Logo Logo
/// 

Test : Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxistest - inkl. Sennheiser HD 25 Vergleich

von Fr, 1.Juli 2022 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Transport
 Klang und Anwendungsszenarien



Transport



Beim Thema Transportfähigkeit und Packmaß verhält sich der Rode NTH-100 wie fast alle uns bekannten Studiokopfhörer. Mit maximal klein gestelltem Kopfbügel wir der Kopfhörer im mitgelieferten Transportsack verstaut.

Rode NTH-100 Lieferumfang


Die Größe des Transportsacks mit verstautem Kopfhörer liegt hierbei bei einem Radius von ca. 19 cm und damit in etwas bei den Abmessungen der Transportboxen, wie man sie von High-End Noisecancelling Kopfhörern her kennt.

Doch sollte man sich hier keinen Illusionen hingeben: Möglichst robuster Transport bei geringen Packmaßen steht auf der Funktionsliste von Studiokopfhörer sehr weit unten und der Rode NTH-100 macht hier keine Ausnahme.

Entsprechend wenig haben wir hier auch für den Studiobetrieb an den Transporteigenschaften des NTH-100 zu kritteln. Anders sieht es für uns jedoch beim Audio-Monitoring aus. Hier können gute Transporteigenschaften durchaus von Nutzen sein. Im Vergleich bietet hier der Sennheiser HD25 zwar auch keine aufwendigen Transportkonfigurationen – nimmt jedoch auf Grund seiner schlanken Bauweise deutlich weniger Platz in der Video/Audio-Tasche weg.

Pluspunkt für den Rode NTH-100: Durch das einfach abnehmbare Kabel lässt sich der Rode-Kopfhörer etwas „aufgeräumter“ transportieren.



Klang und Anwendungsszenarien



Rode beschreibt die Klangabstimmung des NTH-100 als besonders „akkurat“ beim Frequenzgang mit dazugehörigem „natürlichem Klangbild“. Damit ordnet Rode dem NTH-100 einen eher linearen Frequenzgang zu, was wir beim Probehören durchaus nachvollziehen können.

Im Vergleich zum Sennheiser HD25 unterscheidet sich der Rode NTH-100 tatsächlich deutlich. Zum einen bietet der Rode NTH-100 trotz seiner niederrohmigen Specs einen deutlich leiseren Output als der HD25 (Letzterer dürfte zu den lautesten Kopfhörern überhaupt am Markt zählen). Darüber hinaus ist der Rode NTH-100 über das Frequenzspektrum hinweg deutlich neutraler abgestimmt. Vor allem Bässe und Höhen sind beim HD25 sehr viel prägnanter. Damit ergibt sich für uns eine recht klare Aufgabenverteilung:

Die Stärken des Rode NTH-100 sehen wir – trotz seiner vergleichsweise niedrigen Impedanz - in erster Linie im Entry-Level Studiobereich und bei der Tonmischung - insbesondere von Musik – aber auch von kombinierten Sprache/Musik Soundtracks.

Seine vergleichsweise lineare Abstimmung stellt eine gute Ausgangsbasis für finale Mischungen dar. Dank seiner beiliegenden Farbkodierungs-Clips eignet er sich auch besonders gut für das Zusammenspiel mit dem Rode Podcaster Pro und Rode Connect.

Für Location Sound und Audio-Monitoring am Set bzw. ENG-Setups würden wir eher zum Sennheiser HD25 greifen. Der HD25 punktet vor allem bei der Sprachverständlichkeit durch seine Höhenbetonung und bietet einen Tick mehr Isolation gegen Umgebungsgeräusche.

Außenabschirmung
Fazit


4 Seiten:
Einleitung / Tragegefühl / Gewicht / Kabelführung
Außenabschirmung
Transport / Klang und Anwendungsszenarien
Fazit
  

[31 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Blackbox    01:07 am 9.7.2022
Ja so ist das. Vor 15 Jahren entschuldbar, da war R128 ja noch sowas wie Ton-Geheimwissen und mehrfaches Abmischen für unterschiedliche Medien nahezu ein verschrobenes Kuriosum,...weiterlesen
Frank Glencairn    09:57 am 7.7.2022
Das betrifft alle - siehe stats for nerds. Lauter als -14 LUFS ist also schon mal nix - die zu leisen sind halt einfach nicht entsprechend gemastert.
MK    09:55 am 7.7.2022
Verwunderlich dass da überhaupt was gemacht wird... manche Videos auf Youtube sind so leise dass man auf Anschlag aufdrehen muss um was zu hören. Bei anderen bläst es einem das...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System? Fr, 18.Juni 2021
Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist …
Test: Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock Mo, 11.Januar 2021
Mit dem 645 Fast Twin hat Manfrotto jetzt auch ein Stativ mit einem schnellen Klemmverschluss pro Stativschenkel im Portfolio, das sich in erster Linie an 100mm Stativköpfe richtet – jedoch via Adapter auch mit 75mm Halbschalen betrieben werden kann. Wir hatten sowohl die Aluminium- als auch die Carbonvariante des neuen Manfrotto 645 Fast Twin im Test mit zum Teil überraschenden Ergebnissen …
Test: DJI RS 2 und RSC 2: Die neuen Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test Do, 24.Dezember 2020
Mit den neuen Einhand-Gimbaln RS 2 und RSC 2 stellt DJI zwei Weiterentwicklungen vor, die sich deutlich von ihren Vorgängern unterscheiden und bei denen DJI auch einiges an Userkritik umgesetzt hat: Wir haben den neuen DSJ RS 2 und RSC 2 mit diversen Kameras (auch mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera) mit Teils überraschendem Ergebnis getestet - hier unsere ausführlichen Praxiserfahrungen...
News: Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2021 Fr, 19.November 2021
Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 26. November 2021 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt.
Tips: Blackmagic Pocket 6K Pro am DJI RS 2 mit Fokusmotor ohne Gegengewichte montieren - worauf achten? Mi, 24.März 2021
Test: Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat Do, 11.August 2022
Test: Dynamic Shootout - Alle gegen ARRI (u.a. Panasonic S1H und Nikon Z9) Di, 9.August 2022
Test: Dynamic Shootout - ARRI ALEXA Mini LF vs. Sony VENICE 2 mit 8K Di, 2.August 2022
Test: ARRI ALEXA Mini LF - Sensor-Qualität, Debayering und Rolling Shutter Mo, 25.Juli 2022
Test: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment? Do, 21.Juli 2022


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 15.August 2022 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*