Logo Logo
/// 

RED Scarlet-W Files in Premiere Pro CC 2015



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von lossantos:


Hi Leute,

ich habe schon das Netz abgesucht aber mein Problem nicht lösen können:

Meine Aufgenommenen Daten habe ich in REDCINE normal importieren und abspielen können. Auch der Player spielt die Clips.

NUR Premiere Pro nicht - bzw. er zeigt mir die im Media Browser an, aber lädt diese nicht ein: "Nicht unterstützen FormatFormat im Glossar erklärt oder beschädigte Datei"

Brauch in ein Plug in für CC?

Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar !

LG



Antwort von PowerMac:

Geht noch nicht. Aufs nächste Premiere-Update warten. Wie lange hast du im Netz gesucht? 0,2 Sekunden? Eine Minute bei RedUser hätte gereicht.



Antwort von lossantos:

alles klar danke dir. habe länger as 0,2 Sekunden gesucht :)





Antwort von lossantos:

Aber woran liegt es, ich konnte damals mit der CS6 Red Epic material einladen.

Jetzt kann ich nicht mal mit der CS6 version das Red Scarlet-w Material einladen.. sind das andere Daten als die von der Epic oder wie...?



Antwort von PowerMac:

Ja



Antwort von lossantos:

Welches Schnittprogramm kann die Dateien denn nun verarbeiten?????

AVID, Final Cut??

Irgendwie muss man es ja schneiden können....



Antwort von j.t.jefferson:

Aus redcine-x Prores exportieren.
Lustig ist ja, dass das Weapon Material funktioniert



Antwort von j.t.jefferson:

Aber woran liegt es, ich konnte damals mit der CS6 Red Epic material einladen.

Jetzt kann ich nicht mal mit der CS6 version das Red Scarlet-w Material einladen.. sind das andere Daten als die von der Epic oder wie...?

Ich hoffe du schneidest nicht mit cs6...seit dem Dragon Sensor geht da schon nix mehr.



Antwort von lossantos:

wie man prores aus Redcine macht, weiß ich nicht, aber dann schaue ich mal.

benutze Premiere Pro CC 2015
Weißt du wann dass Update raus kommt? Im Juni hab eich gehört..



Antwort von lossantos:

Aus redcine-x Prores exportieren.
Lustig ist ja, dass das Weapon Material funktioniert

Wenn ich dann nach dem Schnitt mit den Prores Dateien das Raw Material im Grading (DaVinci) verwenden möchte, geht das ohne weiteres?



Antwort von j.t.jefferson:

Poah---da fragte mich was.



Antwort von Paralkar:

Ja geht, die scarlet w is noch zu neu, haben verschiedene Sensoren dadurch is das 5k der scarlet ganz anders als das 6k dragon oder 5k Epic, ganz anderes Bayerpattern bzw., in der Scarlet war ja davor auch selber Sensor wie in der Epic drin und hat nur weniger Sensor ausgelesen,

Redcine X einfach prores oder dnxhd exportieren und damit den sog. Offline Schnitt machen (keinesfalls irgendwas umbennen (Anleitung findest du überall im Netz wie du proxies rechnest, debayer settings "half good", redgamma 4 reichen aus bei Proxies)

Dann schneiden, dann ne xml exportieren und bei davinci importieren, auf replace with orginal footage (oder so ähnlich) klicken und Ordner angeben.

Oder gleich mit Davinci schneiden,

Ohne beleidigend oder überheblich zu werden, aber so ein Workflow solltest du doch kennen, wenn du mit solchen Cams bzw. mit Resolve arbeitest, is ja immer so und gängig



Antwort von lossantos:

ach auf keinen Fall seh ich das als Beleidigung :)

zunächst einmal danke dir.

Leider drehe ich nicht allzu oft mit einer Red, aber wenn es dann doch dazu kommt, fehlt die Routine halt..

Wenn ich dann irgendwann mal eine Red besitzen sollte, stehe ich auch nicht voll ahnungslos da.. Erfahrung sammeln erstmal..

Habe folgende Screenshots von meinen Export Einstellung gemacht? So ist es doch richtig, laut deiner Beschreibung..

Oder habe ich etwas bei den Clipnamen etwas falsch gemacht?

Vielen Dank.



Antwort von lossantos:

oder eher "source Clip Name"



Antwort von Paralkar:

Verstehe, macht Sinn und is auch gut so, meinte auch eher Davinci , weil der Workaround mit xml ja der einfachste und beste Weg is von pro in Davinci zu kommen, unabhängig von on- oder offline schnitt.

Nelass den dynamic path weg, einfach nix händisch umbennen, dann macht redcine x auch nix dran

Falls ihr den Ton gesynced habt, irgendwo gibts sicherlich noch Einstellung für timecode (oder redcine x übernimmt den in den Proxies automatisch)



Antwort von lossantos:

okay hab den path weggelassen. So wie es aussieht schreibt er jetzt die gleichen Daten Namen wie das Original Footage..

Ich spiele die Proxies jetzt in 1080p1080p im Glossar erklärt aus. Dauert irgendwie extrem lange :P liegt wohl am Rechner..



Antwort von Paralkar:

Jo, 5k Debayering is selbst mit half good rechenaufwendig, hoffe du hat ne aktuelle Version von redcine x genommen, damit die gpu mitrechnet.

Ansonsren Davinci kann das auch gamz gut, wichtig is individual source Clip einstellen, damit du jeden Clip einzeln exportierst



Antwort von lossantos:

laut redcine habe das aktuelle Redcine x pro 40

habe es jetzt mit redcine angefangen und hoffe, dass es nach langer Wartezeit auch richtig rausgeredet ist :) aber ich glaub schon :)



Antwort von lossantos:

noch eine Frage eventuell: kann man dem Manual von Redcine blind trauen, wenn es um die Systemeinstellungen geht..

wie zum Beispiel das hier (siehe Bild)

oder kommt es tatsächlich auf meine Anforderungen an?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Media 100 (inkl. Boris RED für Premiere Pro) jetzt 99 Dollar!
Premiere 5.1c - Fehlermeldung: 'not Rendered'
Premiere Pro und Boris Red 2.5
Problem: Premiere Pro CS6 verliert die Verbindung zu den Render-Files (Mac)
Red Scarlet look around
BMP4K vs RED Scarlet
Red Scarlet-X - 4.5K RAW (2.4:1)
Red Scarlet & Odyssey?
RED Scarlet-W ProRes Quality
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
RED Scarlet - Wie schnell einsatzbereit ?
Musikvideo: Red Scarlet Footage - 60frames asynchron
Kurznews: RED startet Scarlet zu Dragon Upgrade
Greenscreen / Ultrakey Problem in Adobe Premiere Pro CC 2015
Nun wird sie also verschickt, die Red Scarlet-W
Red Scarlet Dragon Upgrade- teuer und kompromisbehaftet?
Und noch ´ne neue RED-Kamera: SCARLET-W
Premiere Pro 2015 Titel weich ein- und ausblenden
Premiere Pro, After Effetcs und Audition Updates 2015.3 sind da...
Women Of The World Festival 2016 (Aftermovie) // Shot on RED Scarlet-W
Frage zu PC Setup und Archivierung/Datenmanagement RED Scarlet-W Footage,
An alle Reduser: Workflow mit einer Red Doc/Scarlet
RED SCARLET-W 5K – neue Oberklasse im Sub 20.000 Euro Cine Segment?
Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co.
Capture Audio mit BlackMagic UltraStudio 4K Extreme in Premiere Pro cc 2015
Adobe bringt Bug-Fix Update für Premiere Pro / After Effects CC 2015

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.Dezember 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*