Logo Logo
/// News

Neue Intel Arc Pro Desktop GPUs für Workstations - bahnt sich Konkurrenz für Nvidia und AMD an?

[11:41 Sa,13.August 2022 [e]  von ]    

Intel hatte im März diesen Jahres seine ersten Grafikchips vorgestellt, jetzt hat auf der Computergrafikmesse Siggraph seine ersten richtigen professionellen Grafikkarten vorgestellt. Von den drei auf der Arc-Alchemist-Architektur basierenden Modellen ist die mobile GPU Arc Pro A30M für den Einsatz in Notebooks gedacht und die zwei ein bzw zwei Slot breiten, kompakten PCIe 4.0 x8 Steckkarten Arc Pro A40 und A50 für Desktop-PCs mit halber Bauhöhe.

Intel-ARC-Pro-blue
Intels Arc Pro-Grafikkarten




Alle drei Modelle verfügen über integrierte Raytracing-Hardware, Funktionen für maschinelles Lernen und - als Alleinstellungsmerkmal - als erste Grafikkarte über ein Harware-beschleunigtes Encoding von Googles quelloffenem AV1 Codec, der lizenzfreien Alternativ zu H.265/HEVC. Dieses sehr rechenaufwendige Encoding wird auch schon zusammen mit dem H.265 Codec in Intels Alder Lake CPUs der 11ten Generation mittels der integrierten Xe-Grafikeinheit unterstützt. Die ARC Pro A40 und A50 Grafikkarten mit 4.8 bzw 3.5 TFLOPs Leistung verfügen über einen mit 6 GB GDDR6 relativ klein bemessenen Grafikspeicher und kommen mit 50 bzw. 75 Watt aus - sie benötigen deswegen keinen extra PCIe Stromanschluss.

intel-arc-a40-pro
Intel Arc Pro A40


Die Leistung der neuen, in 6-Nanometer-Technik Technologie gefertigten Pro Modelle zielt auf den Bereich der Einsteiger-Workstations und ist somit (noch) keine echte Konkurrenz für Nvidias und AMDs Top-Modelle. Sie sollen später im Jahr vorerst auch nur in fertig konfigurierten Workstations zum Einsatz kommen und nicht einzeln erhältlich sein, weshalb Intel auch noch keine Preise nennt.

intel-arc-display
Intel ARC Display Optionen


Die Intel Arc Pro A-Desktopmodelle verfügen über vier Mini-DisplayPorts, mit deren Hilfe vier Monitore mit jeweils 3.840 x 2.160 Pixeln mit 60 fps bzw. zwei 8K Monitore mit 7.680 x 4.320 und 60 fps angesprochen werden können. Unterstützt wird auch die Wiedergabe von HDR mittels Dolby-Vision. Das integrierte AV1-Encoding wird vom Encoder-Tool Handbrake sowie von den Videobearbeitungsprogrammen Adobe Premiere Pro und Blackmagics DaVinci Resolve unterstützt. Die integrierte KI-Haerdware-Beschleunigung kann zusammen mit Video Enhance und Gigapixel AI von Topaz sowie von den Sensei AI Funktionen in Premiere genutzt werden.

Eine weitere Besonderheit sind Intels Hyper Compute und Hyper Encode Funktionen, welche es auf Systemen mit einer Intel Arc GPU und einer Intel CPU mit integrierter GPU ermöglicht, sowohl die CPU als auch die iGPU und externe GPU zum Beispiel zum Encoding oder für KI Berechnungen zu nutzen.

Intel-ARC-Pro-three
Intels Arc Pro-Grafikkarten



Problematisch für den Einsatz von Intels Arc (Pro) CPUs könnte sich allerdings die Treibersituation herausstellen - zwar versichert Intel, daß die Arc Pro A GPUs für führende professionelle Softwareanwendungen in den Bereichen Architektur, Technik und Konstruktion sowie Design und Fertigung sowie auch Blender zertifiziert ist und die DirectX 12 Ultimate, Vulkan, OpenCL und OneAPI-Schnittstellen unterstützt, aber es gibt andererseits noch zahlreiche Probleme mit den bisher schon erschienenen Arc (A380) GPUs. Interessant wird deshalb zu sehen, ob die Arc Pro Modelle bessere Treiber verwenden. Und natürlich wie sich die neuen Intel GPUs im Vergleich mit den aktuellen GPU-Modellen (und der demnächst kommenden nächsten Generation) von Nvidia und AMD schlagen.

Link mehr Informationen bei www.intel.com

  
[6 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
j.t.jefferson    17:19 am 13.8.2022
Würde mich ja weglachen wenn Intel die günstigere Lösung wäre um schnell h265 zu schneiden als wenn man ne 3080 oder ähnliches in den Rechner baut. Dann Bau/Kauf ich fürs...weiterlesen
cantsin    12:45 am 13.8.2022
@slashcam: vielleicht mit diesem Thread hier zusammenfügen - viewtopic.php?f=6&t=156350&p=1147248 Ansonsten wäre die Frage, ob so eine Karte auch in einem System...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildLivestreaming und Waveform/False Color für Sony Xperia PRO(-I) bildKI statt Greenscreen: Videohintergründe per Kommandozeile ändern


verwandte Newsmeldungen:
Computer:

Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores 23.September 2022
Neue Nvidia RTX 4090: Doppelt so schnell wie RTX 3090 Ti - aber 1.949 Euro teuer 21.September 2022
Grafikkartenpreise sinken, aber noch nicht genug: AMD und Nvidia reduzieren noch weiter 5.September 2022
ASUS Zenbook 17 Fold OLED: faltbares 17.3" Tablet / Notebook ist variabel nutzbar 31.August 2022
AMD stellt neue Prozessoren und neue Plattform vor - Ryzen 7000 und AM5 30.August 2022
Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten? 15.August 2022
Bald für jedermann: Kostenlose Bildgenerierung per KI auf dem Heim-PC 15.August 2022
alle Newsmeldungen zum Thema Computer

PC:

Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores 23.September 2022
Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB 21.September 2022
Speicher-Adapter: Tilta CFexpress Type A to M.2 SSD Handle 512GB für Sony Alpha 21.September 2022
Samsung ViewFinity S80TB: 27" Monitor mit Thunderbolt 4 und Ethernet 20.September 2022
Blackmagic DaVinci Resolve Update 18.0.3 ist erschienen 16.September 2022
Hollyland: Neue Videofunkstrecke Mars 4K und Transceiving-Monitor Mars M1 mit HDMI und SDI 13.September 2022
Blackmagic DaVinci Resolve 18.0.2 Update behebt unter anderem Probleme beim Export zu YouTube 8.September 2022
alle Newsmeldungen zum Thema PC


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2022

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2021
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 24.September 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*