Logo
///  >

Praxistest : Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1

von Do, 23.November 2017 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Skintones
  Lowlight / Dual Native ISO 800, 2.500
  V-Log
  Auflösung
  Zwischenfazit



Auflösung



Wie wir bereits im Testlabor-Kapitel zur Panasonic EVA-1 berichtet haben, gelingt der Panasonic EVA1 mit ihrem 5.7K Oversamping-Sensor eine quasi fehlerfreie Darstellung unseres 4K-Schärfe-Testcharts. Damit liegt sie von ihrer Auflösungsleistung her Teils oberhalb von etablierten Cine-Kameras (eher näher an anderen Oversampling-Kameras wie RED).

Hohes Auflösungspotential via 5.7K Oversampling



Technisch gesehen – zweifelsfrei eine Glanzleistung von Panasonic – vor allem vor dem Hintergrund einer natürlichen Anmutung. Für die Praxis sollte man jedoch im Hinterkopf behalten, dass aus diesem hohen Auflösungspotential auch ein neues Gestaltungsmittel und/oder eine neue Verantwortung für die Bildgestaltung erwächst: Mit der hohen Auflösung kann man Details in der Schärfeebene unserem Eindruck nach noch mehr „poppen“ lassen.

Mit Hinblick auf „Portrait-Einstellungen“ sollte zumindest kurz abgeklärt werden, ob eine leichte Diffusion vor Ort oder in der Post je nach Protagonisten/in vor der Kamera sinnvoll erscheint. Hohe Auflösungen gilt es als zunehmend wichtiger werdendes Gestaltungsmittel aktiv zu nutzen.



Zwischenfazit



Die Panasonic EVA1 punktet mit unkompliziert, schnellem 8 und 10 Bit LOG-LUT Workflow bei gelungener Farbreproduktion -sowohl bei Tages- als auch bei Schwachlicht. Hiervon profitiert auch die sehr gute Hautton-Wiedergabe.

Auch in Sachen Auflösung spielt die Panasonic EVA1 Dank 5.7 K Ovesampling Sensor ganz weit vorne mit. Auf der Plusseite findet sich zudem der vergleichsweise leise Betrieb der EVA1.

Kritik gibt es für den Reboot-Zwang beim Wechsel der Frameraten und für die systemfrequenz-gebundene Preview-Funktion (wie bei der Varicam LT).

Im zweiten Teil unseres Panasonic EVA1 Praxistests beschäftigen wir uns mit den nicht minder wichtigen Themen: Layout und Handling, Fokus und Belichtung, Sucher vs Monitor, Schulterrigging, Aufzeichnungsformate u.a. und natürlich folgt dann auch unser finales Fazit zur EVA1.

V-Log


Panasonic AU-EVA1im Vergleich mit:

Listenpreis: 8675 €
Markteinführung: November 2017
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: EF-Mount (aktiv)

Platz 6 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
RED SCARLET-W
Listenpreis: 19000 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Canon EOS C200
Listenpreis: 8925 €
Super35 / APS-C

6 Seiten:
Einleitung
Skintones
Lowlight / Dual Native ISO 800, 2.500
V-Log
Auflösung / Zwischenfazit
  

[59 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
dstoe    09:26 am 4.12.2017
Freu mich auf den nächsten Teil Eures Reviews!
rob    14:16 am 3.12.2017
Hallo dstoe, immer schwierig bei Rigging-Zubehör Empfehlungen auszusprechen, weil die individuellen Bedürfnisse und Ergonomien so unterschiedlich sind. Bei Shape gefallen mir...weiterlesen
dstoe    22:37 am 2.12.2017
Danke für die Rückmeldung, Rob! war das denn insgesamt eine gute Lösung in Deinen Augen? Ich werde im Dezember die Cam bestellen und liebäugel halt mit der Konstellation Shape...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR Fr, 3.April 2020
Werbung: Firmware 2.0 macht Panasonic EVA1 zur vollwertigen 5,7K RAW Kamera -- aktuelle Cashback- und Bundle-Angebote Do, 24.Mai 2018
Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Kurztest: Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1 Mo, 16.April 2018
Test: AG DOK Kameratest: Panasonic EVA1, Canon C200, RED Epic-W Helium, Ursa Mini Pro, Varicam LT, FS7, Terra 6K, GH5 Fr, 22.Dezember 2017
Praxistest: PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2 Mo, 4.Dezember 2017
Kurztest: Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten Mo, 20.November 2017


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 30.November 2020 - 16:09
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*