Logo Logo
/// 

Test : Panasonic GH5 II - zweite (R)evolution?

von Mo, 31.Mai 2021 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 4K jetzt mit bis zu 60p

Die "zweite GH5" hat von Panasonic ein neues Innenleben sowie neue Streaming-Funktionen verpasst bekommen. Wir schauen einmal unter die Haube, was sich für Filmemacher gegenüber der ersten Version verändert hat.

Als Panasonic vor über vier Jahren die erste GH5 auf den Markt brachte, durfte man technisch durchaus von einer Revolution sprechen. Denn sauberes Debayering bei interner 10 Bit Aufzeichnung waren zu dieser Zeit in dieser Preisklasse bei keinem Konkurrenten erhältlich. Und das in einem kompakten Gehäuse mit breiter Wechselobjektiv-Auswahl und lange Akkulaufzeiten beim Filmen.

In ihrem vierten Jahr finden sich zahlreiche vormals exklusive Features der GH5 auch bei vielen Konkurrenten, weshalb eingefleischte GH-Fans gespannt auf die kürzlich für Ende 2021 angekündigte GH6 warten.

Die Panasonic GH5 II



Doch bevor die GH6 ins Rampenlicht tritt, hat Panasonic noch einmal der GH5 ein evolutionäres Update verpasst. Dieses erweitert in erster Linie die Streaming-Möglichkeiten gegenüber der ersten GH5 Version. Doch auch die cinematischen Qualitäten wurden unter anderem mit höheren Frameraten aufgebohrt. Darum haben wir die Kamera einmal kurz durch unsere typischen Messungen geschickt, um zu sehen, ob sich gegenüber dem Vorgänger ein paar Werte signifikant geändert haben. Und das führt uns direkt zum Sensor der neuen GH5 II:



4K jetzt mit bis zu 60p



Die größte Signalverarbeitungs-Neuerung der GH5 II ist die Möglichkeit, nun auch mit bis 60p bei voller Sensorauflösung und vollem Debayering intern mit 10 Bit aufzeichnen zu können. Dass dies tatsächlich auch praktisch der Fall ist, bestätigt unser Testbild:

Panasonic GH5 II 5K-Readout -> 4K-Record 24-60fps V-Log L



Von 24-60fps ändert sich am Debayering-Verhalten nichts. Tatsächlich fehlen der Kamera in V-Log L jedoch die feinen Details. Oder besser gesagt, die Kamera setzt keine künstliche Nachschärfung ein (was sich jedoch per Menü weiterhin optional zuschalten lässt). Dies ist unter Filmemachern ein in der Regel gewünschtes Debayering-Verhalten, das viel Spielraum für die visuelle Nachbearbeitung lässt. Im Testbild gibt es nirgendwo irgendwelche Zipper-Artefakte oder Aliasing-Fehler zu entdecken, die in der Post unschön verstärkt zu Tage treten würden.

Wer allerdings lieber ein modernes, knackscharfes und kontrastreiches 4K-Bild sucht, kann dies ebenfalls "out-of-the-cam" bekommen. Wir haben hierfür noch einmal das Testbild im Standard-Profil aufgezeichnet:

Panasonic GH5 II 5K-Readout -> 4K-Record 24-60fps Standard Bildprofil



Hier zeigt sich sehr anschaulich, dass sich die feinen Details auch bei der GH5 II herausarbeiten lassen, ohne eventuelle Debayering-Bildfehler zu verstärken. Somit lässt sich am Debayering der GH5 II nichts beanstanden: Es gelingt dank des internen 5K->4K Downscalings bei allen angebotenen Frameraten (24-60fps) tadellos.

Rolling Shutter / Die GH5 II als WebCam / Fazit


Panasonic GH5im Vergleich mit:

Listenpreis: 1999 €
Markteinführung: März 2017
Sensorgrößen-Klasse:
Micro Four Thirds
Mount: Micro Four Thirds

Platz 8 DSLR/DSLM Bestenliste
Panasonic DMC-GH4
Listenpreis: 1500 €
Sensorgrößen-Klasse: Micro Four Thirds
Panasonic GH5s
Listenpreis: 2499 €
Micro Four Thirds

3 Seiten:
Einleitung / 4K jetzt mit bis zu 60p
Rolling Shutter / Die GH5 II als WebCam / Fazit
  

[31 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Pitman    20:32 am 5.7.2021
https://www.photonstophotos.net/Charts/ ... 20DC-GH5M2
Darth Schneider    20:40 am 2.6.2021
Pocket 4K, für 1200 €, seit etwa 3 Jahren auch dem Markt. ISO 400/ 1250/3200 einfach nur perfekt, danach bis ISO 6400 (Immer noch) sehr gut, das ist nur meine persönliche...weiterlesen
Pitman    20:31 am 2.6.2021
laut photonstophotos: Low Light iso Panasonic G9 2703, GH5 1731 Evtl. Optimierungen durch elektronische Bauteile Ist ja erst geklärt wenn es einen Testvergleich gibt...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony FE PZ 16-35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2? Do, 19.Mai 2022
Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16–35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben.
Test: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K Mo, 25.April 2022
Panasonic verspricht mit der GH6 noch einmal frischen Dynamik-Wind in der Micro Four Thirds Welt. Doch wie viel bringt der Dynamic Boost im direkten Vergleich wirklich?
Test: SmallRig "Black Mamba" Cage Kit für Canon EOS R5 C Do, 10.März 2022
Für weitere Canon EOS R5 C Tests treffen mittlerweile auch erste Zubehörkomponenten von Drittherstellern in der slashCAM Redaktion ein. Besonders gespannt waren wir auf das "Black Mamba" Cage Kit von SmallRig für die Canon EOS R5 C bestehend aus einem Cage und einem Tophandle. Mit der "Black Mamba" Cage Kollektion, die es für unterschiedliche Kameramodelle gibt (GH6-Cage-Test in Arbeit), stellt SmallRig jetzt auch besonders eng anliegende Kamera-Cages zur Verfügung. Hier unser Test des neuen SmallRig Cages...
Test: Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und eine leise Vermutung... Mi, 9.März 2022
Nach längerer Wartezeit ist Panasonics bislang potentester MFT-Streich in Kürze verfügbar. Wir werfen wie immer einen gesonderten Blick auf den Sensor der GH6.
Test: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm Di, 22.Februar 2022
Test: Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm. Mo, 31.Januar 2022
Test: 8K mit 60p-Zukunft: Nikon Z9 - Sensorqualität, Debayering und Rolling Shutter Do, 27.Januar 2022
Test: Nikon Z9 in der Praxis: Nonstop 8K 10 Bit Aufnahme, N-Log, internes ProRes, Hauttöne, 120p... Fr, 24.Dezember 2021
Test: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K! Di, 21.Dezember 2021
Test: Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist? Mo, 13.Dezember 2021
Test: Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen? Mo, 29.November 2021
Test: Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm … Fr, 24.September 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 22.Mai 2022 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*