slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von slashCAM »



Kleiner, leichter, günstiger und dennoch eine vergleichbare Bildqualität soll die Sony Burano gegenüber der Venice 2 aus dem gleichen Hause bieten. Das stimmt grundsätzlich, aber nur bedingt - wie unsere Sensor-Betrachtungen belegen.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Angezogene Handbremse.

Die Burano ist ein lahmer Ofen.

Wenn Nikon die Z9 neu verpackt und Reds eND einbaut, wäre sie der Burano in vielen Belangen voraus.



roki100
Beiträge: 15309

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von roki100 »

Mann o Mann, guck Alexa 35
Bildschirmfoto 2024-03-22 um 15.24.05.png
Wäre da noch die Red V-RAPTOR [X] - Global Shutter mit dabei, würde man vor lauter noise nix sehen... ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 15:23 Mann o Mann, guck Alexa 35

Bildschirmfoto 2024-03-22 um 15.24.05.png

Wäre da noch die Red V-RAPTOR [X] - Global Shutter mit dabei, würde man vor lauter noise nix sehen... ;)
Mit E.H. hätte man mit der V-Raptor X zumindest den DR der Alexa.

Am Rolling Shutter lässt sich aber nichts mehr ändern. :)

8k/120p vs 8k/30p



roki100
Beiträge: 15309

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 15:31 Mit E.H. hätte man mit der V-Raptor X zumindest den DR der Alexa.
Auch mit E.H. ist nix bei "ETTR -9" zu sehen, außer viele ameisen in 8K... da kann GS nichts ändern. ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



stip
Beiträge: 417

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von stip »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 15:31
Mit E.H. hätte man mit der V-Raptor X zumindest den DR der Alexa.
Hätte man nicht. Ich hatte mal die allererste Scarlet. Da gab es auch schon den Versuch von Extended Highlights. Das war völlig unbrauchbar weil es furchtbare Bewegungsartifakte erzeugte ähnlich Ghosting. Und jetzt versuchen sie genau das gleiche wieder. Und weil es natürlich immer noch nicht funktioniert nennen sie es "beta feature" als ob es bald brauchbar wäre.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Es gibt zwar Einschränkungen, aber E.H. funktioniert durchaus.



Und da die Raptor sogar 120fps bei 8k schafft, kann man E.H. sogar bei HFR-Produktionen nutzen.

Für HFR muss man bei der Burano croppen. Da sind ja die Fotokameras schon weiter.



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Alexa35 einfach minus 100 ETTR kein Problem

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 15:13 Angezogene Handbremse.

Die Burano ist ein lahmer Ofen.

Wenn Nikon die Z9 neu verpackt und Reds eND einbaut, wäre sie der Burano in vielen Belangen voraus.
und wenn und wenn und wenn... dann ist alles mega.

Red muss ganz schön viel verbauen, damit sie halbwegs interessant wird.

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 16:16 Und da die Raptor sogar 120fps bei 8k schafft, kann man E.H. sogar bei HFR-Produktionen nutzen.
Für HFR muss man bei der Burano croppen. Da sind ja die Fotokameras schon weiter.
klingt wie ein slashcam forums Routinier...

Ne aber ernsthaft, der "crop" ist ein crop auf normales Fullframe, weil 8,6 bissel größer ist. Dann ist es auch so gedacht, damit es mit dem OLPF mitspielt. Vergiss nicht, dass die viele Oversampling Optionen bietet.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 16:52 Alexa35 einfach minus 100 ETTR kein Problem

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 15:13 Angezogene Handbremse.

Die Burano ist ein lahmer Ofen.

Wenn Nikon die Z9 neu verpackt und Reds eND einbaut, wäre sie der Burano in vielen Belangen voraus.
und wenn und wenn und wenn... dann ist alles mega.

Red muss ganz schön viel verbauen, damit sie halbwegs interessant wird.

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 16:16 Und da die Raptor sogar 120fps bei 8k schafft, kann man E.H. sogar bei HFR-Produktionen nutzen.
Für HFR muss man bei der Burano croppen. Da sind ja die Fotokameras schon weiter.
klingt wie ein slashcam forums Routinier...

Ne aber ernsthaft, der "crop" ist ein crop auf normales Fullframe, weil 8,6 bissel größer ist. Dann ist es auch so gedacht, damit es mit dem OLPF mitspielt. Vergiss nicht, dass die viele Oversampling Optionen bietet.
8k-Bayer für 4k-Resultat liefert "ein tadelloses Ergebnis".

Die Sony kommt nur auf
6052 x 3404 at 23.98/25/29.97/50/59.94 fps

Eine Nikon Z8 bietet
8256 x 4644: 60p/50p/30p/25p/24p

Warum schafft Sony in der großen Burano nicht das, was Nikon in einem kleinen Gehäuse ohne Lüfter gelingt?

Die HFR-Option ist nicht gerade eine kleine unbedeutende Sache.



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:15 8k-Bayer für 4k-Resultat liefert "ein tadelloses Ergebnis".

Die Sony kommt nur auf
6052 x 3404 at 23.98/25/29.97/50/59.94 fps

Eine Nikon Z8 bietet
8256 x 4644: 60p/50p/30p/25p/24p

Warum schafft Sony in der großen Burano nicht das, was Nikon in einem kleinen Gehäuse ohne Lüfter gelingt?

Die HFR-Option ist nicht gerade eine kleine unbedeutende Sache.
ich weiß es nicht! Könnte alles sein, könnte 12bit vs 14bit readout sein oder sonst irgendwas.

wieso schafft nicht Red ne Startzeit von unter 30 sec? und weniger black shading und eND und ibis und weniger Stromverbrauch und kleinere Codecs und und und. Oder ist es einfach eine Kamera für nen andere Zweck aber in einer gleiche Preisklasse?

Es ist mir alles echt egal, aber die Faszination auf ein paar nette Datenblätterwerte zu gucken und die praktischen Vorteile zu vergessen ist hier echt Routine.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:22
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:15 8k-Bayer für 4k-Resultat liefert "ein tadelloses Ergebnis".

Die Sony kommt nur auf
6052 x 3404 at 23.98/25/29.97/50/59.94 fps

Eine Nikon Z8 bietet
8256 x 4644: 60p/50p/30p/25p/24p

Warum schafft Sony in der großen Burano nicht das, was Nikon in einem kleinen Gehäuse ohne Lüfter gelingt?

Die HFR-Option ist nicht gerade eine kleine unbedeutende Sache.
ich weiß es nicht! Könnte alles sein, könnte 12bit vs 14bit readout sein oder sonst irgendwas.

wieso schafft nicht Red ne Startzeit von unter 30 sec? und weniger black shading und eND und ibis und weniger Stromverbrauch und kleinere Codecs und und und. Oder ist es einfach eine Kamera für nen andere Zweck aber in einer gleiche Preisklasse?

Es ist mir alles echt egal, aber die Faszination auf ein paar nette Datenblätterwerte zu gucken und die praktischen Vorteile zu vergessen ist hier echt Routine.
Die Venice 2 kann

8,2K 17:9 (8192 x 4320): 23,98p, 24p, 25p, 29,97p, 47,95p*, 50p*, 59,94p

Es geht hier nicht um irgendwelche Datenblätterwerte, sondern um wichtige Leistungsdaten.

Für HFR-Projekte ist die Burano nur mit Einschränkungen geeignet.

Black Shading oder lange Einschaltzeiten sind ärgerlich, aber keine vergleichbaren Beschränkungen.

Zumal der aktuelle technische Stand 8k/60p ermöglicht.



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:34 Die Venice 2 kann

8,2K 17:9 (8192 x 4320): 23,98p, 24p, 25p, 29,97p, 47,95p*, 50p*, 59,94p
und 5D Mark 2 kann FullHD
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:34 Es geht hier nicht um irgendwelche Datenblätterwerte, sondern um wichtige Leistungsdaten.

