Logo Logo
/// 

Apple ProRes 4444XQ für Windows 10



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Doc Foster:


hallo zusammen,

ich habe ein problem. ich habe adobe premiere cs6. jetzt habe ich schnittmaterial bekommen mit dem apple prores 4444xq code.
gibt es eine möglichkeit das material in adobe cs6 zu importieren? ich habe den code bei apple nicht gefunden.

wie kann ich am besten das material bearbeiten?
gibt es player die es abspielen?



Antwort von PowerMac:

CS6?!



Antwort von Alf_300:

https://www.slashcam.de/artikel/Sponsor ... dacht.html





Antwort von Doc Foster:

ja ich habe noch cs6. damals noch als dvd gekauft.
habt ihr alle die cloud?

danke für den link.
dort steht das man den RockyMountains Movie Converter aus dem ordner raus starten kann. bei mir funktioniert das aber nicht. fehlt da ne datei? oder was muss ich anclicken?



Antwort von Alf_300:

Scheint so eine Art Portable zu sein,

Funktioniert mit Drag und Drop, (also einfach eine Datei ins Sourcefenster ziehen)

Bei allen anderen Optionen sind kleine Pfeile (Dreiecke) die man anklicken kann.

PS

Handbrake solls auch können



Antwort von r.p.television:

ja ich habe noch cs6. damals noch als dvd gekauft.
habt ihr alle die cloud?

Sorry, CS6 mag jetzt in Jahren nicht allzu alt erscheinen. Aber was sich in dieser Zeit bezüglich neuer Codecs und vorallem dem Bordwerkzeug Lumetri getan hat - das sind Meilensteine. CS6 fühlt sich dagegen an wie 1990.
Wechsel doch auch bitte ins neue Jahrtausend.
Die Cloud hat keine Nachteile. Nur Vorteile. Du bekommst alle Upgrades, Updates und Bugfixes ohne weiteren Kosten und hängst nicht in der Vergangenheit wie bei den alten CS-Versionen. Dadurch relativiert sich die monatliche Gebühr enorm.



Antwort von Doc Foster:

Ich bekomme noch nicht mal das fenster geöffnet.
worauf muss ich denn clicken??? ich habe alles ausprobiert.

ich versuche mal meinen chef zu überreden das wir die cloud buchen. wäre wirklich super.



Antwort von Alf_300:

Nicht Clicken, das File vom Explorer in das Source-Fenster ziehen.



Antwort von Doc Foster:

ich bekomme kein source-fenster auf. ich habe nur den ordner wo die daten dieses programm drin ist. wie öffnest du denn das source-fenster?



Antwort von Alf_300:

Seltsam.

werds mal unter Win10 testen und mich dann wieder melden.



Antwort von Alf_300:

Also

Unter Win10 läufts genauso wie unter Win7

Wo liegt der Fehler ?

Kann es sein dass Du kein Winzip oder Rar auf Deinem PC hast ?

Für Alle Fälle hab ich mal meine Knipse mitlaufen lassen, ist zwar ziehmlich schummrig geworden"n aber seinen Zweck erfüllts "Notfalls"



Antwort von Doc Foster:

doch ich habe es unziped und bin dann in den ordner gegangen. dann fängt der spaß an. worauf muss ich clicken um das source fenster zu öffnen?



Antwort von Alf_300:

Hab Dir ein Video gemacht, nennt sich Doc_Forster1.m2t



Antwort von Doc Foster:

hey das ist cool. danke dir. ich lade es mir gerade runter:-)



Antwort von Alf_300:

Ich hoffe Du hast ein gutes Buch für die langen Winterabende



Antwort von Doc Foster:

wie meinst du das jetzt?



Antwort von Doc Foster:

der download hat abgebrochen



Antwort von Alf_300:

Hab ich gesehen - Das ganze ist sowieso zu langsam ;-((

Aber was Neues:

Telestream Switch Free ist ein Player

und für 49 US$ kann mann damit auch in mp4 u.ä. Exportieren.

http://telestream.net/switch/overview.htm?__c=1

Schaut dann so aus VORHER

Allgemein
Vollständiger Name : C:\0000\Alexa STX_Ptrores_4444_XQ\S001C004_161207_R6ZJ.mov
Format : MPEG-4
Format-Profil : QuickTime
Codec-ID : qt 2005.03 (qt /ARRI)
Dateigröße : 2,08 GiB
Dauer : 10s 708 ms
Modus der Gesamtbitrate : variabel
Gesamte Bitrate : 1 671 Mb/s
Kodierungs-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
Tagging-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
verwendete Encoder-Bibliothek : Apple QuickTime
Media/UUID : 021d4431-0000-4000-ac8d-40e600000000
com.apple.proapps.color.asc-cdl : (Binary)
com.arri.camera.CameraClipName : S001C004_161207_R6ZJ
com.arri.camera.CameraId : R6ZJ
com.arri.camera.CameraIndex : S
com.arri.camera.CameraModel : Alexa Plus 4:3 SXT
com.arri.camera.CameraSerialNumber : 9055
com.arri.camera.ClmEncFocusMax : 0
com.arri.camera.ClmEncFocusMin : 0
com.arri.camera.ClmEncIrisMax : 0
com.arri.camera.ClmEncIrisMin : 0
com.arri.camera.ClmEncZoomMax : 0
com.arri.camera.ClmEncZoomMin : 0
com.arri.camera.ColorGammaSxS : LOG-C
com.arri.camera.Dst : 00:00
com.arri.camera.DynamicMetadataVersion : 3
com.arri.camera.ExposureIndexAsa : 800
com.arri.camera.EyeIndex : SINGLE
com.arri.camera.FramelineFileName1 : ARRI 1.85
com.arri.camera.FramelineFileName2 : Off
com.arri.camera.FramelineRect1A.Height : 2076
com.arri.camera.FramelineRect1A.HorLengt : 3840
com.arri.camera.FramelineRect1A.Left : 0
com.arri.camera.FramelineRect1A.Name : 1.85:1_scaling100_
com.arri.camera.FramelineRect1A.Top : 42
com.arri.camera.FramelineRect1A.Type : 1
com.arri.camera.FramelineRect1A.VerLengt : 2076
com.arri.camera.FramelineRect1A.Width : 3840
com.arri.camera.LdsEncFocusMax : 12982
com.arri.camera.LdsEncFocusMin : 4990
com.arri.camera.LdsEncIrisMax : 4685
com.arri.camera.LdsEncIrisMin : 2985
com.arri.camera.LdsEncZoomMax : 0
com.arri.camera.LdsEncZoomMin : 0
com.arri.camera.LensSerialNumber : 8943872
com.arri.camera.LensType : Zeiss MP135 T1.3
com.arri.camera.MainVoltage : 241
com.arri.camera.MasterSlave : OFF
com.arri.camera.NdFilterDensity : 0
com.arri.camera.NdFilterType : 0
com.arri.camera.OnBoardVoltage : 165
com.arri.camera.Product : 2
com.arri.camera.ProductionInfoCinematogr : MR._B
com.arri.camera.ProductionInfoCompany : ARRITEST
com.arri.camera.ProductionInfoDirector : MR._A
com.arri.camera.ProductionInfoLocation : BOTMUC
com.arri.camera.ProductionInfoOperator : MR._C
com.arri.camera.ProductionInfoProduction : ARRI
com.arri.camera.ProjectFps : 24000
com.arri.camera.ReelName : S001R6ZJ
com.arri.camera.SensorFps : 24000
com.arri.camera.ShutterAngle : 112
com.arri.camera.SoundReel : MUSIC
com.arri.camera.SubProduct : 33
com.arri.camera.SupVersion : AlexaSXT_1.0:36225
com.arri.camera.SxsSerialNumber : X512GJ1F370030
com.arri.camera.TempAcomBoard : 300
com.arri.camera.TempAcomFpga : 545
com.arri.camera.TempAlogBoard : 509
com.arri.camera.TempAlogFpga : 571
com.arri.camera.TempApicBoard : 468
com.arri.camera.TempApicFpga : 512
com.arri.camera.TempSensor : 350
com.arri.camera.TimeZone : +01:00
com.arri.camera.UnitPreference : Metric
com.arri.camera.UserDate : 20161207
com.arri.camera.UserPixelMasking : Off
com.arri.camera.UserTime : 10h59m59s
com.arri.camera.WhiteBalanceKelvin : 5600
com.arri.camera.WhiteBalanceTintCc : 0
com.arri.camera.look.information : (Binary)
com.arri.camera.look.live_grading : 0
com.arri.camera.look.lut3d : (Binary)
com.arri.camera.look.lut3d_with_cdl : (Binary)
com.arri.camera.look.name : ARRI 709
com.arri.camera.look.user_lut : 0
com.arri.camera.look.video_param_with_ta : (Binary)
IsTruncated : Yes

