richtiges Conforming erkennst du an der fehlenden Rechen-/Renderzeit, weil dabei ja nichts am Bild gemacht wird.

Space


Antwort von Railmedia:

Das werde ich nachher dann sehen, gerade läuft die zweite Audio-Spur (O-Ton ohne Kommentar) in Audition. Da brauchts auf meinem System die doppelte Cliplänge zum Verarbeiten.

Die langsamere Wiedergabe ist glücklicherweise unkritisch, so langsam und deutlich habe ich noch nie gesprochen ;-)

Erfolgsmeldung mit detailliertem Workflow dann später.

Bis hierhin danke.

Rolf

Space


Antwort von Goldwingfahrer:

Schon mal überlegt es mit Hilfe von Avisynth zu machen ??

Hier produzieren Edius,Premiere CS6,Vegas wie auch der Media Composer nur Blends,also unbrauchbar.
Der Procoder kriegts auch nicht gebacken.

Selber mache ichs entweder mit einem Kramer SP-11D,aber nur SD Material,
oder mit Avisynth.Je nachdem ob es in Echtzeit oder nicht sein muss.

Müsstest die Frage im Avisynth-Thread im Doom9 Forum mal reinstellen.

Space


Antwort von Railmedia:

Danke Jott,
das Problem konnte mit Bordmitteln von Premiere erfolgreich gelöst werden.

Wie versprochen, hier der erfolgreiche Workflow:
Ich habe den fertig in 25p gerenderten Film in ein neues Premiere-Projekt importiert. In den Projekteinstellungen habe ich 23,97fps festgelegt, vor dem Einfügen des Filmes in die Timeline muss die Interpretierung des Clips auf 23,97 fps eingestellt werden. Dann erscheint der Clip in veränderter Länge.
Zunächst habe ich die Audiospuren in Audition verlängert, was aber nicht exakt gepasst hatte. Viel einfacher ist es, in Premiere mit Hilfe von "'Geschwindigkeit/Dauer" über die Prozenteinstellung die jeweiligen Audiospuren an die Gesamtlänge des Clips anzupassen. Die Auswahl "Tonhöhe beibehalten" ergab kein schönes Ergebnis, also blieb es einfach bei der langsameren Tonwiedergabe. Musik&Kommentar sind entsprechend etwas tiefer und langsamer, was in meinem Fall aber nicht störend ist.

Dann noch die Encore-Kapitelmarken setzen und für Blu-ray und DVD exportieren.

Fazit: der Film läuft gerade ruckelfrei als DVD auf meinem Blu-ray-Player. Das Master kann also ans Presswerk gehen und dem "Weltvertrieb" steht nichts mehr im Wege :-)

Danke nochmal für die konstruktive Hilfe.

Rolf

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Kann WMPlayer PAL und NTSC?
PAL und NTSC auf einer DVD?
NTSC DVD rippen und dann PAL
NTSC nach PAL
PAL/NTSC
NTSC & PAL auf einer DVD?
NTSC -> PAL
PAL und NTSC- Format auf eine DVD ?
NTSC + PAL auf DVD mischen: Geht das?
PAL/NTSC auf DV?
PAL DV nach NTSC DVD
NTSC auf PAL
mp4 Bitraten Problem gelöst!
DVD kopieren, dabei RC und PAL-M zu PAL ändern
PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
mpeg(NTSC) in mpeg(PAL) wandeln
NTSC in PAL umwandeln ?
NTSC Fernseher aus den USA - Konvertierung auf PAL möglich?
XViD/DivX/DVD in PAL/NTSC auf Fernseher bringen (Streaming)




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash