Logo
/// News

Nuke Indie -- neue, günstige Version der Compositing Software für freie VFX Artists

[16:00 Do,23.Juli 2020 [e]  von ]    

Zusätzlich zur kostenlosen Nuke Version, welche strikt für nicht-kommerzielles Arbeiten verwendet werden kann, bietet The Foundry ab sofort auch eine etwas abgespeckte Nuke Indie Version an für solo-selbständige Motion Artists. Wer mit seinen Aufträgen jährlich nicht mehr als 100.000 Dollar einnimmt und sich dabei nicht in andere (Agentur-)Pipelines einklinkt, darf die Software für 449 Euro pro Jahr nutzen. Also für einen Bruchteil dessen, was für das "große" Nuke Studio im Abo verlangt wird, nämlich 12.596 Euro pro Jahr.

nuke_indie


Nuke Indie vereint die node-basierten Compositing-Tools aus NukeX mit Conform + Editorial Features aus Nuke Studio, ist jedoch an einigen Punkten limitiert. So ist die Ausgabe auf max. 4K-Auflösung beschränkt und H.264 läßt sich nicht verarbeiten. BlinkScript wird voll unterstützt, Python nur eingeschränkt (bis zu 10 Befehle). Auf Plugins muss man wie es scheint verzichten, denn ein Support von NDK oder Fremd-Plugins fehlt, ebenso die Möglichkeit extern zu rendern.



In der Indie-Version erstellte Projekte werden in einem verschlüsselten Dateiformat abgespeichert, sodass sie sich nicht von den "großen" Nuke-Versionen öffnen lassen. Außerdem muss spätestens alle 30 Tage die Lizenz online verifiziert werden, alle 90 Tage die Software auf den neuesten Release aktualisiert werden. Siehe für nähere Infos auch den Nuke Indie FAQ.

Parallel erscheint Nuke 12.2 mit einigen Neuerungen und Verbesserungen, zB. Sync Review für ein kollaboratives Arbeiten (allerdings logischerweise in Nuke Indie deaktiviert), Unterstützung von Pixars Universal Scene Description (USD), einer neuen QuickTime Implementation, erweitertem DNxHR und RED Support (s. Release Notes).

Link mehr Informationen bei www.foundry.com

  
[6 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
CameraRick    10:02 am 24.7.2020
Der Grund ist ja total nachvollziehbar, deswegen einfach die Preise generell anpassen, dass ein Ausnutzen unattraktiv ist. Lass die Maintenance so teuer wie ist ist (die kostet...weiterlesen
macaw    20:50 am 23.7.2020
Ja. Vor allem wäre das doof von Seiten Foundrys, denn dann könnte sich ein Studio von lauter Indie Lizenz-Besitzern zuarbeiten lassen, die dann alle bequem auf den Kauf der...weiterlesen
egmontbadini    17:54 am 23.7.2020
das mag sein, aber in der großen NUKE-Version kann man die Indie-Projekte nicht öffnen: "In der Indie-Version erstellte Projekte werden in einem verschlüsselten Dateiformat...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAtomOS V10.41 für Shogun 7 bringt Social Media Frame Guides und mehr bildIn Zukunft iPhones mit Super-Zoom per Periskop-Objektiv


verwandte Newsmeldungen:
Spezialeffekte:

Update: Red Giant VFX Suite 1.5 mit neuem Lens Distortion Tool 18.Mai 2020
Wer bekommt den VFX-Oscar? Die Special Effects der nominierten Filme 9.Februar 2020
Neue Version des kostenlosen VFX- und Schnittprogramms HitFilm Express 14 3.Februar 2020
Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7 26.Januar 2020
Die ersten computergenerierten Spezialeffekte: Westworld (1973) 29.Dezember 2019
HitFilm Express 13 -- kostenloses Schnitt- und VFX-Programm aktualisiert 15.September 2019
ILM-Star Wars Special Effects aus erster Hand. Nur noch ca. 36 Stunden online! 28.Juni 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Spezialeffekte

Compositing:

Updates: Magic Bullet Looks und Colorista sowie Trapcode Particular bekommen neue Funktionen 23.November 2020
Neuer Nvidia Studio Treiber optimiert GPU Leistung in DaVinci Resolve 17 und weiteren Apps 21.November 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 17.1 Beta 2 ist da 20.November 2020
Mainconcept Codec Plugin für DaVinci Resolve bringt Support für HEVC, Sony XAVC/XDCAM und P2 AVC Ultra 17.November 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 17 - neue Farb-Tools, schnelleres Editing, massives Audio-Update 9.November 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 17 kommt am 9. November 6.November 2020
Boris FX Continuum 2021: Neue Filmlook-Funktionen und mehr 30.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Compositing


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 23.November 2020 - 14:18
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*