Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019

Blackmagic hat die neue Version 1.5 von Blackmagic RAW vorgestellt - die hervorstechendste Neuerung ist der Support für die Arbeit mit BRAW in Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer mittels eines kostenlosen Plugins. Das Plugin macht jede vorherige Transkodierung überflüssig und erlaubt es, Blackmagic RAW im gesamten Workflow einzusetzen. Beim Import von Projekten aus Premiere Pro oder Media Composer in DaVinci Resolve für die Farbkorrektur und das Finishing werden alle RAW-Metadaten aus der Kamera bei gleichbleibender Bildqualität mit übernommen.

Blackmagic RAW Menu
Blackmagic RAW Menü


Das Update bringt zudem den Blackmagic RAW Speed Test mit, mit dessen Hilfe User feststellen können, welche Real Life-Performance bei der Arbeit mit Blackmagic RAW Videos auf einem bestimmten Hardwaresystem zu erwarten ist. Der Blackmagic RAW Speed Test nutzt die kombinierte Multicore-CPU- und GPU-Rechenpower (letzteres via Apple Metal) eines Computers, um zu ermitteln, welche maximal erreichbare Dekodierleistung bei den verschiedenen Blackmagic RAW Varianten (3:1, 5:1, 8:1 oder 12:1), bei verschiedenen Auflösungen/Bitraten in Frames pro Sekunde (fps) zu erwarten ist.


Blackmagic RAW Speed Test
Blackmagic RAW Speed Test

Das Update bringt auch einige Leistungsverbesserungen und die Behebung kleinerer Bugs. Hier unser Test von Blackmagic RAW im Vergleich zu CinemaDNG.



Blackmagic RAW 1.5 steht ab sofort auf der Blackmagic Design zum Download bereit.


Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash