Logo Logo
/// News

YouTube: Änderungen bei manuell beanstandeten Copyright-Verletzungen

[09:39 Fr,12.Juli 2019 [e]  von ]    

Das Content-ID System ist Googles Methode, um unberechtigtes Hochladen von Video- und Audiomaterial auf YouTube zu unterbinden, bzw. um Rechteinhabern eine Möglichkeit zu geben, gegen Rechteverletzungen vorzugehen. Das System arbeitet hauptsächlich automatisch, indem User-Clips mit Content in einer Datenbank über geschützte Inhalte abgeglichen werden -- wird eine Übereinstimmung gefunden, wird ein Anspruch erhoben und das betreffende Video entweder gesperrt oder, was häufiger der Fall ist, eine Monetarisierung zugunsten des Rechteinhabers implementiert.

Es ist für Rechteinhaber jedoch auch möglich, nach einer eigenen Suche manuelle Ansprüche auf spezifische Videos anzumelden, sofern sie Content-ID Partner sind. Für solche Ansprüche ändert Google nun das Prozedere ein wenig, damit es einfacher wird, die Copyright-Verletzung zu beheben. Und zwar muss -- wie es bei dem automatischen Verfahren bereits passiert -- ab sofort die genaue, beanstandete Stelle im Video per Zeitmarke angegeben werden, damit der Nutzer sie dann über das anscheinend ebenfalls überarbeitete, Youtube-eigene Editing-Tool ggf. entfernen kann.



Alternativ kann die Tonspur an der Stelle deaktiviert oder eine andere Musikhinterlegung ausgewählt werden. Wurde der beanstandete Abschnitt im Clip bearbeitet, wird der Anspruch automatisch wieder entfernt. Die "sicherste" Quelle für Musik ist vermutlich YouTubes eigene Audio Bibliothek, aus welcher man kostenlose musikalische Untermalung (oder auch Soundeffekte) für sein Video auswählen kann. Welche populären Songs bekannter Künstler genutzt werden können (dann samt Einblendung von Werbung), kann hier geprüft werden.

Soweit, so gut -- allerdings hat die Content-ID auch einige Schwächen. Beispielsweise kommt es leider immer wieder vor, dass Labels oder Künstler Musikstücke als eigene Werke schützen lassen, obwohl es sich nur um Derivate von frei verfügbaren Stücken handelt. Uns passiert es leider immer wieder, dass ein unter einer CC-Lizenz veröffentlicher Musiktrack, den wir bei einem Testclip verwendet haben, Jahre später plötzlich als Copyright-verletzend beanstandet wird, weil irgendein Musiker einfach seinen Text darüber singt und das Resultat -- fälschlicherweise -- komplett als eigene Schöpfung ausgibt. Daraufhin wird jeder andere Gebrauch des ursprünglichen Stücks per Content-ID Erkennung unterbunden. An anderer Stelle hatten wir bereits aus eigener Erfahrung beschrieben, wie man in einem solchen Fall Einspruch gegen den Anspruch erheben kann.

Optimal wäre also ein automatisches Copyright-Schutzssystem, in dem tatsächlich auch überprüft wird, ob der Rechteanspruch überhaupt gegeben ist -- optimal, aber wohl kaum umsetzbar.

youtube



Link mehr Informationen bei youtube-creators.googleblog.com

  
[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
handiro    01:16 am 15.7.2019
Ja da wird viel Freude aufkommen bei den ganzen Leuten die plötzlich Werbung auf ihrem Video laufen sehen :-D Ein echt zweischneidiges Schwert. Vor allem weil die content ID...weiterlesen
dosaris    10:02 am 14.7.2019
ja, schon. Aber das lässt sich auch eleganter formulieren. Sowas wie: - wir schützen das geistige Eigentum. Das ist zwar Unfug, weil die Eigentumsverhältnisse nicht berührt...weiterlesen
CandyNinjas    08:28 am 14.7.2019
Genau !!! Aber je nachdem welche IPs Du besitzt macht´s Dich steinreich - he, he...
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSigma fp -- kompakte RAW-Kamera mit Vollformat-Sensor, L-Mount und CinemaDNG bildAnamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air


verwandte Newsmeldungen:
Filmportale:

Neu bei YouTube: Videos über Hashtags finden (und anbieten) 25.Januar 2021
MuZero: Googles DeepMind KI wird Videokompression für YouTube optimieren 5.Januar 2021
Apple: Update für Final Cut Pro und iMovie bringt verbessertes Sharing zu YouTube und Facebook 16.Dezember 2020
YouTube: Live-Streaming jetzt auch in HDR möglich 10.Dezember 2020
Video-Messages: Vimeo bietet kostenlose Screen-Captures an 16.November 2020
YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt 12.August 2020
YouTube unterbricht jetzt auch kürzere Videos für Werbeeinblendungen 18.Juli 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Filmportale

Fujifilm GFX100S -- 102MP 4K-Mittelformatkamera für 5.999 Dollar vorgestellt 27.Januar 2021
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input -- Smartphone und streamender Vorschaumonitor 27.Januar 2021
Sony stellt Alpha 1 Flaggschiff DSLM mit 50 MP bei 30 fps und 8K 10 Bit Video vor 26.Januar 2021
Neu bei YouTube: Videos über Hashtags finden (und anbieten) 25.Januar 2021
Neue LG gram Notebooks: Extrem leicht mit 99% DCI-P3 Displays und Thunderbolt 4 24.Januar 2021
Neue Monitore von LG: Thunderbolt 4, 98% DCI-P3 und bis zu 180Hz 23.Januar 2021
Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare 21.Januar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

Streaming Portale:

Neu bei YouTube: Videos über Hashtags finden (und anbieten) 25.Januar 2021
MuZero: Googles DeepMind KI wird Videokompression für YouTube optimieren 5.Januar 2021
Netflix zertifiziert Sony FX6 für seine Produktionen 22.Dezember 2020
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Apple: Update für Final Cut Pro und iMovie bringt verbessertes Sharing zu YouTube und Facebook 16.Dezember 2020
YouTube: Live-Streaming jetzt auch in HDR möglich 10.Dezember 2020
Video-Messages: Vimeo bietet kostenlose Screen-Captures an 16.November 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Streaming Portale


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 28.Januar 2021 - 12:54
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*