Logo
///  >

Test : Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Sony A7III Vergleich, uvm.

von Mo, 29.Oktober 2018 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hauttöne
  Autofokus und Stabilisierung
  8 Bit Log? 50P?
  Akkulaufzeit
  1 XQD Cardslot
  Handling und Verarbeitung
  Fazit



8 BitBit im Glossar erklärt Log? 50P?



Die Nikon Z7 bietet ebenfalls für die interne 8 BitBit im Glossar erklärt Aufnahme ein flacheres Bildprofil (flat/ausgewogen) an, das man bereits von anderen Nikons kennt und dessen Gammakurve weniger flach als beim 10 BitBit im Glossar erklärt N-Log gehalten wird.

Allerdings war dieses „ausgewogen“ Bildprofil bei mit einem derart starken WeichzeichnerWeichzeichner im Glossar erklärt versehen, dass es im Grunde unbrauchbar war. Mit etwa mehr Zeit müssen wir dem bei unserem nächsten Nikon Z Test nochmal nachgehen. Für unseren kleinen Praxisdreh bedeutete dies, dass wir in 8 BitBit im Glossar erklärt nur mit dem Standardprofil aufgenommen haben.

Nikon Z7 ohne 4K 50p


Als größeres Defizit empfinden wir allerdings das Fehlen von 50p in höheren Auflösungen. In HD bietet die Nikon Z7 bis zu 120 fps - allerdings dann nur im DX-Sensorcrop (APS-C). Für eine ganze Reihe von Filmern dürfte das Fehlen von hochwertigerem 50p ein echtes Ausschlußkriterium sein. Wir hoffen hier mal stark auf ein entsprechende Firmware-Update von Nikon … 4K 50P in N-Log wären eine starke Ansage (ProRes RAW in 50p würden wie aber auch nehmen ;-).



Akkulaufzeit



Wir hatten nach unseren Videoaufnahmen mit Ricarda und Caro (an zwei unterschiedlichen ½ Tagen) jeweils noch ca. die Hälfe des Nikon Akkus zur Verfügung - was ein ziemlich guter Wert ist. Wir würden im entsprechenden On/Off Betrieb vermutlich mit einem Akku durch den ganzen Tag kommen - zur Sicherheit würden wir einen zweiten Akku mitnehmen.

Wir haben die Laufzeit nicht im Nonstop Betrieb gestoppt – würden hier aber von ca. 2h internem Nonstop 4k Recording ausgehen.



1 XQD Cardslot



Überrascht waren wir über Nikon´s Entscheidung lediglich 1 XQD-Cardslot der Z7 zu spendieren. Für Profi-Fotografen dürfte das eine schwer nachvollziehbare Entscheidung sein und auch Filmer freuen sich über ein simultane Backupaufzeichnung wie sie bsp. die Sony A7III zur Verfügung stellt (zumal in dieser Preisklasse Dual Slots eigentlich Pflicht sind).


Der einzige Vorteil, den wir hier zu Gunsten von lediglich einem XQD Slot sehen können, ist die etwas höhere Speichergeschwindigkeit gegenüber SD-Slots. Derzeit schaffen XQD-Cards ca. 400 MB/s. Spannend finden wir in diesem Zusammenhang Nikons Hinweis via Firmware Update zukünftig auch CFexpress unterstützen zu wollen.

Theoretisch wären mit CFexpress und seinen max. 1000 MB/sMB/s im Glossar erklärt dann auch quasi bufferfreie RAW-Aufzeichnungen möglich. Ob sich dies dann auch im Videobereich mit höherwertigerer, interner Aufzeichnung auswirkt, wird die Zukunft zeigen. Für komprimierte Raw-Formate würden auch die derzeitigen max 400 MB/sMB/s im Glossar erklärt locker reichen.

Unterm Strich bleibt der eine XQD-Slot für uns derzeit ein Manko - allerdings eines mit einem kleinen Versprechen auf die Zukunft ...

Autofokus und Stabilisierung
Handling und Verarbeitung


Nikon Z7im Vergleich mit:

Strassenpreis: 3699 €
Markteinführung: Oktober 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 11 DSLR/DSLM Bestenliste
Nikon D5
Strassenpreis: 6297 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Canon EOS-5D Mark IV
Strassenpreis: 2599 €
Kleinbild-Vollformat, FX

5 Seiten:
Einleitung / Hauttöne
Autofokus und Stabilisierung
8 Bit Log? 50P? / Akkulaufzeit / 1 XQD Cardslot
Handling und Verarbeitung
Fazit
    

[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
nachtaktiv    05:05 am 10.11.2018
leider kein mythos. bin vor jahren mal mit ner kleinen spiegellosen in meinen stammclub, und hab da reichlich gefilmt. ging alles gut. dann wollte ich mal mit nem henkelmann...weiterlesen
jenss    20:44 am 9.11.2018
Ich frage mich, wie viel die schönen Nikon-Farben ggü. einer Sony A9 im Video ausmachen, wenn man nicht viel Colorgrading betreibt. Würdet ihr dann - alleine Video betrachtet-...weiterlesen
pillepalle    17:39 am 30.10.2018
An Bauer sucht Frau habe ich bei Dokus eigentlich auch weniger gedacht *lol* Mal abgesehen davon das man mit jeder Kamera auffällt (egal ob mit Monitor oder nicht), muss man sich...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen Mi, 17.Oktober 2018

Weitere Artikel:


Test: Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme Mo, 17.Dezember 2018
Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung...
Test: Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Di, 4.Dezember 2018
Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich
Test: Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus Mo, 26.November 2018
Mit der neuen Z6 ist nun die erste spiegellose Vollformat Kamera von Nikon erhältlich, auf die viele Videofilmer gewartet haben. Denn gegenüber der Z7 bietet die Z6 eine besonders interessante Sensorauflösung für 4K-FullFrame-Aufnahmen.
Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus Mo, 19.November 2018
Die neue Canon EOS R ist für Filmer durchwachsen ausgestattet. Doch abseits der bereits bekannten Features konnte uns die erste spiegellose Vollformatkamera von Canon dann doch überraschen…
Test: Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis Mi, 14.November 2018
Test: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2 Mo, 9.Juli 2018
Test: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis Mo, 11.Juni 2018
Test: Sony Alpha 7 III - Mehr als 4K-"Basis"-Videoqualität Mi, 21.März 2018
Test: Panasonic GH5s - Die neue Königin der Nacht? Unser Testlabor-Fazit zur Kamera Di, 6.Februar 2018
Test: Slow-Motion Qualität der Panasonic GH5 und GH5s Mo, 22.Januar 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
Weebill + Canon 5DIII/IV?
Elgato Cam Link 4K: Livestreaming per DSLR oder Actioncam
Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR


ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY
Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
9-14. Februar 2019/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Dezember 2018 - 19:39
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*