Ratgeber  Kamera-Auswahl für Low Budget Filmer bis 400 Euro

Kamera-Auswahl für Low Budget Filmer bis 400 Euro

Selbst für wenige hundert Euro findet man bereits gebrauchte Kameras, mit denen sich ein Low-Budget Filmprojekt stemmen lässt. Wir reißen einmal drei mögliche Lösungen an...

// 13:11 Do, 23. Apr 2020von

Nachdem wir ja schon eine geraume Zeit Kameras testen und deswegen sehr viele Modelle etwas genauer kennen, fragen wir uns in regelmäßigen Abständen, welche Kamera wir eigentlich selbst für eigene Projekte nutzen würden. Natürlich gibt es auf diese Frage keine allgemeingültige, universelle Antwort. Wenn man allerdings ein paar Einschränkungen wie Kaufpreis oder Anwendungsfälle in die Frage einbezieht, lassen sich vielleicht dennoch ein paar hilfreiche Antworten generieren. Zumindest wollen wir das mal versuchen. Unser erster Blick soll darauf gerichtet sein, zu welchen Modellen wir heute im absoluten Low Budget Bereich greifen würden, wenn wir ein entsprechendes Filmprojekt starten wollten und kaum Budget hätten.




Prämissen

Zuallererst wollen wir einmal davon ausgehen, dass es um einen szenischen Einsatz der Kamera geht, bei dem ein möglichst "cinematisches" Bild mit vielen Dynamikreserven generiert werden soll. Muss man wirklich jeden Cent umdrehen und wünscht dennoch den Kauf einer Kamera, so muss es fast zwangsläufig ein gebrauchtes Modell werden. Wenn man die Kamera länger benötigt (oder auch einfach eine Kamera besitzen will, die man aus Erfahrung blind bedienen kann), dürfte sich ein Gebrauchtkauf gegenüber einer Miete fast immer lohnen.



Unter 400 Euro gibt es in unseren Augen kaum interessante 4K Modelle zu erhaschen, jedoch ist für den "einfachen" cinematischen Einsatz sauberes FullHD eigentlich voll ausreichend. Denn selbst beim Einsatz von 4K kann es sinnvoll sein, diese im Mastering auf 2K herunterzurechnen, weil die krasse Detailschärfe von 4K sowieso nicht unbedingt wie Kino wirkt.




Ca. 200 Euro - Nikon D5200

Schon fast in Vergessenheit geraten, aber immer noch für eine filmische Anmutung mit weichem Sensor-Binning sind alte APS-C-DSLRs gut zu gebrauchen. Wir persönlich finden z.B. eine Nikon D5200 ästhetisch immer noch sehr ansprechend, da diese mit voller S35-Fläche ein moiree-freies HD-Bild auf SD-Karte aufzeichnet, das zudem mit sehr schönen Farben out-of-the-box zu begeistern weiss.



 Kamera-Auswahl für Low Budget Filmer bis 400 Euro  : D5200


Hier einmal ein Impressionen, die wir 2014 zu Erscheinen der Kamera "aus dem Stand" gesammelt hatten:






Gebraucht bekommt man eine D5200 mittlerweile oft unter 200 Euro, allerdings muss man auch noch ein passendes Objektiv dazu rechnen, wie zum Beispiel das im Video eingesetzte 35mm 1.8, das selbst gebraucht leider kaum unter 100 Euro zu bekommen ist.






Leserkommentare // Neueste
roki100  //  06:49 am 19.5.2020
https://www.youtube.com/watch?v=qy1ixYhbCcQ
Yasien  //  01:24 am 8.5.2020
Die "kleine Schwester" der gh4 - die g70 - hat derzeit ebenso einen super Kurs und ist gebraucht zwischen 200-250€ zu bekommen. Sehr viel Kamera für wenig...weiterlesen
roki100  //  05:27 am 30.4.2020
https://youtu.be/d0Ek_p3dnLU?t=337
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash