Logo Logo
/// 

Test : Canon HV20

von Do, 24.Mai 2007 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Bedienung
 Einstellungssache



Bedienung



Die Bedienung während des Filmens wollte uns nicht hundertprozentig überzeugen: Neben der mikrigen Zoowippe bemängeln wir definitiv einen fehlenden Fokus-Ring. Das Fokus-Rad neben dem Objektiv ist viel zu leichtgängig und bietet daher nur schwachen Ersatz. Gut gefallen hat uns die direkte Umschaltung von Auto- und manuellem Fokus direkt neben dem Rad. Völlig deplatziert wirkt jedoch die Fokus Assist-Taste. Unverständlich: Sie liegt weit ab vom Schuss am Display-Rand. So muss die Hand zum ein- und ausschalten immer vom Fokus-Rad genommen werden, wo sie beim Scharfstellen jedoch logischerweise gebraucht wird. Doch damit nicht genug: Um auf dem ansonsten ziemlich guten Display die Schärfe auch nur einigermaßen beurteilen zu können, ist die Peaking-Funktion unabdingbar. Allerdings ist diese ohne Focus Assist nur alternativ zur Zebra-Funktion einzusetzen. Beides gleichzeitig geht leider nicht, obwohl man in der Regel beide Funktionen parallel benötigt. Und zum Umschalten muss man tief ins Menü. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass die Peaking-Funktion sowieso schlechter wirkt als bei der Konkurrenz. Echte Schärfekontrolle funktioniert bei der HV20 daher nur mit einem externen Monitor.
Und noch ein kleiner Hinweis nebenbei: Wer hauptsächlich mit dem Sucher filmt, kann den Fokus Assist-Button gar nicht drücken, weil er ja am inneren Display-Rand sitzt.



Einstellungssache



Die Einstellmöglichkeiten der Kamera sind für diese Preisklasse ziemlich gut. Es gibt sogar Parameter für Farbe und Schärfe, die sich noch dazu in einem Preset speichern lassen. Allerdings enthält Canon hier dem Anwender sinnvolle Zahlenwerte vor. Schade, wenn man bedenkt, dass hier eigentlich die gleiche Signalelektronik (DIGIC DV II) werkelt, die auch für die Verarbeitung und Menüs in der XH-Serie zuständig ist. Aber irgendwo muss man scheinbar die Amateure von den Profis trennen. Zu viele Einstellmöglichkeiten geziemen sich scheinbar bei einem 1000 Euro-Modell nicht, und die Konkurrenz öffnet sich ja bekanntermaßen hier noch weitaus weniger.
Dennoch sollte eine Anfänger-Kamera alte Hasen wie uns nicht vor zu viele logische Bedienfragen stellen: Und die gibt es hier und da: So ist uns nicht klar, was eigentlich der Unterschied zwischen dem Belichtungsregler und der Blende ist. Wenn man die Zeitautomatik wählt, lässt sich die Blende frei bestimmen und und parallel dazu die Belichtung. Zweiteres dürfte ein Universal-Parameter sein, der sowohl Blende als auch Gain (und manchmal sogar den Shutter) im Team regelt. Allerdings ändert dieser Parameter seinen möglichen Wertebereich je nach Motiv. So ist bei dunklen Motiven nur ein Wertebereich von ca. -11 bis 0 vorhanden. Bei zugeschalteter Videoleuchte erweitert sich dieser Wertebereich dann wie von Geisterhand auf bis zu +11 positive „Einheiten“. Nach dem Ausschalten der Videoleuchte kann man im positiven Parameterbereich verweilen, den man vorher gar nicht einstellen konnte. Sehr komisch, zumal die Anleitung zu diesem Thema auch kein Licht in die Sache bringen will.
Wir fragen uns, warum man nicht einfach drei Parameter anbietet: Belichtungszeit, Blende und Gain, und diese dann mit den echten Werten regelbar macht. Am besten schaltbar an einem kleinen Button neben dem Objektiv.

Einleitung
Innovativ - Progressiv


5 Seiten:
Einleitung
Bedienung / Einstellungssache
Innovativ - Progressiv
Audio / Bildqualität
Fazit
  

[7 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Axel    00:16 am 19.1.2008
Beide Cams haben die gleiche Auflösung, beide >können< Vollbilder, was einen kleinen, aber feinen ästhetischen Unterschied ausmacht (Gerücht: Im 25p Modus soll die HV20...weiterlesen
Flashlight    23:20 am 18.1.2008
Wieder einer der Clips einer HV20, wo ich mir denke - "wie, Kamera für 700€ - kann nicht sein!". Die Aufnahmen sehen einfach ein paar Tausender edler aus. Aber egal, da ich...weiterlesen
bonn    20:17 am 18.1.2008
Hier ein link zu einem meienr Meinung sehr schönem Testclip: (Anm:der nicht von mir stammt,will ja nicht spammen) http://www.stage6...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera Mi, 27.Oktober 2021
Beim Design seiner neuen Actioncamera hat DJI kaum einen Stein auf dem anderen gelassen und ein clever modulares, magnetisches Konzept umgesetzt. Wir hatten bereits Gelegenheit, die neue DJI Action 2 bei slashCAM zu testen ...
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020
Klein, aber dennoch komplett ausgestattet um auch professionellen Erfordernissen gerecht zu werden. Geht das? Panasonic versucht es mit den neuen 4K-Modellen HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10.
Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 Mo, 13.Januar 2020
Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität.
Test: Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019 Fr, 13.September 2019
Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen...
Test: Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 2 - inkl. Fazit Mi, 29.Mai 2019
Test: Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1 Do, 23.Mai 2019
Test: Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran? Mi, 20.Februar 2019
Test: Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung Di, 12.Februar 2019
Test: Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate Fr, 8.Februar 2019
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6 Mi, 30.Januar 2019
Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation? Mo, 22.Oktober 2018
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018 Mi, 30.Mai 2018


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 4.Februar 2023 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*