Für HFR-Projekte ist die Burano nur mit Einschränkungen geeignet.

Black Shading oder lange Einschaltzeiten sind ärgerlich, aber keine vergleichbaren Beschränkungen.

Zumal der aktuelle technische Stand 8k/60p ermöglicht.
richtig, denn 8k ist größer als 6k. Dennoch sind es Datenblätter. Hast du getestet wie die Unterschiede sind? Vielleicht ist das von 8k oversampling 6k schärfer(wobei kein Plan wie Sony das macht...).



stip
Beiträge: 417

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von stip »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 16:16 Es gibt zwar Einschränkungen, aber E.H. funktioniert durchaus.
Selbst RED gibt zu dass es "noch" Artefakte erzeugt.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 18:35
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:34 Die Venice 2 kann

8,2K 17:9 (8192 x 4320): 23,98p, 24p, 25p, 29,97p, 47,95p*, 50p*, 59,94p
und 5D Mark 2 kann FullHD
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 17:34 Es geht hier nicht um irgendwelche Datenblätterwerte, sondern um wichtige Leistungsdaten.

Für HFR-Projekte ist die Burano nur mit Einschränkungen geeignet.

Black Shading oder lange Einschaltzeiten sind ärgerlich, aber keine vergleichbaren Beschränkungen.

Zumal der aktuelle technische Stand 8k/60p ermöglicht.
richtig, denn 8k ist größer als 6k. Dennoch sind es Datenblätter. Hast du getestet wie die Unterschiede sind? Vielleicht ist das von 8k oversampling 6k schärfer(wobei kein Plan wie Sony das macht...).
Ich muss doch nicht testen, ob die Burano 8k/60p schafft.
Wenn ein 8k-Sensor eingebaut ist, will ich eigentlich nicht 6k davon - das widerspricht der Idee von Raw.

Die Venice 2 bietet es - die "billige" Burano nicht.
Die wiederum sehr viel "billigere" Z8 bietet es wiederum.

Wir reden hier ja nicht von irgendeinem nützliche Tool, sondern von einem Leistungsmerkmal, das man auf der Leinwand sehen wird.
Für mich waren auch die 40fps der Komodo ein Grund die kleine Red nicht zu kaufen.

Von einer heutigen Kamera erwarte ich HFR bei voller Sensorauflösung (zumindest aber bei 16:9).



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 19:49 Ich muss doch nicht testen, ob die Burano 8k/60p schafft.
Wenn ein 8k-Sensor eingebaut ist, will ich eigentlich nicht 6k davon - das widerspricht der Idee von Raw.

Die Venice 2 bietet es - die "billige" Burano nicht.
Die wiederum sehr viel "billigere" Z8 bietet es wiederum.

Wir reden hier ja nicht von irgendeinem nützliche Tool, sondern von einem Leistungsmerkmal, das man auf der Leinwand sehen wird.
Für mich waren auch die 40fps der Komodo ein Grund die kleine Red nicht zu kaufen.

Von einer heutigen Kamera erwarte ich HFR bei voller Sensorauflösung (zumindest aber bei 16:9).
da wäre es an der Zeit wieder Steve Yedlin Resolution Demo auszupacken, aber das ist bestimmt einfach zu viel Praxis :)



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 19:54
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 19:49 Ich muss doch nicht testen, ob die Burano 8k/60p schafft.
Wenn ein 8k-Sensor eingebaut ist, will ich eigentlich nicht 6k davon - das widerspricht der Idee von Raw.

Die Venice 2 bietet es - die "billige" Burano nicht.
Die wiederum sehr viel "billigere" Z8 bietet es wiederum.

Wir reden hier ja nicht von irgendeinem nützliche Tool, sondern von einem Leistungsmerkmal, das man auf der Leinwand sehen wird.
Für mich waren auch die 40fps der Komodo ein Grund die kleine Red nicht zu kaufen.

Von einer heutigen Kamera erwarte ich HFR bei voller Sensorauflösung (zumindest aber bei 16:9).
da wäre es an der Zeit wieder Steve Yedlin Resolution Demo auszupacken, aber das ist bestimmt einfach zu viel Praxis :)
Es geht um die Frage, ob ich mit einer Kamera auch HFR-Projekte machen kann.

Sony wirbt:
8K-Bildqualität mit einer maximalen Auflösung von 8632 x 4856 und dank Überabtastung phänomenal aussehender 4K-Inhalte.
Die will ich dann auch bei 60fps.

FF 8,6 K 17:9 - 8632 x 4552 - 35,9 x 18,9 - 1–30
FFC 6K 17:9 - 6052 x 3192 - 33,6 x 17,7 - 1–60

30% geringere Sensorauflösung bei 6% geringerer Sensorfläche?
Wo bleiben denn die Pixel?



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 20:33 Es geht um die Frage, ob ich mit einer Kamera auch HFR-Projekte machen kann.
Das geht mit dieser Kamera leider gar nicht



Sicki
Beiträge: 20

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Sicki »

Ich frage mich irgendwie für wen die Burano eigentlich gedacht sein soll…

Bei Projekten für die die Kamera vom Rent kommt wird der Mietpreisunterschied zur Venice oder Alexa im Verhältnis zum restlichen Produktionsbudget oft keine große Rolle mehr spielen.

Für die DR und allgemeine Bildqualität würde ich immer zur Alexa35 greifen.
Für Handheld-Szenarien und Low-Light zur Venice + Rialto.

Für Soloshooter ist die Burano ganz schön groß und teuer in der Anschaffung. Dazu der unpraktischer Sucher & die Rolling Shutter Thematik.
Fürs gleiche Geld bekommt man eine Komodo-X (6K, 80fps, RAW, GS) + sämtliches Zubehör um sich die Kamera genau so zu bauen, wie man sie braucht (inkl. eND im PL-Mount). Für alle Gelegenheiten – vom Schulterrig über Einhandgimbal, bis zum berühmten Slashcam-Handschuhfach-Shot.

Wer kein RAW benötigt und auf Sony drehen will wird mit der FX6 glücklich.
Und wer unbedingt AF & Sensorstabiliserung möchte um aus der Hand zu drehen kann auch zur Z8/Z9 greifen.

Ich sehe den Bedarf für diese Kamera nicht, vor allem nicht bei 25.000€ nur für den Body. Drehfertig eher Richtung 30k.
Würde mich interessieren welche Aspekte für euch für die Burano sprechen, außer vielleicht eine grundsätzliche Affinität zu Sony oder eine tiefe Abneigung gegen RED.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 20:52
iasi hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 20:33 Es geht um die Frage, ob ich mit einer Kamera auch HFR-Projekte machen kann.
Das geht mit dieser Kamera leider gar nicht
Ist das dann rein technisch gesehen, noch zeitgemäß?

Die Venice 2 ist eine beeindruckend gute und ausgewogene Kamera. Die Burano scheint mir unnötig ausgebremst.
Sie ist ja nun auch nicht gerade in einem Preisbereich angesiedelt, bei dem man als Käufer gerne Kompromisse eingehen würde.



pillepalle
Beiträge: 8572

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von pillepalle »

Sicki hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 23:47 Würde mich interessieren welche Aspekte für euch für die Burano sprechen, außer vielleicht eine grundsätzliche Affinität zu Sony oder eine tiefe Abneigung gegen RED.
Ich würde eher sagen es sind bei den meisten ganz praktische Gründe. Vorhandenes E-Mount Glas, andere Sony Kameras mit bekanntem Workflow und Codecs. Die wenigsten Filmemacher die sich für eine Burano entscheiden fangen ja bei Null an. Und selbst für die ist Sony, aufgrund des breiten Portfolios, immer eine attraktive Option. Wenn man sein Equipment mietet, ist der Hersteller/System relativ egal, aber als Owner-Operator eben nicht. Da wechselt man auch nicht das System aufgrund einer guten Kamera, oder einer ganz bestimmten Eigenschaft. Mittlerweile haben viele Mütter schöne Töchter und wenn man sich nicht gerade auf ein ganz bestimmtes Feature kapriziert, braucht es auch nicht mehr die 'eine' Kamera um einen Film zu machen, oder Geld zu verdienen.

Es ist Teil des Marketings das suggeriert wird, die eigene Kamera sei das einzig Wahre. Und in Foren und den sozialen Medien wird das natürlich munter nachgeplappert... nur mit der gleichen Kamera, kann man einen Film drehen der genausogut aussieht. Es kommt eben doch darauf an, ob man das richtige Shampoo nimmt, wusste schon Henkel vor 60 Jahren :)

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



Frank Glencairn
Beiträge: 23163

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 00:35
Ist das dann rein technisch gesehen, noch zeitgemäß?
Sämtliche HFR Versuche sind grandios gescheitert, 24 ist nach wie vor der Standard - insofern sollte man sich eher fragen ob HFR noch Zeitgemäß ist.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 00:35
Ist das dann rein technisch gesehen, noch zeitgemäß?

Die Venice 2 ist eine beeindruckend gute und ausgewogene Kamera. Die Burano scheint mir unnötig ausgebremst.
Sie ist ja nun auch nicht gerade in einem Preisbereich angesiedelt, bei dem man als Käufer gerne Kompromisse eingehen würde.
noch zeitgemäß? Ist eine Kamera ohne eND, Ibis, blabla la noch zeitgemäß? Nur weil irgend jemand was hat ist es dann zeitgemäß

nebenbei erwähnt, venice ist teuer
Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 06:34 Sämtliche HFR Versuche sind grandios gescheitert, 24 ist nach wie vor der Standard - insofern sollte man sich eher fragen ob HFR noch Zeitgemäß ist.
Find ich auch ganz schlimm. Außer man braucht die Zeitlupe.
Zuletzt geändert von Mantas am Sa 23 Mär, 2024 08:14, insgesamt 1-mal geändert.



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Sicki hat geschrieben: Fr 22 Mär, 2024 23:47 Ich frage mich irgendwie für wen die Burano eigentlich gedacht sein soll…
Ich kann da gern drauf eingehen, weil sie ganz gut für mich gedacht ist. Sogar Besitzer seit 3 Tagen.

Aber ähnlich wie pillepalle es schon sagte, es sind die praktischen Sachen. Klar kann die eine Kamera das und ich kann es dafür nehmen, die Andere das und die das. So wird es immer gern verglichen, aber was ist, wenn ich gern so viel es geht davon hätte, da macht die Burano viele Clicks.

Ich komme von der FX9, die war beliebt. Die Burano bedient alles was sie hatte, plus mehr. Genau dieses mehr, wo ich hätte was mieten müssen und oft bei Projekten, die es nicht leisten können. Venice ist eine andere Dimension.

Ich habe viele Projekte wo zb Datenmengen eine Rolle spielen, ein stabiler schlanker Codec ist dankbar. Oder der Kunde wünscht sich bestimmte Kameras, weil schon mit der Fx6 oder a7sIII gedreht wurde....Ja man könnte auch ne FX6 nehmen, aber der Unterschied zu FX9 war für mich sichtbar und s35 crop will ich auch nicht mehr missen(ich mag sie trotzdem).

E-Mount + AF, Interviews ohne kann ich mir nicht mehr vorstellen :), Dual Base ISO in Kombination mit eND ist so unfassbar praktisch. Ich bin schnell am Set und daher sind mir diese Tools hilfreich. S35 Crop. Nun kommt noch IBIS hinzu, top. Drehbereit ist sie in 2 Sekunden.

Der Sucher ist mir egal, btw der ist echt ganz gut! Ich nutze sie anders. Rolling Shutter ist geringer als bei meiner FX9 und von dem wusste ich bis dato kaum was.

Mit dem Handgriff im Minigunmode auf Easyrig, liebs!

UND ganz wichtig: Vertrauen. Die wird nie abstürzen, nie Daten verlieren und man kann blind Firmware Updates installieren.
Der Body, die Knöpfe fühlen sich schon stark anders an als die FX Reihe.

Natürlich hab ich auch bei der was zu meckern, und zwar genug. Aber bei vielen anderen würden mir viele praktische Tools fehlen.

Ich hätte auch mit einer Canon c500 II glücklich werden können, bin aber auf den Sony Zug gesprungen und man bleibt erstmal dabei. Red bedient überhaupt nicht meinen Bereich, damit kann ich nicht zb auf nen arte Doku Set kommen, will ich auch nicht und die erst recht nicht
Zuletzt geändert von Mantas am Sa 23 Mär, 2024 08:21, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23163

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Frank Glencairn »

Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 08:12 Red bedient überhaupt nicht meinen Bereich, damit kann ich nicht zb auf nen arte Doku Set kommen
Weil?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 08:17
Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 08:12 Red bedient überhaupt nicht meinen Bereich, damit kann ich nicht zb auf nen arte Doku Set kommen
Weil?
nicht bei denen, bei denen ich hin musste :)



Frank Glencairn
Beiträge: 23163

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Frank Glencairn »

Was? Ich versteh den Satz immer noch nicht.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 08:21 Was? Ich versteh den Satz immer noch nicht.
ups das weil? als well? übersehen... noch zu früh

die Gründe sind vielfälltig:

- Wunsch der Produktion
- Schlanker Codec (Datenmengen)
- XLR Eingänge
- keine günstige B-Cam vorhanden

und andere Gründe aus meiner persönlichen Sicht, wo viele Kameras einfach besser reinpassen.

Oftmals hat die Produktion eine FX6/9, will damit natürlich drehen. Aber keine Zeit und Geld sich die anzuschauen und anzupassen. Man ist effektiver mit eigenem individualisiertem Package.



Frank Glencairn
Beiträge: 23163

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Frank Glencairn »

Und das sagst du mir jetzt, nachdem ich so viele Arte Dokus auf Red gedreht habe?

;-)

IMAG2149.jpg
Foto5.JPG
59481860_2191129624531289_7541429175492542464_o.jpg
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:22 Und das sagst du mir jetzt, nachdem ich so viele Arte Dokus auf Red gedreht habe?

;-)
ja, weil:
Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 08:20 nicht bei denen, bei denen ich hin musste :)


würdest du es immer noch machen, oder war es die 'Red is hot shit' phase?



Paralkar
Beiträge: 1763

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Paralkar »

Laut nem Kumpel bei Teltec gehen die weg wie warme Semmeln.

Vielleicht wird sie als inoffizieller FX9 „Nachfolger“ betrachtet, der die Unzulänglichkeiten ausgleicht
DIT/ digital Colorist/ Photographer



Frank Glencairn
Beiträge: 23163

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Frank Glencairn »

Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:31

würdest du es immer noch machen, oder war es die 'Red is hot shit' phase?
Ich bin ziemlich Kamera agnostisch - ab ner gewissen Klasse (Red/Arri/Venice/Ursa) ist es mir relativ egal auf was ich drehe (wenn ich die freie Wahl habe natürlich immer Arri).

Die Arte Dokus hab ich auf Red gedreht, weil die Produktion halt welche hatte.
Mittlerweile haben die Ursas, und jetzt ich dreh eben damit.

Eine 'Red is hot shit' Phase hatte ich eigentlich nur bei der Red One ganz am Anfang mal für ne Weile.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

Paralkar hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:46 Vielleicht wird sie als inoffizieller FX9 „Nachfolger“ betrachtet, der die Unzulänglichkeiten ausgleicht
gut möglich, dass die fx9 stirbt und neue fx6II den Markt schließt
Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:48
Eine 'Red is hot shit' Phase hatte ich eigentlich nur bei der Red One ganz am Anfang mal für ne Weile.
bei DMSC2 hatte es noch kurz umgeschlagen, aber dann ist im deutschen Markt immer weniger geworden. in meiner Bubble und bei mir auch.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:58
Paralkar hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:46 Vielleicht wird sie als inoffizieller FX9 „Nachfolger“ betrachtet, der die Unzulänglichkeiten ausgleicht
gut möglich, dass die fx9 stirbt und neue fx6II den Markt schließt
Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 09:48
Eine 'Red is hot shit' Phase hatte ich eigentlich nur bei der Red One ganz am Anfang mal für ne Weile.
bei DMSC2 hatte es noch kurz umgeschlagen, aber dann ist im deutschen Markt immer weniger geworden. in meiner Bubble und bei mir auch.
Die deutsche "Bubble" ist ja nun nicht gerade international repräsentativ. :)

Die ganze Nation schreit auf, weil die deutsche Nationalmannschaft in Zukunft US-Kleidung tragen wird. Deutschland ist Arri-Land. ;)



Mantas
Beiträge: 1269

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von Mantas »

iasi hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 10:31
Die deutsche "Bubble" ist ja nun nicht gerade international repräsentativ. :)
ist doch egal. Man muss vor allem seinen eigenen Markt und Projekte kennen.



iasi
Beiträge: 24479

Re: Venice 2 Bildqualität zum halben Preis? Sony Burano Sensortest

Beitrag von iasi »

Mantas hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 10:39
iasi hat geschrieben: Sa 23 Mär, 2024 10:31
Die deutsche "Bubble" ist ja nun nicht gerade international repräsentativ. :)
ist doch egal. Man muss vor allem seinen eigenen Markt und Projekte kennen.
Nun werden Red und Sony Kameras aber nicht nur in D vermarktet.

Sollte Red mit der Hilfe von Nikon nun auch was den AF betrifft aufschließen können, würde ich eher zu einer Red, als zu einer Sony greifen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» SmallRig @ NAB 2024: Potato Jet Stativ, Brandon Li Cage, VB212 Akku
von Darth Schneider - Mi 15:40
» Canon öffnet RF-Mount - Erste Objektive von Sigma (18-50 mm f/2.8) und Tamron (11-20 mm f/2,8)
von GaToR-BN - Mi 15:38
» Retention Video Editing ist tot
von Frank Glencairn - Mi 15:13
» Resolve-Mac, 5000€
von Franz86 - Mi 14:34
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mi 13:54
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von cantsin - Mi 13:39
» Flackern bei der Digitalisierung - USB Grabby
von Laboriosa - Mi 12:21
» Audition CS6 > Arbeitsbereich aus Versehen gelöscht
von Herbie - Mi 12:10
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 12:02
» DJI Power 500 und 1000: Mobile Powerstations mit bis zu 1.024 Wh
von slashCAM - Mi 9:27
» Atomos Neon 24 - 4K HDR-Grading Display-Recorder
von teichomad - Mi 9:14
» Atomos Ninja als HDMI-Recorder
von Saint.Manuel - Mi 8:41
» DaVinci Resolve 19: Die neuen Funktionen ausführlich erklärt
von freezer - Mi 8:20
» Meine erste Kritik in Filmthread :-)
von Frank Glencairn - Mi 8:12
» Kostenloser Fairlight Workshop mit Mary Plummer
von Frank Glencairn - Mi 6:31
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von macaw - Mi 6:31
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von cantsin - Di 20:31
» Musikvideo Floridas Klaus "Che Guevara"
von MK - Di 18:37
» Realistischer und mehr Details - Adobe Firefly Image 3 Model für Web und Photoshop
von slashCAM - Di 14:48
» Adobe Firefly KI jetzt auch mobil in neuer Express App verfügbar
von slashCAM - Di 14:15
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Clemens Schiesko - Di 13:45
» Canon öffnet RF-Mount - aber nur für APS-C
von stip - Di 10:10
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Di 9:35
» Cannes 2024
von 7River - Di 9:28
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Frank Glencairn - Di 9:24
» Woody Allen: Coup de Chance (ab Herbst 2023, Venedig)
von Skeptiker - Di 8:19
» Panasonic HC X2000 und Rode
von rush - Mo 21:02
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17