Logo Logo
///  >

Test : Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter

von Mo, 14.Dezember 2020 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Sony FX 6 - Der Sensor
  Sensor-Readout 4K Vollformat
  Rolling Shutter
  Dynamik und Bleichtungsspielraum
  Fazit 4K Sensor Verhalten Sony FX6

Mit der FX6 hat Sony einen A7S III Sensor in ein professionelles Kameragehäuse gepackt. Wir wollen in dem folgenden Artikel klären, ob dabei signifikante Unterschiede in der Bildqualität gegenüber der A7SIII zutage treten...

Gegenüber der PXW-FX9 verliert die FX6 das langjährige Klassen-Suffix "PXW" und ist im Gegenzug die erste Kamera mit dem Beinamen "Cinema Line". Ob diese Einordnung verpflichtend gemeint ist? Zumindest könnte dies die ursprüngliche PXW-Broadcast-Zielgruppe verwirren, die vielleicht mit einem Vollformat Sensor sowieso grundsätzlich Probleme hat...





Sony FX 6 - Der Sensor



Bei der FX6 verbaut Sony im Gegensatz zur PXW-FX9 mit 6K-Bildwandler einen Vollformat-Sensor mit nativer 4K-Auflösung (ebenfalls unbeweglich). Damit wird die 4K-Ausgabe nicht durch ein herunterskaliertes Bild, sondern durch einen Sensor-Readout erzeugt, der nahe an einem 1:1-Sensel Verhältnis liegt.

Da der Sensor jedoch nicht wie die Consumer-Schwester im 3:2 Modus ausgelesen werden kann, nutzt die Kamera effektiv nur ca. 10,2 Megapixel des 12,9 MP-Sensors - bei einer horizontalen Auflösung von ca. 4,2K.

Im Gegensatz zur A7SIII kann die FX weniger stark komprimiertes XAVC Intra mit 4:2:2 in 10 Bit aufzeichnen. Dafür fehlen ihr moderne HEVC/H.265 Dialekte. Hier noch einmal eine Übersicht über alle verfügbaren Formate der Sony FX6:



Sensor-Readout 4K Vollformat / Rolling Shutter / Dynamik und Bleichtungsspielraum / Fazit 4K Sensor Verhalten Sony FX6


2 Seiten:
Einleitung / Sony FX 6 - Der Sensor
Sensor-Readout 4K Vollformat / Rolling Shutter / Dynamik und Bleichtungsspielraum / Fazit 4K Sensor Verhalten Sony FX6
  

[146 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
klusterdegenerierung    08:13 am 18.1.2021
Sorry die Zusammenhänge Deiner beiden Posts und qoutes erschliessen sich mir leider überhaupt nicht?
SonyTony    07:01 am 18.1.2021
Der shock mount fürs Mikro sieht verdächtig wie der des xlr adapters für alphas aus. Den musste ich tauschen weil man bei jedem Schritt Erschütterungen hörte. Ist das hier...weiterlesen
SonyTony    06:59 am 18.1.2021
Also ich kann mit dem Kauf warten bis ein fw Update touch Tracking af und long gop Aufnahme bietet.. ;)
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70? Mo, 18.Januar 2021
Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip)
Test: Der Sensor der Canon EOS C70 - Rolling Shutter und Debayering Do, 17.Dezember 2020
Mit der EOS R5 und R6 hatte Canon im Herbst ja schon einen sauberen Auftritt in unserem Testzirkus hingelegt. Nun durften wir endlich auch eine finale Version der Canon EOS C70 für unsere Messungen in der Redaktion begrüßen...
Test: Blackmagic Ursa Mini Pro 12K - wie schlägt sich das „Auflösungsmonster“ in der Praxis? Di, 8.Dezember 2020
Mit der Blackmagic Ursa Mini Pro 12K hat Blackmagic Design eine technisch äußerst spannende S35 Kamera vorgestellt. Dank 12K RAW Auflösung bietet die neue Ursa Mini Pro 12K u.a. Reframing-Optionen in bislang kaum gekanntem Ausmaß. Wie sich dieses enorme Auflösungspotential beim Dreh und in der Postproduktion verhält, haben wir uns neben der Hauttonwiedergabe, der parallelen 2-Karten 16 Bit 12K RAW 60p Aufnahme sowie dem Stromverbrauch näher angeschaut.
Test: Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording …. Teil 1 Do, 7.Mai 2020
Wir hatten Gelegenheit die neue Canon EOS C300 Mark III vor dem Verkaufsstart zu testen und waren besonders gespannt auf die interne 10 und 12 Bit RAW Aufzeichnung inkl. neuem Dual Gain Sensor. Doch auch für dokumentarisches Arbeiten bringt die Kamera vieles mit.
Test: Canon EOS C300 Mark III - Neue S35 Referenz in der 4K-Signalverarbeitung? Mi, 6.Mai 2020
Test: Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR Fr, 3.April 2020
Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit Mi, 22.Januar 2020
Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 2: Hauttöne, Bildeindruck, S-Cinetone, S-Log 3 u.a. Fr, 10.Januar 2020
Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 1: Der beste Autofokus im professionellen Vollformat-Kamerasegment? Fr, 3.Januar 2020
Test: Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2 Mo, 18.November 2019
Test: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD Do, 14.November 2019
Test: Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus Do, 24.Oktober 2019


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 25.Januar 2021 - 15:42
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*