Logo
///  >

Test : Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

von Mi, 28.November 2018 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hauttöne
  Dual Pixel AF
  Stabilisierung und Rolling Shutter
  4K Crop
  Handling Verarbeitung
  Fazit



Stabilisierung und Rolling Shutter



Leider bietet die Canon EOS R keine Sensorstabilisierung. Damit ist sie sensorstabilisierten Systemen klar im Nachteil. Hinzu kommt, dass die Canon EOS R mit stärkerem Rolingshutter zu kämpfen hat, wo ebenfalls eine zusätzliche Stabilisierung gut getan hätte. Zwar lässt sich eine elektronische Stabilisierung bei der Canon EOS R dazuschalten aber diese benötigt nochmal mehr Crop und führt damit auch zu einem schlechteren Debayering.

Canon EOS R mit stärkerem Rolling Shutter


Wir würden für den mobilen Betrieb der Canon EOS R deshalb stets zu stabilisierten Systemen wie Gimbals oder Gidecams raten und auf jeden Fall ein Objektiv mit optischer Bildstabilisierung wie das hier genutzte RF 35mm F1.8 Macro IS STM dazunehmen.

Wo Canon bei künftigen Sensorauslesungen ebenfalls noch etwas Arbeit vor sich hat, ist die Reduktion des Rolling Shutters. In unserem Testvideo ist der Canon EOS R Clip vor allem auf Grund des eher ausgeprägten Rolling Shutters weniger „ruhend“ als das Bild der Nikon Z6.



4K Crop



Ein klares Manko stellt für uns der 4K Crop mit einem Faktor von 1,74 bei der Canon EOS R dar. Damit liegt die Canon EOS R bei der 4K Aufnahme beim Sensorreadout zwischen MFT und APS-C.

Wer also Vollformatlook mit der Canon EOS R benötigt, muss in HD filmen (wo sie auch das beste Downscaling hinbekommt). Wer umgekehrt eher im Telebereich arbeitet und viel Reichweite benötigt, wird auch in 4K bei der Canon EOS R fündig.

Wie der 1.7x Crop in der Praxis aussieht, sieht man recht gut bei unseren AF-Vergleich mit fixem Standpunkt. Die Canon EOS R und die Nikon Z6 befinden sich am gleichen Standpunkt mit gleicher 35mm Brennweite:

Canon EOS R 4K Crop



Unterm Strich fühlt sich der starke Crop im 4K Videobetrieb der Canon EOS R nicht zeitgemäß an.

Dual Pixel AF
Handling Verarbeitung


Nikon Z6im Vergleich mit:

Strassenpreis: 2299 €
Markteinführung: November 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 6 DSLR/DSLM Bestenliste
Canon EOS-5D Mark IV
Strassenpreis: 2599 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Panasonic DMC-G81
Strassenpreis: 618 €
Micro Four Thirds

5 Seiten:
Einleitung / Hauttöne
Dual Pixel AF
Stabilisierung und Rolling Shutter / 4K Crop
Handling Verarbeitung
Fazit
    

[12 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jan    19:34 am 14.12.2018
EXKLUSIVES CPS-ANGEBOT Sichere dir 200 € Cashback auf einen Bajonettadapter mit Objektiv-Steuerring EF-EOS R beim Kauf einer EOS R vor dem 10. Januar. https://www.canon...weiterlesen
Jan    18:42 am 29.11.2018
Ich habe die Zeitschrift hier vor mir, sie ist seit heute draußen. Sonst wohl auf der Webseite: https://www.videoaktiv.de/
Drushba    17:07 am 29.11.2018
Ich finde weder die EOS-R noch die Z6 in der Slashcam-Datenbank. Stelle ich mich einfach zu blöd an oder tragt ihr die Ergebnisse da nicht mehr ein?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus Mo, 19.November 2018
Erfahrungsberichte: Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018 Do, 6.September 2018

Weitere Artikel:


Test: Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen Mi, 17.Oktober 2018
Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6?
Test: Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018 Di, 25.September 2018
Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5“ Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a.
Test: Sony VENICE mit X-OCN Recoder - Bildqualität im slashCAM-Test(labor) Do, 30.August 2018
Mit der VENICE will Sony in Territorien von ARRI und RED wildern. Wir wollten wissen, ob man bei Sonys neuem Cinema Flaggschiff für Hollywood die perfekte Bildqualität erwarten darf...
Test: Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m. Mo, 15.Januar 2018
Mit dem Flowtech75 verspricht Sachtler nicht weniger als eine Revolution im Stativbau sowie das derzeit „schnellste“ Stativ. Wir haben uns den Sachtler Neuzugang in der 75mm-Stativ-Klasse in der Praxis näher angeschaut und berichten hier über unsere Erfahrungen in Sachen Handling, Arbeitshöhe(n), Gewicht und Transport - auch im Vergleich zum Speedlock 75 CF u.v.m.
Test: Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm. Do, 14.Dezember 2017
Test: Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder Mi, 9.März 2016
Test: Aktuelle Grafikkarten für die Videobearbeitung Mi, 21.Oktober 2015
Test: 4K-Actioncam Sony FDR-X1000 -- die neue Klassenbeste Di, 23.Juni 2015
Test: Panasonic DMC-LX100 - kompakte GH4 für die Hosentasche? Mo, 9.Februar 2015


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
Problem Ronin S und GH5
preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
Objektiv für GH5 bei wenig Platz
GH5
GH5 und Ninja V
GH5 scheinbar focus peeking verstellt
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5


ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY
Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
9-14. Februar 2019/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Dezember 2018 - 19:39
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*