Logo Logo
/// 

Test : Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF... Teil 2

von Di, 19.Mai 2020 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Akku
 Fazit



Akku



Beim Stromverbrauch zeigt sich die Canon EOS C300 Mark III angenehm moderat und nochmal etwas genügsamer als die C500 Mark II. Wir hatten nach knapp 2 Stunden mit Caro im On/Off Betrieb fast noch die Hälfte der Akkuladung des BP-A60 zur Verfügung.

Die offiziellen Stromverbrauchswerte liegen bei der Canon EOS C300 Mark III bei 31 W. Und dies sowohl bei der Raw Aufnahme mit 1Gbps als auch bei XF-AVC in 810 Mbps. Bei der C500 sind es im Schnitt 3 Watt mehr.

Gute Akkulaufzeiten stellen in unseren Augen das (oft übersehene aber um so wichtigere) Fundament für gelungene „Arbeitstiere“ im Kamerasegment dar. Für uns nochmal ein Fingerzeig mehr für die Eignung der C300 Mark III vor allem für Doku, Reportage etc.



Fazit



Trotz Vorserien-Satus agierte unser Testmodel der C300 Mark III bereits sehr zuverlässig und auf hohem Niveau. Beeindruckt hat uns zusammen mit der RAW-Bildqualität vor allem die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten: Höherwertige, szenische Produktionen (Musikvideo, Image, Werbung) sind Dank internem 10 und 12 Bit 4K Raw mit der C300 Mark III ebenso möglich wie Dokumentarfilmproduktionen, Reportagen etc. Vor allem für letztere glänzt die C300 Mark III mit guten Codec-Optionen, optionalen Modulen, guter Akkulaufzeit, verlässlichem Dual Pixel Autofokus, auf den mobilen Betrieb ausgelegter Ergonomie und einer reichhaltigen Objektivauswahl zwischen S35 und Vollformat. 

In Verbindung mit dem im Vergleich zum Vorgänger deutlich reduzierten Preis bringt die C300 Mark III viele Voraussetzungen mit, ein erfolgreiches "S35 Arbeitstier" zu werden und erinnert damit an die besten Zeiten der Cinema EOS Produktlinie: Canon dreht derzeit spürbar auf.

Unsere Kritik der C300 Mark III bleibt überschaubar: Mehr Funktionsbuttons auf dem Handgriff, eine intelligente, manuelle Overridefunktion für den Autofokus und einen stabilisierten Sensor statt elektronischer Stabilisierung mit Crop hätten wir gerne gesehen. Das war’s aber auch schon:

Die Canon EOS C300 Mark III stellt für uns die neue Referenz im S35 Doku-Bereich dar.


Slowmotion / Ergonomie, Handling


Canon EOS C300 Mark IIIim Vergleich mit:

Listenpreis: 11899 €
Markteinführung: Juni 2020
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: EF-Mount (aktiv)/PL-Mount

Platz 6 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K
Listenpreis: 6305 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Blackmagic Design URSA Mini Pro
Listenpreis: 6800 €
Super35 / APS-C

6 Seiten:
Einleitung / Dual Pixel AF
RAW vs MXF
Dual Gain
Slowmotion / Ergonomie, Handling
Akku / Fazit
  

[32 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
dienstag_01    11:11 am 21.5.2020
Das ist genau der entscheidende Punkt: bei einer Kamera OHNE Debayering (BW) wäre eine Verwendung eines LOG-Profiles für RAW denkbar. Da aber LOG-Profile Gamma-Profile sind und...weiterlesen
dienstag_01    21:41 am 20.5.2020
Wenn C-Log 3 weniger Dynamik hat als C-Log 2, wäre es doch geradezu absurd, nicht standardmäßig in C-Log 2 aufzunehmen. Man versucht doch nicht aus der Kurve mit der geringeren...weiterlesen
Paralkar    16:56 am 20.5.2020
"Obwohl die Canon EOS C200 Canon Log 2 nicht direkt aufzeichnet, kann es angewendet werden, wenn eine Cinema RAW Light-Datei mit kompatibler Software bearbeitet wird. Canon Log 2...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Werbung: Canon EOS C300 Mark III - professionelle Formate, professionelles Handling Mi, 28.Oktober 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III - Neue S35-Dynamik-Königin im Anflug? Di, 12.Mai 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording …. Teil 1 Do, 7.Mai 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III - Neue S35 Referenz in der 4K-Signalverarbeitung? Mi, 6.Mai 2020

Weitere Artikel:


Test: Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat Do, 11.August 2022
Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment …
Test: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment? Do, 21.Juli 2022
Hier unser Praxistest der neuen Canon EOS R7, die sich anschickt, im APS-C/S35-Segment mit einer UVP. von 1.499,- für einigen Wirbel zu sorgen. Die technischen Daten lesen sich vielversprechend: 4K 10 Bit 50p inkl. Canon Log3, Sensorstabilisierung bis zu 7 Belichtungsstufen, duale Cardslots, XLR-Audio-Optionen und hinzu kommt ein beiliegender EF-EOS R Objektivadapter.
Test: Sony FX3 Firmware 2.0 im ersten Hands-On: Neue Log-Shooting Modes, Cine EI, AF-Assist ... Do, 14.Juli 2022
Wir hatten bereits Gelegenheit, einen ersten Blick auf die neue 2.0er Firmware der Sony FX3 zu werfen. Hier unser erster Praxis-Test mit den neuen LOG Shooting Modes inkl. Cine EI, der neuen AF-Assist Funktion, den verbesserten Menüs, den neuen On-Screen Infos und mehr.
Test: DJI RS 3 Pro: LiDar Autofokus mit Cine-Prime und Active Track in der Praxis Mo, 11.Juli 2022
Wir sind zurück mit jeder Menge Eindrücken vom Praxistest des neuen DJI RS 3 Pro Gimbals inkl. Lidar-System am Zeiss-Cine Prime. Wir haben in Kombination mit der Panasonic S1H den Lidar basierten AF und das Active Track System an manuellen Zeiss und Sigma Cine-Objektiven mit beeindruckenden Ergebnissen getestet.
Test: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ... Do, 23.Juni 2022
Test: DJI RS3 Pro Gimbal inkl. Lidar Autofokus für manuelle Objektive: Erster Test und Setup Mi, 15.Juni 2022
Test: Die besten DSLMs für Video 2022: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - Welche Kamera wofür? Mi, 8.Juni 2022


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 15.August 2022 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*