Logo Logo
///  >

Praxis : Nachgelegt - Tabelle zum Blackmagic RAW CPU/GPU Vergleich

von Fr, 11.September 2020 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 CPU Cores

Wir hatten ja in einem Artikel über den Blackmagic RAW CPU/GPU Benchmark darum gebeten, uns zusätzliche Testergebnisse zukommen zu lassen, was einige Leser auch dankbarerweise getan haben. Die neuen Ergebnisse geben tatsächlich noch weitere Hinweise für eine effektive Resolve-Konfiguration - vor allem wenn man primär mit Blackmagic RAW arbeiten möchte....

Um nicht alles noch einmal schreiben zu müssen, ist es vielleicht empfehlenswert, unseren ersten Artikel zum Thema gelesen zu haben, um die folgenden Ergebnisse besser einordnen zu können. Weiters ist anzumerken, dass alle Ergebnisse noch mit der Version 1.8.x gemessen wurden, denn Blackmagic RAW 2.0 befindet sich zu diesem Zeitpunkt immer noch in der Betaphase. Die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den 1.8.x Versionen liegen nach unserer Erfahrung im unteren einstelligen Prozentbereich.



Überhaupt sind die Messergebnisse von so vielen Faktoren abhängig, dass die jetzt vorhandenen Datenpunkte nur grobe Hausnummern darstellen können. Grobe Ausreißer sollten sich jedoch dennoch deutlich ausfindig machen lassen. In unserem Beispiel haben sich beispielsweise zwei RTX 2080 untypisch tief in dem Ranking eingereiht. Hier dürfte etwas in der Konfiguration des Gesamtsystems nicht stimmen. Um ein Gefühl für die Streuung verschiedener Messungen zu bekommen, haben wir auch Messungen des gleichen Systems mehrfach in der Tabelle belassen, die wir euch- wie ebenfalls versprochen- ungefiltert zur Verfügung stellen. Ihr findet sie am Ende dieses Artikels.

Weitere Erkenntnisse:



CPU Cores



Nicht verwunderlich und ein typischer CPU-Skalierungseffekt: Mit steigender Anzahl der CPU-Kerne fällt der Nutzen zusätzlicher Kerne. Dabei ist die Prozessorgeneration wohl weitaus wichtiger als die Anzahl der Kerne. Moderne Intel und AMD-Modellen rechnen im Gegensatz zu älteren Prozessoren teilweise doppelt so schnell pro Kern. Dies dürfte im Fall von Blackmagics RAW-Decoder auf moderne Befehlssatzerweiterungen wie AVX zurückzuführen sein. Aktuelle 8-Kern CPUs schaffen knapp das 8K-Decoding mit 24p, für zuverlässige 8K mit 50/60p braucht man mindestens moderne 16 Kerne. Fürs 4K Decoding mit bis zu 60p kann man dagegen auch schon mit 6 aktuellen Kernen knapp hinkommen.

CPU Leistung ineffizient und teuer / Mac und Linux "effizienter" als PC / Die Tabelle - Blackmagic RAW (BRAW) Messwerte


2 Seiten:
Einleitung / CPU Cores
CPU Leistung ineffizient und teuer / Mac und Linux "effizienter" als PC / Die Tabelle - Blackmagic RAW (BRAW) Messwerte
  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
CameraRick    12:14 am 13.9.2020
Gestern den Resolve installiert, da kam es auch mit. Ist wie Media Express oder so.
freezer    10:38 am 13.9.2020
Das wird mit dem Kamera Update installiert: https://www.blackmagicdesign.com/suppor ... 35/Windows The Blackmagic Camera Installer package installs: Blackmagic Camera...weiterlesen
klusterdegenerierung    20:18 am 12.9.2020
Dieses Tool hat bei mir immer für entsetzen gesorgt, dessen Messwerte waren jenseits von gut. Übrigens wird man auf der BMD Seite dieses Tool nicht finden, was ich auch super...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Ratgeber: Casting-Tipps für die Low Budget Produktion Di, 15.Juni 2021
Dieser Artikel war bei uns in Arbeit, als Corona die Notwendigkeit für Castings (nicht nur) im Low-Budget Filmbereich plötzlich implodieren ließ. Doch wer jetzt wieder mit einem eigenen Film loslegen will, könnte die folgenden Tipps vielleicht ganz praktisch finden...
Aktionen: Werde slashCAM Lesertester und gewinne ein Nikon Z6 II Essential Film Kit + Objektiv Di, 1.Juni 2021
Nikon und slashCAM präsentieren: Den slashCAM Lesertest. Teste die neue spiegellose Vollformatkamera Nikon Z 6II im Essential Film Kit + NIKKOR Z 27-70 mm 1:4 S und gewinne das komplette Kit! Wir verleihen drei Kamera-Kits für 3 Wochen im Tausch gegen Lesertests. Einer der drei Lesertester gewinnt im Anschluss das Kit (im Wert von 4.298 Euro). Wie ihr euch bewerben könnt, erfahrt ihr hier...
Test: Panasonic GH5 II - zweite (R)evolution? Mo, 31.Mai 2021
Alles neu seit diesem Mai? Wir wollten wissen, was sich für Filmemacher gegenüber der ersten GH5-Version verändert hat...
Editorials: Panasonic LUMIX GH6 - Was da kommen mag... Di, 25.Mai 2021
Die Katze schaut zwar gerade nur ein bisschen aus dem Sack - allerdings gibt uns dies die Möglichkeit bereits ein paar grundsätzliche Einschätzungen zur kommenden GH6 zu treffen...
Test: Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung Fr, 30.April 2021
Editorials: Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft Mo, 12.April 2021
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering Di, 16.März 2021
Aktionen: Adobe Engineering Hours: Was wünschst Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen Do, 18.Februar 2021
Grundlagen: Investitionen und Steuern für selbständige / freiberufliche Filmer Di, 26.Januar 2021
Editorials: Hat Canon ein Sensor-Ass im Ärmel? Global Shutter Sensor mit 120 dB Dynamik. Di, 5.Januar 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
9-20. Juni / Berlin
Berlinale Summer Special
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.Juni 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*