Test Drahtlose Funkstrecke Rode Wireless Pro im Praxistest (inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich)

Drahtlose Funkstrecke Rode Wireless Pro im Praxistest (inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich)

Mit der Rode Wireless Pro Funkstrecke hat Rode seiner populären 2-Kanal Wireless Go II Funkstrecke eine spannende Alternative an die Seite gestellt. Neu hinzugekommen sind in der Pro -Version: Integrierte 32 Bit Float Backup-Aufnahme, Timecode-Unterstützung, Camera Presets, und das Rode Charge Case. Hier unser Test der neuen Rode Wireless Pro inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich...

// 15:35 Mo, 15. Jan 2024von

Mit der Rode Wireless Pro Funkstrecke hat Rode seiner populären 2-Kanal Wireless Go II Funkstrecke eine spannende Alternative an die Seite gestellt. Neu hinzugekommen sind in der Pro -Version: Integrierte 32 Bit Float Backup-Aufnahme, Timecode-Unterstützung, Camera Presets, und das Rode Charge Case. Hier unser Test der neuen Rode Wireless Pro inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich...



 Rode Wireless Pro
Rode Wireless Pro



Up to Date

Grundsätzlich macht es mit jedem Equipment Sinn, auf den aktuellen Firmwarestand zu achten. Dies gilt natürlich auch für die Wireless Pro Funkstrecke, da Rode immer wieder auch Updates mit Bugfixes bzw. neuen Funktionen zur Verfügung stellt. Hierbei gilt es jedoch ein Paar Sachen zu beachten - denn bei unserem ersten Update-Versuch hatten wir keinen Erfolg.


 Für Firmwareupdates via Rode Central muss die Rode App auf dem neuesten Stand sein
Für Firmwareupdates via Rode Central muss die Rode App auf dem neuesten Stand sein

Das Update der Wireless Pro erfolgt wie bei der Wireless Go II über die Rode Central App. Diese informiert jedoch nicht automatisch, ob sie sich selbst auf dem letzen Stand befindet oder wie ein korrektes Updaten sichergestellt werden kann. Nachdem wir die Rode Central App selbst auf den aktuell Stand gebracht hatten, funktioniert auch das Updaten der RX und TX-Komponenten der Wireless Pro.



Daher unser Tip:



Wenn ihr Probleme mit Updates eurer Wireless Pro Komponenten habt, stellt zunächst sicher, dass sich die Rode Central App selbst auf dem aktuellen Stand befindet.






Rode Charge Case

Die augenfälligste Neuerung der Wireless Pro Funkstrecke dürfte das neu hinzu gekommene Rode Charge Case darstellen, das auch für die Wireless Go II nutzbar ist und von dem wir bei unseren Test aus mehreren Gründen recht angetan waren:


Drahtlose Funkstrecke Rode Wireless Pro im Praxistest (inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich) : RodeWirelessPRO Case 1

Das Rode Charge Case vereint gleich drei Funktionen bei angenehm kompakter Bauweise in sich: Transport-Case, USB-Kommunikations-Hub und – Dank integriertem Akku – netzunabhängige, mobile Ladestation.



Der integrierte Akku des Rode Charge Case verfügt über eine Kapazität von 4200 mAh und kann via USB-C 5V-Anschluß unkompliziert geladen werden. Die Kapazität soll für zwei komplette Ladezyklen der beiden TX-Module und des RX-Moduls reichen und damit eine Aufnahmedauer von insgesamt bis zu 14 Stunden (bis zu 7 Stunden Pro Ladung) ermöglichen.



Einzige Wermutstropfen (und ein Unterschied auch zu den Modulen der Sennheiser EW-DP Funkstrecke) sind für uns die fest verbauten Akkus - sowohl im Charge Case als auch bei den RX/TX Modulen. Vor allen bei den Funkstrecken-Modulen würden wir uns vom User selbst austauschbare Akkus wünschen, welche die Rode Funkstrecke in unseren Augen noch ein weiteres Stück Richtung „Pro“ schieben würden. Andererseits ist uns auch klar, dass Kompaktheit und ein vergleichsweise niedriger Preis auch gewisse Kompromisse erfordern.


Alle Module übersichtlich in Rode Central via Charge-Case
Alle Module übersichtlich in Rode Central via Charge-Case

Doch auch wenn es nicht um das Laden der einzelnen Wireless Pro Module geht, vereinfacht das Charge-Case das Handling der Rode Funkstrecke deutlich: Öffnet man bei angeschlossener Charge Case die Rode Central App am Rechner finden sich die einzelnen Module in der rechten Seitenleiste übersichtlich angeordnet und können quasi in einem Durchlauf mit individuellen Funktionen belegt oder die 32-Bit Aufnahmen (falls vorhanden) abgehört, bearbeitet und exportiert werden.



Ein durchdachtes Lade-Case, das wir auch allen Nutzern der Wireless Go II Funkstrecke klar empfehlen können.




Leserkommentare // Neueste
Darth Schneider  //  11:14 am 5.2.2024
Erfahrungsbericht Die selben Miks sind beim Wireless Pro mit dabei. https://youtu.be/FuC-H_B3qT8?si=NHvTRkuRiTTIQgrg Das Kabel (das übrigens flach, dünn und sehr weich und somit...weiterlesen
klusterdegenerierung  //  08:37 am 5.2.2024
Was auch nicht gut ist, wenn übermütiger Kunde meint er könne sich selbst von dem unter seiner Kleidung verlegten Lav entledigen und dabei vergisst das es kein...weiterlesen
Frank Glencairn  //  07:54 am 5.2.2024
Für die Rodes sollte eigentlich alles funktionieren (Dot Sandwich etc.) was auch für die Tram funktioniert, die ja ne ähnlich Bauform haben. image_2024-02-05_075146557...weiterlesen
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash