Test Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018

Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018

Wir hatten gestern schon einmal die Möglichkeit kurz mit der neuen EOS R herumzuspielen und ein paar dringende Fragen für Filmer zu klären, die bei der gestrigen Vorstellung noch nicht so deutlich zur Sprache kamen.

Wir hatten gestern schon einmal die Möglichkeit kurz mit der neuen EOS R herumzuspielen und ein paar dringende Fragen für Filmer zu klären, die bei der gestrigen Vorstellung so noch nicht zur Sprache kamen.




4K nur mit 1,74x Cropfaktor

Das wichtigste vorweg: In 4K kann definitiv nur in einem 1,74x Crop gefilmt werden, also mit einem 16:9-Sensorfenster-Ausschnitt der ca. 20,6mm breit ist. Dabei ist es auch egal, ob mit interner Aufzeichnung oder mit externem Output gearbeitet wird. Zum Vergleich: Eine GH5s oder Blackmagic Pocket Cinema 4K bietet bei der 4K-Aufzeichnung eine Sensorbreite von ca. 19mm und damit einen Crop von ca. 1,89x.



In FullHD und 720p kann dagegen auch die gesamte Sensorfläche mit voller 36mm Breite genutzt werden. Dies alles laut Canon sogar bis 60p1080 bzw. 120p720.



Die Canon EOS R
Die Canon EOS R


Der Sensor ist zwar definitiv nicht beweglich gelagert, hat jedoch dennoch eine Überraschung für Filmer parat. Es gibt eine elektronische Bildstabilisierung, die auch beim Filmen in 4K funktioniert, indem sie die Randpixel um das Crop-Fenster zur Verschiebung des 4K-Fensters nutzen kann. In einem (sehr kurzen) Test fanden wir die Wirkung der elektronischen Stabilisation dabei durchaus überzeugend. Stabilisierte Optiken können zusätzlich mit dem elektronischen Stabilisator der Kamera zusammenarbeiten.




Sucher und Display

Der OLED-Sucher macht einen exzellenten Eindruck. Im Fotomodus ist er dank 60Hz Wiedergabe an einem optischen Sucher schon sehr nah dran, mit allen Vorzügen wie Suchervergrößerung oder Einblendung relevanter Parameter. Im 4K-Videomodus arbeitet er jedoch nur mit 30 fps. Laut Canon mit Absicht, um Ruckler von zu schnellen Kamerabewegungen bereits im Sucher erkennen zu können. In FullHD mit 60fps wird der Sucher denn auch mit vollen 60Hz betrieben.



Die Canon EOS R
Die Canon EOS R


Das ausklappbare, schwenkbare Touch-LC-Display mit 2,1 Millionen Bildpunkten war auch im Sonnenlicht noch gut nutzbar und dürfte nicht nur Vlogger erfreuen. Es macht die Bedienung der Kamera in vielen Fällen tatsächlich einfacher. So sind beispiesweise Schärfeverlagerungen durch das setzen von Touchpunkten sehr intuitiv möglich. Auch die Verschiebung des Fokuspunktes mit dem Daumen bei der Videoaufnahme über den Touchscreen im Sucherbetrieb gefiel uns sehr gut.






Aktion
PS. slashCam verschenkt Gutschen-Codes (noch bis 30.6.2024)
Wer beim Fachhändler Teltec für mindesten 300 Euro (netto) einkauft, kann 20 Euro sparen mit dem Gutscheincode SLASH20CAM, ab einem Mindestbestellwert von 500 Euro netto mit dem Code SLASH50CAM sogar 50 Euro - mehr Infos .
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash