Logo Logo
/// 

DSLR Baukasten



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von roteswasser:


Liebe Videographengemeinde,

ich komme mit einem Anliegen etwas anderer Art zu euch.
Man könnte es als kleine Herausforderung ansehen.
Man kann es aber auch so sehen, dass ich eure Hilfe brauche.

Die Aufgabe: Das Zusammenstellen eines Equipment-Packs anhand bestimmter Kriterien.
Ich versuche für bestimmte Journalistische Bedingungen ein Kamerapaket zusammenzustellen, welches mich nicht in den technischen Eigenschaften einschränkt und gleichzeitig äußerst mobil, leicht, klein und robust ist.

Das Schwierige: Keine konkreten technischen Vorgaben.
Ich komme selbst aus der DSLR Welt und habe bereits mehrere Möglichkeiten durchgespielt, wie das ganze funktionieren könnte. Bin jedoch mit keiner so richtig zufrieden. Um eure Kreativität jedoch nicht zu beeinflussen, möchte ich diese nicht erläutern.

Nun zum Wesentlichen.
Wir reden hier über ein gesamtes Paket - Kamera, Rig, Ton, Licht, Akkus etc., also ist jegliche Kombinationsmöglichkeit offen.
Fast am wichtigsten ist die Mobilität. Das heißt für mich: Ein kleines Paket, welches schnell aus dem Rucksack/der Tasche auf- und abgebaut ist. Ein Paket mit dem ich sowohl kurz, als auch lange marschieren kann. Ein Paket, mit dem ich schnell durch enges Gelände und Menschenmengen komme, ohne dass ich Angst um die empfindliche Technik haben muss.
Ob Hitze, Kälte, Regen oder Wind - das Paket muss stets einsatzbereit sein.
Größe und Gewicht werden auch oft durch das Stabilisierungssystem definiert. Eine Steady oder ein Jimble kommen eher nicht in Frage. Daher dachte ich eher an interne, digitale Stabilisierung. Aber ihr wisst das sicher besser!
Der bereits erwähnte Marsch stellt eine weitere Schwierigkeit - Speicher und Akku. Sowohl wenige große Speicherkarten, als auch viele kleine, haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Dasselbe gilt für die Akkus. Schließlich weiß ich im Vorfeld nicht, wie lange ich unterwegs bin und wie viel Material ich aufnehmen werde.
Und wie Wahrscheinlich ist es, dass ich Nachts aufnehme? Sehr. Schlechte Lichtverhältnisse werden mich ständig begleiten. Ich möchte dabei jedoch äußerst ungern auf ein Kopflicht zurückgreifen. Daher die Frage nach Sensorgröße, ISO (Rauschen ist übrigens kein Problem, solang es nicht überhand nimmt. Darf also gern gesehen werden, aber nicht das Bild verdecken.) und allem anderen was euch noch so zur Lichtempfindlichkeit einfällt-
Und was ist mit dem Ton? Der ist auch wichtig. Ob dieser an der Kamera oder am Körper befestigt ist, ist egal. Hauptsache ich höre, was vor mir passiert.
Ein weiterer Aspekt ist der Zoom. Das Wechseln von Objektiven wird eher schwierig, ich möchte aber zoomtechnisch flexibel sein. Ob durch große Zoomobjektive (da ist das Problem mit der Größe wieder) oder durch das nachträgliche reincropen, ist euch überlassen. Qualitätstechnisch möchte ich aber im Endprodukt nicht unter 720p fallen.
Und wenn wir schon mal bei der Qualität sind - Bild ist wichtig. Ich möchte ein schönes Bild erzeugen, ich möchte beim graden meine Freiheiten haben und ich möchte am Ende einen filmähnlichen(!) Look erzeugen.

Ihr seht, es gibt viele Variablen zu beachten. Daher möchte ich keine weitere hinzufügen, indem ich einen Preis festsetze. Geld spielt daher "keine Rolle". Natürlich sollten wir trotzdem alle bedacht sein möglichst ökonomisch zu wirtschaften, wenn ihr versteht, was ich meine.

Vielleicht hat je jemand von euch Lust, sich ein paar Gedanken zu machen und das Rätsel des perfekten mobilitäts-qualitäts-Pakets zu lösen!
Ich freue mich sehr über eure Ideen!

Liebe Grüße,
Otis



Antwort von Valentino:

Schon mal die Suchfunktion benutzt?

Es gibt im Netz und hier auf Slashcam unzählige Beiträge zu den Thema.

Um es aber kurz zu machen, die VDSLR Zeit ist eigentlich vorbei und gerade wenn es um Journalistische Arbeit geht solltest du zu einem Henkelmann greifen.

Eine Hand voll Akkus, Auto-Modus der Kamera aktivieren, LED Leuchte oben drauf und ein Funkmikro zach-boom-fertich ;-)

Nein mal im Ernst lass dich doch bitte von einem professionellen Videohändler beraten, in einem Forum für Heimwerker wird dir auch keiner eine Anleitung für eine Rundum-Sanierung deiner Hütte liefern.



Antwort von TomWI:

Erst der Asienreisende in spe, jetzt der hier: Es trollt gewaltig...





Antwort von Jott:

Fachhändler aufsuchen (weil es die guten Henkelmänner nicht im Elektronikmarkt gibt) und kaufen.

Journalismus: Henkelmann mit XLRXLR im Glossar erklärt (gescheite Tonsektion), eben kein Baukasten.
Sony, Panasonic ... Websites aufsuchen und selber lesen.
Auch Canon XC10 näher anschauen, dann aber beim Ton ein Auge zudrücken.

Die beliebte, extrem handliche (und natürlich ohne Rig und Geraffel funktionierende) Sony X70 müsste deinen Vorgaben und Wünschen nach ein Treffer sein, auch wenn die Threadüberschrift erkennen lässt, dass du wohl lieber eine Filmknipse hättest. Aber das kannst nur du selber wissen.



Antwort von blueplanet:

Erst der Asienreisende in spe, jetzt der hier: Es trollt gewaltig...

...ich denke, Ihr seht das komplett falsch!
Das sind bestimmt Vertreter großer Firmen, wie Sony, Panasonic & Co, die in spe die geballten Wünsche der User abgreifen wollen, um uns dann, also spätestens in einem Monat, mit der eierlegenden W(i)llmich-Sau-Kamera, 8K, 120fsp (hermetisch abgekapselt), 2 Micros (eins für Unterwasser), einer eigenen LED-Sonne (immer genügend Licht auch in der Dunkelheit) und alles für schlappe 399€, zu überraschen. ;))

beste Grüße an alle hardware-gestressten Filmschaffenden
Jens



Antwort von nachtaktiv:

Erst der Asienreisende in spe, jetzt der hier: Es trollt gewaltig...

jip. habe auch keinen bock mehr auf solche leute. erst löcher in den bauch fragen und dann was völlig anderes haben wollen. der TE soll sich bitte zum händler begeben, oder selber in foren, auf youtube und facebook gruppen suchen.



Antwort von nahmo:

Klingt ja fast wie schwarzes statt rotes Wasser. Huiui



Antwort von TonBild:


Fast am wichtigsten ist die Mobilität. Das heißt für mich: Ein kleines Paket, welches schnell aus dem Rucksack/der Tasche auf- und abgebaut ist. Ein Paket mit dem ich sowohl kurz, als auch lange marschieren kann. Ein Paket, mit dem ich schnell durch enges Gelände und Menschenmengen komme, ohne dass ich Angst um die empfindliche Technik haben muss.
Ob Hitze, Kälte, Regen oder Wind - das Paket muss stets einsatzbereit sein.täts-Pakets zu lösen!
Ich freue mich sehr über eure Ideen!

Liebe Grüße,
Otis

Ist keine schwere Frage :

http://www.videodata.de/shop/products/d ... -FS5K.html

http://www.videodata.de/shop/products/d ... -STM-.html

http://www.videodata.de/shop/products/d ... UX180.html

Aber wenn der Camcorder für journalistische Anwendung gedacht ist : Warum nicht mal die Kollegen vor Ort fragen?

Also vielleicht doch wieder ein Troll? Dafür spricht der sehr lange Text und die Formulierung " Rätsel des perfekten mobilitäts-qualitäts-Pakets zu lösen! "

Mein Tipp : Im Fachhandel sich beraten lassen, Geräte in die Hand nehmen bzw. dort schauen, ob sie in den Rucksack passen und leicht genug sind. Gerade wenn es auf Mobilität ankommt kann man das am besten so feststellen.

Und dann auch dort kaufen.

Und nicht Foren irgendwelche fiktiven Rätsel lösen lassen.



Antwort von Valentino:

Troll oder die Redaktion selber will mal wieder für etwas Spannung sorgen ;-)

Der Asienreise Kollege hat seinen Account anscheinend auch wieder gelöscht :-)



Antwort von Rudolf Max:

@: Aber wenn der Camcorder für journalistische Anwendung gedacht ist : Warum nicht mal die Kollegen vor Ort fragen?

Wenn jemand beabsichtigt, "journalistische" Filme zu drehen, denke ich eigentlich an Profis, die ihr Handwerk verstehen... und auch wissen, was Journalismus bedeutet... und welche Werkzeuge man hierzu benötigt...

Wenn dem nicht so ist, macht mir die ganze Journalistenfraktion ganz schön angst... da muss dann wohl wieder mal einer aus der Privatfernsehszene unterwegs sein...

Ich lese es immer wieder hier im Forum: Kauf dir eine möglichst professionell wirkende Ausrüstung, schon bist du Journalist oder sonstwie Profi...

Ich stehe dazu, ich bin Amateur, bin es gerne, weil ich weder Zeit- noch Preisdruck noch sonstwas habe... ach wie herrlich...

Medienprofi... für mich schon fast ein Schimpfwort...

Rudolf



Antwort von TonBild:



Wenn jemand beabsichtigt, "journalistische" Filme zu drehen, denke ich eigentlich an Profis, die ihr Handwerk verstehen... und auch wissen, was Journalismus bedeutet... und welche Werkzeuge man hierzu benötigt...

Wobei viele Jobs im Medienbereich schlecht bezahlt werden und professionelle Journalisten deshalb oft auch nur Amateurgeräte besitzen. Aber trotzdem ihr Handwerk verstehen und gute Arbeit abliefern.

Ob sich arbeitende Journalisten in mehreren Foren wochenlang ohne Entscheidung "das Rätsel des perfekten mobilitäts-qualitäts-Pakets" für ihr Handwerkszeug diskutieren lassen bevor sie zu einem Termin fahren oder sich einfach ein Notizbuch mit Stift kaufen?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
DSLR-Gimbal
Schulterkamera vs DSLR
DSLR vs Camcorder
DSLR Rig gesucht
Bildstabilisator: Videokamera vs. DSLR
video dslr grundausrüstung...
Suche 4K Kamera (non-DSLR)
MOZA DSLR GIMBAL
DSLR und Raspberry Pi
DSLR Filmsetup Nachbearbeitung
Feiyu MG - DSLR Gimbal
TON extern oder dslr
DSLR und TV-Footage ( Unterschied )
DSLR / DSLM bis zu 1000€
DSLR 3 Achs Gimbal Probleme
DSLR soll Filmkamera werden :)
Schulterrig DSLR für Reise
Monitoring DSLR bei Sonne
Tonalternativen für DSLR-Aufnahmen
DSLR Kamera zum Filmen
Günstige DSLR mit HDMI Out
Flimmern auf DSLR-Aufnahmen
Shotgun-Mic für DSLR
Zoom H1n auf DSLR
V Mount Adapter für DSLR

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
alle Termine und Einreichfristen