Logo Logo
/// News

Der Hobbit im Vergleich der 3D HFR, 3D und 2D Versionen

[09:59 Do,20.Dezember 2012 [e]  von ]    

Vincent Laforet hat einen ganz besonderen Ansatz gewählt um die besondere Wirkung von HFR 3D in "Der Hobbit" zu erforschen: er hat alle drei Versionen des Films (HFR 3D, 3D und 2D) angeschaut und vergleicht seine Eindrücke, von deren Unterschiedlichkeit er selbst überrascht scheint. Ohne wissenschaftlich zu vergleichen, hat Laforet mit seinem durch viele Jahre Filmererfahrung geschärften Blick einige interessante Gedanken zum Thema HFR aufgeschrieben und kann vielleicht durch seine Reflektion der eigenen Wahrnehmung während des Filmes mit 3D HFR ebenfalls unzufriedenen Zuschauern erklären helfen, was und vor allem warum dieser Film sich vielleicht so anders angefühlt hat.



Für sein Empfinden wirkt HFR 3D hyperrealistisch - "zu echt und zu künstlich", er bemerkt die Schminke der Schauspieler und kommt sich vor wie bei einer Filmstudio Tour. Er beschreibt, wie er durch den Detailreichtum der Bild von der eigentlichen Geschichte abgelenkt wird. Die Wirkung ist (wie von Jackson gewünscht) sehr immersiv (man ist ganz im Bild), aber laut Laforet geht die Immersion auf Kosten der Erzählung bzw. der eigenen emotionalen Beteiligung am Geschehen. Sein Blick für die Story geht verloren und verirrt sich im hyperdetailreichen Bild, was bei ihm dazu führt, dass er nicht in den Film gezogen wird, sich nicht mit den Charakteren identifiziert und rein nichts beim Betrachten des Films empfindet.

Interessant sind die von ihm empfundenen Unterschiede zwischen den Versionen - so erscheinen ihm zB die bei der 3D HFR Version von ihm kritisch empfundenen Aspekte wie Beleuchtung, der Video(spiel)look und zu große Schärfentiefe in der 2D Version allesamt als gut. Und auch die Publikumsreaktion unterschied sich bei den Vorstellungen die Laforet besucht hat stark: in der ersten Stunde der 3D HFR Version war im Gegensatz zur 2D Version keinerlei Gelächter zu hören.

Hobbit


Seine Lehren aus dem Vergleich der Versionen:
-Für Film ist nicht nur wichtig, was gesehen wird sondern auch was nicht gesehen wird, die Lenkung des Blicks durch die Erzählung und das Bild - eine Fähigkeit die bei HFR stark reduziert wird - Immersion ist kein Selbstzweck - der Film, die Geschichte muss im Vordergrund stehen.
-24p bleibt uns vorerst im Kino erhalten - HFR macht eher Sinn für Dokumentationen, Sportfilme und Animationsfilme - oder bis neue Sehgewohnheiten etabliert sind.
-3D HFR ist für Laforet eine schlechte Kombination: die Schwächen beider Techniken werden durch die jeweils andere verstärkt und fehlender MotionBlur entlarvt manche Szenen als VFX-Shots.

Natürlich sind Laforets Eindrücke sehr subjektiv und 3D HFR kann von jedem Zuschauer anders empfunden werden - für manche hat 3D HFR geklappt, für andere weniger ( hier die eher positiven Hobbit HFR 3D Seherfahrungen einiger slashCAM-Leser) - die konstruktive Beschäftigung und Analyse des Gesehenen damit jedoch lohnt sich - gerade im Umfeld von Leuten die sich mit Film aus Interesse oder Profession heraus beschäftigen - jedoch, weil hier auf großer Leinwand mit einer neuartigen Technologie gearbeitet wurde, die in Zukunft neue Chancen und Herausforderungen fürs Filmemachen bringen wird. Vielleicht ist der Anteil von Zuschauern die den HFR Effekt als unschön empfinden nicht allzu groß, vielleicht wird ein allmählicher Lerneffekt einsetzen, vielleicht kann man Lehren für zukünftige HFR Filme daraus ziehen.

Drei weiter interessante Artikel zum Hobbit bzw HFR: über die Dreharbeiten, verwendete Technik und die von Weta Digital produzierten VFX-Shots sowie Meinungen von Filmkritikern zur HFR-Erfahrung. Und die Erklärung des Wissenschaflers James Kerwin der besonderen Wirkung von HFR: seiner Theorie nach nimmt das Bewusstsein 40 Bilder pro Sekunde wahr und Filme die mit 48 Bildern pro Sekunde dargestellt werden, wirken dadurch sehr real, wodurch bei manchen Zuschauern der "uncanny valley" Effekt eintritt: etwas nicht Wirkliches erscheint zwar beinahe real, wird aber dadurch eher unheimlich/unwirklich, weil dem Bewusstsein klar ist, dass die Bilder nicht die Realität sind.


Link mehr Informationen bei blog.vincentlaforet.com

  
[38 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
carstenkurz    00:06 am 24.1.2013
Diese negativen Aspekte von MotionSmoothing werden ja gerne pauschal als 'Artefakte' beschrieben. Niemand lässt sich dann aber so richtig dazu aus, was damit eigentlich gemeint...weiterlesen
jenss    23:18 am 23.1.2013
Sicher? Das habe ich mich auch schon gefragt. Eigentlich wäre dann doch dieser Mordsaufwand mit der 48p-Aufnahme überflüssig. Aber diese Zwischenberechnung erzeugt wohl...weiterlesen
carstenkurz    19:04 am 22.1.2013
Es wäre ziemlicher Schwachsinn, wenn Jackson für die 24p Kompatibilität einen Shutter gewählt hätte, der den HFR Look absichtlich zu Soap degradiert. Bei 48p macht der Shutter...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMit der EX3 und 35mm-Adapter ins Kino -- Winternomaden bildCanon EOS 6D Review


verwandte Newsmeldungen:
3D:

Epic Games MetaHuman Creator: Realistische 3D-Modelle von Menschen per Klick 19.April 2021
Adobe After Effects 18.0 Update bringt Echtzeit-3D-Entwurfsvorschau und Multi-Frame Rendering 12.März 2021
Sony FX9 v2.0 Update ist da mit FF5K-Crop, C4K, HLG, User 3D-LUTs, RAW-Ausgabe und mehr 10.September 2020
miniDSP ambiMIK-1: Ambisonic USB Mikrophon für 3D 360° Audio 16.August 2020
3D-LUTs jetzt auch für Fujifilm X-T4 -- inkl. Bleach Bypass 29.April 2020
Nikon: Neue REC 709 N-Log 3D LUT für Nikon D780 DSLR als freier Download 11.März 2020
Flughafen Heathrow startet neues Anti-Drohnen System mit 3D Holo-Radar 17.Januar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema 3D

Test:

Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ... 8.Februar 2021
Der ultimative Vollformat Objektiv-Test 29.Juli 2020
TechSmith Video Review und Snagit bis Ende Juni bei Bedarf kostenlos 21.März 2020
Blackmagic RAW Speed Test zeigt Systemleistung für BRAW an 14.August 2019
The Agony of Choice -- großer Objektiv-Vergleich (Vintage/Modern) 25.Juli 2019
Digital vs. Film - Dynamik-Vergleich anschaulich gemacht 20.Mai 2019
YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018 16.September 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Test


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 20.April 2021 - 22:24
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*