Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // FiLMiC Pro nur noch im Abo: mobile Kamera-App kostet jetzt mind. 150 Dollar im Jahr



Newsmeldung von slashCAM:



Die mobile Kamera-App FiLMiC Pro, welche auch einige professionellere Aufnahme-Features bietet, ist seit einiger Zeit nur noch im Abo-Modell erhältlich. Durch die Umstell...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
FiLMiC Pro nur noch im Abo: mobile Kamera-App kostet jetzt mind. 150 Dollar im Jahr


Space


Antwort von Darth Schneider:

Super, und in 10 Jahren macht das dann 1500.
Die App wird jedenfalls einfach so zig mal teurer.
Eine Frechheit !

Bis dann Blackmagic Design mit einer Gratis App Version von Resolve kommt. ;)))
Gruss Boris

Space


Antwort von prime:

Wahrscheinlich haben sich mehr oder weniger alle die sich die App kaufen wollten inzwischen gekauft und entsprechend gehen die Einnahmen bzw. das Wachstum zurück.

Frage an die, die diese App haben: waren bisherige (größere) Updates kostenlos oder kostenpflichtig?

Space


Antwort von Rick SSon:

Abo-Modelle waren schon immer! asozial.

Space


Antwort von cantsin:

Für jeden, der professionell oder semiprofessionell mit Smartphones dreht, sind $150/Jahr immer noch Kleingeld. Ich sehe das nicht mal negativ, weil durch diese Preiserhöhung eine Marktlücke für Konkurrenten entsteht, dadurch wieder Wind in die App-Entwicklungen kommen und das de-facto-Monopol von FilMiC Pro für anspruchsvolle (nicht-RAW-) Smartphone-Videographie gebrochen werden könnte.

Space


Antwort von freezer:

prime hat geschrieben:
Wahrscheinlich haben sich mehr oder weniger alle die sich die App kaufen wollten inzwischen gekauft und entsprechend gehen die Einnahmen bzw. das Wachstum zurück.

Frage an die, die diese App haben: waren bisherige (größere) Updates kostenlos oder kostenpflichtig?
Hab die App vor vielen Jahren für 99 Cent gekauft, wurde bisher immer kostenlos upgedatet.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Cantsin
Du hast sicher recht.
Aber auf der anderen Seite…
Nun ja, wer die App zum professionell schneiden braucht um seine Brötchen zu verdienen und nicht wenigstens zum gratis Resolve greift ist doch eh selber schuld. ;)
Gruss Boris

Space


Antwort von prime:

FilmicPro ist ne "Kamera-App" mit der man viele Parameter für die Smartphone Kamera sauber einstellen kann und mit höherer Bitrate etc. aufzeichnen kann. Was hat das bitte mit Resolve und Schneiden zu tun?

Space


Antwort von Darth Schneider:

Sorry ich dachte jetzt echt das wäre eine App zum schneiden.
Aber egal, dann verstehe ich das Abo Model noch weniger.
Kauft euch doch lieber für das Geld ne Kamera, für 1500….
Die hält dann 10 Jahre und kostet soviel wie das Abo.;))
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von nicecam:

Heidi (blip) hat geschrieben Ob beim Umzug auf ein neues Smartphone die alte Version nochmal neu installiert werden kann, ist fraglich - die Kommunikation rund um das neue Abomodell ist ziemlich spärlich; auf der FiLMiC-Webseite findet sich gar kein Hinweis dazu. Ist eine App mit dem Smartphone verbandelt? Android: Kauf-App auf mehreren Geräten installieren

Es gilt ja, dass ich nicht neu bezahlen muss, wenn ich mich mit dem Account anmelde bei der Neuinstallation, den ich beim Ersterwerb verwendet habe.

Anscheinend oder doch nur scheinbar kann man die App doch noch runterladen zum normalen Preis:
Screenshot hat mir ein Freund geschickt. Spannend: Was passiert, wenn man aktuell die App runterlädt?
Ich selber habe sie ja.

Space


Antwort von holger_1:

Alternative fürs iPhone z.Bsp. Pro Movie Recorder von Panda Labs. Aktuell 0,99€ für Wasserzeichenentfernung...

In diesem Jahr bereits 5 Updates.

https://promovieapp.com

Holger

Space


Antwort von nicecam:

https://youtu.be/IrkHbnERNHY?t=202

Space


Antwort von Frank Glencairn:

freezer hat geschrieben:

Hab die App vor vielen Jahren für 99 Cent gekauft, wurde bisher immer kostenlos upgedatet.
Same here - alles was ich bekommen hab ist ein Pop-up um neue AGB zu akzeptieren.

Space


Antwort von prime:

freezer hat geschrieben:
prime hat geschrieben:
Wahrscheinlich haben sich mehr oder weniger alle die sich die App kaufen wollten inzwischen gekauft und entsprechend gehen die Einnahmen bzw. das Wachstum zurück.

Frage an die, die diese App haben: waren bisherige (größere) Updates kostenlos oder kostenpflichtig?
Hab die App vor vielen Jahren für 99 Cent gekauft, wurde bisher immer kostenlos upgedatet.
Na dann bin ich mir ziemlich sicher das man ein gewisses Limit an App-Verkäufen erreicht hat aber genaueres wird mal wohl nie erfahren.

Space


Antwort von freezer:

prime hat geschrieben:
freezer hat geschrieben:


Hab die App vor vielen Jahren für 99 Cent gekauft, wurde bisher immer kostenlos upgedatet.
Na dann bin ich mir ziemlich sicher das man ein gewisses Limit an App-Verkäufen erreicht hat aber genaueres wird mal wohl nie erfahren.
Der Preis hat über die Zeit stark variiert, im Endeffekt sind Apps im Laufe der Jahre immer teurer geworden, was eh ok ist - 99 Cent war kein gutes Geschäftsmodell.

Space


Antwort von Fader8:

Goodbye Filmic Pro - eine weitere Anwendung, die sich dem Abomodell neigt, das nur den Firmen aber nicht den Userinnen was bringt. Und dann noch mit so einem absurden Preis für ein bisschen mehr Bitrate.

Space


Antwort von teichomad:

lol, so wirst deine potenziellen neukunden auch los. bestandskunden dürfen sicher auch bald blechen.
hatte die app für mein google pixel 5 und hab alle bild"verbesserungs"algorythmen abstellen wollen aber kannst vergessen. mehr schein als sein und dann noch so ein affiger preis.
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?

Space


Antwort von nicecam:

teichomad hat geschrieben:
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?
Open Camera beispielsweise.

Oder eben hier gucken:

https://youtu.be/IrkHbnERNHY?t=284

Space



Space


Antwort von cantsin:

teichomad hat geschrieben:
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?
Für Android natürlich Motioncam (nimmt CinemaDNG-Raw-Video auf).

Space


Antwort von acrossthewire:

teichomad hat geschrieben:
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?
Hab immer noch Mavis. Allerdings kein aktuelles iPhone insofern weiß ich nicht wie es mit der Kompatiblität mit aktuellen Geräten ausschaut
und wieviel ihrer Entwicklerpower inzwischen in die Atomos Coop geht.

Space


Antwort von ksingle:

Ich kann bestätigen, dass heute (14. September 2022) ein Update kam - kostenlos und ohne Hinweis auf eine Verteuerung. Und auch auf der Homepage steht dort nach wie vor ein Kaufpreis 14,99 US Dollar.

Siehe Screenshot...
Update.jpeg

Space


Antwort von nicecam:

ksingle hat geschrieben:
Und auch auf der Homepage steht dort nach wie vor ein Kaufpreis 14,99 US Dollar.
14,99 € ;-)

Space


Antwort von Darth Schneider:

Dann sind die App Entwickler halt leider viel zu langsam mit dem Update für die eigene Homepage…;)
Oh Gott, immer dasselbe mit diesen ach so tollen Apps, (Beziehungsweise deren Entwickler) einfach nix als eine ewige Bastelei.;))
Gruss Boris

Space


Antwort von Bluboy:

nicecam hat geschrieben:
ksingle hat geschrieben:
Und auch auf der Homepage steht dort nach wie vor ein Kaufpreis 14,99 US Dollar.
14,99 € ;-)
https://apps.apple.com/app/apple-store/id436577167

Space


Antwort von DeeZiD:

cantsin hat geschrieben:
teichomad hat geschrieben:
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?
Für Android natürlich Motioncam (nimmt CinemaDNG-Raw-Video auf).
Genau und hoffentlich auch bald mit USB-C SSD-Support!

Space


Antwort von ezyd:

Gemäss Support ab Version 7 nur noch im Abo Modell.
Ob die Preise Wöchentlich bleib, keine Ahnung.
Meine Vermutung, Version 7 wird wohl noch dieses Jahr erscheinen.
Version 6 kann man natürlich weiter benutzen aber ist immer die frage, wie lange.

Für mich als, mir reicht ein iPhone und Filmic um privat Video zu erstellen, ist es leider ganz klar, die App wird Deinstalliert.
Für mich stimmt der Kosten-Nutzen Faktor für meine Zwecke dann nicht mehr.

Space


Antwort von rush:

Aber wieso deinstallieren wenn Du V6 weiter uneingeschränkt nutzen kannst? Hast es doch iwann einmal käuflich erworben... Also weiter nutzen.

Problematisch wird es vermutlich eher bei einem Gerätewechsel... Da könnten sie in den AGBs natürlich gewisse Änderungen vornehmen die eine Weiternutzung mit anderen Geräten verhindern/einschränken. Müsste man Mal im Kleingedruckten schauen.

Ich sehe dem jedoch entspannt entgegen, nutze Filmic aber auch ultra selten.

Da sie aber schreiben das Bestandskunden Filmic in der vorhandenen Version weiternutzen können, tangiert es mich aktuell nicht.





Generell aber in der Tat eine unschöne Entwicklung wenn nun auch solche Handyapps zu Abomodellen übergehen.

Ich fände es dann beinahe schon charmanter das quasi Versionsmäßig zu deckeln und dem Kunden zu überlassen ob er wegen neuen Features einmalig auf V7 upgraded oder bei V6 bleibt.

Geld verdienen wollen sie, das ist klar. Entsprechend wundert mich diese Abo Schiene die Leute Eher nervt als das sie zufriedenstellt.

Generell könnten da Hersteller meines Erachtens viel eher ansetzen und Geld mit verdienen, etwa auch mit kostenpflichtigen Software Updates von großen Versionssprüngen anstatt Geräte vollständig auslaufen zu lassen. Wäre auch nachhaltig ein sehr viel konsequenterer Ansatz.

Aber das führt an der Stelle zu weit.

Space



Space


Antwort von ezyd:

Deinstallieren weil ich das mit dem Uneingeschränkt eher eine Frage der Zeit sehe bis alle keine andere Wahl haben.
Ich habe noch keine App gesehen, welche zwei verschiedene Versionen im App Store anbietet damit die bestehenden User die alte gekaufte Version nutzen können.
Nicht nur Gerätewechsel auch ein neu Aufsetzten des Betriebssystem wird so auch unmöglich - sehen wir weiter

Ich bin generell nicht gegen Abo Modelle aber es muss sich lohnen, was bei Filmic für die mich nicht tut.
Bis jetzt empfand ich es bei Filmic Pro es wurden neue Features angekündigt man dachte cool bis man die Einschränkungen alle gelesen hat, es war für mich ok weil Preis / Leistung / Nutzen Faktor stimmte für mich.
Sollte der Preis in der Version 7 gleich hoch sein, muss die App so viel mehr bieten als die normale Camera App oder andere vergleichbare Apps um 100 Euro und mehr im Jahr dafür auszugeben.
Eine neue Dji Action 3 ist nicht mehr viel teurer auch wenn alles seine Vor und Nachteile hat.

Ich zahle dort Abo wo es für mich sinn macht und alles andere zahle ich Einmalig oder Entscheide selber ob ich auf eine neue Version zum Kaufen umsteigen will.

Space


Antwort von prime:

rush hat geschrieben:
Ich fände es dann beinahe schon charmanter das quasi Versionsmäßig zu deckeln und dem Kunden zu überlassen ob er wegen neuen Features einmalig auf V7 upgraded oder bei V6 bleibt.

Geld verdienen wollen sie, das ist klar. Entsprechend wundert mich diese Abo Schiene die Leute Eher nervt als das sie zufriedenstellt.
Sehe ich genauso, hat auch den Effekt das man mit neuen Features (und Bugfixes) den Kunden überzeugen muss ein Upgrade zu kaufen. Gleichzeitig der Kunde auch mal ne Version länger nutzen kann usw. usf. Beim einem Abo, kann sich der Anbieter je nach Marktlage auch einfach auf seinen bisherigen Erfolg bzw. vorherschenden Position ausruhen. Generell hab ich auch kein Problem mit Abo, wenn damit wirklich ein Service (Backend) am Laufen gehalten werden muss. Ich zahle ja auch monatlich für mein Internet und für mein Handy. Aber für etwas was grundsätzlich offline ist und gar kein Backend/Service hat finde ich solche "Pay-to-use" Abos einfach nur absurd.

Space


Antwort von nicecam:

cantsin hat geschrieben:
teichomad hat geschrieben:
kennt hier jemand funktionierende alternativen ?
Für Android natürlich Motioncam (nimmt CinemaDNG-Raw-Video auf).
Sehe gerade, MotionCam Pro (14,99 €) ist für mein Galaxy S9+ (aber auch die neuesten Samsungs) nicht verfügbar, da der Exynos-Chipsatz verbaut.

Hab gerade auch mal die Camera2-api Probe runtergeladen, um zu gucken, was funktionieren wird und was nicht.

Werde MotionCam mal ausprobieren. Die Grundversion wohl kostenlos. In-App-Käufe 1,39 bis 6,99 € pro Artikel.

Ob die irgendwann auch das Abo-Modell finden? Nicht so laut vermuten ;-)


Space


Antwort von nicecam:

Hab MotionCam noch nicht runtergeladen.

Camera 2 Probe zeigt mir folgendes an:
Camera 2 API - Screenshot.jpg "Full: These devices support all of the major capabilities of Camera API2 and must use Camera HAL 3.2 or higher and Android 5.0 or higher. Level_3: These devices support YUV reprocessing and RAW image capture, along with additional output stream configurations on top of full Camera2 API support."
Also nix mit RAW bei meinem Galaxy S9+ ?

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ach, so wie der Wind des Trendes weht,;)
Gibt es doch eh bald RAW Video oder ProRes in jedem zweiten 800€ Smartphone…
Gruss Boris

Space


Antwort von rush:

Nur hat niemand den Speicherplatz dafür (RAW) weil SD Kartenslots in hochpreisigen Smartphones ja verpönt sind...

Space


Antwort von medienonkel:

nicecam hat geschrieben:
Hab MotionCam noch nicht runtergeladen.

Camera 2 Probe zeigt mir folgendes an:

Camera 2 API - Screenshot.jpg

"Full: These devices support all of the major capabilities of Camera API2 and must use Camera HAL 3.2 or higher and Android 5.0 or higher. Level_3: These devices support YUV reprocessing and RAW image capture, along with additional output stream configurations on top of full Camera2 API support."
Also nix mit RAW bei meinem Galaxy S9+ ?
Du wirst dein Telefon vermutlich rooten müssen, um die Kamera-API vollständig freischalten zu können.

Space


Antwort von Darth Schneider:

@rush
Stimmt, das Hauptproblem der Smartphones neben dem dünnen Formfaktor.
Wenn es um professionelle Video Codecs geht…
Dabei wäre es so einfach.
SD Karten Slot.
Oder, ein kleiner ansteckbarerer Adapter mit HDMI, oder SDI Out…
Ein Stativ Anschluss.
Ein kleiner Mount.
Z.B. Kleine tolle Zeiss oder Leica Wechsel Objektive dazu…
Mehr fehlt heute nicht bei den professionell filmenden Smartphones…
Gruss Boris

Space


Antwort von vaio:

prime hat geschrieben:
FilmicPro ist ne "Kamera-App" mit der man viele Parameter für die Smartphone Kamera sauber einstellen kann und mit höherer Bitrate etc. aufzeichnen kann. Was hat das bitte mit Resolve und Schneiden zu tun?
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Sorry ich dachte jetzt echt das wäre eine App zum schneiden.
Aber egal, dann verstehe ich das Abo Model noch weniger.
Kauft euch doch lieber für das Geld ne Kamera, für 1500….
Die hält dann 10 Jahre und kostet soviel wie das Abo.;))
Gruss Boris
@Darth Schneider
Bezüglich deiner Kenntnis über Filmic Pro, sind es doch ganz schön viele Beiträge geworden. :-)
"Darth Schneider" hat geschrieben:
@rush
Stimmt, das Hauptproblem der Smartphones neben dem dünnen Formfaktor.
Wenn es um professionelle Video Codecs geht…
Dabei wäre es so einfach.
SD Karten Slot.
Oder, ein kleiner ansteckbarerer Adapter mit HDMI, oder SDI Out…
Ein Stativ Anschluss.
Ein kleiner Mount.
Z.B. Kleine tolle Zeiss oder Leica Wechsel Objektive dazu…
Mehr fehlt heute nicht bei den professionell filmenden Smartphones…
Gruss Boris
Also ich möchte nicht mit SD-Karten oder irgendwelchen Adaptern herumhantieren.
Für mich ist genau dieser eine Vorteil, dass man mit dem Smartphone eine kompakte Kamera immer einsatzbereit dabei hat.
Das was du beschreibt, gibt es ohnehin schon seit Jahren in anderen Formen zu kaufen. Du schreibst es ja weiter oben selbst "Kauft euch doch lieber für das Geld ne Kamera, für 1500….".

Egal. Ich habe FilmicPro seit 2011 genutzt. Mit dem iPhone 4. Damals für wenige Cent gekauft, später mit dem 6plus und schließlich mit dem iPhone X die Picture Profile, als "In-App-Kauf" freigeschaltet. Oft genutzt habe ich diese Option aber nicht. Zumal die Picture Profile mit dem 12pro max nicht mehr voll kompatibel sind (> Dolby Vision). Öfter genutzt habe ich hingegen die App "DoubleTake". Ich glaube die konnte man sich irgendwann kostenfrei herunterladen. Vorteil ist die gleichzeitige Aufnahme mit verschiedenen Brennweiten (in HD1080p). Beim Schnitt konnte ich auf unterschiedliche Einstellungen zugreifen (Insertschnitt) und den O-Ton laufen lassen.

Seit letzter Zeit nutze ich jedoch nur noch die original Kamera-App. Visuell gefällt mir das Bild besser und eine feste Bildrate ist ebenso möglich (im Profil ist sie immer variabel, auch mit Filmic Pro). In 4k hat man ja etwas "Luft" und kann nachträglich einen anderen Bildausschnitt zu wählen. Weiterhin hält der Akku mit der Original-App deutlich länger und das iPhone wird auch nicht so warm.
Deshalb ist mir das neue Abomodell für Filmic Pro ziemlich Banane.

Space



Space


Antwort von vaio:

vaio hat geschrieben:
prime hat geschrieben:
FilmicPro ist ne "Kamera-App" mit der man viele Parameter für die Smartphone Kamera sauber einstellen kann und mit höherer Bitrate etc. aufzeichnen kann. Was hat das bitte mit Resolve und Schneiden zu tun?
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Sorry ich dachte jetzt echt das wäre eine App zum schneiden.
Aber egal, dann verstehe ich das Abo Model noch weniger.
Kauft euch doch lieber für das Geld ne Kamera, für 1500….
Die hält dann 10 Jahre und kostet soviel wie das Abo.;))
Gruss Boris
@Darth Schneider
Bezüglich deiner Kenntnis über Filmic Pro, sind es doch ganz schön viele Beiträge geworden. :-)
"Darth Schneider" hat geschrieben:
@rush
Stimmt, das Hauptproblem der Smartphones neben dem dünnen Formfaktor.
Wenn es um professionelle Video Codecs geht…
Dabei wäre es so einfach.
SD Karten Slot.
Oder, ein kleiner ansteckbarerer Adapter mit HDMI, oder SDI Out…
Ein Stativ Anschluss.
Ein kleiner Mount.
Z.B. Kleine tolle Zeiss oder Leica Wechsel Objektive dazu…
Mehr fehlt heute nicht bei den professionell filmenden Smartphones…
Gruss Boris
Also ich möchte nicht mit SD-Karten oder irgendwelchen Adaptern herumhantieren.
Für mich ist genau dieser eine Vorteil, dass man mit dem Smartphone eine kompakte Kamera immer einsatzbereit dabei hat.
Das was du beschreibt, gibt es ohnehin schon seit Jahren in anderen Formen zu kaufen. Du schreibst es ja weiter oben selbst "Kauft euch doch lieber für das Geld ne Kamera, für 1500….".

Egal. Ich habe FilmicPro seit 2011 genutzt. Mit dem iPhone 4. Damals für wenige Cent gekauft, später mit dem 6plus und schließlich mit dem iPhone X die Picture Profile, als "In-App-Kauf" freigeschaltet. Oft genutzt habe ich diese Option aber nicht. Zumal die Picture Profile mit dem 12pro max nicht mehr voll kompatibel sind (> Dolby Vision). Öfter genutzt habe ich hingegen die App "DoubleTake". Ich glaube die konnte man sich irgendwann kostenfrei herunterladen. Vorteil ist die gleichzeitige Aufnahme mit verschiedenen Brennweiten (in HD1080p). Beim Schnitt konnte ich unterschiedliche Einstellungen nutzen (Insertschnitt) und den O-Ton laufen lassen.

Seit letzter Zeit nutze ich jedoch nur noch die original Kamera-App. Visuell gefällt mir das Bild besser und eine feste Bildrate ist ebenso möglich (im Profil ist sie immer variabel, auch mit Filmic Pro). In 4k hat man ja etwas "Luft" und kann nachträglich einen anderen Bildausschnitt zu wählen. Weiterhin hält der Akku mit der Original-App wesentlich länger und das iPhone wird auch nicht so warm.
Deshalb ist mir das neue Abomodell für Filmic Pro ziemlich Banane.


Space


Antwort von Jott:

Die gehen offensichtlich davon aus, dass die App primär im professionellen Bereich genutzt wird, da sind ein paar Euro im Monat eigentlich egal, wie schon angemerkt.

Privatfilmer hatten ja immer schon selbst wegen den einmalig 15 Euro rumgeheult, und wenn die FiLMiC-Macher in Foren stöbern, wissen sie das auch.

Ob die Rechnung so aufgeht für FiLMiC, wird sich zeigen. Ich bezweifle das, ist aber nicht mein Problem. Nur insofern: es kommt immer öfter vor, dass Kunden mit iPhones filmen und das dann verwendet haben wollen. Bisher konnte ich die immer zum Kauf von FiLMiC bewegen. Das geht jetzt mit Abo natürlich nicht mehr.

Mal schauen, wie schnell andere Anbieter die entstandene Lücke füllen.

Space


Antwort von ice:

Ich habe mir vor Kurzem ein neues iPhone Modell zugelegt und dabei die alten Apps 1:1 übernommen, u.a. eben auch Filmic Pro, das ich vor ca. einem Jahr mit Berechtigung für eine uneingeschränkte Nutzung gekauft und heruntergeladen hatte. Auf dem neuen iPhone läuft die App zwar, aber ich kann Videos nicht mehr auf dem Handy speichern; das ginge nur, wenn ich auf das Abomodell umsteige. Meine persönliche Konsequenz: Umstieg auf ProMovie, für einmalig 3,99 €.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Mama. Mia, echt jetzt ?
Dann gibt es wohl bald für die App keine Updates mehr.

Und vergesst das doch mit professionellen Anwendern, spätestens wenn Resolve auf dem iPad erscheint ist der Profi Zug diesbezüglich längst abgefahren…
Gruss Boris

Space


Antwort von TomStg:

ice hat geschrieben:
Ich habe mir vor Kurzem ein neues iPhone Modell zugelegt und dabei die alten Apps 1:1 übernommen, u.a. eben auch Filmic Pro, das ich vor ca. einem Jahr mit Berechtigung für eine uneingeschränkte Nutzung gekauft und heruntergeladen hatte. Auf dem neuen iPhone läuft die App zwar, aber ich kann Videos nicht mehr auf dem Handy speichern; das ginge nur, wenn ich auf das Abomodell umsteige. Meine persönliche Konsequenz: Umstieg auf ProMovie, für einmalig 3,99 €.
Mit Filmic Pro Legacy kann man seine Aufnahmen nach wie vor auf dem Handy speichern. Man kann kann auch seine alten Aufnahmen importieren.
Trotzdem wird das neue Abo-Geschäftsmodell bei den genannten Preisen bei vielen Anwendern zum Nicht-Gebrauch bzw. zum Löschen der Filmic-App führen.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich habe so das etwas mulmige Gefühl das Resolve wird bei Blackmagic Design bestimmt früher oder Später auch zum Abo Model.
Wetten ?
Nur eine Frage der Zeit und für die Hersteller eine Frage vom Geld…
Gruss Boris

Space


Antwort von andieymi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich habe so das etwas mulmige Gefühl das Resolve wird bei Blackmagic Design bestimmt früher oder Später auch zum Abo Model.
Wetten ?
Nur eine Frage der Zeit und für die Hersteller eine Frage vom Geld…
Gruss Boris
Weiß nicht. Blackmagic hat nie etwas anklingen lassen und in erster Linie hat ihnen die Gratisversion von Resolve geholfen Pockets zu verkaufen.

Space


Antwort von blueplanet:

TomStg hat geschrieben:
Mit Filmic Pro Legacy kann man seine Aufnahmen nach wie vor auf dem Handy speichern. Man kann kann auch seine alten Aufnahmen importieren.
Trotzdem wird das neue Abo-Geschäftsmodell bei den genannten Preisen bei vielen Anwendern zum Nicht-Gebrauch bzw. zum Löschen der Filmic-App führen.
Nein, das stimmt einfach so nicht! Und für IOS-Nutzer gab es auch keine Wahlmöglichkeit die V6 zu behalten.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

blueplanet hat geschrieben:
Und für IOS-Nutzer gab es auch keine Wahlmöglichkeit die V6 zu behalten.
Das ist der Preis, den man als Apple Nutzer zahlen muß.
Die wissen halt, daß da die Kreditkarte locker sitzt.

Space



Space


Antwort von TomStg:

blueplanet hat geschrieben:
Nein, das stimmt einfach so nicht! Und für IOS-Nutzer gab es auch keine Wahlmöglichkeit die V6 zu behalten.
Alles Quatsch, was Du schreibst. Funktioniert auf beiden meiner iPhones problemlos.

Man muss allerdings ein paar Hinweise aus der App lesen und ein paar Einstellungen vornehmen - und die Version Filmc Pro Legacy laden. Damit scheinen manche überfordert zu sein.

Space


Antwort von TomStg:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Das ist der Preis, den man als Apple Nutzer zahlen muß.
Die wissen halt, daß da die Kreditkarte locker sitzt.
Ich bin ja grundsätzlich vollkommen bei Dir, was den heftigen und völlig unverhältnismäßigen Gebrauch der Kreditkarte durch Apple betrifft. Aber in diesem Fall ist Apple einfach kein Thema, sondern die Unbeholfenheit oder Faulheit mancher App-Benutzer.

Space


Antwort von tom:

TomStg hat geschrieben:
blueplanet hat geschrieben:
Nein, das stimmt einfach so nicht! Und für IOS-Nutzer gab es auch keine Wahlmöglichkeit die V6 zu behalten.
Alles Quatsch, was Du schreibst. Funktioniert auf beiden meiner iPhones problemlos.

Man muss allerdings ein paar Hinweise aus der App lesen und ein paar Einstellungen vornehmen - und die Version Filmc Pro Legacy laden. Damit scheinen manche überfordert zu sein.
Vielleicht könntest Du netterweise die entsprechenden erforderlichen Einstellungen hier posten, das würde bestimmt vielen helfen :-)

Thomas

Space


Antwort von TomStg:

Das wird in der App doch alles erklärt. Ich hatte auch keine Eingebung, um die Legacy Version zu laden und die bisherigen Aufnahmen zu transferieren.

Beim Laden der Version 7 muss man einfach NICHT den „Abonnieren“-Button drücken, sondern „Ok“. Dann wird man hingeführt. Zum Schluss noch Version 7 löschen und mit der Legacy-Version weiter machen.

Space


Antwort von ice:

TomStg hat geschrieben:
Das wird in der App doch alles erklärt. Ich hatte auch keine Eingebung, um die Legacy Version zu laden und die bisherigen Aufnahmen zu transferieren.

Beim Laden der Version 7 muss man einfach NICHT den „Abonnieren“-Button drücken, sondern „Ok“. Dann wird man hingeführt. Zum Schluss noch Version 7 löschen und mit der Legacy-Version weiter machen.
ich habe das gerade mal versucht, und zwar auf zwei verschiedenen iPhones (8 und 12) - ohne Erfolg. Bei mir wird immer die Version 7 installiert; wenn ich nicht abonniere, lande ich automatisch im kostenlosen Probezeitraum. Vielleicht sitzt das Problem auch mal wieder an der Tastatur, aber an Faulheit liegt es definitiv nicht.

Space


Antwort von ice:

ok, Korrektur, es funktioniert doch, beim dritten Versuch wurde mir auch ein kleines Filmchen zur Anleitung gezeigt - danke schön

Space


Antwort von tom:

TomStg hat geschrieben:
Das wird in der App doch alles erklärt. Ich hatte auch keine Eingebung, um die Legacy Version zu laden und die bisherigen Aufnahmen zu transferieren.

Beim Laden der Version 7 muss man einfach NICHT den „Abonnieren“-Button drücken, sondern „Ok“. Dann wird man hingeführt. Zum Schluss noch Version 7 löschen und mit der Legacy-Version weiter machen.
Danke, ich hab das jetzt in der News ergänzt!

Thomas

Space


Antwort von blueplanet:

...ich werde nirgends hin weitergeleitet und ich kann so oft wie ich will "OK" drücken. Ich lande/bleibe immer wieder in der 7er Version.
IPHONE 13Pro, iOS-Version 16.1.1.
Vielleicht liegt es am Bulid?! Oder gibt es damit Erfolgsmeldungen?

Space


Antwort von blueplanet:

Man muss in der nichtzugestimmten Version 7 (über O.K.) zu "Einstellungen", "Info" und dort bis nacht ganz Unten scrollen (sonst nicht auffindbar;)
Hier gibt es die Möglichkeit die V6 Legacy herunter zu laden und zu installieren.
Automatisch via "OK" weiterleiten geht bei mir definitiv nicht.

Space



Space


Antwort von vaio:

blueplanet hat geschrieben:
...ich werde nirgends hin weitergeleitet und ich kann so oft wie ich will "OK" drücken. Ich lande/bleibe immer wieder in der 7er Version.
IPHONE 13Pro, iOS-Version 16.1.1.
Vielleicht liegt es am Bulid?! Oder gibt es damit Erfolgsmeldungen?
Ich glaub so war die Reihenfolge.

Space


Antwort von MK:

Die Legacy funktioniert bei mir auf Android weder über V7 geladen noch direkt über den Play Store installiert trotz dass ich die alte Lizenz mit E-Mail Adresse legitimieren musste.

Es kommt immer nur der Hinweisbildschirm:
Screenshot_20221215-190755_Filmic Legacy.jpg

Space


Antwort von TomStg:

Eins steht für mich fest:
Mit einem solchen Auftreten verliert Filmic eine Menge Interessenten. Kunden werden fast genötigt, deren völlig überteuertes Abo zu akzeptieren.

Space


Antwort von ice:

wie schon gesagt, der Trick ist das mit dem Scrollen bis zum Ende des Infobereichs

ich habe vorhin eine einzige winzige Probeaufnahme gemacht; so weit schien alles zu funktionieren, auch die Ablage der Videodatei in meinem Photoordner

Space


Antwort von ice:

MK hat geschrieben:
Die Legacy funktioniert bei mir auf Android weder über V7 geladen noch direkt über den Play Store installiert trotz dass ich die alte Lizenz mit E-Mail Adresse legitimieren musste.

Es kommt immer nur der Hinweisbildschirm:

Screenshot_20221215-190755_Filmic Legacy.jpg
direkt über den Playstore laden (bei mir App Sore) funktioniert in der Tat nicht; man (ich) muss immer zuerst die 7er installieren und kann dann aus dem Infobereich der 7er heraus die 6er Version laden, so dass man kurzzeitig beiden Versionen auf dem Handy hat

Space


Antwort von MK:

Wie geschrieben... funktioniert bei mir so oder so nicht. V7 hat die Emailadresse des Google-Kontos mit dem die alte Version gekauft wurde abgefragt weil auf dem Gerät keine alte Lizenzinformation zur Übernahme vorhanden ist.

Die wurde auch akzeptiert und der Download über die Web-Version des Play Store durch V7 angestoßen.

Beim Start der Legacy kommt trotzdem nur der obige Bildschirm. Lizenz habe ich schon seit es Filmic gibt.

Space


Antwort von DAF:

MK hat geschrieben:
Wie geschrieben... funktioniert bei mir so oder so nicht. V7 hat die Emailadresse des Google-Kontos mit dem die alte Version gekauft wurde abgefragt weil auf dem Gerät keine alte Lizenzinformation zur Übernahme vorhanden ist.

Die wurde auch akzeptiert und der Download über die Web-Version des Play Store durch V7 angestoßen.

Beim Start der Legacy kommt trotzdem nur der obige Bildschirm. Lizenz habe ich schon seit es Filmic gibt.
Bei mir genau das Selbe! 5 Versuche ohne Erfolg und keinen Bock mehr auf diese App.
Ich hab zwar nie ernsthaft damit was gemacht. Nur just for fun bei irgendwelchen privaten Ausflügen etc.
Aber es ist trotzdem eine Frechheit.

Space


Antwort von vaio:

MK hat geschrieben:
Die Legacy funktioniert bei mir auf Android weder über V7 geladen noch direkt über den Play Store installiert trotz dass ich die alte Lizenz mit E-Mail Adresse legitimieren musste.

Es kommt immer nur der Hinweisbildschirm:

Screenshot_20221215-190755_Filmic Legacy.jpg
Wenn man dem Netz glauben schenken möchte, zickte die App unter Android immer wieder mal.


"Frank Glencairn" hat geschrieben:
blueplanet hat geschrieben:
Und für IOS-Nutzer gab es auch keine Wahlmöglichkeit die V6 zu behalten.
Das ist der Preis, den man als Apple Nutzer zahlen muß.
Die wissen halt, daß da die Kreditkarte locker sitzt.
Offensichtlich wurde die App ohnehin primär für das iPhone entwickelt.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

vaio hat geschrieben:

Offensichtlich wurde die App ohnehin primär für das iPhone entwickelt.
Ich weiß nicht warum das "offensichtlich " sein soll, da es die App ja schon immer für beide OS gab, aber bei mir läuft sie auf Android geschmeidig und ohne irgendwelche Probleme.

Space



Space


Antwort von tom:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
vaio hat geschrieben:

Offensichtlich wurde die App ohnehin primär für das iPhone entwickelt.
Ich weiß nicht warum das "offensichtlich " sein soll, da es die App ja schon immer für beide OS gab, aber bei mir läuft sie auf Android geschmeidig und ohne irgendwelche Probleme.
Ich hatte das anders in Erinnerung und hab nachgeschaut - Filmic gibt es seit 2011 für iOS und erst seit Ende 2015 auch für Android

Thomas

Space


Antwort von vaio:

tom hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:


Ich weiß nicht warum das "offensichtlich " sein soll, da es die App ja schon immer für beide OS gab, aber bei mir läuft sie auf Android geschmeidig und ohne irgendwelche Probleme.
Ich hatte das anders in Erinnerung und hab nachgeschaut - Filmic gibt es seit 2011 für iOS und erst seit Ende 2015 auch für Android

Thomas
Ich hatte es auch so in Erinnerung, dass die Android-Version deutlich später gekommen war. Vielen Dank für die genaue Information.

Interessant wäre es zu wissen, ob die neue App-Version einen geringeren Stromverbrauch hat. Die extrem hohe iPhone-Betriebstemperatur und die resultierend geringe Akkulaufzeit stellt für mich im Nachhinein das größte Manko der App dar. Das war bei jedem neuen iPhone und entsprechend aktueller App immer gleich. Seit Jahren immer am Limit… Für diesen Betrag würde ich hierbei eine deutliche Verbesserung erwarten.
Klar, könnte ich das mit der Testversion selbst prüfen, aber da ich zurzeit keinen Bedarf für mich sehe, werde ich die App nicht installieren.

Space


Antwort von MK:

Das mit dem Filmic Legacy funktioniert ums verrecken nicht... gut, kann man sich auch denken wenn man den Support anschreiben soll anstatt die "Vorgehensweise" einfach auf die Webseite zu packen.

Der Support fixt dann nicht etwa die Lizenz, sondern schickt per E-Mail eine schrittweise Anleitung die nicht funktioniert. Das einzige was funktioniert hat ist dass Filmic sich in meinem Google Account registriert hat bei der "Lizenzprüfung".

Wenn man sich mal die Bewertungen von Filmic Legacy anschaut funktioniert das bei so gut wie keinem der Altkunden.

Die hätten ja auch einfach die alte App bestehen lassen können und die Nachfolgeversion mit dem Abo unter Filmic 7 oder dergleichen im Playstore einpflegen können.

Meines Erachtens handelt es sich hier um eine Abzocke um die Altbenutzer in das neue Abo zu zwingen.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Ich kann garnicht sagen wie angepieselt ich über diese App bin.
Da habe ich meine alte Version mal wieder installiert und kann nix mehr damit machen!

Und wenn ich den Preis für dieses Modell sehe bekomme ich ein histerisches dauerlauchen ins Gesicht, welches ich ärztlich behandeln lassen muß!
Die Jungs haben doch den Schuß nicht gehört. Deinstalliert und tschüß auf Nimmerwiedersehen!

Space


Antwort von freezer:

Und leider ist das nicht nur bei FiLMiC Pro so:
Auch Camera+ hat das gleiche Spielchen gestartet, sowie 8mm Vintage Camera und Nomo Cam.

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

freezer hat geschrieben:
Und leider ist das nicht nur bei FiLMiC Pro so:
Auch Camera+ hat das gleiche Spielchen gestartet, sowie 8mm Vintage Camera und Nomo Cam.
Hey Robert, Du arbeitest sicher mit iPhone, ansonsten, für Android nutze ich schon seit einigen Jahren diese App:
https://play.google.com/store/apps/deta ... l=de&gl=US

Wenn es um hohe Bitraten, Log und Raw Fotos geht, ist dies eine tolle App.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
Kamera-App FiLMiC Pro bekommt Unterstützung für Frame.io Camera-to-Cloud
Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
Kamera-App Filmic Pro 7.4 erschienen - neuer LUT-Import
Der Film soll nur auf Netflix veröffentlicht werden und hat ein Budget von 150 Million Dollar!?!
Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
Filmen mit Huawei P20 Handy und der App "FILMIC Pro"
Gerücht: Blackmagic mit neuer L-Mount Kamera noch in diesem Jahr?
LumaFusion v3.1 Update - mobile Editing-App jetzt mit Histogramm, Vektorskop uä.
Mobile Schnitt-App LumaFusion: Neue Version 3.2 - und jetzt auch für Android
Watch Artificial Intelligence Lose Its Mind While Watching Bob Ross
FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
Kostenlose FiLMiC DoubleTake App: Multicam-Aufnahmen mit zwei Kameras eines iPhones gleichzeitig
RED Giant Complete - jetzt alles auch im Abo
Teradek Serv Pro: kabelloses Kamera-Monitoring per App - und jetzt auch übers Netz
Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max
Diese 3200MP Kamera kostet 168 Millionen
RED Control Pro App - erweiterte Bedienung von V-RAPTOR und KOMODO für 500 Dollar




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash