Verspätete Kameras

Blicken wir auf den Kamerabereich so sehen wir diesen vor allem von Verzögerungen und schwierigen Lieferbedingungen / Verfügbarkeiten geprägt:



Auf slashCAM hatten wir die Raven und die Scarlet-W von RED bereits im Praxistest gehabt. Um deren Verfügbarkeit ist es aktuell in Deutschland jedoch schlecht bestellt – niemand scheint derzeit verbindliche Lieferzeiten angeben zu können – die RED Raven wurde jetzt vor ziemlich genau 1 Jahr vorgestellt.



Im April 2015 hatte Blackmagic Design die Ursa Mini 4.6K vorgestellt. Auch hier gab es einige Probleme bei der Anlieferung essentieller Bauteile, was zu langen Lieferzeiten geführt hat. Allerdings ist die Ursa Mini 4.6K zumindest bei Berliner Verleihern mittlerweile zu haben und Blackmagic hat uns soeben auf der IBC eine schnell sich bessernde Verfügbarkeit in Aussicht gestellt:






Immerhin tröpfeln unserer Recherche nach jeden Monat tatsächlich einige Ursa Mini 4.6K in Deutschland ein – womit Blackmagic Design derzeit in Sachen Verfügbarkeit etwas vor RED liegen dürfte ...



Eine zusätzliche, schwierige Belastung für den weltweiten Sensormarkt dürfte die Verknappung durch die Folgen des Erdbebens in Japan darstellen. Auch dies war auf den Herbstmessen in diesem Jahr deutlich zu spüren. Direkt betroffen hiervon ist die Fertigung der Panasonic GH5, die auf der Photokina nur als Entwicklungsankündigung das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat:








Auch die derzeitig eher schwierige Verfügbarkeit der Sony Alpha 7RII soll dem Erdbeben in Japan geschuldet sein.



Und selbst Klassenprimus ARRI hatte in diesem Jahr mit der Alexa SXT mit Verzögerungen zu kämpfen. Die Alexa Mini und die Amira sind hingegen auch kurzfristig verfügbar – gleiches gilt in diesem Segment für die Panasonic Varicam LT, die wir hier im Praxistest hatten sowie für die Canon EOS C300 MKII.



Kinefinity Terra?



Und wie steht es eigentlich um die Kinefinity Terra 5+6K? Bei ihrer Ankündigung hatten sie viel Interesse generiert. Hier deren Vorstellung auf der NAB 2016:






Tatsächlich hatten wir auf der diesjährigen IBC erstmalig die Möglichkeit zu einem kurzen Hands-On mit der Terra 6K gehabt, die bereits einen recht kompletten Eindruck gemacht hat. Zwar gab es noch ein paar Ecken und Kanten im Menü aber die wichtigsten Funktionen waren problemlos abrufbar. Wer mit RED Kameras bereits Erfahrung hat, dürfte sich recht schnell bei den neuen Kinefinities zurecht finden … wir sind schon ziemlich gespannt auf die finale Version, die zumindest bei der 6K in Kürze verfügbar sein sollte (was immer das im derzeitigen Umfeld heissen mag ;-).



Panasonic VariCam Pure mit Codex-Recorder: kompaktere RAW-Option
Panasonic VariCam Pure mit Codex-Recorder: kompaktere RAW-Option


OK, zwei neue Kameras hat es dann doch gegeben. Die Canon EOS C700 und die dank Codex-Recorder raw-fähige Panasonic Pure. Canon ist mit der C700 allerdings recht spät zur S35-Cine-Party gekommen. Die Zukunft wird zeigen, ob der Dual Pixel AF der C700 als Alleinstellungsmerkmal ausreicht, um ARRI vom Cine-Thron zu schubsen – wir sind da noch etwas skeptisch ...




Leserkommentare // Neueste
rob  //  11:23 am 3.10.2016
Hallo Pfau, Danke fürs Danke :) Ja, wir sind auch schon sehr auf die neuen Cine-Optiken gespannt... Viele Grüße Rob
pfau  //  16:18 am 2.10.2016
Vielen Dank für diesen ausführlichen und informativen Bericht bzw. natürlich auch für die Videos! Vor allem das 18-35 mm t2.0 von Sigma scheint ein Sahneteil zu sein. Wobei......weiterlesen
TonBild  //  17:11 am 1.10.2016
Welche denn?
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash