Logo Logo
/// 

DSLR als Ersatz für Sony Camcoder - Möglich ohne Abrstiche?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von Peter.Wurst:


Hallo zusammen,

bräuchte mal Euren Rat, was die Anschaffung einer DSLR als gleichwertige (oder bessere) Alternative zu den klassichen Sony-Camcordern angeht.

Mein Gedanke ist folgender: Nutzen den Camcorder hauptsächlich für Aufnahmen von Vorlesungen in der Uni. Ab und an finden aber auch Events statt, wo zusätzlich qualitativ und gestalterisch hochwertige Fotos gemacht werden sollen. Meine Idee ist, dass man mit einer DSLR vielleicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann, wenn die Videoqualität und die Ausstattung mindestens gleichwertig sind.

Haben z.Zt. eine Sony HDR-CX730E (10-facher optischer Zoom/17-facher erweiterter ZoomZoom im Glossar erklärt, 26mm Weitwinkel, 1,8/3,8-38, 24,1MP, "besonders empfindlicher 1/2,88 Exmor R CMOS Sensor").

Entspricht das einem Zoom-Objektiv mit BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt 26-260mm auf Vollformat?
Ich kann mir gerade nicht genau erklären, wie ich "1,8/3,8-38" deuten soll. Größte BlendeBlende im Glossar erklärt f/1,8-3,8, je nach BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und f/38 also kleineste Bleinde? Bei DSLR-Gläsern ist das etwas anders beschrieben...

Folgende Punkte sind enorm wichtig:
- der Auto-Fokus, auch bei bewegten Objekten (Dozent) und schlechten Lichtverhältnissen
- Mikrofonanschluss, pegelbar

Budget spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Vielen Dank euch schon mal für die Infos!
Peter



Antwort von Jott:

Bleib bei deinem Camcorder und kauf dir eine günstige Knipse zum Knipsen.



Antwort von Peppermintpost:

genau die anwendung die du beschreibst ist die stärke eines camcorders.
eine dslr geht natürlich nicht in flammen auf wenn du einen redner in der uni filmst, aber ein camcorder macht das ohne hazzle, ohne laufzeitbegrenzung, mit AF etc. bleib dabei und kauf dir wie jott schon empfohlen hat einen fotoapparat dazu.





Antwort von Peter.Wurst:

Oha, mit so eine eindeutigen Meinung hätte ich nicht gerechnet^^

Dann werde ich mal davon absehen. Dachte, mit einer Nikon D750 oder einer Canon 80D inkl. 1-2 guten Gläsern wäre was zu reißen. Sehr schade, irgendwie.



Antwort von Peppermintpost:

zur d80 kann ich nichts sagen aber die nikon d750 ist eine wirklich tolle dslr, die würde ich für sehr viele sachen einem camcorder vorziehen, aber für deinen fall, nach 30min schaltet die ab. durch den grossen sensor ist scharf stellen schwierig. ich bin nicht sicher, aber kann die im video modus überhaupt kontinuirlich ein ziel schärfe mässig verfolgen wie eine sony? ich glaube nein.
heute ist fast jede video kamera relativ gut, aber eben nicht für jeden einsatzzweck.



Antwort von beiti:

Dachte, mit einer Nikon D750 oder einer Canon 80D inkl. 1-2 guten Gläsern wäre was zu reißen. Da bist Du einer Modeerscheinung aufgesessen. "Qualität" hat eben viele Gesichter, und die Entwicklung der Technik bleibt auch nicht stehen. Was für den einen Zweck super ist, kann für einen anderen Zweck ungeeignet sein. Was vor zwei Jahren ganz toll war, kann heute schon überholt sein.

Vor ein paar Jahren kam das Filmen mit DSLRs schwer in Mode, weil man da dank großer Sensoren erstmals die Möglichkeit hatte, mit der Schärfentiefe zu spielen und "Kinofilm-mäßig" zu gestalten. Die Bedienung dieser videofähigen DSLRs war allerdings im Vergleich zu Camcordern immer ein Graus; man nahm das eben in Kauf, um in den Genuss der gestalterischen Möghlichkeiten zu kommen.
Inzwischen gibt es für gestaltungswillige Filmer auch Camcorder mit großen Sensoren, die solche Behelfslösungen überflüssig machen sollen; sind allerdings noch relativ teuer. Für den Filmer mit kleinem Budget eignen sich heute besonders die spiegellosen Systemkameras von Panasonic und Sony; da sie keine Spiegel haben und dafür elektronische Sucher, sind sie zum Filmen schon erheblich besser geeignet als DSLRs. Man darf aber vom Autofokus keine Wunder erwarten; so flott und praxistauglich wie an klassischen Kleinsensor-Camcordern ist er an Systemkameras und DSLRs nie. An Nikon-DSLRs ist er sogar völlig unbrauchbar.
Außerdem gibt es an Fotokameras diverse Einschränkungen in Sachen Ergonomie sowie die berüchtigte 29-Minuten-Begrenzung.
Natürlich kann man auch heute noch mit DSLRs wie der D750 filmen; das bietet sich besonders dann an, wenn man sie ohnehin als Fotokamera besitzt. Die erzielbare Qualität ist sehr gut, ähnlich wie an guten spiegellosen Systemkameras. Man muss aber immer noch wissen, was man tut; einfach alles auf Automatik zu stellen produziert meistens Murks. Ergonomisch gibt es auch viele Einschränkungen - angefangen damit, dass man den Sucher einer DSLR prinzipbedingt nicht zum Filmen verwenden kann. Kauft man heute eine Fotokamera in erster Linie zum gestalterischen Filmen, rate ich statt DSLR eher zu einer Spiegellosen.
Und wenn man sich gar nicht viele Gedanken machen sondern in erster Linie im Automatikbetrieb technisch saubere Videos erstellen will, sind gewöhnliche Camcorder nach wie vor erste Wahl - auch wenn das im Hype um die filmenden Fotokameras oft untergeht.

Ich kann mir gerade nicht genau erklären, wie ich "1,8/3,8-38" deuten soll. 1,8 ist die Lichtstärke des Objektivs. 3,8 bis 38 mm ist der tatsächliche Brennweitenbereich; da der Sensor des Camcorders ziemlich klein ist, sind auch die tatsächlichen Brennweiten ziemlich kurz. Die Zahlen sind erst mal nichtssagend, wenn man sie nicht in Relation zur Sensorgröße setzen kann. Deswegen wird oft auf "KB-Äquivalent-Brennweiten" umgerechnet, um besser mit anderen Kameras vergleichen zu können. Das Kleinbild-Äquivalent der 3,8 bis 38 mm beträgt in diesem Fall 26 bis 260 mm. Man könnte auch sagen: Der Camcorder hat einen Crop-Faktor von 6,8.



Antwort von domain:

Beiti hat die Problematik der filmenden (Spiegel-)DSLRs sehr gut beschrieben.
Habe ja jüngst eine D750 für meine alten, mittelalterlichen und das relativ neue 24-120 F4 mit aktivem OIS angeschafft und vorgestern probeweise bei der Nordbahnmuseumsveranstaltung in Strasshof auch für Video einsetzen wollen.
Aber nicht lange, dann habe ich doch meine eiserne Reserve aus dem Nebenfach der Fototasche, nämlich die HX90V verwendet. Bei der fressen die Lichter zwar gerne aus, der Dynamikumfang und auch die Auflösung sind geringer, aber man ist damit sehr schnell unterwegs.
Bei der Nikon D750 oder höher ist halt toll, dass sie neben der alten internen Traktorverbindung zu alten Autofokusobjektiven auch noch ganz alte Nikonobjektive akzeptiert, also für den Fotobereich eine unschlagbar konsequente Markenpolitik seit Jahrzehnten.
Video geht, wenn man Zeit hat, aber auch ganz passabel.
Sehr gut aber mit dem nicht verzeichnenden 15mm Superweitwinkel bei BlendeBlende im Glossar erklärt 8 und auf 1m eingestellt. VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt von 1/50 bis 1/125 und Iso-Automatik mit AE-Fix-Taste.
zum Bild http://up.picr.de/25187763jz.jpg

Damit ist zwischen Unendlich und 65cm alles scharf. Auf dem kamereigenen Display kann man ohnehin die Schärfe nicht beurteilen, aber so funktioniert es besser als mit jeder Kleinsensorvideokamera ;-)



Antwort von Peter.Wurst:

Ihr habt mich überzeugt, kann das sehr gut nachvollziehen. Danke euch für die ausfühliche Problembeschreibung. Einiges war mich nicht klar und es gibt ein paar KO-Kritierien (Aufnahme < 30 Min.), die mich den Plan verwerfen lassen.

Klasse Forum, danke!
LG, Peter



Antwort von -paleface-:

Die Gh4 R hat kein 30min Limit.
Habe damit schon ein 2 Stunden Konzert gefilmt.



Antwort von robbie:

Ich darf deinen Thread-Titel umbauen:

VW-Kombi als Ersatz für Möbeltransporter: Möglich ohne Abstriche?



Antwort von nachtaktiv:

es geht auch beides... ein camcorder mit wechselbajonett. die nachteile der DSLR von wegen 30 minuten limit, fallen weg. und im schummrigen vorlesungsraum kommt dann eben eine lichtstarke linse dran. inwiefern die dinger noch gute fotofunktionen haben, da bin ich allerdings überfragt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon erwartet 50% schrumpfenden Weltmarkt für DSLR + Mirrorless
Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
Canon präsentiert mit der PowerShot G1 X Mark III DSLR Qualität
Pentax KP - APS-C DSLR jetzt auch mit 4K
Suche 4K Kamera (non-DSLR)
DSLR und Raspberry Pi
Selbstständig mit DSLR? (Videografie)
Anfänger mit der DSLR Kamera
DSLR Baukasten
Externe Tally Lamp an Canon DSLR
DSLR als Ersatz für Sony Camcoder - Möglich ohne Abrstiche?
DSLR vs Camcorder
Beholder DS1 als Ersatz für Ronin M (GH4)
Welche Software als Ersatz für Hauppauge Nexus-s?
Canon MVX35i, USB-Schnittstelle als Ersatz für Firewire?
Camcoder als Webcam benutzen
Videoschnittprogramm Freeware/open source als Ersatz für Movie Maker gesucht
Notebook als DVD Player Ersatz
Simulationssoftware für DV-Camcoder
Video-Camcoder für Sportaufnahmen Zur Videoanalyse
Suche Camcoder für Liveproductionen und kleine Projekte
Ersatz-Akku f. Sony DCR-PC7E
MiniDV Camcoder JVC GR-D 725 für 200 Euro eine Empfehlung?
FS5 + Shogun Inferno: 4K und HFR auch ohne RAW möglich?
Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
DSLR als Konferenz-Webcam: USB-Adapter?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen