Logo
///  >

Test : Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

von Mi, 28.November 2018 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hauttöne
  Dual Pixel AF
  Stabilisierung und Rolling Shutter
  4K Crop
  Handling Verarbeitung
  Fazit



Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF



Der Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der Canon EOS R zählt für uns - mit kleineren Einschränkungen - ebenfalls zu dem Stärken der Canon EOS R. Alle Aufnahmen mit Ricarda zeigen die AF-Performance der EOS R mit dem Canon RF 35mm F1.8 Macro IS STM bei einer F2.8 und aktiviertem Facetracking. Für uns insgesamt eine gute Performance ohne größere Ausrutscher. Im Vergleich zum Gesichtstracking bsp. der Nikon Z6 kann das Facetracking des Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der Canon EOS R Gesichter über deutlich weitere Distanzen erkennen und verfolgen.

Canon EOS R mit guter Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF Performance


Was uns als „Sucher-Fans“ bei der Canon EOS R besonders gut gefallen hat ist das Zusammenspiel zwischen Viewfinder-Nutzung und Touchscreen-AF-Feld-Steuerung („Touch & Drag AF“). Hierfür lässt sich der hintere Screen in berührungsempfindliche Segmente einteilen. Wir haben „oben rechts“ genutzt und konnten somit das AF-Feld vergleichsweise schnell mit dem Daumen auf dem hinteren Touchscreen verschieben. ImVergleich zu Joystick-Steuerungen lassen sich so Einzel-AF-Meßfelder viel schneller über den gesamten Screen navigieren oder sogar von Punkt zu Punkt springen. Für uns die klar die effektivere AF-Feld-Navigation gegenüber einem Joystick. Trotzdem wäre ein zusätzlicher Joystick nicht verkehrt (gerade auch bei kalten Außentemperaturen).

Was wir gerne bei zukünftigen Updates der Canon EOS R in Sachen AF sehen würden, wären kleiner skalierbare Meßfelder und (eine Anzeige für das?) Eye-Tracking. Was darüber hinaus (wie bei der Nikon Z6) fehlt, ist die Möglichkeit, während der Aufnahme eine Fokusvergrösserung dazuzuschalten.

Dafür glänzt die Canon EOS R bei der manuellen Fokuskontrolle und dies in mehrfacher Hinsicht: Bei der Canon EOS R lässt sich die Focus-by-Wire-Koppelung an die Drehgeschwindigkeit des Fokusrings deaktivieren. Zudem scheint Canon die Latenz des Fokus by Wire Systems reduziert zu haben. Damit sind nun bemerkenswert kontrollierte, manuelle Fokussierungen möglich.

Hinzu kommt, dass Canon im manuellen Fokussierbetrieb beim Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF für uns das beste Fokus Assistent System aller uns bekannten Kameras besitzt.

Canon Dual PixelPixel im Glossar erklärt Fokusassistent


Mit den beiden Fokusindikatoren oberhalb und unterhalb des Fokusmeßfeldes wird nicht nur bestmöglich die Schärfe selbst sondern auch der verbleibende Weg bis zur Schärfe angezeigt – besser geht es kaum. Wir erwarten, dass der Dual PixelPixel im Glossar erklärt Fokusassistent der Canon EOS R auch bei manuellen Objektiven von Drittherstellern (wie bei anderen Canons mit Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF) funktioniert.

Zusammen mit dem sehr guten PeakingPeaking im Glossar erklärt ergibt sich bei der Canon EOS R eine manuelle Schärfekontrolle auf ausgesprochen hohem Niveau. Die Qualität des Peakings scheint bei der Canon EOS R übrigens (im Gggs., zu anderen LOG-fähigen spiegellosen) nicht abhängig vom genutzten Bildprofil zu sein. Zumindest ist uns beim Umschalten zwischen 8 BitBit im Glossar erklärt LG mit und ohne LUT kein Unterschied in der Peaking-Qualität ausgefallen.

Positiv überrascht hat uns bei der Canon EOS R im Verbund mit dem RF 35mm F1.8 Macro IS STM auch der Drehwinkel beim entkoppelten Fokus-by-Wire im manuellen Betrieb. Dieser liegt von der minimalen bis zum maximalen Fokusentfernung bei ca. 360°.

Einleitung / Hauttöne
Stabilisierung und Rolling Shutter / 4K Crop


Nikon Z6im Vergleich mit:

Strassenpreis: 1999 €
Markteinführung: November 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 6 DSLR/DSLM Bestenliste
FUJIFILM X-T2
Strassenpreis: 1038 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Panasonic DMC-GH4
Strassenpreis: 1281 €
Micro Four Thirds

5 Seiten:
Einleitung / Hauttöne
Dual Pixel AF
Stabilisierung und Rolling Shutter / 4K Crop
Handling Verarbeitung
Fazit
    

[12 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jan    19:34 am 14.12.2018
EXKLUSIVES CPS-ANGEBOT Sichere dir 200 € Cashback auf einen Bajonettadapter mit Objektiv-Steuerring EF-EOS R beim Kauf einer EOS R vor dem 10. Januar. https://www.canon...weiterlesen
Jan    18:42 am 29.11.2018
Ich habe die Zeitschrift hier vor mir, sie ist seit heute draußen. Sonst wohl auf der Webseite: https://www.videoaktiv.de/
Drushba    17:07 am 29.11.2018
Ich finde weder die EOS-R noch die Z6 in der Slashcam-Datenbank. Stelle ich mich einfach zu blöd an oder tragt ihr die Ergebnisse da nicht mehr ein?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Werbung: Canon EOS R: Schlüsselfunktionen für die Videoproduktion Mo, 21.Januar 2019
Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus Mo, 19.November 2018
Erfahrungsberichte: Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018 Do, 6.September 2018

Weitere Artikel:


Test: Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On Fr, 15.Februar 2019
Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5“ HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5“ Atomos Shinobi Kameramonitor …
Test: Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen Mi, 17.Oktober 2018
Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6?
Test: Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018 Di, 25.September 2018
Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5“ Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a.
Test: Sony VENICE mit X-OCN Recoder - Bildqualität im slashCAM-Test(labor) Do, 30.August 2018
Mit der VENICE will Sony in Territorien von ARRI und RED wildern. Wir wollten wissen, ob man bei Sonys neuem Cinema Flaggschiff für Hollywood die perfekte Bildqualität erwarten darf...
Test: Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m. Mo, 15.Januar 2018
Test: Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm. Do, 14.Dezember 2017
Test: Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder Mi, 9.März 2016
Test: Aktuelle Grafikkarten für die Videobearbeitung Mi, 21.Oktober 2015


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
GH5 10bit Extern und gleichzeitig 8bit
Sony a7iii vs GH5S
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
Ein paar Anfängerfragen zur GH5
GH 5 Aufnahme nur schwarzes Bild mit VLC Player
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5




update am 20.Februar 2019 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*