Logo Logo
/// 

DJI Ronin 4D bekommt Apple ProRes 4444XQ und 422LT Aufzeichnung und weitere neue Funktionen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



DJI hat für sein 4-Achsen Gimbalkamerasystem DJI Ronin 4D sowie den zugehörigen 7" Funkmonitor ein großes Firmware-Update veröffentlicht, daß zahlreiche neue Funktionen ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI Ronin 4D bekommt Apple ProRes 4444XQ und 422LT Aufzeichnung und weitere neue Funktionen




Antwort von cantsin:

IMHO ist die Kamera - nach allen, was man über sie lesen kann - ein wirklich innovatives Technologie-Demo, aber eben auch mehr eine futuristische Machbarkeitsstudie als ein praktisches Werkzeug.

Interessant wäre, wenn es DJI gelingen würde, das Konzept so weiterzuentwickeln, dass die Nachfolgeprodukte kleiner, leichter, preiswerter und weniger frickelig werden - so wie DJI das früher auch in der Entwicklung vom Ur-Osmo (einer klobigen, heute praktisch vergessenen Kreuzung von Gimbal und Webcam) zur Osmo Pocket hingekriegt hat...



Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
IMHO ist die Kamera - nach allen, was man über sie lesen kann - ein wirklich innovatives Technologie-Demo, aber eben auch mehr eine futuristische Machbarkeitsstudie als ein praktisches Werkzeug.

Interessant wäre, wenn es DJI gelingen würde, das Konzept so weiterzuentwickeln, dass die Nachfolgeprodukte kleiner, leichter, preiswerter und weniger frickelig werden - so wie DJI das früher auch in der Entwicklung vom Ur-Osmo (einer klobigen, heute praktisch vergessenen Kreuzung von Gimbal und Webcam) zur Osmo Pocket hingekriegt hat...
Mit den allgemeinen technischen Weiterentwicklungen sollte das durchaus bald möglich sein.

Die MAVO Edge 6K bietet z.B. nun sogar (bald) unkomprimiertes CDNG in 6k - intern - in einem so kleinen Gehäuse. Wer hätte das vor 10 Jahren erwartet.
Oder 8k-HFR-RAW von einer Kamera, die weniger als 700g wiegt.








Antwort von radneuerfinder:

Größtes Manko ist die eingeschränkte Objektivauswahl. (Oder man schaltet das Alleinstellungsmerkmal "4. Achse" ab.) Noch kleiner wird die Auswahl bei CineOptiken und quasi nicht vorhanden ist sie bei Zoomobjektiven, die für schnelles Arbeiten aber wiederum wichtig wären.



Antwort von Frank Glencairn:

"Eingeschränkte Auswahl"..

...wenn man mal von den ungefähr 60 kompatiblen Festbrennweiten und 14 kompatiblen Zooms von
DJI, Laowa, Tamron, Sony, Zeiss, Leitz, TTartisan. 7Artisans, Sigma und Sirui absieht.

Ja - voll das Manko :D



Antwort von Darth Schneider:

Ich würde das Teil jetzt auch nicht unterschätzen.
Tolles Konzept.
Ich denke Dij ist damit der Konkurrenz schon meilenweit voraus.
Wenn man das Gesammtpaket betrachtet.

Das ist doch eigentlich eine Baby Arri mit eingebautem Gimbal.

Ein ähnliches Setup von Arri wäre nur viel schwerer und sicher mindestens 10 x teurer
Gruss Boris



Antwort von roki100:

Wäre ich ein Profi der Filme, Serien etc. dreht, würde ich - ohne wenn und aber - die Ronin 4D sofort bestellen.



Antwort von Darth Schneider:

Ich auch, oder wenn der Kunde das bezahlt, gleich ne fette Arri mit dem Trinty System.;)
Aber ich müsste erst mal ein Jahr lang nur trainieren damit.
Also eher sehr unrealistisch. ;))))
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:

roki100 hat geschrieben:
Wäre ich ein Profi der Filme, Serien etc. dreht, würde ich..
Dann würde die Produktion die jeweils entsprechenden Kameras mieten.. ;-)



Antwort von Darth Schneider:

Nun ja soo teuer ist jetzt dieses Dji Ding auch nicht. Und wahrscheinlich ziemlich fragil, beziehungsweise , vermutlich leicht kaputt zu kriegen.
Vermieten die das überhaupt ?
Wahrscheinlich nicht an jeden. ;)))
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:

Vermieten die das überhaupt ?
Ja, jede Menge Rental Houses haben den im Programm.



Antwort von Darth Schneider:

@Frank
Bei dem Verleiher den ich aus der Schweiz kenne hab ich nix gefunden.
Dafür haben die jetzt offiziell gleich Alle Netflix Kameras.D.

https://www.schweizervideo.ch/katalog/V ... meras.aspx

Wozu eigentlich in der Schweiz ?
Es gibt doch kaum irgend ein neuer Netflix Film von hier, und wenn einer kommt dann ist er Schrott…;))))

Und kaum eine einzige Red Kamera ist in dem Laden überhaupt lieferbar/(vorhanden) aber frech zig Modelle zur Auswahl, auch sehr komisch….
Echt Hart für Red…Baut Red die die teuren Kameras erst nach der Bestellung/vor der Vermietung ?
Dann muss man 1 Jahr warten bis man endlich die Kamera überhaupt ausprobieren und drehen kann…?

Wo mietest du deine Sachen wenn du in der Schweiz was drehst, in der Schweiz ? Oder bringst du immer alles aus Deutschland mit ?

Mich macht solche Dinge mieten zu müssen für einen Job schon grundsätzlich etwas misstrauisch…
Zu viele Dinge die theoretisch ganz schön Schief gehen könnten…
Gruss Boris








Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Frank
Bei dem Verleiher den ich aus der Schweiz kenne hab ich nix gefunden.
Dafür haben die jetzt offiziell gleich Alle Netflix Kameras.D.

https://www.schweizervideo.ch/katalog/V ... meras.aspx

Wozu eigentlich in der Schweiz ?
Es gibt doch kaum irgend ein neuer Netflix Film von hier, und wenn einer kommt dann ist er Schrott…;))))
dann ändere das und mach aus Schweiz endlich mal Schwizllywood^^



Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:


https://www.schweizervideo.ch/katalog/V ... meras.aspx

Wo mietest du deine Sachen wenn du in der Schweiz was drehst, in der Schweiz ? Oder bringst du immer alles aus Deutschland mit ?
Es gibt noch ein paar kleinere wie LensRent in Basel - da hab ich mal nen Monitor geliehen - aber was Verleih betrifft ist die Luft in der Schweiz echt dünn und auch noch teuer - deshalb miete ich das Zeug hier (meistens für den halben Preis).



Antwort von Darth Schneider:

@Frank
Kein Wunder gibt es so wenige selbständige Filmschaffende in der Schweiz, die davon auch gut oder nur schon o.k. leben können…

Nicht genügend wirklich interessante Arbeit hier, und wenn doch, dann holen die Idioten noch die halbe Crew/Mitarbeiter und das Equipment billig aus dem Ausland.
Nicht falsch verstehen, ich würde das ganz bestimmt auch so machen.;)

Die Produzenten können eigentlich nix dafür, sie müssen einfach, bei den hohen Preisen und den tiefen Produktions Budgets hier.
Gefühlt für mich ist das ganze (überhaupt nicht existente) Film/Serien TV Business hier bei uns in der eigentlich sehr, sehr reichen Schweiz so unglaublich bescheuert….
Selber konstruiert, bringt überhaupt kein Geld, absolut selber schuld.
Einfach nur Traurig….
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
...deshalb miete ich das Zeug hier (meistens für den halben Preis).
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Nicht genügend wirklich interessante Arbeit hier, und wenn doch, dann holen die Idioten noch die halbe Crew/Mitarbeiter und das Equipment billig aus dem Ausland.
äh lieber Boris, vorher denken und dann schreiben, ist etwas, was dir leider öfter fehlt....



Antwort von Frank Glencairn:

Ja, die Schweiz ist halt nicht wirklich ein Filmland - obwohl ich da echt gute Leute kenne, aber die arbeiten auch mehr im Ausland.
Ich selbst hab schon ein paar mal einen AC1 und Focus Puller für ne Produktion hier rüber geholt, weil ich mit dem so gerne arbeite.



Antwort von Darth Schneider:

@Frank
Wie wird man eigentlich zu einem guten Focus Puller ?
Würde mich echt interessieren.

Was muss ich mit meiner Pocket üben und trainieren damit ich das mal an der Ursa probieren darf, natürlich nur (in der DrehPause) ?
Wenn du nächstes mal hier bist in der Schweiz ?

Ich bin Brillenträger, sehr kurzsichtig,( und auch schwerhörig) aber doch voll ausgebildeter Balletttänzer, spielt das irgend eine Rolle ? :)))
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
voll ausgebildeter Balletttänzer, spielt das irgend eine Rolle ? :)))
Ja, Frank braucht sicherlich jemanden der ihn (wie eine Tänzerin) mit der Kamera in die höhe schwenkt^^



Antwort von Frank Glencairn:

Ja, wie bei den meisten Sachen - einfach üben-üben-üben.

Die Kamera ist dabei völlig egal, du bist ja ausschließlich mit der Optik beschäftigt.
Ein entsprechende Monitor und gutes Peaking helfen dabei natürlich.

Die alten Hasen hatte nie nen Monitor - die konnten das einfach so, mit Blick auf die Entfernungsmarkierungen auf der Linse - manchmal haben sie auch eigene drauf gemacht.

Die konnten nur nach Augenmaß auf 1/2cm genau sagen wie weit welcher Gegenstand von der Filmebene weg ist - hat natürlich Jahre gebraucht bis die das konnten.
In schwierigen Fällen haben die sich Marker auf den Boden gemacht oder irgendwelche Sachen gemerkt (Türrahmen, Tischkante, Stuhl etc.).



Antwort von radneuerfinder:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
"Eingeschränkte Auswahl"..

...wenn man mal von den ungefähr 60 kompatiblen Festbrennweiten und 14 kompatiblen Zooms von
DJI, Laowa, Tamron, Sony, Zeiss, Leitz, TTartisan. 7Artisans, Sigma und Sirui absieht.
Leider fast alles Foto Optiken. Ich hätte "eingeschränkte Auswahl an Cine Objektiven" schreiben sollen.

Immerhin, es gibt ein Universalzoom, das Sony E PZ 18-105mm F4 OSS (nur für S35-Mode). Kann das was? Oder bewegt man sich da zu sehr im Amateurbereich? Bei unter 500 € für ein Zoom bin ich halt skeptisch.








Antwort von iasi:

radneuerfinder hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:
"Eingeschränkte Auswahl"..

...wenn man mal von den ungefähr 60 kompatiblen Festbrennweiten und 14 kompatiblen Zooms von
DJI, Laowa, Tamron, Sony, Zeiss, Leitz, TTartisan. 7Artisans, Sigma und Sirui absieht.
Leider fast alles Foto Optiken. Ich hätte "eingeschränkte Auswahl an Cine Objektiven" schreiben sollen.

Immerhin, es gibt ein Universalzoom, das Sony E PZ 18-105mm F4 OSS (nur für S35-Mode). Kann das was? Oder bewegt man sich da zu sehr im Amateurbereich? Bei unter 500 € für ein Zoom bin ich halt skeptisch.
Skeptisch? Durchaus zurecht.

Du willst zudem kein schweres Cine-Prime an einem solchen System.

Da sich die Foto-Optiken ansteuern lassen, kann man zudem deren AF-Motoren nutzen.



Antwort von Frank Glencairn:

radneuerfinder hat geschrieben:


Leider fast alles Foto Optiken. Ich hätte "eingeschränkte Auswahl an Cine Objektiven" schreiben sollen.
Und was macht das auf der Mühle für einen Unterschied?



Antwort von Jott:

radneuerfinder hat geschrieben:
Immerhin, es gibt ein Universalzoom, das Sony E PZ 18-105mm F4 OSS (nur für S35-Mode). Kann das was? Oder bewegt man sich da zu sehr im Amateurbereich? Bei unter 500 € für ein Zoom bin ich halt skeptisch.
Die Skepsis ist korrekt. Das ist deswegen so billig (zuweilen schon für 300 Euro zu haben), weil es in der Kamera korrigiert werden muss. Das ist Absicht und das Konzept dahinter, nur so muss man nicht das Zehnfache und mehr zahlen. Geht daher nur an entsprechenden Sony-Kameras, deren Firmware die Optik kennt. In dem Fall ist das Ding dann natürlich ein absolutes Immerdrauf-Schnäppchen für alle, die sich Purismus und Spielfilme verkneifen können.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI Mavic 3 Cine in der Praxis: 5.1K ProRes LOG, die neuen Trackingfunktionen, APAS 5.0 uvm.
DJI Mavic 3 Cine: Erstes Hands-On inkl. Cine-Setup mit 5.1K ProRes HQ 50p LOG
Apple prores 422 1280 50p - Variable Geschwindigkeit - optischer Fluss
Komplett neues Apple ProRes White Paper
Kinefinity Terra 4K bekommt ProRes 4444 und 4444XQ Aufnahme
DJI Mavic Mini: Flugsteuerungs-App Litchi rüstet Tracking und weitere Funktionen nach
DJI Zenmuse X7 Kamera bekommt ProRes RAW und 14-bit CinemaDNG // NAB 2018
GH5s stürzt ab mit ProRes RAW Output und DJI Ronin
DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
DJI Mavic 3: Neue Firmware bringt u.a. Aufnahme mit ProRes 422 und ProRes 422 LT
DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2
Neue Firmware für DJI RS2/RSC2 Gimbals bringt Unterstützung für BMPCC 6K Pro und weitere Kameras
DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
Atomos Shogun 7 bekommt per Firmware-Update neue Multicam-Funktionen
Firmware-Update 1.0.2: Moza Air 2 Gimbal bekommt zahlreiche neue Funktionen
Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
Neue Funktionen in Adobe Premiere und After Effects - u.a. Multi-Frame Rendering und Remix
RØDE VideoMic NTG: Neue Firmware bringt volle iOS-Kompatibilität und neue Funktionen
DJI Ronin 4D Gimbalkamera wird ausgeliefert - ohne ProRes RAW, aber mit Preissenkung
DJI Ronin S - Einstellung und Bedienbarkeit ohne Smartphone
DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
DJI Mini 3 Pro: Profi Funktionen und bis zu 47 Minuten Flugzeit - aber teurer
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - erster Eindruck
DJI Ronin 4D Zenmuse Z9 6K - Sensorverhalten, Dynamik und Rolling Shutter
Neue Firmware für DJI Ronin S

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom