Logo Logo
/// 

Und noch ´ne neue RED-Kamera: SCARLET-W



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Um das RED-Universum zu durchblicken muss man die verschiedenen Modell-Typen schon sehr genau im Kopf haben, s...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Und noch "ne neue RED-Kamera: SCARLET-W




Antwort von Fader8:

interessant!

Man sei gespannt darauf, wie die Bildqualität im HFR Bereich ist, weil darin wohl der grösste Unterschied zum Vorgänger liegt..



Antwort von t0mmY:

RED scheint den Liefertermin für die Raven auch schon nach hinten korrigiert zu haben, von Februar auf März (siehe webseite). Blackmagic könnte es also sogar noch schaffen die Ursa Mini 4,6K vorher ausliefern....wann sollte die nochmal kommen? Juli?

das nervt!





Antwort von Fader8:

RED scheint den Liefertermin für die Raven auch schon nach hinten korrigiert zu haben, von Februar auf März (siehe webseite). Blackmagic könnte es also sogar noch schaffen die Ursa Mini 4,6K vorher ausliefern....wann sollte die nochmal kommen? Juli?

das nervt!

Hmm...die Vergangenheit hat bei BM und RED gezeigt, wie es sich mit Lieferterminen verhält. Wer sich im 2015/2016 noch darüber nervt ist eher utopisch veranlagt. Ich würde eher sagen, dass es ein bisschen peinlich für die Hersteller ist...



Antwort von iasi:

Red hat durchaus gelernt - sie treffen mittlerweile die genannten Termine

dass bei Neubestellungen nun März angepeilt wird, bedeutet doch nicht, dass die Vorbestellungen nicht schon ab Feb. bedient werden.



Antwort von Valentino:

Also jetzt doch noch eine 5k Scarlet Dragon im neuen Gehäuse, scheint die Raven wahrscheinlich nicht so der Erfolg gewesen zu sein.
Es soll sogar noch eine Scarlet-W B/W geben:
http://www.reduser.net/forum/showthread ... ost1572891

Dazu beschneidet Red auch dieses neue Modell um die volle Sensorauflösung von 6k und scheint die Foto-Idee mit Wegfall des Sidehandels so langsam begraben zu haben.

Man kann sich mit einer solchen Produktsegmentierung auch unnötig den eigenen Markt kaputt machen, aber da ist Sony auch ganz dabei.
Estimated shipping dates on RED.com are listed. SCARLET-W will begin shipping in Feb. RAVEN is March due to the moving of 4K to 4.5K. Packages with accessories not shipping until March won't, obviously, ship until March.
Und bei solchen Aussagen würde ich als Raven Kunde so langsam überlege ob ich nicht doch besser zu Sony, Canon oder BM gehe.



Antwort von j.t.jefferson:

Geilste ist ja: hab weapon mit 8K direkt bestellt und bis heute nix bekommen. Da war von August die Rede...naja...ist ja mittlerweile Dezember und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April.

Finde das ganze schon dreist.

Würde mal tippen, dass erst mal die Magnesium weapon vor Raven rausgeht und davon ist noch keine raus. Also Raven wahrscheinlich an ausgewählte Kundschaft im März und der Rest dann Ende des Jahres.



Antwort von iasi:

So etwas nennt man "mit der technischen Entwicklung gehen".

Warum sollte Red die Scarlet nicht weiter entwickeln, wenn der Sensor als Basis bewärt ist und die Rechenleistung gesteigert werden kann. Synergieeffekte zu nutzen ist eigentlich recht klug. Langsamer geht ja immer und die Weapon hat die Marke gesetzt.
Sehr clever.
Und eben auch gut abgestuft: Weapon - Scarlet-W - Raven
Machen Sony und Arri schließlich nicht anderes.

Sicherlich hat Red zudem nicht mal eben gesehen, wie die Raven ankommt und dann die Scarlet-W aus dem Ärmel gezogen.

und hier:
http://forum.slashcam.de/x-men-apocalyp ... tml#824464
... auch so ein Red-Ding ...



Antwort von iasi:

Geilste ist ja: hab weapon mit 8K direkt bestellt und bis heute nix bekommen. Da war von August die Rede...naja...ist ja mittlerweile Dezember und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April.

Finde das ganze schon dreist.

Würde mal tippen, dass erst mal die Magnesium weapon vor Raven rausgeht und davon ist noch keine raus. Also Raven wahrscheinlich an ausgewählte Kundschaft im März und der Rest dann Ende des Jahres.

Bei der 8k war aber immer nur von Ende 2015 die Rede ... ich kann mich nur an Weapon und Sommer 2015 erinnern.

Wenn die Produktion mal angelaufen ist, dann werden die Bestellungen auch zügig abgearbeitet - Ende 2016 für die Raven scheint mir daher sehr pessimistisch.

Die erste 8k wird"s wohl Ende Dezember geben - und dann dauert es noch "ne Weile. Das Teil ist schließlich keine abgespeckte Weapon.
Wer meint unter den Ersten sein zu wollen, die ein neues Spitzenmodell bekommen, brauchen eben einen langen Atem.



Antwort von Jott:

ist ja mittlerweile Dezember und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April

Harter Tobak. Liegt außerhalb dessen, was ich verstehen kann. Ich bestelle öfter Kameras vor, ab Ankündigung, bei anderen Herstellern (genauer: bei Vertragshändlern). Da stehe ich dann auch ganz vorne auf der Auslieferungsliste und bekomme die Dinger als Erster, was manchmal ein Wettbewerbsvorteil sein kann. Aber anzahlen musste ich noch nie. Was soll das? Oder verzinst RED den Kredit, den man ihnen einräumt? Wohl kaum. Tolles Spiel mit Begehrlichkeiten, das muss man ihnen lassen.

Bei begehrten Kameras sollte der Hersteller doch nicht die Absicherung des Kaufwunsches mit einer so hohen Summe nötig haben. Storniert einer, steht ja sofort der nächste auf der Matte. Oder hat Jim Jannard keine Lust mehr, weiterhin seine private Kohle in RED zu stecken, und die müssen jetzt reell wirtschaften?

Egal, betrifft mich nicht.



Antwort von iasi:


Estimated shipping dates on RED.com are listed. SCARLET-W will begin shipping in Feb. RAVEN is March due to the moving of 4K to 4.5K. Packages with accessories not shipping until March won't, obviously, ship until March.
Und bei solchen Aussagen würde ich als Raven Kunde so langsam überlege ob ich nicht doch besser zu Sony, Canon oder BM gehe.

Der war gut.
zu BM gehen :)

und was dort machen ? :)



Antwort von iasi:

ist ja mittlerweile Dezember und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April

Harter Tobak. Liegt außerhalb dessen, was ich verstehen kann. Ich bestelle öfter Kameras vor, ab Ankündigung, bei anderen Herstellern (genauer: bei Vertragshändlern). Da stehe ich dann auch ganz vorne auf der Auslieferungsliste und bekomme die Dinger als Erster, was manchmal ein Wettbewerbsvorteil sein kann. Aber anzahlen musste ich noch nie. Was soll das? Oder verzinst RED den Kredit, den man ihnen einräumt? Wohl kaum. Tolles Spiel mit Begehrlichkeiten, das muss man ihnen lassen.

Bei begehrten Kameras sollte der Hersteller doch nicht die Absicherung des Kaufwunsches mit einer so hohen Summe nötig haben. Storniert einer, steht ja sofort der nächste auf der Matte. Oder hat Jim Jannard keine Lust mehr, weiterhin seine private Kohle in RED zu stecken, und die müssen jetzt reell wirtschaften?

Egal, betrifft mich nicht.

ja - schon bemerkenswert ...
andererseits sind bei Industrieprodukten häufig Anzahlungen fällig ...

Red will hier wohl absolut sicher gehen, auf dass eben niemand einfach mal stoniert, nachdem er einige Vorbestellungen abgegeben hat.
Einige (wohl eher wenige) Monate zu warten, ist manchem eben doch zu lang und daher die Anzahlung.



Antwort von -paleface-:

und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April.

Klingt irgendwie unwirtschaftlich.
Sowas kann man nur machen wenn man das Geld wirklich über hat. Ansonsten arbeitet man damit. Und da würden mir bei 8 Monaten einiges durch die Lappen gehen.



Antwort von iasi:

Red greift sowieso ordentlich ab - das geht eben bei liquiden Kunden - allein dieser Base I/O V-Lock Expander kostet knapp 2000€ - netto.
Ein paar Buchsen und ein Batteriehalter ... das haben andere Kameras schon dran ...

Für das Geld bekommt man eine Sony A7s oder eine BMCC :)



Antwort von srone:

dieses sensor-roulette, wer mag da noch mitspielen? wer profitiert da noch ernsthaft davon?; ausser des herstellers?

lg

srone



Antwort von j.t.jefferson:

@iasi
Anzahlung war auch für die 6k cf weapon und später einschicken zu 8K. Die normale 6K habe ich immer noch nicht. Bis Jahresende muss die Kamera auch kommen, ansonsten haue ich den Restbetrag anderweitig raus (steuern). Dann können die die Kamera erst mal behalten bis ich die Kohle wieder zusammen hab.

Das die Buchsen separat sind begrüße ich.
Im Verleih wurden die Dinger so oft zerfickt. Sei es hdmi, Stromanschluss oder sonst was. So kann ich die Platte mit Anschlüssen einfach ersetzen und für Gimbal ist das jet-pack perfekt.



Antwort von Valentino:

dieses sensor-roulette, wer mag da noch mitspielen? wer profitiert da noch ernsthaft davon?; ausser des herstellers?
Eigentlich keiner, da Red den Kunden mit jedem neuen Modell immer mehr Geld für weniger Leistung aus der Tasche zieht.

So konnte man mit der Scarlet Dragon noch mit 12fps ein paar schöne 6k Zeitraffer bzw. Fotos machen. Red beschneidet jetzt genau diesen 6k Dragon Sensor um eine ganzes "K" bei der Scarlet-W.
Das war schon bei der Raven grenzwertig und finde ich bei der Scarlet-W genauso dreist.

Dazu braucht man die neuen Red-Mini Mags und das ganze proprietäre Red Zubehör, das extrem teuer ist für eine Kamera-Body um die 10k Euro und dazu sehr wahrscheinlich nur sehr schwer lieferbar sein wird.

Schön wenn sich hier ein User die 8k VV Dragon bestellt hat, man muss aber kein Hellseher sein um zu wissen, das das mit der Kamera nichts vor Mitte/Ende 2016 wird.

Es würde glaube ich keinen mehr verwundern, wenn Red in ein paar Jahren nur noch ein bis zwei Kameras im Portfolio hat.



Antwort von iasi:

@iasi
Anzahlung war auch für die 6k cf weapon und später einschicken zu 8K. Die normale 6K habe ich immer noch nicht. Bis Jahresende muss die Kamera auch kommen, ansonsten haue ich den Restbetrag anderweitig raus (steuern). Dann können die die Kamera erst mal behalten bis ich die Kohle wieder zusammen hab.

Selbst deine 6k ist noch ohne Termin? Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Dachte, die Vorbestellungen würden längst zügig abgearbeitet.
Na dann ist dein Groll verständlich und berechtigt.

Das die Buchsen separat sind begrüße ich.
Im Verleih wurden die Dinger so oft zerfickt. Sei es hdmi, Stromanschluss oder sonst was. So kann ich die Platte mit Anschlüssen einfach ersetzen und für Gimbal ist das jet-pack perfekt.

Ich störe mich nicht am modularen System, sondern am Preis der Platte - zumal sie ja doch auch nicht so stabil ist, dass sie den rücksichtslosen Kameraleihern Stand hält.



Antwort von iasi:

dieses sensor-roulette, wer mag da noch mitspielen? wer profitiert da noch ernsthaft davon?; ausser des herstellers?

lg

srone

jeder spielt da mit

und auch noch mit Begeisterung

jedes neue Modell führt zu langen Diskussionen und bei vielen Begeisterungsstürmen.

die Scarlet-W hat ja noch nicht mal einen neuen Sensor.
die Kritik würde doch eher zur BMD 4.6k passen.

Aber warum sollte man denn nicht von technischen Weiterentwicklungen profitieren wollen?



Antwort von iasi:

dieses sensor-roulette, wer mag da noch mitspielen? wer profitiert da noch ernsthaft davon?; ausser des herstellers?
Eigentlich keiner, da Red den Kunden mit jedem neuen Modell immer mehr Geld für weniger Leistung aus der Tasche zieht.

So konnte man mit der Scarlet Dragon noch mit 12fps ein paar schöne 6k Zeitraffer bzw. Fotos machen. Red beschneidet jetzt genau diesen 6k Dragon Sensor um eine ganzes "K" bei der Scarlet-W.
Das war schon bei der Raven grenzwertig und finde ich bei der Scarlet-W genauso dreist.

6k/12fps?
10.000€ gegenüber 17600€
höhere Frameraten bzw geringere Kompressionsraten bei 5k bis 2k

Wer 6k/12fps möchte, bestellt die Scarlet-D.
Bei BMD gibt"s die Mini 4k und 4.6k und und und ... mit insgesamt 6 verschiedene Sensoren ...

Arri hat unzählige Varianten mit dem selben alten Sensor mit aufpreispflichtigen Firmware-Freischaltungen ... das ist dann wirklich dreist ...



Antwort von iasi:

nochmal zur Kamera:

48 fps at 5K Full FrameFrame im Glossar erklärt (5120 x 2700) and 8:1 REDCODE

Das sind schon recht ordentlich Nummern. 8:1 ist in 99% der Fälle auch OK.

120 fps at 4K Full FrameFrame im Glossar erklärt (4096 x 2160) and 13:1 REDCODE
hier sind die 13:1 schon grenzwertig und man wird wohl mit etwas geringerer FramerateFramerate im Glossar erklärt besser fahren.

Aber immerhin ... zumal
160 fps at 3K Full FrameFrame im Glossar erklärt (3072 x 1620) and 10:1 REDCODE
nicht schlecht sind - wobei auch hier die 10:1 grenzwertig sind.

4:1 REDCODE for 5K (5120 x 2700) at 24 fps
sind sehr gut.



Antwort von j.t.jefferson:

dazu sollte noch gesagt werden, dass man seine alten Redmags eintauschen kann zu einem Gegenwert von 850€ netto (egal ob 48er, 64er usw).

Glaube das macht auch nicht jede Firma.



Antwort von Valentino:

dazu sollte noch gesagt werden, dass man seine alten Redmags eintauschen kann zu einem Gegenwert von 850€ netto (egal ob 48er, 64er usw).

Glaube das macht auch nicht jede Firma.
Naja dabei darf man nicht vergessen, da andere Hersteller wie ARRI Adapter für alte (SxS) und neue (CFAST) Speicherkarten bieten!

Hier ist nur Sony mit ihren fünf verschiedenen Speicherkartenformaten deutlich schlimmer, aber auch hier lieferte Sony schon Adapter.

Der Witz bei Red, in den großen Magazinen sind nur normale 1,8" SSD von Hitachi verbaut. In den kleinen RedMags es normale mSata-SSD, können aber nur 140MB/Sek. schreiben. Also sehr hochwertige Wahre ;-)



Antwort von Frank Glencairn:

Geilste ist ja: hab weapon mit 8K direkt bestellt und bis heute nix bekommen. Da war von August die Rede...naja...ist ja mittlerweile Dezember und die 18.000€ pre-Order Summe ham se ja schon von mir seit April.

Ich hab diese "Preorder" Nummer noch nie verstanden. Warum nicht warten, bis das Teil in ausreichender Stückzahl in den Regalen liegt?



Antwort von maxx miliano:

Des ist noch nicht die Fahnenstange der Auslieferspeed.. wetten des wird
bald mit soon-next-year-end-shure-2017 beworben. Und dann erst kommt
das " you-are-first-real-wichtig "für den "prämium-prämium-first-real-ranking-wichtig" Kunden, der öff. bekannt gibt, das er in die soziale Tasche des Kaufwunsches gibt und erst wenn Thumps Up bis zum kotzen, ja dann wird er auf soon-next-year-end-shure-2017 gereicht und... Ist der auf schon eine Drehbuch für einen Film?
Ich würde noch sog..wellmetalcarbonlasertitan Schrauberl mit ab 399,-
DAS STÜCK hinzufügen und den Hobel sowiso auf über 101.000 $ bringen.
Des geht und wetten, da kaufen dann Leut, denen ist es wurscht wie dunkel
der Film wird... in der Originalverpackung. Gewinn ist Gewinn...
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
hohohohohohoho......
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$



Antwort von Paralkar:

Ja und SxS kann man noch weiter verkaufen, damit zeichnen auch andere Kameras auf, Redmags natürlich nur bei Red Kameras

Mich nervt langsam dieser Jungel egal ob Arri oder Red:

Red Epic Dragon, Red Scarlett Dragon, Red Epic Dragon Weapon 6k, Red Epic Dragon Weapon 8k, Red Scarlett Dragon Weapon, Red Reaven

Arri Alexa, Arri Alexa XT, Arri Alexa SXT/SXR, (das ganze jeweils mit Studio, Plus & bis XT auch M), und die nächste Version wird in selber Manier die Namensdeklaration weiterführen,

Ne SXT hab ich noch nirgends gesehen und ganz ehrlich, statt SXT & XT häts doch eine getan, die alle Features der SXT hat.

Hab vor kurzem n Kinofilm mit ner nagelneuen XT gedreht und beim Testen wollten wir halt vorgebaute 3d Luts vom Baselight einspeisen, und mussten feststellen das es nicht geht.

Die Amira & Mini können es doch auch und die SXT wirds auch können, nur CDLs und keine Cube oder andere, aber Sie kann es zumindest.

Musste der Zwischenschritt wirklich sein?



Antwort von j.t.jefferson:

dazu sollte noch gesagt werden, dass man seine alten Redmags eintauschen kann zu einem Gegenwert von 850€ netto (egal ob 48er, 64er usw).

Glaube das macht auch nicht jede Firma.
Naja dabei darf man nicht vergessen, da andere Hersteller wie ARRI Adapter für alte (SxS) und neue (CFAST) Speicherkarten bieten!

Hier ist nur Sony mit ihren fünf verschiedenen Speicherkartenformaten deutlich schlimmer, aber auch hier lieferte Sony schon Adapter.

Der Witz bei Red, in den großen Magazinen sind nur normale 1,8" SSD von Hitachi verbaut. In den kleinen RedMags es normale mSata-SSD, können aber nur 140MB/Sek. schreiben. Also sehr hochwertige Wahre ;-)

Dann würde doch 6K mit Prores gleichzeitg gar nicht klappen wenn die nur 140MB schaffen. Letzte Info war doch das man bei knapp 400mb die Sekunde ist. Die 512er und 1TB sind schneller und die 240er und 120er sind langsamer. Vielleicht ists bei den letzt genannten so. Keine Ahnung.
Bei der normalen Dragon kann ich bei 6K ne KompressionKompression im Glossar erklärt von 5:1 fahren.
Glaube das sind mehr als 140MB/sek



Antwort von Valentino:

Die Amira & Mini können es doch auch und die SXT wirds auch können, nur CDLs und keine Cube oder andere, aber Sie kann es zumindest.

Musste der Zwischenschritt wirklich sein?
Die Alexa XT war kein Zwischenschritt, mit der Kamera wurde schon 2013 gedreht.
Die SXT ist eigentlich auch keine neue Kamera, sondern nur eine Erweiterung um die 3D Luts und noch ein paar anderen Verbesserung. Jede XT kann zu einer SXT erweitert werden und für Kunden die die XT dieses Jahr gekauft haben ist das Upgrade kostenlos.
Das was Red seit Jahren mit ihrem Modularen System prädigt, lebt ARRI schon seit der ersten Alexa!

Die Amira und die Alexa-M teilen die selben "Innereien", die sich sehr stark von der einer Alexa unterscheiden. Sind in München glaube sogar zwei unterschiedliche Entwickler-Teams.



Antwort von iasi:

dazu sollte noch gesagt werden, dass man seine alten Redmags eintauschen kann zu einem Gegenwert von 850€ netto (egal ob 48er, 64er usw).

Glaube das macht auch nicht jede Firma.

ist das so?
da scheint mir etwas entgangen zu sein



Antwort von j.t.jefferson:

dazu sollte noch gesagt werden, dass man seine alten Redmags eintauschen kann zu einem Gegenwert von 850€ netto (egal ob 48er, 64er usw).

Glaube das macht auch nicht jede Firma.

ist das so?
da scheint mir etwas entgangen zu sein

hab letztens noch 2 Stück eingeschickt.
Die nächsten zwei warten schon :)



Antwort von Borke:

Sicherlich ne gute Kamera, aber durch die Limitierung auf 140MB/s dürften alle 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt Prores-Varianten entfallen. Bei dem Preis ist das eigentlich enttäuschend.



Antwort von iasi:

Sicherlich ne gute Kamera, aber durch die Limitierung auf 140MB/s dürften alle 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt Prores-Varianten entfallen. Bei dem Preis ist das eigentlich enttäuschend.

dafür hat man ja RedRaw

wer denkt, er müsse ProResProRes im Glossar erklärt haben, geht eben woanders shoppen :)



Antwort von Jott:

Genau: RED baut ProResProRes im Glossar erklärt ein, um die Kundschaft zu vertreiben. Ein anderer Sinn ist nicht denkbar.



Antwort von iasi:

Genau: RED baut ProResProRes im Glossar erklärt ein, um die Kundschaft zu vertreiben. Ein anderer Sinn ist nicht denkbar.

das gebotene ProResProRes im Glossar erklärt 1080p1080p im Glossar erklärt ist nur für diejenigen, deren Kunden denken, damit glücklicher zu werden

ProRes 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt ist aber wirklich für die Katz, wenn man eh schon RedRaw hat



Antwort von Valentino:

Iasi gegen den Rest der ProResProRes im Glossar erklärt Welt....

Da über 2/3 aller Produktionen mit ProResProRes im Glossar erklärt drehen und wahrscheinlich 99% mit HD Proxys schneiden dürfen die alle nicht mit einer Red arbeiten ;-)

Merkst du eigentlich noch wie lächerlich das ganze ist.



Antwort von iasi:

Iasi gegen den Rest der ProResProRes im Glossar erklärt Welt....

Da über 2/3 aller Produktionen mit ProResProRes im Glossar erklärt drehen und wahrscheinlich 99% mit HD Proxys schneiden dürfen die alle nicht mit einer Red arbeiten ;-)

Merkst du eigentlich noch wie lächerlich das ganze ist.

nein - es wird schlicht langsam langweilig, denn du differenziert überhaupt nicht.

Red-Cams sind Cine-Cams - und da wird eben sicherlich nicht zu 99% in ProResProRes im Glossar erklärt gedeht.

ProRes-Proxys benötigt wohl nur der, der auf seinem Uralt-Notebook die Aufnahmen betrachten will.
R3D werden derart gut von Soft- Und Hardware unterstützt, dass nur bei PAL-AuflösungPAL-Auflösung im Glossar erklärt wirklich Vorteile von ProResProRes im Glossar erklärt zu erkennen wären.

Nur weil du im filmischen Entwicklngsland Deutschland mal ab und zu bei Dreharbeiten dabei bist, bedeutet das nicht, dass deine Erfahrungen bei internationaler Betrachtung einen Wert hätten.

Wer zudem denkt, es würde einen Vorteil bringen, wenn man mit 2 Formaten herum hantiert, der hat es noch nicht wirklich mit Raw versucht - zumal mit RedRaw, welches z.B. geringere Datenmengen erzeugt, als ProResProRes im Glossar erklärt 4:4:4.

Aber es gibt eben Leute, die sich sagen: Och - ich will"s so wie ich"s kenne und nehm dann doch lieber ProResProRes im Glossar erklärt, auch wenn ich Raw haben könnte.
Auch wenn sie viel Geld für eine Raw-Kamera bezahlt hatten.

Nebenbei:
Unter Windows ist selbst ProRes-1080p lahmer, als 4k-R3D. Da kann ich mir den Proxy-Aufwand eben schlicht sparen.
Eine der großen Stärken von Red-Cams ist nun mal R3D.

5k 8:1 in R3D ist im Vergleich zu 4.6k 3:1 DNG eben sehr viel handlicher und im Workflow dann auch schneller.
4k-ProRes ist schlicht fett und träge.



Antwort von Jörg:

@iasi
Bis Jahresende muss die Kamera auch kommen, ansonsten haue ich den Restbetrag anderweitig raus (steuern).

Mal über Investitionsabzugbetrag nachgedacht?



Antwort von Jott:


Nur weil du im filmischen Entwicklngsland Deutschland mal ab und zu bei Dreharbeiten dabei bist, bedeutet das nicht, dass deine Erfahrungen bei internationaler Betrachtung einen Wert hätten.

Und was machst du so? Das ist nach all den Jahren deiner RED-Verehrung hier immer noch ein Rätsel. Wir wissen nur aus einem hübschen Thread, dass dein PC zu langsam ist für ProRes. Hältst du dich wirklich für den strahlenden Mittelpunkt der internationalen Medienwelt? Du behauptest tatsächlich, die Kombi Cine-Kamera/ProRes sei nicht üblich? Das ist einfach nur grotesk. Du solltest echt mal rauskommen aus deinem Zimmer. Aber mach weiter, ist ungeschlagen unterhaltsam.



Antwort von iasi:


Nur weil du im filmischen Entwicklngsland Deutschland mal ab und zu bei Dreharbeiten dabei bist, bedeutet das nicht, dass deine Erfahrungen bei internationaler Betrachtung einen Wert hätten.

Und was machst du so? Das ist nach all den Jahren deiner RED-Verehrung hier immer noch ein Rätsel. Wir wissen nur aus einem hübschen Thread, dass dein PC zu langsam ist für ProRes. Hältst du dich wirklich für den strahlenden Mittelpunkt der internationalen Medienwelt? Du behauptest tatsächlich, die Kombi Cine-Kamera/ProRes sei nicht üblich? Das ist einfach nur grotesk. Du solltest echt mal rauskommen aus deinem Zimmer. Aber mach weiter, ist ungeschlagen unterhaltsam.

Bist du also einer, der Selbstdarsteller verherrlicht - na dann schau dich mal woanders um.

Üblich war früher mal PALPAL im Glossar erklärt - und was heißt das nun für dich?

Nur weil manche Schlafmützen oder Bürokratenseelen nicht mit der technischen Entwicklung mitkommen, bedeutet das doch nicht, dass es keine Entwicklung gibt.

Auch bei einer Alexa wird für Cine-Anwendungen Raw genutzt, um den maximalen Gestaltungsspielraum zu erhalten.

Da der digitale Foto-Bereich immer etwas voraus ist (da genügen dann eben auch 5fps), kannst du dich auch mal fragen, welches Ausgabeformat da wohl meist genutzt wird - und warum.

Hard- und Software machen Raw auch im Filmbereich möglich - aber da ist eben immer auch die Bequemlichkeit und/oder konservative Haltung der User.
Selbst in Zeiten, in denen 6k mit 100fps möglich sind.

Tja - es gab schon bei den Foto-Leuten diejenigen, die zuerst schreien: Digital kann das Negativ nie erstetzen!
dann:
Mehr als 12 MPixel sind unnötig.
und und und ...

Dasselbe hat man im Filmbereich:
2k reichen!
4k braucht keiner!
...
oder eben auch:
ProRes genügt!
Raw ohne Proxy geht nicht!
...



Antwort von ennui:

Wenn man aber sowieso garkeine Filme macht, ist es eigentlich wurscht, ob in 2K oder 4K.



Antwort von Jott:

Vielleicht auch andersrum: gelungenen Filmen ist es völlig egal, wie sie entstehen, ob in 4K oder 2K oder raw oder durch. Nur Nicht-Filmer frönen ihren Verblendungen.



Antwort von dienstag_01:

Da der digitale Foto-Bereich immer etwas voraus ist (da genügen dann eben auch 5fps), kannst du dich auch mal fragen, welches Ausgabeformat da wohl meist genutzt wird - und warum.

http://www.heise.de/foto/meldung/JPEG-O ... 18994.html



Antwort von iasi:

Da der digitale Foto-Bereich immer etwas voraus ist (da genügen dann eben auch 5fps), kannst du dich auch mal fragen, welches Ausgabeformat da wohl meist genutzt wird - und warum.

http://www.heise.de/foto/meldung/JPEG-O ... 18994.html

aha - Pressefotos - das entspricht dann den Nachrichtenvideos, von denen bisher auch noch niemand das RAW-Format verlangt hat.

Ich denke aber eher nicht, dass Red- oder Arri-Cams nun für Nachrichtenvideos konzipiert und gedacht sind.



Antwort von andieymi:


Die Amira und die Alexa-M teilen die selben "Innereien", die sich sehr stark von der einer Alexa unterscheiden. Sind in München glaube sogar zwei unterschiedliche Entwickler-Teams.

Kannst du das ausführen? Der Sesor scheint der selbe zu sein, Innerein also diesbzgl. v.a. Bildverarbeitung(sleistung), etc.?



Antwort von iasi:


Die Amira und die Alexa-M teilen die selben "Innereien", die sich sehr stark von der einer Alexa unterscheiden. Sind in München glaube sogar zwei unterschiedliche Entwickler-Teams.

Kannst du das ausführen? Der Sesor scheint der selbe zu sein, Innerein also diesbzgl. v.a. Bildverarbeitung(sleistung), etc.?

die Innereien der Weapon und Raven unterscheiden sich auch - aber in der Basis-Technologie sind sie dennoch gleich.
Das ist dann wie mit den CPU-Varianten bei Prozessorfamilien ...



Antwort von Valentino:

Also der Sensor ist der gleiche, der Unterschied ist die höhere Taktung des Sensor und alles was dahinter kommt, also A/D Wandlung usw.

Deswegen können die Amira und Alexa Mini auch 200fps, bei der XT ist bei 120fps das Ende der Fahnenstange erreicht. Diese Kameras sind deutlich leistungsstärker und können im HS Mode auch in 2k ProResProRes im Glossar erklärt 4444 aufzeichnen.
Bin mir gerade nicht sicher, aber bei der SXT wird wahrscheinlich nicht über 120fps kommen, dafür wird sie UHD UpRez können, ARRI bastelt aber zur Zeit noch an der SXT herum :-)



Antwort von iasi:

Also der Sensor ist der gleiche, der Unterschied ist die höhere Taktung des Sensor und alles was dahinter kommt, also A/D Wandlung usw.

Deswegen können die Amira und Alexa Mini auch 200fps, bei der XT ist bei 120fps das Ende der Fahnenstange erreicht. Diese Kameras sind deutlich leistungsstärker und können im HS Mode auch in 2k ProResProRes im Glossar erklärt 4444 aufzeichnen.
Bin mir gerade nicht sicher, aber bei der SXT wird wahrscheinlich nicht über 120fps kommen, dafür wird sie UHD UpRez können, ARRI bastelt aber zur Zeit noch an der SXT herum :-)

https://www.arri.com/fileadmin/media/ar ... and-XT.pdf

OpenGate 75fps
und dann haut die Kamera natürlich ordentlich Daten raus:
https://www.arri.com/fileadmin/media/ar ... and_XT.pdf

die 120fps gibt"s nur im 16:9 2,8k-Beschnitt

Open Gate
ARRIRAW
3.4K
3414 x 2198
12 Bit
2,16 Gbit/s

die Scarlet-W bringt hingegen
5k
5120 x 2700
bei up to 140 MB/s
auf die Waage



Antwort von j.t.jefferson:

Ich denke das die Scarlet sich viel mehr an Indie Leute oder Imagefilm Menschen wendet, während die Alexa halt mehr für Filmleute gedacht ist.



Antwort von maxx miliano:

Ich habe mir gerade eine bestellt... irgendwann im JUNI..
Ich bin BILD-TON-GESCHICHTEN-ERZEUGER = BTGE :)

jetzt schaut der isai blöd? was sagst jezt? hehhe :)

i am your friend if you would not stay this stiff argue in the middel



Antwort von iasi:

Ich denke das die Scarlet sich viel mehr an Indie Leute oder Imagefilm Menschen wendet, während die Alexa halt mehr für Filmleute gedacht ist.

"Filmleute"?

Ich denke mal, du meinst Produktionen, bei denen das Budget so hoch ist, dass es sinnvoll ist, die Mehrkosten für das Spitzenmodell zu tragen, da es das Verhältnis von Equipmentkosten zu Gesamtbudget gebietet.

Ansonsten wäre es nämlich sträflich, wenn man in einem blinden Automatismus zur teuersten Kamera greift.



Antwort von iasi:

Ich habe mir gerade eine bestellt... irgendwann im JUNI..
Ich bin BILD-TON-GESCHICHTEN-ERZEUGER = BTGE :)

jetzt schaut der isai blöd? was sagst jezt? hehhe :)

i am your friend if you would not stay this stiff argue in the middel

was soll ich sagen? ... hoffentlich beherrscht du die Filmsprache etwas besser ... hehehe :)



Antwort von Frank Glencairn:


Ansonsten wäre es nämlich sträflich, wenn man in einem blinden Automatismus zur teuersten Kamera greift.

Sicherheitsdenken. Wenn die Alexa abkackt (was schon mal vorkommt), sag keiner "hätteste mal gleich ne Arri genommen".



Antwort von Jott:

Erfrischend: eine Zusammenfassung der Verbesserungen gegenüber den aktuellen RED Kameras. Im Gegensatz zu den kritiklosen Followern listet der Chef den bisherigen Mumpitz und die jetzt erfolgenden Änderungen. ProResProRes im Glossar erklärt als Top-Highlight, extra für Iasi! ;-)

http://www.reduser.net/forum/showthread ... they-bring

Und ein weiteres neues FormatFormat im Glossar erklärt neben ProResProRes im Glossar erklärt wird für alle Kameras angekündigt. Ratespiel!



Antwort von iasi:

Erfrischend: eine Zusammenfassung der Verbesserungen gegenüber den aktuellen RED Kameras. Im Gegensatz zu den kritiklosen Followern listet der Chef den bisherigen Mumpitz und die jetzt erfolgenden Änderungen. ProResProRes im Glossar erklärt als Top-Highlight, extra für Iasi! ;-)

http://www.reduser.net/forum/showthread ... they-bring

Und ein weiteres neues FormatFormat im Glossar erklärt neben ProResProRes im Glossar erklärt wird für alle Kameras angekündigt. Ratespiel!

ja - selbst Jarred macht den ProRes-Mumpitz nun mit - wohl aber eher gedrängt von den Usern, die zumeist von den Kunden gedrängt wurden oder ihre Cine-Cam auch als Event-Aufzeichnungsgerät mit stundenlangem ProRes-Material füllen wollen :)

Und er schafft es wirklich, die OLPF-Wechselei als tolles Feature zu verkaufen :)

Immerhin:
8k 75fps in so einer kleinen Kiste ist schon beeindruckend.
Arri schafft mit der im Vergleich dicken Alexa65 gerade mal 28fps bei 6k.
Und dann haut die Alexa 480GB in 11 minutes @ 24 fps voll.
Hier kann Red dann den R3D-Vorteil ausspielen.



Antwort von Jott:

DNxHD/DNxHR, so wie es aussieht. Für die Avid-Crowd. Zusammen mit ProResProRes im Glossar erklärt dann ein Doppel-Aufreger für Iasi! :-)



Antwort von iasi:

DNxHD/DNxHR, so wie es aussieht. Für die Avid-Crowd. Zusammen mit ProResProRes im Glossar erklärt dann ein Doppel-Aufreger für Iasi! :-)

ja - das macht keinen Unterschied.

Es widerspricht eben nun mal der Regel, die richtige Kamera für den Job zu wählen ... um das Maximum zu erreichen.



Antwort von CameraRick:


ja - das macht keinen Unterschied.

Es widerspricht eben nun mal der Regel, die richtige Kamera für den Job zu wählen ... um das Maximum zu erreichen.
Eine Kamera ist mehr als das FormatFormat im Glossar erklärt was sie aufzeichnet.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
RED Scarlet - Wie schnell einsatzbereit ?
Red Scarlet Dragon Upgrade- teuer und kompromisbehaftet?
BMP4K vs RED Scarlet
Red Scarlet 3K
RED: Upgrade auf Scarlet Dragon kostet 9500 Dollar
Red Scarlet - ein paar Erfahrungen
Stromversorgung RED Scarlet
Scarlet-X als Refubished Deal bei RED
Red Scarlet Build 3 v3.3.14 Firmware
RED Scarlet + Epic Breakout Box
Red Scarlet . Lüfter
@ Red Scarlet-X / Epic-X User
RED SCARLET-W 5K – neue Oberklasse im Sub 20.000 Euro Cine Segment?
Frage zu PC Setup und Archivierung/Datenmanagement RED Scarlet-W Footage,
RED teasert neue Kamera und zeigt neuen Standard OLPF // IBC 2015
Red Scarlet look around
IBC2015: Was gab´s noch Spannendes? + Newsstrecke // IBC 2015
Red Scarlet-X - 4.5K RAW (2.4:1)
RED Scarlet-W ProRes Quality
Red Scarlet-W Black shading
Scarlet-W und Scarlet Dragon w
RED Scarlet-W Files in Premiere Pro CC 2015
Musikvideo: Red Scarlet Footage - 60frames asynchron
Nun wird sie also verschickt, die Red Scarlet-W
Women Of The World Festival 2016 (Aftermovie) // Shot on RED Scarlet-W
NOT WAVING ´24´ (OFFICIAL VIDEO)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen