Infoseite // PAL DV nach NTSC DVD



Frage von Markus Fuenfrocken:


Hallo,

ich möchte eine Video-DVD erstellen, die in den USA in einem DVD-Player
abspielbar ist. Quellmaterial ist PAL DV.

Können die USA DVD-Player eigentlich auch alle PAL wiedergeben (;hierzulande
können die ja auch beides) ? Dann könnte ich ja eine PAL DVD erstellen und
das Thema wäre durch....

Andernfalls müsste das PAL DV Material irgendwie nach NTSC mit 30 FPS
gewandelt werden, wie geht man dabei am besten vor? erst bei der Umwandlung
in MPEG2 auf NTSC kodieren oder bereits im Schnittprogramm ein NTSC-projekt
starten? Bin da leider planlos. Ist ein "NTSC Slowdown" analog "PAL Speedup"
zu erwarten? Irgendwo müssen die fehlenden 5 Frames pro Sekunde ja
herkommen.
Danke für jede Hilfe.
Markus



Space


Antwort von Volker Schauff:

Markus Fuenfrocken wrote:

> Können die USA DVD-Player eigentlich auch alle PAL wiedergeben
> (;hierzulande können die ja auch beides) ?

Schwer zu sagen ;-)

Kann laufen, muss aber nicht.

> Andernfalls müsste das PAL DV Material irgendwie nach NTSC mit 30 FPS
> gewandelt werden, wie geht man dabei am besten vor? erst bei der
> Umwandlung in MPEG2 auf NTSC kodieren oder bereits im Schnittprogramm
> ein NTSC-projekt starten? Bin da leider planlos. Ist ein "NTSC Slowdown"
> analog "PAL Speedup" zu erwarten? Irgendwo müssen die fehlenden 5 Frames
> pro Sekunde ja herkommen.

Inverses PAL-Speedup mit anschließendem 3:2 Pulldown scheidet aus.

Der Transfer von Film nach NTSC findet ja mit "3:2 Pulldown"/"Telecine"
(;zwei Google-Begriffe für dich) statt, ohne Geschwindigkeitsänderung,
nur durch Verschachtelung von 4 progressiven Bildern zu 5 neuen Bildern
von denen 2 progressiv und 3 Interlaced sind. Bei der Wandlung zu PAL
wirds hingegen einfach beschleunigt, deshalb sind die
Schnelllauf-Kinofilme auch progressiv auf DVD zu finden.

PAL-DV ist aber interlaced, zumindest wenn du keine Progressive Scan
Kamera hast. Deshalb ist nix mit bremsen und Telecine.

PAL<->NTSC-Wandlung kann eigentlich jedes bessere Schnittprogramm, mach
ein NTSC-Projekt auf und schmeiß ein PAL-Video rein. Die Frage ist, wie
gut macht das Programm das. Ich würd da nix unter 500 Euro trauen,
sprich Premiere Pro, Vegas oder Final Cut sollte es schon sein.

Preiswerter wäre folgende Methode: Mit Motion Perfect auf 29.97fps
hochrechnen - leider hat das Programm keine Skalierfunktion - und dann
mit Virtual Dub die Größe ändern (;Filter Resize, Verfahren Lanczos3,
unbedingt das Häkchen bei Interlaced setzen!). Motion Perfect kriegst du
für ein paar Euro fuffzig bei Pearl (;www.pearl.de), Vdub ist Freeware.

Das ist jetzt die qualitativ hochwertigste Methode für ein paar Euro,
die mir einfällt.

--
Gruß... Volker Schauff (;thunderbird.elite@t-online.de, ICQ 22823502)
www.cavalry-command.de - Über Saber Rider und andere 80er Jahre Serien
foren.cavalry-command.de - Forum für Spät70er - Früh-90er TV-Nostalgiker
www.dark-realms.de - Für Fantasy/Mittelalter und alles mögliche Kreative


Space


Antwort von Markus Fuenfrocken:

Hi Volker

Volker Schauff schrieb:
> PAL<->NTSC-Wandlung kann eigentlich jedes bessere
> Schnittprogramm, mach ein NTSC-Projekt auf und schmeiß
> ein PAL-Video rein. Die Frage ist, wie gut macht das
> Programm das. Ich würd da nix unter 500 Euro trauen,
> sprich Premiere Pro, Vegas oder Final Cut sollte es schon
> sein.

Wie siehst mit Ulead MediaStudio aus? Erfahrung damit, was die Umwandlung in
NTSC angeht? Warum macht man diese Wandlung schon im Schnittprogramm? Was
wäre wenn man dem nachgelagerten MPEG2-Encoder (;hier: tmpgenc)ein NTSC-MPEG2
wandeln lässt?

> Preiswerter wäre folgende Methode: Mit Motion Perfect auf
> 29.97fps hochrechnen - leider hat das Programm keine
> Skalierfunktion - und dann mit Virtual Dub die Größe
> ändern (;Filter Resize, Verfahren Lanczos3, unbedingt das
> Häkchen bei Interlaced setzen!). Motion Perfect kriegst
> du für ein paar Euro fuffzig bei Pearl (;www.pearl.de),
> Vdub ist Freeware.

Motion perfect kenne ich, hab sogar noch eine "Freware-version" davon, die
es vor etlichen Jahren mal als Promoversion für den Computerchanel.de gab,
mal schauen ob die unter XP läuft... aber was ich nicht verstehe? Was hat
die Änderung der Frameanzahl mit der Skalierung der Einzelframes zu tun? Die
Größe bleibt doch gleich? Warum muss man das resultierende Video resizen??

DAnke,
Markus



Space


Antwort von Volker Schauff:

Markus Fuenfrocken wrote:

> Wie siehst mit Ulead MediaStudio aus? Erfahrung damit, was die

Kommt drauf an[tm].

Welche Version? Theoretisch geht das mindestens schon ab der 6.5.
NTSC-Projekt auf, PAL rein. Da ich das ganze aber nur einmal
versehentlich gemacht habe (;allerdigns mit deinem NTSC 24p, das vorher
per Inverse Telecine auf Film zurückgerechnet wurde in einer
PAL-Timeline, und meinen Fehler schnell bemerkte und die
Projekteigenschaften geändert habe), weiß ich nicht, wie es um die
Qualität der Umrechnung bestellt ist. Wenn das Programm einfach nur
Frames verdoppelt, kann das zu Rucklern (;kurze Standbilder) oder gar
Zucklern (;Bild springt auf dem TV ein Hallbild - also quasi ein Bild -
zurück) führen.

> Umwandlung in NTSC angeht? Warum macht man diese Wandlung schon im
> Schnittprogramm? Was wäre wenn man dem nachgelagerten MPEG2-Encoder
> (;hier: tmpgenc)ein NTSC-MPEG2 wandeln lässt?

Es gibt kein PAL und NTSC MPEG. NTSC hat halt 480 Zeilen und 29,97Hz,
PAL 576 Zeilen und 25Hz. Die digitalen Pixel pro Zeile bzw. analogen
Linien pro Zeile sind gleich, somit hat man die gleiche analoge
Videobandbreite in MHz oder die gleichen digitalen unkomprimierten MB/s.
Der MPEG-Encoder komprimiert die Pixelflut dann nur, und ihm ist egal,
wie das aussieht (;dem DVD-Player aber nicht).

> Motion perfect kenne ich, hab sogar noch eine "Freware-version" davon,
> die es vor etlichen Jahren mal als Promoversion für den

Mit etwas Glück ist das eine Vollversion, die sich updaten lässt. Die
von Pearl ist eine Spezialedition für den Verlag "dtp". Ich weiß nicht
obs Motion Perfect oder Steadyhand war, was sich als Sonderedition nicht
updaten ließ, aber folgender Trick half:
- dtp-Edition in ein Verzeichnis
- Update in neues Verzeichnis
- dtp-Edition erneut in ihr altes Verzeichnis installieren.
Dabei wird irgendeine Shared DLL überschrieben, der CD-Key der
dtp-Edition wird akzeptiert, das Programm arbeitet aber in der neuen
Version.

> Computerchanel.de gab, mal schauen ob die unter XP läuft... aber was ich
> nicht verstehe? Was hat die Änderung der Frameanzahl mit der Skalierung
> der Einzelframes zu tun? Die Größe bleibt doch gleich? Warum muss man
> das resultierende Video resizen??

Wie oben erwähnt: PAL: 704x576/720x576@25, NTSC 704x480/720x480@29.97

Deshalb muss noch skaliert werden.

Die Frameinterpolation von Motion Perfect ist dabei aber schon mal sehr gut.

--
Gruß... Volker Schauff (;thunderbird.elite@t-online.de, ICQ 22823502)
www.cavalry-command.de - Über Saber Rider und andere 80er Jahre Serien
foren.cavalry-command.de - Forum für Spät70er - Früh-90er TV-Nostalgiker
www.dark-realms.de - Für Fantasy/Mittelalter und alles mögliche Kreative


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Kann WMPlayer PAL und NTSC?
NTSC -> PAL
NTSC nach PAL
PAL/NTSC
PAL/NTSC auf DV?
NTSC auf PAL
PAL/NTSC - Signale zu HDMI
PAL bzw. NTSC im Verhältnis zu HD etc.
NTSC und PAL synchronisieren...?
NTSC Material in Premiere sauber in PAL exportieren
PAL zu NTSC Problem
NTSC zu PAL
NTSC DivX nach PAL MPEG2
PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
NTSC & PAL auf einer DVD?
NTSC DVD rippen und dann PAL
PAL und NTSC auf einer DVD?
XViD/DivX/DVD in PAL/NTSC auf Fernseher bringen (Streaming)
PAL und NTSC- Format auf eine DVD ?
NTSC + PAL auf DVD mischen: Geht das?
Video-DVD: PAL und NTSC parallel?
mpeg(NTSC) in mpeg(PAL) wandeln
NTSC in PAL umwandeln ?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash