Logo Logo
/// 

Test : GH-5K - Echte, interne 5K-Aufzeichnung mit der GH5

von Mi, 18.Oktober 2017 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Sonstige 5K Optionen



Sonstige 5K Optionen



Natürlich kann man die 5K-Aufzeichnung auch unter anderem dafür nutzen, das Bild nachträglich besser stabilisieren zu können, weil man mehr verzichtbaren Bildrand hat. Ebenso wird eine nachträgliche 4K-Ausschnittswahl durch 5K möglich. Auch virtuelle Kamerafahrten laden zu Experimenten ein. Und wer noch weiter gehen will kann auch in den 6K Fotomous wechseln. Dort ist sogar HEVC-Aufzeichnungmit 5.184 Pixeln x 3.456 Pixeln (bei weniger Film-Einstellmöglichkeiten) möglich.

Im Vergleich zum anamorphen Modus steht im 6K-Photomodus noch etwas mehr Weitwinkel zur Verfügung. Der Unterschied zwischen 5184 und 4992 Horizontalpixeln entspricht in der Brennweite einem Unterschied zwischen 25 und 24mm Weitwinkel. Und da das Bild hierbei auch noch weniger hoch ist (3456 vs. 3744 Pixeln) dürfte es für so manche Anwendung in der Psotproduktion sogar noch eine bessere Wahl sein.

Das schönste wäre natürlich, wenn Panasonic noch im nächsten Firmware-Update ein pragmatisches 5K-Cine-Format (z.B. 5.184 x 2.916 Pixel) mit höherer Datenrate implementieren würde. Die GH5-Hardware gäbe dies ja offensichtlich locker her...


Doppelte Pixeldatenmasse in 5K und HEVC-Effizienz / Weniger Nachschärfung in 5K durch Downscaling möglich


3 Seiten:
Einleitung / GH5 - Interne 5K-Aufzeichung mit 10 Bit via anamorphe Menü-Einstellungen / Grün ist alle Theorie… / ...und grau ist die Praxis
Doppelte Pixeldatenmasse in 5K und HEVC-Effizienz / Weniger Nachschärfung in 5K durch Downscaling möglich
Sonstige 5K Optionen
  

[43 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Roland Schulz    07:35 am 24.10.2017
Ich bring noch mal nen anderen Punkt ins Spiel - auch wenn ich 8K für Video nur für begrenzt sinnvoll halte und viele Nachteile sehe (DR/SNR wird bei gleicher Sensorgröße i.d.R...weiterlesen
WoWu    01:07 am 24.10.2017
Blödsinn. Kameras mit mehr als 8k Sensorauflösung gibt es bereits reichlich. Selbst die „alte 5DMKll“ hatte vor 9 Jahren schon fast 6K. Canon hat damals nur vergessen, sein...weiterlesen
MBM    00:50 am 24.10.2017
Panasonic ist einfach unglaublich. Die haben den ganzen Markt aufgeräumt. Die werden eines Tages die erste bezahlbare 8k Kamera auf den Markt bringen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K Mo, 25.April 2022
Test: Panasonic GH5 II - zweite (R)evolution? Mo, 31.Mai 2021
Test: Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5 Mo, 29.Juni 2020
Praxis: Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5) Di, 10.März 2020
Test: Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S Di, 21.Mai 2019
Test: Panasonic S1: Hauttöne im 10 Bit HLG, Flat und Standard Bildprofil - inkl. Vergleich mit GH5S Do, 7.März 2019
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm. Di, 16.Oktober 2018


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 20.Februar 2024 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*