Ratgeber : KINEFINITY vs RED - Pro und Contra: Einleitung
///  >

Ratgeber : KINEFINITY vs RED - Pro und Contra

von Do, 1.Juni 2017 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Kamerabedienung
  Zuverlässigkeit / Service
  Bildqualität
  RAW Workflow
  Slowmotion
  Medien
  Mounts / Focal Reducer
  Einsatzgebiete
  Preis-Leistung

Seit unseren Tests der Kinefinity TERRA 6K und der RED Scarlet-W werden wir immer wieder gefragt, welches Kamerakonzept die bessere Wahl sei: RED oder KINEFINITY? Deshalb hier mal unsere Erfahrungen/Einschätzungen mit beiden Kamerasystemen als Pro und Contra: Bedienkonzept, Bildqualität, Preis-Leistung, Zuverlässigkeit, RAW-Workflow, Slowmotion, Einsatzgebiete, u.a.

Zur Einstimmung vorneweg zwei unterschiedliche Testclips von uns die wir einmal mit der KINEFINITY und einmal mit der RED Scarlet-W gedreht haben. Mit der Terra 6K von KINEFINITY hatten wir leider nur wenig Zeit – aber es hat – zumindest bei uns - gereicht, um von der Colorscience speziell bei Hauttönen beeindruckt zu sein:

KINEFINITY Terra 6K:



RED Scarlet-W:



Und hier unser Praxistest mit der RED Scarlet-W und hier Test 1 mit der KINEFINITY Terra 6k und hier unser Kurzdreh mit der Terra 6k.

Auf den ersten Blick scheinen die Philosophien hinter RED und KINEFINITY ziemlich ähnlich zu sein: Sehr kompakte, Raw- und ProRes-fähige Sensoreinheiten mit hoher Auflösung, die mit modularem Zubehör je nach Bedürfnis entsprechend ausgebaut werden. Selbst die Display-Infos die man bei KINEFINITY und RED auf den Monitor zu sehen bekommt sind ziemlich ähnlich. Und sowohl bei RED als auch bei Kinefinity sind die Monitore möglichst schlank an die Kamera gebaut: Signalweg und Stromversorgung für die hauseigenen Monitore sind integriert. Auch einen (EF) Lock-Mount kennen beide Kameras für einen festen Objektivsitz, ebenso wie diverse IN/Out Module und die Option „cinematische“ WS- (Widescreen) Formate bei der Aufzeichnung zu wählen.



Das war es allerdings auch schon mit den (eher oberflächlichen) Gemeinsamkeiten. KINEFINITY und RED Kameras verhalten sich recht unterschiedlich beim Handling und in der Drehpraxis.

Auch nicht völlig außer Acht sollte man hierbei lassen, dass sich KINEFINITY unserer Meinung nach klar an RED „orientiert“ - um es Mal vorsichtig auszudrücken.

Wir beziehen uns im Nachfolgenden Pro und Contra in erster Linie auf unsere Erfahrungen mit der KINEFINITY Terra 6K und der RED Scarlet-W.


Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
Kamerabedienung / Zuverlässigkeit / Service
Bildqualität / RAW Workflow
Slowmotion / Medien
Mounts / Focal Reducer / Einsatzgebiete / Preis-Leistung
    

[31 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
7nic    19:39 am 17.6.2017
So ist es wohl.
j.t.jefferson    00:23 am 16.6.2017
Scheisse hab ich Glück gehabt. 5 Jahre und 7 Reds später hatte ich bis jetzt nur einen technischen Ausfall. Die Schäden durch unwissende Kunden im verleih, nicht Zählbar....weiterlesen
7nic    10:40 am 9.6.2017
Natürlich bleibt der Sensor auf gleicher Temperatur, das Heizelement ist er selbst... Du musst die Kamera erstmal auf die gewünschte Temperatur kommen lassen, immer - dauert...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:

Ratgeber: Speedbooster: Vorteile und Nachteile für MFT, am Beispiel der Panasonic GH5 Do, 18.Mai 2017
Focal Reducer wie der Speedbooster von Metabones (oder der Lens Turbo von Zhongyi, uva.) erfreuen sich großer Beliebtheit unter Filmern: Erweiterte Lowlightfähigkeiten, größere Tiefenstaffelung im Raum sowie ein umfangreicheres Objektivangebot (je nach Mount). Aber welcher Speedbooster passt wofür und worauf sollte man achten?
Ratgeber: QuickTime-Sicherheitslücke: Was tun? Mo, 25.April 2016
Die QuickTime Sicherheitslücke hat zu viel Verunsicherung auf Seiten der User betroffener Videoschnitt-Software geführt und Hersteller zu Stellungnahmen genötigt. Wir haben über das Problem schon https://www.slashcam.de/artikel/News/Apple-gibt-offizell-das-Ende-von-QuickTime-fuer-Windows-bekannt.html (geschrieben), aber wir wollen hier nochmal auf die brennendsten Fragen eingehen (Wie würde ein Angriff über die QuickTime-Sicherheitslücke ablaufen? Was kann ich gegen einen möglichen QuickTime Virus tun?), denn betroffen sind eine Vielzahl von Nutzern verschiedener Programme im Bereich Videoschnitt.
Ratgeber: Die slashCAM-Produkte des Jahres 2007 – Schnittprogramme Mo, 7.Januar 2008
Sicherlich gibt es leichteres als auf slashCAM Kauftipps für Schnittprogramme zu verteilen. Dennoch hier unsere Sicht der Schnitt-Dinge 2007 für welches Geld man wo am meisten bekommt.
Ratgeber: Die slashCAM Camcorder Kauftipps So, 11.Februar 2007
Ratgeber: Quad-und Oktal-Systeme für Overclocker zum Einstiegspreis Mi, 13.Dezember 2006
Ratgeber: Das optimale Schnittsystem Teil 1: Festplatten und Partitionen Di, 5.April 2005
Editorials: slashCAM Forum Relaunch -- mobiles Diskutieren und mehr Mo, 10.April 2017
Test: Blackmagic Resolve Micro Panel - Solides Grading-Pult für 1.100 Euro Di, 4.April 2017
Berichterstattung: Emotion sticht Continuity -- interessanter Vortrag über Filmschnitt bei Berlinale Talents Di, 14.März 2017
Praxistest: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Transition u.a. (1) Mi, 1.März 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Actioncam:
Sport-Uhr als Fernbedienung für die GoPro Hero 5 nutzbar -- Polar V800
Actioncam mit manuellen Einstellungen ohne Fisheye-Optik?
Messevideo: Sennheiser MKE2 elements für GoPro: Montage, Tauchtiefen, Akku uvm. // NAB 2017
Linear mit der Hero 4 lässt sich mit der App Capture nicht einstellen
neue GoPro5
Panasonic: Aktualisierte 4K Profi-Actioncam sowie 360° Aufnahme-Lösung // NAB 2017
GoPro Fusion -- sphärische 5.2K Kamera angekündigt
mehr Beiträge zum Thema Actioncam




update am 24.Juni 2017 - 12:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
Specialsschraeg
22. Juni - 1. Juli / München
Filmfest München
23-24. Juni / Zollbrücke/Oderaue
7. OderKurz-Filmspektakel
30. Juni - 2. Juli / Berlin
West-Östliches FilmFestival "Nachbarn bei Freunden" 2017
12-30. Juli / Frankfurt am Main
Kurzfilmfestival Shorts at moonlight
alle Termine und Einreichfristen