Logo
/// News

Fraunhofer Institut zeigt 50% besseren HEVC Nachfolger VVC auf der // IBC 2018

[09:28 Mi,12.September 2018 [e]  von ]    

Das Fraunhofer Heinrich Hertz Institut wird auf der IBC 2018 erstmalig den Nachfolger des HEVC-Codecs vorstellen, den Versatile Video Coding (VVC). Des weiteren wird es VR 360° Live StreamingStreaming im Glossar erklärt mit einer 10K x 4K Auflösung per MPEG-OMAF und HEVC-Kacheln sowie ein neuartiges Capture-Studio samt Verarbeitungs-Workflow für hochwertige volumetrische Videoproduktionen für zukünftige VR/AR-Medienproduktionen und die Live-Übertragung von MPEG-H Audio vorführen und das Jubiläum von easyDCP feiern.



Im April wurde die Standardisierung des Versatile Video Coding (VVC) genannten HEVC-Nachfolgers begonnen. Sie soll 2020 abgeschlossen sein mit dem Ergebnis, daß der finale Standard eine 50%ige Bitratenreduktion gegenüber HEVC erreichen soll.

Auf der IBC 2018 wird das Fraunhofer HHI die aktuelle Version des VVC Referenz-Codecs (VTM-2.0) erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Die noch frühe Version zeigt bereits schon jetzt signifikante Effizienzsteigerungen von rund 40% in der Komprimierung im Vergleich zu HEVC für ein breites Spektrum an Videoinhalten von High Definition (HD) bis hin zu High Dynamic Range 8K Ultra-HD. VVC soll in Zukunft mit den unterschiedlichsten neuen Arten von Videodaten (wie etwa 360°, Lichtfeld, und volumetrischem Video) umgehen können. hier mehr Details zum VC.

Der VVC-Codec wird in Zukunft mit dem neuen offenen Standard AV1 konkurrieren müssen, der schon jetzt deutliche Verbesserungen gegenüber HEVC/H.265 aufweist und ungefähr 40% effektiver komprimiert. Sein Vorteil: er ist kostenlos und wird schon jetzt implementiert (zum Beispiel in Google Chrome, dem VLC Player, FFmpeg und im Opera Browser).

2020 sollen dem Willen der Alliance for Open Media nach, der große Firmen wir einflußreiche Firmen wie u.a. Amazon, Apple, ARM, Cisco, Facebook, Google, IBM, Intel, Microsoft, Mozilla, Netflix und Nvidia angehören, alle neu auf den Markt kommenden Consumergeräte AV1 abspielen können. VVC wird es gegen diese dann etablierte Konkurrenz vermutlich schwer haben, zumal die Effektivität von AV1 bis dahin noch weiter gesteigert sein wird.

Ferner wird das Fraunhofer HHI das 10-jährige Jubiläum von easyDCP, der Software zur Erstellung von Digital Cinema Packages (DCPs) fürs Kino, auf der IBC feiern und die nächste Version mit neuen Features, wie neue Validationsmodule, HDR Unterstützung für Dolby Vision Inhalte und schnellere Workflows für die Transcodierung von Videomaterial, zeigen.


EasyDCP


Das Fraunhofer HHI wird auch zum ersten Mal in Europa durchgängiges VR360-Grad Live-Video-Streaming präsentieren. Die Demonstration umfaßt 360-Grad-Video-Aufnahme und Live-Rendering von der Fraunhofer HHI Omnicam-360 mit einer Auflösung von 10K x 4K, HEVC Tile-basiertes Live-Encoding mit dem Fraunhofer HHI HEVC-Encoder, Packetierung der Videoströme mit dem neuen MPEG-OMAF viewport-dependent Medienprofil und die Übertragung und Wiedergabe auf neuesten VR-Brillen und TV-Bildschirmen.




Bild zur Newsmeldung:
Fraunhofer-HHI-2


Nefal TV Vocas Manfrotto LaCieAtomos Kyno

Zur Übersicht aller unserer News zur IFA 2018, Photokina 2018 und IBC 2018

    
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildJVC GY-HC500 und 550 - Profi-Camcorder u.a. mit ProRES-Recording auf M.2-SSDs // IBC 2018 bildCanon XF705 mit 10bit 4K HDR, HEVC und IP-Streaming // IBC 2018


verwandte Newsmeldungen:
Codecs:

Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018 17.September 2018
YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018 16.September 2018
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018 15.September 2018
Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018 14.September 2018
Canon XF705 mit 10bit 4K HDR, HEVC und IP-Streaming // IBC 2018 12.September 2018
Google Chrome und Firefox Betaversionen unterstützen AV1 Videocodec 6.August 2018
Blackmagic DaVinci Resolve unter Metal, OpenCL und CUDA 3.Juli 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Codecs


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Codecs:
Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
Blackmagic RAW
Youtube streamt bereits mit AV1
DaVinci Resolve Free und noise reduction?
Canon XF705 mit 10bit 4K HDR, HEVC und IP-Streaming // IBC 2018
Fraunhofer Institut zeigt 50% besseren HEVC Nachfolger VVC auf der // IBC 2018
mehr Beiträge zum Thema Codecs


Archive

2018

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 19.September 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*