Logo Logo
///  >

Test : Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Sony A7III Vergleich, uvm.

von Mo, 29.Oktober 2018 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 Hauttöne

Wir haben die Videofunktionen der Nikon Z7 in der Praxis getestet und waren ziemlich überrascht: Mit dem 4K 10 Bit N-Log Format hat Nikon einen echten Knaller gelandet - vor allem in Sachen Hauttönen, aber auch der neue Autofokus im Verbund mit der Sensorstabilisierung überzeugt. Es gibt aber auch noch das eine oder andere Verbesserungspotential... (Inkl. Sony A7III Vergleich.)

Vollformat spiegellose Nikon Z7


Vorab unser Testclip zur Nikon Z7 vs Sony A7III. Wir haben diesmal komplett aus der Hand ohne Gimbal gefilmt, um die neue Sensorstabilisierung der Nikon Z7 besser einschätzen zu können. Die ersten Sequenzen mit Caro sind mit externer 4K 10 Bit N-Log Aufzeichnung entstanden, wozu wir den Atomos NinjaV auf den Blitzschuh der Nikon montiert haben und in ProRes HQ mit dem neuen Nikkor Z 35mm F1.8 gefilmt haben. Hierbei hat uns vor allem die Hauttonwiedergabe der Nikon Z7 interessiert aber man erhält auch einen guten ersten Einblick in die AF-Performance der Nikon Z7 bei einer F2.8:




Im zweiten Kapitel haben wir uns mit Ricarda mit längeren Sequenzen mit der Z7 und der Sony A7III zusammen bewegt und hierbei vor allem die Autofokusperformance bei wechselnden Abständen getestet.



Hauttöne



Um es gleich vorweg zunehmen: Die Hauttonwiedergabe der Nikon Z7 bei externer 4K 10 Bit N-Log Aufzeichnung gehört mit zum Besten, was wir derzeit im DSLR/DSLM Segment kennen. Das gilt ebenso für die allgemeine Farbabstimmung. Hier kommen tatsächlich einige Sachen zusammen:
Eine sehr fein abgestufte, natürliche Farbwiedergabe, ein organisch und nicht überschärft wirkendes Bild und ein vergleichsweiser sanfter Highlight Roll Off, der auf einen Sensor mit vergleichsweise hohem Dynamikumfang schließen läßt.

Nikon Z7, 35mm Nikkor Z @ f2.8, 10 Bit N-Log via Ninja V, Farbkorrektur in Resolve 15



Wir gehen mit Zuordnungen wie „Kinolook“ und „cinematisch“ eher vorsichtig um - in diesem Fall sind wir jedoch stark versucht, entsprechende Begriffe zu nutzen. Nikon meldet sich hiermit im Videobereich beeindruckend zurück.

Diese Lobeshymne gilt jedoch ausschließlich für das externe 10 Bit Log-Material. Die interne 8 Bit Aufzeichnung verfügt leider über kein entsprechendes LOG-Format und das Standardprofil liefert solide aber nicht spektakuläre Hauttöne.

Was beim Nikon N-Log noch fehlt ist eine offizielle Nikon LUT für die Bearbeitung in entsprechenden Farbkorrektur- und Schnittprogrammen.

Nikon Z7, 35mm Nikkor Z @ f2.8, 10 Bit N-Log via Ninja V, Farbkorrektur in Resolve 15



Unser Tip: Wer schnell zu ansprechenden Ergebnissen kommen muss und nicht viel Zeit für eine komplexere Farbkorrektur hat, dürfte mit der offiziellen VariCAM VLog>709 LUT schon recht weit kommen.

Nikon Z7 Hauttöne



S. hierzu auch unseren Testlaborartikel zur Nikon Z7 bei dem vor allem der DX-Modus beim Schärfecharts überzeugen konnte. Bei unserem Praxistest waren wir jedoch vor allem am Vollformat-Modus (FX) der Nikon Z7 interessiert und auch dieser zeigt in der Praxis ein beeindruckend cinematisches Bild - zumindest in 10 Bit LOG.

Autofokus und Stabilisierung


Nikon Z7im Vergleich mit:

Listenpreis: 3849 €
Markteinführung: Oktober 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 18 DSLR/DSLM Bestenliste
Canon EOS-1D C
Listenpreis: 8330 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K
Listenpreis: 1399 €
Micro Four Thirds

5 Seiten:
Einleitung / Hauttöne
Autofokus und Stabilisierung
8 Bit Log? 50P? / Akkulaufzeit / 1 XQD Cardslot
Handling und Verarbeitung
Fazit
  

[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
nachtaktiv    05:05 am 10.11.2018
leider kein mythos. bin vor jahren mal mit ner kleinen spiegellosen in meinen stammclub, und hab da reichlich gefilmt. ging alles gut. dann wollte ich mal mit nem henkelmann...weiterlesen
jenss    20:44 am 9.11.2018
Ich frage mich, wie viel die schönen Nikon-Farben ggü. einer Sony A9 im Video ausmachen, wenn man nicht viel Colorgrading betreibt. Würdet ihr dann - alleine Video betrachtet-...weiterlesen
pillepalle    17:39 am 30.10.2018
An Bauer sucht Frau habe ich bei Dokus eigentlich auch weniger gedacht *lol* Mal abgesehen davon das man mit jeder Kamera auffällt (egal ob mit Monitor oder nicht), muss man sich...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen Mi, 17.Oktober 2018

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p Fr, 17.September 2021
Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen – mit ersten Überraschungen ...
Test: EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro Do, 2.September 2021
Wir erkunden weiter die Canon EOS R5 im Verbund mit den Atomos Ninja V+. Diesmal vergleichen wir die Qualität der internem RAW Aufnahme der Canon EOS R5 mit der externen ProRes RAW Aufnahme des Atomos Ninja V+. Wir wollten wissen: Wie belichtet man RAW und ProRes RAW korrekt mit der Canon EOS R5? Unterscheidet sich die Hauttonwiedergabe zwischen Canon RAW und ProRes RAW und wie verhalten sich die beiden RAW-Varianten in der Postproduktion …?
Test: Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ? Mo, 23.August 2021
Mit der Kombination Canon EOS R5 und ATOMOS Ninja V+ sollen 8K ProRes RAW 25p und 5K ProRes RAW 50p Aufnahmen ohne Hitzelimit möglich sein. Wir wollten es genauer wissen und haben die EOS R5 mit aktueller Firmware mit dem Ninja V+ im Dauerbetrieb laufen lassen – inkl. Setup-Tips...
Test: Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis Mi, 18.August 2021
Drei slashCAM-Leser hatten die Möglichkeit, die neue Nikon Z 6II im Essential Film Kit unter realen Projektbedingungen ausgiebig zu testen und anschließend über ihre Erfahrungen zu berichten. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen...
Test: Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür? Fr, 25.Juni 2021
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm. Mi, 9.Juni 2021
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows


update am 21.September 2021 - 16:36
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*