Logo Logo
///  >

Test : Panasonic DC-BGH1 - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik

von Do, 19.November 2020 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 4K-Debayering

Mit der DC-BGH1 bringt Panasonic seine bewährte Lumix GH5s-Kameratechnik in neue Märkte: Als besonders kompakter Würfel (93 ×93 x 78 mm, 545 Gramm) soll die DC-BGH1 sowohl für szenische Arbeit und Vlogging aber auch für Studio- und Streaming einsätze gleichermaßen gerüstet sein. Ein entscheidender Unterschied gegenüber einer GH5s ist das Fehlen eines eingebauten Displays oder eines digitalen Suchers. Ohne externes Zusatzdisplay oder die Eingliederung in ein ferngesteuertes Netzwerk-Setup lässt sich die Kamera nicht bedienen.

Zudem findet sich auch kein Akku im Lieferumfang. Hierfür ist ein Akku aus der Panasonic Camcorder Serie (AG-VBR) vonnöten, sofern man die Kamera nicht permanent am mitgelieferten Netzteil betreiben will. Gegenüber einer "drehfertigen" GH5s fallen hier also für den cinematischen Einsatz noch ein paar Zusatzinvestitionen an.

Damit ist die DC-BGH1 vor allem für Anwender interessant, welche die neuen, zusätzlichen Anschlüsse gut gebrauchen können. Das sind unter anderem SDI, Timecode, Ethernet oder Genlock. Auch bei der Bedienung muss man umdenken, denn ohne Touchscreen sind viele Funktionen der Kamera mühselig zu erreichen bzw. zu nutzen. Immerhin lassen sich dank 4 frei definierbaren externen Funktionstasten (plus einer Q-Menü-Taste) wichtige Parameter wie ISO, Blende, Belichtungszeit oder Weißabgleich auch im Direktzugriff nutzen.

Die Panasonic DC-BGH1



Doch in diesem Artikel soll es in erster Linie um das Sensorverhalten der Kamera gehen, was hoffentlich auch eine wichtige Entscheidungshilfe für alle darstellt, die aktuell ziwschen einer GH5s und einer DC-BGH1 schwanken...



4K-Debayering



Zur Erinnerung: Sowohl die DC-BGH1 wie die GH5s (und auch die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K) nutzen einen speziellen Sony-Sensor mit Quad-Bayer-Struktur, der bei nativer 4K-Bayer Auflösung zu den dynamischsten aller MFT-Sensoren gezählt werden darf. Dieser kann bis zu 60p voll ausgelesen werden und zeigt beim Debayering praktisch das gleiche Verhalten wie die GH5s:

Panasonic DC-BGH1 Sensor 4K -> Output 4K (24-60fps)



Da es sich um einen 1:1 Sensor-Readout handelt, muss die Kamera auf die feinsten 4K-Details verzichten bzw. diese filtern. Dies gelingt der DC-BGH1 ebenso gut wie der GH5s, d.h. es werden keine Zipper-Artefakte sichtbar und die Moire Bildung an den 4K-Grenzfrequenzen ist gering. Bessere Ergebnisse wären nur mit einem Downsampling erzielbar, was im MFT-Fall mit einem Dynamikverlust einher ginge.

Auch was den Rolling Shutter betrifft, gleicht die DC-BGH1 der GH5s. Wir haben hier bei vollem Sensor Readout über 24-60fps ca. 12 ms gemessen. Das ist besser als viele Cine-Kameras und DSLMs, die meistens zwischen 15-16ms "bieten". Sehr aktuelle Kameras mit Rolling Shutter Sensor können jedoch mittlerweile auch schon Werte um die 8ms erzielen.

Dynamik / Fazit


2 Seiten:
Einleitung / 4K-Debayering
Dynamik / Fazit
  

[21 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
roki100    16:11 am 20.11.2020
Wenn nur Schulter Rig, dann sehe ich das auch so, Ursa Mini etc. ist besser geeignet. Man will aber die Kamera auch auf Gimbal nutzen, oder Handheld usw. Es geht eigentlich nur um...weiterlesen
Darth Schneider    10:21 am 20.11.2020
Das ist schon gut und recht und ja auch sinnvoll das es so viele Alternativen gibt für Rigging. Wobei ich denke, wenn man dann 2000, oder gar 3000 für das Schulter Rigging...weiterlesen
roki100    08:42 am 20.11.2020
P4K, P6K, BMMCC/BMPCC Kameras werden doch nicht umsonst geriggt, dazu gehört eben auch die Ergonomie....und das kann teuerer werden als die Kamera selbst. Und man findet dafür...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Panasonic GH5 II - zweite (R)evolution? Mo, 31.Mai 2021
Alles neu seit diesem Mai? Wir wollten wissen, was sich für Filmemacher gegenüber der ersten GH5-Version verändert hat...
Test: Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung Fr, 30.April 2021
Die Anker PowerConf C300 will unter den zahlreichen anderen USB-Webcams durch ihre KI-Features auffallen. Doch rechtfertigt dies letztlich den stolzen Preis von 130 Euro?
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering Di, 16.März 2021
Blackmagic hat eine neue Version seiner Pocket Cinema Camera 6K parat, die besonders durch ihren integrierten ND-Filter, ein helleres Klappdisplay sowie den optional andockbaren Sucher auffällt. Doch gibt es auch Änderungen bei der Bildqualität?
Test: Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren? Mo, 28.Dezember 2020
Obwohl bei der Canon EOS C70 "nur" ein APS-C/S35 Sensor zum Einsatz kommt, verspricht Canon dennoch eine Dynamik wie bei Vollformat-Kameras. Das wollen wir doch mal sehen...
Test: Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter Mo, 30.November 2020
Test: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll Fr, 20.November 2020
Test: Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées Do, 12.November 2020
Test: Der Sensor der Blackmagic URSA Mini Pro 12K - Demosaicing und Rolling Shutter Di, 3.November 2020
Test: Der Sensor der Sony Alpha 7S III - Rolling Shutter und Debayering Do, 8.Oktober 2020
Test: Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ... Do, 24.September 2020
Test: 8K, 4K HQ, 4K oder HD? Welche Videomodi der Canon EOS R5 sind am besten? Fr, 21.August 2020
Test: Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen Mi, 29.Juli 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
14-18. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Juni 2021 - 07:12
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*