Logo
///  >

Test : Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung

von Do, 29.August 2019 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Bildeindruck und Hauttöne
  Sensormodi
  High Frame Rates
  Praxisnotizen: Ergonomie / Handling
  Fazit - BMD PCC6K

Hier unsere Praxiserfahrungen mit der neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K. Wir haben uns Hauttöne, das allgemeine 6K Handling, div. Sensormodi, 120 fps High Framerates uvm angeschaut. Und auch unser kleines 4K vs 6K Blackmagic Pocket Quiz lösen wir nun auf …

Wer unseren Blindtest zwischen Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und 6K noch nicht gesehen hat und vorab nochmal für sich herausfinden möchte, welches Bild gefälliger rüberkommt, hat hier nochmal die Möglichkeit dazu:

Blind Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Comparison



Und hier nun unser etwas ausführlicherer Testclip zur Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K, in dem wir neben Hauttönen und dem Vergleich zur Pocket 4K uns auch unterschiedliche Sensormodi sowie die 120 fps High Frame Rate Funktion angeschaut haben. Auch wer an der Auflösung unseres kleinen 4K vs 6K Quiz interessiert ist, findet im nachfolgenden Video die entsprechenden Infos (und hey!, die slashCAM User sind ziemlich clever - die meisten lagen goldrichtig ...

Blackmagic Pocket 6K vs 4K: Skintones, 4K vs 6K, LOG/LUT ...





Bildeindruck und Hauttöne



Bereits auf den ersten Blick fällt beim Vergleich zwischen der Pocket 6K und der 4K Sequenz das deutlich höher auflösende Bild der Pocket 6K auf.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K, Canon 24-105 F4


Verantwortlich hierfür dürfte in erster Linie das von 6K auf 4K UHD heruntergesampeltem Material der Pocket Cinema Camera 6K im Gegensatz zum nativen 4K Material der Pocket Cinema Camera 4K sein. Darüber hinaus könnte auch der Viltrox Focal Reducer an der Pocket 4K zum etwas weicheren Bild der Pocket 4K beitragen (- in unserer bisherigen Erfahrung allerdings wenn überhaupt dann eher gering.)

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K, Viltrox Focal Reducer, Canon 24-105mm F4


Ob man das „schärfer gesampelte“ Bild der Pocket 6K oder das weichere der Pocket 4K vorzieht, bleibt letztlich Geschmackssache. Persönlich würden wir beim Pocket 6K Bild mit noch etwas Diffusion und/oder Korn zusätzlich arbeiten, um dem Bild den „digitalen Edge“ zu nehmen - was wir hier jedoch des besseren Vergleichs halber nicht getan haben.

In unserem 2-Stunden-Drehfenster mit Ricarda hatten wir Glück mit dem weichen, natürlichen Tageslicht. Zwar mit leicht wechselnden Intensitäten aber entsprechend diffuses Licht hätten wir ansonsten nur mit einem großen Butterfly+Silk und ordentlich KWs hinbekommen ...

Der RAW - LUT Workflow in DaVinci Resolve 16 funktioniert - wie für viele andere LOG-LUT Kombinationen - angenehm unkompliziert. Ansprechende Hauttöne erhält man bereits mit den Standard-LUTs für die jeweilige Kamera. Die Colorscience der Pocket 4K und der Pocket 6K liegen recht nah beieinander so dass man ohne größeren Aufwand das Material beider Kameras miteinander kombinieren kann.

Sensormodi


Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6Kim Vergleich mit:

Listenpreis: 2679 €
Markteinführung: August 2019
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: EF-Mount (aktiv)

Platz 5 DSLR/DSLM Bestenliste
Sony Alpha 6300
Strassenpreis: 770 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Sony A7S II
Strassenpreis: 1125 €
Kleinbild-Vollformat, FX

4 Seiten:
Einleitung / Bildeindruck und Hauttöne
Sensormodi
High Frame Rates / Praxisnotizen: Ergonomie / Handling
Fazit - BMD PCC6K
  

[23 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rush    10:15 am 28.9.2019
Anders gesagt bzw im Canon Termini: Sie hat quasi EFs und nutzt entsprechend auch nur diesen Bikdkreis (ApsC Crop ~ S35). Mechanisch passt aber alles was EF hat...weiterlesen
cantsin    09:29 am 28.9.2019
B) Du scheinst aber s35 und Vollformat zu verwechseln. s35 entspricht APS-C. Die Kamera verhält sich hinsichtlich Objektivmount, Auflagemaß, Bildkreis und Objektivelektronik...weiterlesen
moowy_mäkka    02:48 am 28.9.2019
Ist die BMD PCC6K bloß mit einem EF-Bajonett oder mit einem echten EF-System ausgestattet, d.h. ist das Auflagemaß genauso, wie bei einem Canon-EF-Vollformat-Gehäuse ? Falls es...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied? Do, 22.August 2019

Weitere Artikel:


Test: Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm. Di, 26.November 2019
Die Sigma fp stellt aktuell die kleinste und leichteste Vollformatkamera der Welt dar. Mir ihrer 12 Bit 4K RAW-Aufnahmefunktion spiel sie jedoch - zumindest auf dem Papier - in einer Klasse mit Cine-Schwergewichten. Wir haben uns den „Power-Zwerg“ in Sachen Hauttöne, RAW-Workflows Ergonomie und Bedienung, Stromverbrauch und anderem angeschaut. Hier unsere Erfahrungen beim Praxis-Test mit der Sigma fp.
Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2 Do, 17.Oktober 2019
Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis?
Test: Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich Mi, 9.Oktober 2019
Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen?
Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit intern, 4K 50p 10 Bit - Teil 1 Do, 3.Oktober 2019
Bei den Specs kann der Panasonic S1H aktuell keine Vollformat-DSLM das Wasser reichen: 6K Videoaufnahme in 10 Bit mit vollem Sensorreadout sowie interne 10 Bit Aufzeichnung bei 50p sind starke Ansagen. Hinzu kommt ein hoher Belichtungsspielraum. Hier unsere ersten Praxiserfahrungen mit dem neuen Video-Boliden von Panasonic ...
Test: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7? Di, 3.September 2019
Test: DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras? Di, 13.August 2019
Test: Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat Do, 1.August 2019
Test: Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1? Do, 25.Juli 2019
Test: Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz? Di, 23.Juli 2019
Test: Nikon Z6 Video AF Performance mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 und 2.0er Firmware Update Do, 27.Juni 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
GH5 Musikvideo mit Penis
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
GH5 10bit Extern und gleichzeitig 8bit
Sony a7iii vs GH5S
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5




update am 19.Januar 2020 - 16:09
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*