Video
ID : 1
Format : ProRes
Format-Version : Version 1
Format-Profil : 4444 XQ
Codec-ID : ap4x
Dauer : 10s 708 ms
Bitraten-Modus : variabel
Bitrate : 1 657 Mb/s
Breite : 3 840 Pixel
Width_CleanAperture/String : 3 840 Pixel
Höhe : 2 160 Pixel
Height_CleanAperture/String : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
DisplayAspectRatio_CleanAperture/String : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
Bildwiederholungsrate : 24,000 FPS
ChromaSubsampling/String : 4:4:4
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 8.322
Stream-Größe : 2,07 GiB (99%)
verwendete Encoder-Bibliothek : Arnold & Richter Cine Technik
Sprache : Englisch
Kodierungs-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
Tagging-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
colour_primaries : BT.709
transfer_characteristics : BT.709
matrix_coefficients : BT.709
matrix_coefficients_Original : RGB

Audio
ID : 2
Format : PCM
Format-Einstellungen für Endianess : Little
Format-Einstellungen für Sign : Signed
Codec-ID : in24
Dauer : 10s 708 ms
Bitraten-Modus : konstant
Bitrate : 2 304 kb/s
Kanäle : 2 Kanäle
Kanal-Positionen : Front: L R
Samplingrate : 48,0 kHz
BitDepth/String : 24 bits
Stream-Größe : 2,95 MiB (0%)
Sprache : Englisch
Kodierungs-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
Tagging-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
mdhd_Duration : 10708

Andere
ID : 3
Type : Time code
Format : QuickTime TC
Dauer : 10s 708 ms
TimeCode_FirstFrame : 00:28:28:01
TimeCode_Striped/String : Ja
Titel : S001R6ZJ
Sprache : Englisch
Kodierungs-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00
Tagging-Datum : UTC 2016-12-07 10:00:00

NACHHER

Allgemein
Vollständiger Name : C:\0000\Alexa STX_Ptrores_4444_XQ\S001C004_161207_R6ZJ.mp4
Format : MPEG-4
Format-Profil : Base Media / Version 2
Codec-ID : mp42 (mp42/isom)
Dateigröße : 237 MiB
Dauer : 10s 719 ms
Gesamte Bitrate : 186 Mb/s
Kodierungs-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26
Tagging-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26

Video
ID : 1
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : Main@L5.2
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames
Codec-ID : avc1
Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
Dauer : 10s 719 ms
Bitrate : 186 Mb/s
nominale Bitrate : 35,0 Mb/s
Breite : 1 920 Pixel
Höhe : 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
Bildwiederholungsrate : 23,976 (24000/1001) FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling/String : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : MBAFF
Scanreihenfolge : oberes Feld zuerst
Bits/(Pixel*Frame) : 3.745
Stream-Größe : 237 MiB (100%)
Titel : Telestream, LLC Telestream Media Framework - Release Switch 2016.143.202034
verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148
Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:0:0 / analyse=0x1:0x111 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=18 / lookahead_threads=3 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=tff / paff=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=23 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=abr / mbtree=1 / bitrate=35000 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
Sprache : Deutsch
Kodierungs-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26
Tagging-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26
colour_range : Limited
colour_primaries : BT.709
transfer_characteristics : BT.709
matrix_coefficients : BT.709

Audio
ID : 2
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format-Profil : LC
Codec-ID : 40
Dauer : 10s 709 ms
Bitraten-Modus : konstant
Bitrate : 160 kb/s
Kanäle : 2 Kanäle
Kanal-Positionen : Front: L R
Samplingrate : 48,0 kHz
Bildwiederholungsrate : 46,875 FPS (1024 spf)
Stream-Größe : 209 KiB (0%)
Titel : Telestream, LLC Telestream Media Framework - Release Switch 2016.143.202034
Sprache : Englisch
Kodierungs-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26
Tagging-Datum : UTC 2017-01-26 21:52:26



Antwort von freezer:

Du musst den Four-CC der Clips modifizieren, dann läuft es auch unter Windows:

https://davidtorcivia.com/decoding-proresxq-on-windows/

Der Grund, warum es unter Windows nicht läuft ist, dass Apple den Eintrag von AP4H auf AP4X geändert hat, aber das in QuickTime unter Windows nie angepasst hat.



Antwort von Doc Foster:

hey,

sehe ich das richtig das Telestream Switch Free das file umwandeln kann?

ich habe mir mal das demo von fourcc runtergeladen aber wenn ich eine datei reinziehe dann funktioniert das programm nicht mehr und bricht ab:-(

https://www.videotoolshed.com/product/fourcc-change/



Antwort von Alf_300:

Nein
Wennj Du wandeln willst kostet das 49 Euro.



Antwort von mash_gh4:

Wennj Du wandeln willst kostet das 49 Euro.

also, um nur das "ap4x" gegen ein "ap4h" auszutauschen, würde ich mir die € 49,- sparen und etwa folgenden einfachen und effizienten befehl bemühen:


sed -i 's/ap4x/ap4h/g' FILENAME

vorsichtshalber aber besser eine sicheheitskopie vor dem herumexperimentieren anlegen!



Antwort von Alf_300:

@mash_gh4

Das mit dem Vorsichtshalber möchte ich gerne vermeiden



Antwort von mash_gh4:

Das mit dem Vorsichtshalber möchte ich gerne vermeiden

ehrlich gestanden würde ich mir da aber bei dem € 48,- tool nicht viel weniger sorgen machen. ;)

(...aber, es muss nicht sein, dass es im kronkreten fall tatsächlich funktioniert. dazu müsste man sich die ausgangsfiles bzw. die dort tatsächlich verwendeten kennungen genauer anschauen...)



Antwort von Doc Foster:

also ist es so das wenn ich den Code:

sed -i 's/ap4h/ap4x/g' FILENAME

eintippe (wo genau muss ich nochmal gucken) das dann das file abspielbar ist? auch im schnittprogramm?



Antwort von mash_gh4:

also ist es so das wenn ich den Code:

sed -i 's/ap4h/ap4x/g' FILENAME

eintippe (wo genau muss ich nochmal gucken) das dann das file abspielbar ist? auch im schnittprogramm?

eintippen musst es auf der kommandozeile.

und der befehl 'sed' muss natürlich auch vorhanden sein.
unter linux und osx dürfte das praktisch immer der der fall sein, weil sed ein fast unverzichtbares werkzeug aus unix-urzeiten darstellt, aber unter windows ist das natürlich bei gott nicht ganz so selbstverständlich. aber auch dort gibt's verschiedene möglichkeiten, das zu ändern.

übrigens gilt es 'ap4x' gegen 'ap4h' auszutauschen, wenn man das alte aussehen nachahmen will... (hab das oben nocheinmal korrigiert)

grundsätzlich sollte ja diese ganze spielerei normalerweise ohnehin nicht nötig sein, aber es gibt leider bis heute -- speziell im apple-umfeld -- programme, die hier ausgesprochen pingelig sind.



Antwort von Doc Foster:

ich versuche gerade zu verstehen was ich wo genau reinschreiben muss. hast du das schonmal gemacht?



Antwort von mash_gh4:

ich versuche gerade zu verstehen was ich wo genau reinschreiben muss. hast du das schonmal gemacht?

wie gesagt, es ist die einfachste variante um eine textsequenz in einem file auszutauschen.

prinzipiell kannst du natürlich auch irgendeinen hex- bzw. binärfile-editor nutzen, den ausgangstring suchen und händisch abändern.



Antwort von Doc Foster:

also muss ich das bei cmd eintippen und dann nix mehr machen??



Antwort von mash_gh4:

also muss ich das bei cmd eintippen und dann nix mehr machen??

ja -- nur, wie gesagt, ich fürchte, windows besitzt normalerweise kein 'sed'.
das bekommt man nur über zusätzliche installation...

im übrigen habe ich generell ein bisserl bauchweh mit dem bloßen abändern von codec IDs bzw. APP-IDs; auch wenn freeezer hier im konkreten fall recht haben könnte, weil es dieses problem tatsächlich mit einigen anwendungen gibt, und aus dem selben grund auch ffmpeg prores files manchmal nicht akzeptiert werden. es ist trotzdem keine besonders saubere lösung. im grunde ist es fast so schlimm, wie das mutwillige abändern von fileendungen. ob's dann wirklich den gewünschten erfolg hat, hängt z.b. auch sehr stark davon ab, ob die installierte quicktime version tatsächlich in der lage ist, prores 4444xq zu dekodieren -- was ja nicht ganz so selbstverständlich ist...

in dem sinne würde ich evtl. doch eher ein ganz normales transkodieren (bspw. mit dem freien handbrake) fast für vernünftiger halten, auch wenn das unvermeidbar mit geringfügigen verlusten an bildqualität verbunden ist, dafür ist es die handwerklich sauberere lösung.



Antwort von Alf_300:

Handbrake wurde bereits 26.1 vorgeschlagen, das machts immer noch ;-)

Mit dem Winhex Editor gehts auch (kostet aber was ;-))



Antwort von mash_gh4:

Handbrake wurde bereits 26.1 vorgeschlagen, das machts immer noch ;-)

auch die umsetzungsvariante mittels ffmpeg, die im von freezer verlinkten artikel ganz unten beschrieben wird. hat einiges für sich! dabei wird auch der kontext der ersetzung korrekt berücksichtigt, was garantiert, dass das resultat formal korrekt ist -- sich also entweder tatsächlich im alten pp bearbeiten lässt, oder auch nicht, aber jedenfalls keine anderen unguten begleiterscheinungen zeigt.

Mit dem Winhex Editor gehts auch (kostet aber was ;-))

ich denke, dass es zwar auch dazu einige ganz brauchbare freie alternativen geben dürfte, aber natürlich ist es immer vorteilhaft, wenn man vertraute mittel nutzen kann.



Antwort von Doc Foster:

also handbrake funktioniert bei mir nicht. er erkennt zwar das file aber rendert es nicht um. das file ist 4k und bei handbrake ist dann die ausgabe in full hd eingestellt. das kann ich irgendwie nicht ändern.

aber wie ihr schon sagtet mit dem adobe premiere cc gehts:-) hab mir erstmal das demo runtergeladen. denke dann muss ich bald von cs6 auf cc umsteigen.



Antwort von mash_gh4:

also handbrake funktioniert bei mir nicht. er erkennt zwar das file aber rendert es nicht um. das file ist 4k und bei handbrake ist dann die ausgabe in full hd eingestellt. das kann ich irgendwie nicht ändern.

kann es evtl. sein, dass als ausgabeformat DNxHDDNxHD im Glossar erklärt eingestellt ist, das ja nichts größeres als 1080p1080p im Glossar erklärt erlaubt?



Antwort von Doc Foster:

hm da muss ich mal nachgucken.



Antwort von freezer:

Ich habe jetzt zufällig eine neue Lösung gefunden, für alle die eine Kommandozeilenaversion haben... ;-)

Das Videowerkzeug VirtualDub wird ja von Avery Lee aus Zeitmangel nicht mehr weiterentwickelt, aber da er den Sourcecode zur Verfügung stellt, hat ein fleißiger Entwickler sich daran gemacht, wie ich vorgestern zufällig entdeckte.

Unter dem Namen VirtualDub Filter Mod (VDubFM) gibt es eine tolle neue Version :-)
https://sourceforge.net/projects/vdfiltermod/

VirtualDub war ursprünglich ein reines AVI-Werkzeug und andere Container wurden via Plugins eher umständlich angestöpselt. Zudem war VDub auf 8bit beschränkt.

Das alles is bei VDubFM anders: dank FFMPEG kann VDubFM so gut wie alles lesen und einiges exportieren. Zudem werden höhere Farbtiefen unterstützt.

* ProResProRes im Glossar erklärt kann encodiert werden
* x264 8bit/10bit wird direkt unterstützt
* Alphakanal Unterstützung
* AviSynth / VapourSynth Scripteditor
* Exportcontainer: AVIAVI im Glossar erklärt, MKV, MP4, MOV, webm

Damit kann man lustige Sachen machen. Ich habe zB ein ProResProRes im Glossar erklärt 4444XQ MOV problemlos in VDubFM importieren können. Per DirectStreamCopy den Inhalt in ein paar Sekunden in ein AVIAVI im Glossar erklärt geschrieben. Ja, ein ProResProRes im Glossar erklärt AVIAVI im Glossar erklärt :D

Mit dem kostenlosen AVIAVI im Glossar erklärt FourCCFourCC im Glossar erklärt Code Changer kann ich den "FourCC used Codec" von ap4x auf ap4h ändern - danach spielt das ProRes-AVI problemlos im MPC-HC-Player ab.
https://www.fourcc.org/changer/

Danach das ProRes-AVI wieder in VDubFM importiert und per DirectStreamCopy in ein MOV zurückgeschrieben - und zack! - das ProResProRes im Glossar erklärt 4444XQ MOV läuft nun überall.

Da VDubFM einen Batchprocessor hat, kann man eine größere Menge in einem Rutsch umwandeln.



Antwort von mash_gh4:

...für alle die eine Kommandozeilenaversion haben... ;-)

o.k. - damit dürftest du ja nicht unbedingt mich ansprechen. :)

aber natürlich führen viele wege nach rom. es ist auch sicher gut, wenn das jeder ganz nach seinem persönlichen geschmack handhabt. was allerdings ein wenig gegen deine methode sprechen dürfte, ist die effizienz. sie wird zwar vermutlich ohnehin nicht schrecklich weit hinter dem zurückliegen, was auch ohne jeden umweg direkt im ffmpeg möglich wäre, trotzdem ist bei solchen aufgaben, wo auch mit guter hardware und möglichst optimalen softwarelösungen nervige wartepausen bzw. berarbeitungszeiten kaum zu vermeiden sind, doch ziemlich angebracht, auch auf diesen aspekt zu achten. umwege über frameserver u.ä sind in dieser hinsicht nicht ganz optimal. auch unnötige verluste beim mutwilligen hin und her schreiben bzw. umwandeln von files, sollte man nach möglickeit besser vermeiden.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
Windows ProRes - neuer ProRes Encoder für Windows
Das neue RedCine-X Pro 35 mit ProRes Support für Windows
Prima Converter (mit ProRes) nicht mehr für umsonst (Windows only)
Apple gibt offizell das Ende von QuickTime für Windows bekannt
S-Log 3 & Apple ProRes
Apple *.DV -> Windows *.AVI
Prores bei Windows
4k ProRes vs RedRaw unter Windows
Neues Apple ProRes RAW Format angekündigt // NAB 2018
Premiere CC liest unter Windows 10 keine Prores ein
Black Magic HFS+ / Prores auf Windows bearbeiten
ProRes 50P nur halber Ton am Mac, ok unter Windows???
Der neue ProRes-Decoder für Windows in DaVinci Resolve
Apple-lässt-QuickTime-unter-Windows-trotz-offener-Sicherheitsluecken-fallen
Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
Die Highlights der Apple WWDC: iOS 12, Apple TV 4K mit Dolby Surround, macOS Mojave
Unterschied zwischen ProRes 422 und ProRes 422HQ in der Praxis
Clip für Apple
Apple Bechleunigerkarten für alle?
Apple Rechner zu schwach für VR?
ProRes 422 LT für TV-Doku?
Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
Neue Version: LG UltraFine 5K Monitor speziell für Apple
Apple-Patent II: 3-Chip Kameramodul für das iPhone
BMPCC Prores Codec umwandeln für Vegas

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen