Logo Logo
/// 

Sony HDR PJ780 VE Fragen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von schesch:


Hat jemand schon Infos bezüglich der Audioaussteuerung bei der PJ780 / 790? Kann diese Kamera den Pegel aussteuern während des Recordings?

Ist der Shutter weiterhin an die Blende gekoppelt oder kann man beide separat einstellen ohne dass sich die jeweils andere Einstellung in den Automatikmodus zurückstellt? So wie das ja die CX730 machen soll?
Das würde bedeuten dass ja auch keine Graufilter für Schärfentieferegelung greifen würden - oder sehe ich das falsch?

Wie greift der Zoomhebel? Kann der ebensogut die Geschwindigkeit variieren wie z.b. die x909 wo je nach Stärke der Aktion bis zu 3 Geschwindigkeiten (oder mehr?) möglich sind?

Ich hörte von einem Icon "no Picture" das mittig ab und zu nervig angezeigt werden soll? Ist das so?



bg



Antwort von Reinhard S:

Tja - und mich würde interessieren, was sich optisch getan hat im Vergleich zum Vorgänger (Stichwort 'Chrominanz-Auflösung'), ob der Tonteil besser geworden ist etc. ... ich denke wir zwei sind nicht die einzigen, die auf den ausführlichen Slashcam-Test der PJ780 sehnsüchtig warten ;-).

LG



Antwort von Jan:

Hallo,


man muss ja wohl froh sein, dass es jetzt seit langer Zeit endlich wieder möglich ist, mit einer Consumer Sony Kamera den Tonpegel manuell zu justieren und nicht, dass man zwei Grundpegel vorgesetzt bekommt.


Tonpegel während der Aufnahme ?

Panasonic kann das mit der neuen X 929 nicht, ich habe nur die kleinere Schwester PJ 650 da, kann das dort mal nachprüfen.

Die Shutter / Blenden Geschichte hatte Slashcam auch schon bei der PJ 650 kritisiert (Test), das wird zu 99 % beim Schwestermodell PJ 780 gleich sein. Aber das ist bei Panasonic auch so, dort gilt auch zuerst Shutter dann Blende, sonst ist die Blende wieder auf Automatik.


Das Thema Graufilter muss man auch näher begutachten, inzwischen gibt es ja einige Digitalkameras, die nicht mal einen Blende eingebaut haben, auch von Sony - dort geht alles nur über Graufilter.

Es würde mich aber wundern, wenn die Kameras ganz ohne Graufilter arbeiten würden, bei der Firma Canon kann man den sogar zuschalten. In der Regel findet man in der Consumervideokameraklasse aber eher automatische Graufilter, die nur die Kamera steuert.


VG
Jan








Antwort von Jan:

Ich habe mir die PJ 650 noch mal kurz "gegriffen".

Ich denke viele angesprochenen Details werden ähnlich wie bei der PJ 780 sein.

Zoomgeschwindigkeit - wie bei Canon bekannt, die verschiedene Zoomgeschwindigkeiten per Menü anbieten, konnte ich bei der Sony nicht finden. Dafür wie beschrieben, je nach Druck, kann man den Zoom der PJ 650 langsam oder schnell durchführen, es gibt auch Zwischenstufen.


Manuelle Tonaussteuerung während der Aufnahme - Ja.

Man legt die manuelle Tonaussteuerung auf einen der drei Button auf dem LCD und kann bei bereits gestarteter Aufnahme den Ton anpassen = gut gemacht Sony, Panasonic kann das nicht !

Dann noch zur leidigen Shutter / Blendeneigenverstellung, es ist schon wie von Slashcam beschrieben, dass sich jedes Mal die Werte ändern, wenn man den anderen Parameter ändert (Was soll das Sony ?).

Bei Panasonic ist das wenigstens so, wenn man den Shutter zuerst verstellt, dann die Blende ändert, dass der Shutter so bleibt, wie er eingestellt wurde, nur umgekehrt gehts schief.

Bei Sony ist das vollkommen egal, der Wert ändert sich so oder so.


Beim Blick in das Objektiv (PJ 650) ist nur sehr schwer zu erkennen, ob es da überhaupt eine richtige Blende gibt und wo die Kamera bei bestimmten Zwischenstufen mit Graufiltern arbeitet.

Möglicherweise muss man das bei Tageslicht und genauerem Hinsehen mal checken, in wie weit sich bei den eingestellten Blenden, die Blende leicht schliesst oder öffnet. Ich konnte da bei Mischlicht nicht viel erkennen.



VG
Jan



Antwort von schesch:

danke jan,
tja da ist leider die schutter blenden problematik viel zu schwerwiegend als dass die manuelle tonaussteuerung während der aufnahme noch einen ausschlag für die kamera geben würde

überraschend ist aber dass diese funktion überhaupt möglich ist, denn die frage ist doch: wer von den nutzern die schon das bild der kamera-automatik überlassen steuert dann trozdem den ton aus?

echt schade, da wäre die kamera wirklich ideal für mich gewesen und vermutlich auch für viele andere filmer... so wird wohl dann doch "nur" die panasonic überbleiben - auch mit wenig komfortabler tonaussteuerung

bg



Antwort von Jan:

Je nach Lichtsituation kann man aber damit leben.

Ich filme bespielsweise viel in Richtung Konzert.

Dort verändert die Kamera in der Automatik den Shutter nie schneller als 1/50 Sekunde (ob die Kamera 1/25 Sekunde nehmen darf, kann man im Menü deaktivieren).

Im Normalfall verwende ich bei dieser Lichtsitation die 1/50 Sekunde, das passt dann. Die Blende dann je nach Lichtstimmung anzupassen ist ja möglich.


Oder wie in meinem zweiten Fall, der ersten Sony DSR PD 170 Konzertaufnahme von mir. Ich habe die 1/50 Sekunde fest eingelockt und die Blende aber wegen Aufregung der Automatik überlassen. Das ist zwar nicht sonderlich professionell, aber diese Sony Kamera kam sehr gut damit zurecht, es gab auch keine schlimmeren Hell & Dunkelwechsel.


Ganz schwierig wird die Angelegenheit aber bei Tageslicht, wo die Sony immer wieder gern die schnellen Verschlusszeiten reinhauen möchte, was man aber unbedingt verhindern muss. Mit dem Einsatz von Graufiltern kann man die Sony aber wieder zwingen, den Shutter langsamer zu stellen. Diesen Murks / das Hoffen das die Kamera logisch denkt, würde ich mir aber nicht antun.

Auch mit einer Tonaussteuerung nur vor der Aufnahme kann man leben, zumindest für eine Konzertaufnahme.


Die Aussteuerung mache ich eh immer bei der Probe der Band, wo das Mischpult die Gruppe gut einstellt. Der Tonpegel passt dann schon auch für das Konzert, habe selten etwas anderes erlebt. Klar kommen dann noch die Besuchergeräusche, die nicht bei der Probe zu hören waren dazu.


Bei einem Interview mit mehreren Personen kann diese "Vor" Aussteuerung aber tödlich sein, besonders wenn Ben der Bär und Lena das Mäuschen nacheinander sprechen, da musst Du während des Videos auspegeln. Sonst ist der Ton hin.



Hoffen wir mal auf eine neue Firmware, bei genügend Protest entwickelt sich möglicherweise etwas.....


VG
Jan



Antwort von Jan:

Die Sony hat wohl doch eine reguläre Blende. Besonders im Telebereich kann man bei Blendenänderung die Öffnungsgrössen gut sehen.

Möglicherweise sind auch ein oder mehrere Graufilter im Spiel, obwohl ich bei jeder Blendenänderung eine Verkleinerung oder Vergrösserung der effektiven Öffnung sehen konnte.


Ganz wild macht das die Canon HF G 25.

Dort wird ab Blende 4 immer ein Graufilter zugeschaltet.

Nach Blende 4 kommt nicht 4,3 oder 5,6 sondern Blende 4 mit 1/2 Graufilter, danach Blende 4 - 1/4 ND, dann Blende 4 - 1/8 ND, danach Blende 4,8 - 1/8 ND und später jede Blende mit 1/8 ND.



VG
Jan



Antwort von Reinhard S:

Btwy - was heißt die Endung '.CEN' bei der PJ780VE, die manche Händler auf GH anführen (und viele nicht)? Ist das dann ein Modell mit eventuell anderen Garantiebedingungen oder anderem Länderursprung?

Thx



Antwort von Jan:

PJ ist ein Projektormodell, V = GPS ist eingebaut und E = European - für die europäische Garantie. CEN steht auf Lieferscheinen, glaube sogar irgendwo auf dem Karton, schiess mich tot, was Sony dafür ein Kürzel besitzt. Kundenrelevant ist es in jedem Fall nicht.

Es gibt auch eine Menge von Umweltrichtlinien bei den Firmen.


Apropos PJ 780 - die Blenden / Shutter Problematik ist genau wie bei der PJ 650.


VG
Jan



Antwort von LuckyLuke63:

Moin,

geht der optische Zoom bei der Sony HDR PJ780VE automatisch in den erweiterten Zoom (und , wenn aktiviert, in den Digitalzoom) über, oder habe ich eine Möglichkeit, diese Möglichkeiten auszuwählen?

Ich würde gerne "nur" den optischen Zoom nutzen, finde aber keine Einstellmöglichkeit für "optíschen", bzw. "erweiterten" Zoom.

Andererseits sehe ich in YouTube einen Vergleich dieser 3 Zoom-Techniken und frage mich dann, wie der das macht.

Vielen Dank und viele Grüße,

Jan.



Antwort von Jan:

Hallo Jan (cooler Name übrigens),

das ist etwas verzwickt bei Sony gelöst.

Das "Wunder" kann man mit dem Stabilisator ändern, bei Aktiv Einstellung erhält man den optischen und den erweitertem Zoom, bei Standard und aus bekommt man nur den optischen Zoom. Für den digitalen Zoom hat Sony aber extra eine übliche Umstellmöglichkeit im Menü spendiert .


Man hätte das aber auch logischer lösen können wie bei der Erzfeindin X 929, wo man im Zoom Menü (ja genau das eigentlich dafür da ist) entweder nur optischen Zoom oder mit erweiterten Zoom und dazu noch ob 40 Fach Digitalzoom gewünscht sind oder gleich 700 Fach reingehauen werden sollen.



VG
Jan



Antwort von LuckyLuke63:

Moin Jan,

ja, ich merke schon, der Name bürgt für qualitativ hochwertige Antworten :-)

Vielen Dank!

Gruß,
Jan.











Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
Sammelthread Fragen // Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM
Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
Sony HDR FX1
Sony Camcorder HDR SR 11
Sony HDR-AS30V Speicherkarte
Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
Ersatz für Sony HDR XR500
Sony HDR HC1E,kein Monitorbild
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
? zu Sony HDR-AX2000 vs. HXR-NX100
Sony 85" HDR 8K-TV mit 10.000 nits Helligkeit
Sony HDR CX-900 mit Atomos Ninja 2
Sony HDR-HC7E: HD/HDV auf PC kopieren
Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
SONY HDR-AS30V schaltet einfach komplett aus
was haltet ihr von der Sony HDR 730 ?
Sony Handycam HDR-CX740 defekt - Bitte um Empfehlung
Zhiyun Crane 2 Gimbal mit Sony HDR-CX900E kombinieren?
Neu: Sony Trimaster 32" 4K-HDR Profi-Monitor PVM-X3200
Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
Sony: Neuer 31" 4K-HDR-Referenzmonitor TRIMASTER BVM-HX310 // IBC 2018
Format-agnostische HDR-Blu-ray-Player von Sony und Panasonic
Gigabyte AERO 17 HDR - Flaches 17-Zoll Notebook mit 4K-HDR-Display

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom