Logo
///  >

Ratgeber : Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?

von Di, 4.Februar 2020 | 7 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Pro & Contra DSLM
  DSLR Kamera Cage
  Kamera-Schutz
  Zubehör-Montage
  Handling und Ergonomie
  Preis
  Leistung
  Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Kamera-Cages zu achten?
  Stabilität
  Montage-Optionen
  Gewicht
  Ergonomie
  Rigg-Komponenten und Kompatibilität
  Modularität
  Verarbeitung und Service



Montage-Optionen



Wer einen Cage nutzt, hat meistens eine ganze Reihe von zusätzlichen Geräten am Cage im Einsatz und das bedeutet zum einen, dass diese ergonomisch sinnvoll am Cage montiert werden müssen und es andererseits diverse Kabel am Cage möglichst effektiv zu führen gilt. Es macht durchaus Sinn, sich bei der Auswahl des Cages die maximale Anzahl an externen Geräten, deren sinnvolle Positionierung, sowie bestmögliche Kabelführung/Sicherung zu vergegenwärtigen.

Soll Zubehör an Magic Armen am Cage befestigt werden, würden wir hier stets darauf achten, dass auch ein Paar mit Lock-Pin-Aufnahmen versehene Gewinde zur Verfügung stehen. Auch eine noch so beeindruckende Anzahl von Gewindebohrungen hilft nicht weiter, wenn sich Zubehör zu schnell lockert.

Kamera Cage mit diversen ARRI Lockpin Aufnahmen


Insbesondere für Monitorrecorder am Magic Arm die zusammen mit Akkus und SSDs eine beachtliche Hebelwirkung entfalten können, sind entsprechend gegen Verdrehung gesicherte Gewinde eine gute Option. Eine gelegentliche Kontrolle des Sitzes sollte zwar trotzdem erfolgen – besser als Gewinde ohne zusätzliche Lockpins sind diese jedoch allemal.

Andere Optionen für die Montage von Zubehör am DSLR/DSLM-Cage sind Schienensysteme mit entsprechender Klemmung. Vor allem bei zusätzlichen Griffe können Schienen mit einer schnell verstellbaren Gewichtsjustage punkten. Hier würden wir vor allem auf Standards bzw. weit verbreitete Systeme wie NATO-Rails achten. Einige Cages bieten von Hause aus bereits integrierte Schienensysteme an. Entsprechende Rails können an den meisten Cages auch nachträglich montiert werden. Hier gilt es dann darauf zu achten, dass die nachträglich montierten Schienen nicht andere, wichtige Montage-Optionen überdecken.

Seitlicher Handgriff mit ARRI-Rosetten und Nato-Aufnahme


Wer hingegen vor allem unterschiedliche Winkel von externen Griffen am Cage benötigt, dürfte mit ARRI-Rosetten und/oder entsprechenden Schnellverschußsystemen am besten bedient sein. Hier gibt es mittlerweile recht clevere Schnellverschlüsse die Griffrotationen quasi „on the fly“ ermöglichen.

Ein bei aktuellen DSLM-Systemen immer wichtiger werdender Punkt sind externe SSD-Montagen die via USB-C an die Kamera für hochwertige Formataufzeichnungen angeschlossen werden. Da externe SSD-Lösungen nicht immer den gleichen Formfaktor bieten – was insbesondere für USB-C SSDs gilt - macht es für entsprechende Aufnahmeszenarien Sinn, sich zu überlegen wo und wie die SSD bestmöglich am Cage befestigt werden soll.


Da USB-C (leider) nicht zu den gegen Zug gesicherten Interfaces zählt, kommt dem Thema Kabelsicherung/Klemmung hier dann ebenfalls nochmal Bedeutung zu. Wir würden bei einer entsprechenden Halterung bzw. am Cage selbst stets auch auf Kabelsicherungen sowohl an der Kamera als auch an der USB-C SSD achten. Gleiches gilt für das Sichern von HDMI-Kabeln für MonitoringRecording.

Und schließlich ist auch nicht unwesentlich, wo sich welche Montage-Optionen befinden. Wenn ich auf Blitzschuh-Aufnahmen am Cage angewiesen bin: Befinden sie sich auf der für meinen Workflow passenden Position am Cage? Wo befinden sich die 3/8“ Gewinde etc.

Preis/Leistung / Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Kamera-Cages zu achten? / Stabilität
Gewicht / Ergonomie


7 Seiten:
Einleitung / Pro & Contra DSLM/DSLR Kamera Cage / Kamera-Schutz
Zubehör-Montage / Handling und Ergonomie
Preis/Leistung / Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Kamera-Cages zu achten? / Stabilität
Montage-Optionen
Gewicht / Ergonomie
Rigg-Komponenten und Kompatibilität / Modularität / Verarbeitung und Service
  

[56 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Frank Glencairn    23:14 am 7.2.2020
Da war die Pocket ja auch keine B/C Kamera. Hier sind noch ein paar bessere Bilder von dem Gestell. Das stammt eigentlich von meiner alten FS100. Damals gabs noch keine Cages...weiterlesen
roki100    21:49 am 7.2.2020
Frank hat mit der keine Pocket "The One" gedreht und da sah die kleine Pocket wie ne Arri aus, mit MatteBox und alles drum und dran. ;) Und er hatte ganze Aufrüstung dabei, Kran,...weiterlesen
cantsin    21:39 am 7.2.2020
Frank wird es wohl bei einer als B- und C-Kamera genutzten Pocket (vermute ich) darum gehen, die Kamera in Positionen/Winkeln und Situationen einsetzen zu können, in denen eine...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Ratgeber: Was macht eine gute Gimbal-Kamera aus? Hier unsere Top-7-Tipps Do, 16.Juli 2020
Nicht jede Kamera eignet sich gleich gut für den kompakten Betrieb am Gimbal. Und häufig hat man auch nicht die freie Wahl. Aber was macht eigentlich eine gute Gimbal-Kamera aus und worauf sollte man hier besonders achten? Hier unsere Top-Sieben Tipps die wir bei der Auswahl einer DSLM für den Gimbal-Betrieb berücksichtigen würden ...
Ratgeber: Hybrid Log Gamma: Erste Eindrücke zum HLG-Format in der Panasonic GH5 Do, 5.Oktober 2017
Mit dem neuen Firmware-Update beherrscht die Panasonic GH5 nun auch Hybrid Log Gamma (HLG). Warum das spannend werden könnte und was wir dazu schon sagen können lest ihr hier...
Ratgeber: Panasonic GH5 - Like709-Profil das bessere (und kostenlose) V-Log? Do, 30.März 2017
Die logarithmische V-Log-Aufzeichnung mit der GH5 lässt sich Panasonic noch einmal extra bezahlen, doch das Profil hat auch seine Tücken. Kostenlos fährt man aktuell vielleicht sogar mit den neuen "Like709"-Einstellungen besser...
Ratgeber: Videofunktionen im Vergleich: Sony A7SII vs Sony A7RII Fr, 15.Januar 2016
Es fällt nicht leicht, bei den spiegellosen Vollformat Alphas von Sony der A7SII und der Sony A7RII den Überblick bei den Videofunktionen zu behalten: 4K Sensorauslesung im Vollformat bei beiden ja, S35 hingegen nur bei A7RII, Zeitlupe in Full HD bei der A7SII aber nicht bei der A7RII usw. Hinzu kommen Fragen wie: Wer hat das bessere 4K Bild, die bessere Lowlight-Funktion, den reaktiveren Autofokus, die bessere LOG-Funktion? Hier unser Versuch etwas Übersicht zu schaffen …
Ratgeber: Top Video-DSLRs: Sony A7s, Panasonic GH4 & Nikon D810 – welche Kamera wofür? Mi, 19.November 2014
Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 28.November 2020 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*