Arri Alexa 35

13 Bit 4.6K ARRI RAW 24p



Die neue Arri Flaggschiff-Kamera Alexa 35 zeichnet neben ProRes auch RAW intern im MXF-Container auf.


MacBook Pro M2 Max im Performance-Test bis 12K RAW mit ARRI, RED, Canon, BMD, Sony, Panasonic ...  : arrialexa35

Aktuell kann das ARRI Raw von unseren drei hier genutzten Referenzschnittprogrammen von DaVinci Resolve sowie Premiere Pro verarbeitet werden. Wer Final Cut Pro nutzen möchte, sollte sich das (in unseren Augen recht gelungene) kostenlose Arri Reference Tool herunterladen und hier dann (ggf. nach einem ersten Color-Conforming) nach ProRes, Open EXR etc. exportieren. Unser ARRI RAW Clip lag als Open Gate Clip mit einer entsprechenden Auflösung von 4608x3164 Pixeln vor.



DaVinci Resolve



DaVinci Resolve ist auf dem neuen MacBook Pro M2 Max erst mit der soeben frischen erschienenen Version 18.1.3 in der Lage, ARRI RAW Material wieder problemlos zu encodieren.



Insgesamt konnte DaVinci Resolve drei Arri RAW Clips in nativer Auflösung parallel abspielen.



Adobe Premiere Pro


Premiere Pro war in der Lage 1 Arri RAW Clip in voller Auflosung und mit Wiedergabe mit hoher Qualität abzuspielen. Zwei parallele Clips waren möglich bei deaktivierter Wiedergebe mit hoher Qualität.




Canon EOS R5 8K RAW

12 Bit Canon RAW 25p



Das 12 Bit 8K RAW der Canon EOS R5 bleibt eine harte Nuss für die Abspielperformance in nativer 8K Auflösung.


MacBook Pro M2 Max im Performance-Test bis 12K RAW mit ARRI, RED, Canon, BMD, Sony, Panasonic ...  : canonEOSR5



Auch auf dem hier getesteten MacBook Pro M2 Max



DaVinci Resolve



In DaVinci Resolve konnten wir keinen Clip in voller Auflösung im 8K Projekt abspielen. Bei halbierter Auflösung lag die Performance bei drei parallelen Clips.



Final Cut Pro



Auch Final Cut Pro war nicht in der Lage, den Canon RAW Clip in nativer 8K Projekt-Auflösung abzuspielen. Bei halbierter Auflösung waren es dann 5 parallele Clips. Der beste Wert beim Canon-Material.



Premiere Pro



Auch Premiere Pro hatte mit dem 8K Canon RAW Material der EOS R5 zu kämpfen. In voller Auflösung konnte kein Clip ohne dropped Frames wiedergegeben werden. Erst als wir die Wiedergabeauflösung auf 1/4 reduziert haben, war eine flüssige Wiedergabe möglich – hier dann maximal drei parallele Clips.




Ähnliche Artikel //
Umfrage
  • Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash