Logo
/// News

Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode und 32Bit-Aufnahme // IBC 2019

[11:33 Do,19.September 2019 [e]  von ]    

Die Kölner Synchronisations-Spezialisten von Tentacle Sync, bekannt durch ihr gleichnamiges Timecode-Synchronisationstool, haben auf der IBC den Prototypen des neuen Track E Audiorecoders mit Timecodeaufzeichnung gezeigt.

Bisher löste Tentacle Sync mittels seiner Tentacle Sync E Box die oft problematische Synchronisation von extern, per Audiorekorder aufgenommenem Ton mit der Videoquelle (etwa von einer Video-DSLR oder bei Multicam-Setups), indem es einen einheitlichen TimecodeTimecode im Glossar erklärt zur Verfügung stellt und alle Geräte damit synchronisiert bzw. diesen allen Aufnahmen hinzufügte.


TentacleSyncTRACKE
Tentacle Sync Track E


Der neue Tentacle Sync Track E kann genauso wie der Sync E als reine Timecode-Sync Box eingesetzt werden, funktioniert aber auch als autarker Set&Forget Audiorekorder mit Timecode. Er nimmt Audio in hochqualitativem 32Bit Fließkomma mit großem Dynamikumfang auf microSD-Karte auf und wird über Bluetooth per App (iOS/Android) gesteuert und mit weiteren Tentacle Sync Boxen synchronisiert.

Einmal per Kabel oder App mit einem TimecodeTimecode im Glossar erklärt synchronisiert, laufen alle Tentacle Sync Geräte über einen Zeitraum von 24 Stunden unabhängig voneinander synchron mit einem Versatz von weniger als einem FrameFrame im Glossar erklärt und sind so von einer ständigen Funkverbindung zur Synchronisation unabhängig.

Der Track E liefert über seinen verschraubbaren 3.5m Klinken-Mikrofoneingang PluginPlugin im Glossar erklärt Power bis zu 6V (eine Art Phantomspeisung auf semiprofessionellem Niveau) und kann so manche Mikrofone mit Strom versorgen. Er besitzt allerdings kaum manuelle Kontrollen und kein Display und ist deshalb ganz auf die Steuerung per App angewiesen.

Tentacle-Sync-Track-E
Tentacle Sync Track E und Snyc E


Der Tentacle Track E ist nur wenig größer als der Sync E (ist also ziemlich klein) und verfügt über einen internen, nicht wechselbaren Akku, einen Eingangslimiter sowie einen Hochpassfilter. Per Kopfhörer-Ausgang kann der aufgenommene Sound überwacht werden.
Geplant ist ein Marktstart im März 2020 - der Track E soll (inklusive der Tentacle Sync Studio Software für MacOS, mit deren Hilfe per Drag & Drop hunderte von Audio- und Videoclips leicht zu synchronisieren sind) etwas mehr als der Sync E (249 Euro) kosten. Ein Bundle samt Lavalier-Mikro ist auch geplant. (Danke an Pillepalle und Cantsin)

Link mehr Informationen bei tentaclesync.com

Sennheiser Nefal TV SanDisk Cartoni G-Technology Atomos

Zur Übersicht aller unserer News zur IFA 2019 und IBC 2019

  
[14 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
cantsin    20:26 am 19.9.2019
Tascams Mutterfirma Gibson ist gerade in die Insolvenz gegangen, also sind da Alternativen sehr willkommen... Für mich ist neben dem Timecode 32bit-Float-Aufzeichnung - in so...weiterlesen
Mediamind    20:24 am 19.9.2019
Für die Synchronisation nutze ich Plural Eyes. Die Tentacles erscheinen mir attraktiv, im Preis aber zu hoch. Mit Plural Eyes erreiche ich alle erforderlichen Syncs, die Takes...weiterlesen
Abercrombie    17:52 am 19.9.2019
Laut Ulrich Esser ist die Akkulaufzeit "way higher than 10 hours". (Quelle) Die Specs sind aber noch nicht final.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSLR Magic bringt zwei weitere Cine MicroPrimes für MFT -- 21mm T1.6 und 50mm T1.4 // IBC 2019 bildMessevideo: Sony FX9: Aufnahmeformate, Ergonomie, Autofokus, Extension Units ... // IBC 2019


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM 21.Oktober 2019
Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt 14.Oktober 2019
Blackmagic: Desktop Firmware Update 11.4.1 bringt HDR Unterstützung für Avid Media Composer 11.Oktober 2019
Apple Updates: Final Cut Pro X 10.4.7. und macOS 10.15 Catalina: iPad als Kontrollmonitor, mehr Speed uvm. … 8.Oktober 2019
Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud? 7.Oktober 2019
Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab? 25.September 2019
Acers professionelle ConceptD mobile Workstations bekommen CPU und GPU Update // IFA 2019 24.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
GROSSES PROBLEM: Eingescannte Fotos in der Timeline!!!!!!!!!
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Video Editor sucht Projekte
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Fujifilm X-T3 Firmware 3.0 im April: Verbesserungen bei AF-Tracking, Gesichts- und Augenerkennung u.a.
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt


Archive

2019

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.Oktober 2019 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*