Logo Logo
/// 

Test : Rode Wireless Pro im Praxistest (inkl. Sennheiser EW-DP Reichweiten-Vergleich)

von Mo, 15.Januar 2024 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Camera Presets



Camera Presets



Bei der Rode Wireless GO II waren die Camera Presets vor ca. einem Jahr via Firmware-Update hinzugekommen – bei der Rode Wireless Pro sind sie von Anfang an mit dabei.

Wir sehen die Camera Presets vor allem als Hilfe für Einsteiger, die sich unsicher sind, welche Einstellungen zu welcher Kamera am besten passen.

Grundsätzlich empfehlen wir die kamerainterne Verstärkung eher niedrig zu halten und das Pegeln vor allem an den externen Audio-Komponenten – in diesem Fall dem Wireless Pro Receiver - vorzunehmen. Dies brachte auch bei der Rode Pro bei den von uns genutzten Kameras (Canon EOS R6 Mark II und Panasonic S5 II X) gute Ergebnisse.

Presets nach Kameramodellen sortiert


Zentraler Hub für die Camera-Presets stellt erneut Rode Central dar. Via Klick auf den Button „Gain Mode“ und dann „Preset“ sowie „+“ erhält man Zugriff auf die aktuell verfügbaren Kameramodelle als Presets.

Was uns besonders gut gefallen hat: Da die Presets auch als Weblink vorliegen, lassen sich diese auch als Schritt-für-Schritt-Anleitung zum jeweiligen Kameramodell als PDF herunterladen.

Preset pro Kameramodell auch als PDF-Download


Darüber hinaus lassen sich auch eigene Presets anlegen.

Um die Presets vor Ort verfügbar zu haben, lassen sich bis zu 10 Presets auf den Receiver der Wireless Pro laden. Via Klick auf den linken Navigationsbutton lassen sich dann im Preset Gain Mode die unterschiedlichen Presets direkt am Receiver aufrufen und aktivieren.

Wer mit unterschiedlichen Kamerasystemen unterwegs ist, erhält hier einen zeitsparenden Shortcut zu individuell angepassten Gain-Einstellungen. Eine schöne Hilfestellung von Rode, die vor allem Einsteigern und Multi-Kamera-Usern das Audio-Setup erleichtern dürfte.

Timecode
Soundbeispiele: Rode Lavalier, Wireless Pro an Canon EOS R6 Mark II / Reichweite – inkl. Sennheiser EW-DP Vergleich / Fazit


6 Seiten:
Einleitung / Up to Date
Rode Charge Case
32 Bit Backup-Recording
Timecode
Camera Presets
Soundbeispiele: Rode Lavalier, Wireless Pro an Canon EOS R6 Mark II / Reichweite – inkl. Sennheiser EW-DP Vergleich / Fazit
  

Darth Schneider  //  11:14 am 5.2.2024
Erfahrungsbericht Die selben Miks sind beim Wireless Pro mit dabei. https://youtu.be/FuC-H_B3qT8?si=NHvTRkuRiTTIQgrg Das Kabel (das übrigens flach, dünn und sehr weich und somit...weiterlesen
klusterdegenerierung  //  08:37 am 5.2.2024
Was auch nicht gut ist, wenn übermütiger Kunde meint er könne sich selbst von dem unter seiner Kleidung verlegten Lav entledigen und dabei vergisst das es kein...weiterlesen
Frank Glencairn  //  07:54 am 5.2.2024
Für die Rodes sollte eigentlich alles funktionieren (Dot Sandwich etc.) was auch für die Tram funktioniert, die ja ne ähnlich Bauform haben. image_2024-02-05_075146557...weiterlesen

Weitere Artikel:


Test: Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich Mo, 23.Januar 2023
Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz?
Test: Top Noisecancelling Kopfhörer im Vergleich: Technics EAH-A800, Sony WH-1000XM4, Apple AirPods Max Mo, 28.März 2022
Noisecancelling Kopfhörer erfreuen sich wachsender Beliebtheit – auch in der slashCAM Redaktion: Wer ungestört im Büro an seinem (Video)-Projekt arbeiten möchte, regelmäßig an Telefon/Videokonferenzen teilnimmt und bei Flug-/Bahnreisen zum nächsten Dreh eine Mütze Schaf bekommen möchte, wird die Vorteile von Noisecancelling-Kopfhörern schnell schätzen lernen. Wir haben drei der aktuell besten Noisecancelling-Kopfhörer zum Test in die slashCAM Redaktion geladen und überraschend klare Unterschiede festgestellt.
Test: Der Tascam XLR-Adapter CA-XLR2d an der Canon EOS R3 und R5 C - inkl. Panasonic S1H-Vergleich Mo, 28.Februar 2022
Lange erwartet und jetzt für einen ersten Test verfügbar: Mit dem Tascam CA-XLR2d XLR-Adapter reiht sich Canon in die exklusive Riege jener Hersteller ein, die für ihre DSLMs eine hochwertige, kabellose XLR-Option zur Verfügung stellen: Ganz aktuell für die Canon EOS R5 C sowie die Canon EOS R3. Hier unser erster Test des Tascam XLR-Adapters CA-XLR2d-C mit beiden Vollformat-Canons sowie mit der Panasonic S1H und DWM-XLR1 Adapter als Referenz.
Test: Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro) Do, 22.Oktober 2020
Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ...
Test: Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro) Mo, 19.Oktober 2020
Test: Rode NTG5 Richtrohrmikrofon am Zoom F6 (inkl. Sennheiser MKH 416 Vergleich) - Teil 2 Mo, 22.Juni 2020
Test: Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder: Kompakte Audio-Funktionen für Solo-Shooter - Teil 1 Mo, 8.Juni 2020
Test: Zoom F8: 8 Kanal 10 Spur Audiorecorder für Indies Do, 19.November 2015
Test: Sennheiser AVX Funkstrecke an DSLR – erster Praxistest Fr, 18.September 2015
Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR 7506 Mo, 25.August 2014
Test: Drahtlos im Heimkino - Creative Inspire Wireless S2 Di, 8.Juni 2010
Test: Angel dir den externen Ton – Boss Micro BR Di, 15.Mai 2007


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 20.Februar 2024 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*