Logo Logo
/// News

Kickstarter Projekt: Digital Bolex - 4:4:4 RAW HD für 2500 Dollar

[17:53 Di,13.März 2012 [e]  von ]    

Das gerade angelaufene Kickstarter Projekt Digital Bolex schaut aus wie eine alte 16mm Kamera und soll auch ihren Look erzeugen, allerdings hat die neue Bolex einen digitalen Tiger unter der Haube: so wird in 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt 12-Bit RAW mittels eines Super 16mm Kodak CCD-Sensor (12.85 x 9.64 mm) aufgenommen - und zwar in einer Auflösung von 2048x1152 sowie HD (1920x1080) in Form von Adobe Cine DNG, TIFF oder JPEG-Sequenzen mit bis zu 32 fps (bzw. 720p mit 60fps oder 480p mit 90fps - die niedrigste FramerateFramerate im Glossar erklärt fängt bei 0.01 fps an).


Digital-Bolex-D16
Digital Bolex D16


Der Speicherplatzbedarf der Cam, die der klassischen 16mm Kamera Bolex H-16 nacheifern soll, beträgt 2-3 MB pro RAW Einzelbild. Ausgestattet ist sie weiters mit einem 2,4" 320x240 Sucher mit Focus Assist, XLR-Anschlüssen für die 48 kHz 16 BitBit im Glossar erklärt Audio Aufnahme, Dual CF Kartenslots (und einer internen 256GB SSD zum Puffern von Daten, dadurch können auch langsamere, also billige CF-Karten zum endgültigen Speichern verwendet werden), USB 3.0, Video- und Kopfhörer-Ausgang (HD-SDI Ausgabe wird per separatem Modul möglich sein), C-Mount für passende Objektive (optional auch PL, EF sowie B4 Mount) - das robuste Gehäuse besteht aus gefrästem Stahl und Plastik. Hier der Website der Digital Bolex). Die etwas antiquiert wirkende seitliche Kurbel (beim Orginal zum Filmtransport verwendet) soll frei belegbar sein für Funktionen wie etwa das Cranking (Änderung der Geschwindigkeit der Aufnahme).

Digital-Bolex-D16-sideDie D16 erinnert etwas an die schwedische Ikonoskop A cam dII, die ebenfalls HD RAW aufnimmt und zwar besser ausgestattet, aber auch teurer ist und schon seit November 2011 ausgeliefert wird. Und natürlich an die ursprünglich angekündigte RED Scarlet (RAW für unter 3000 Dollar), die so nie gekommen ist.

Das Projekt braucht 100.000 Dollar um die ersten 100 Digital Bolex Kameras fertigzustellen - bei einem Stückpreis von 2500 Dollar pro Cam - das Projekt hat noch eine Laufzeit von 29 Tagen, aber steht jetzt bereits bei rund 77.000 Dollar (und es werden schnell mehr, innerhalb von 90 Minuten sind grade 30.000 Dollar dazugekommen - und die Berichterstattungswelle hat grad erst angefangen). Werden mehr als 200.000 Dollar von potentiellen Käufern zugesagt, soll Software zur RAW Bearbeitung begelegt werden, bei mehr als 250.000 Dollar gibts noch einen weiterem Mount nach Wahl für jeden Käufer.

UPDATE: 2 Stunden später sind weitere 23.000 Dollar dazugekommen und die 100.000$ Grenze ist mit 113.000$ (Stand 13.03 19:20) schon am ersten Tag geknackt.
UPDATE2: Jetzt (14.03 9:40) ist auch gleich die 250.000$ Grenze überschritten - der zusätzliche Mount sowie die RAW Bearbeitungssoftware werden also mitausgeliefert).

Die per Kickstarter bestellten Kameras sollen ab August 2012 ausgeliefert werden, weitere sollen Spätsommer/Herbst 2012 folgen, allerdings werden diese samt Zubehör rund 800 Dollar teurer werden als die per Kickstarter finanzierte erste Serie.Digital-Bolex-D16-above

Es wurden auch schon einige Filme mit einem Prototypen der Digital Bolex geschossen (wie etwa das Video zur Projektvorstellung selbst, das hier an erster Stelle steht - die vollständige Version samt den Projektstarten selbst ist auf Kickstarter zu sehen):







Leider ist der Verkauf vorerst nur auf die Vereinigten Staaten begrenzt (anscheinend wegen einer Vereinbarung mit dem Schweizer Hersteller der Orginal Bolex gleichen Namens, der nicht nur den Namen für die Kamera hergibt, sondern auch noch das Projekt betreut) - wer aber natürlich einen Freund in den USA hat, kommt über diesen Umweg doch noch an die Kamera ran. Oder über einen Service wie MyUS, über die man sich Pakete an eine US-Adresse schicken und an seine eigentliche Adresse weiterleiten lassen kann.

Und Philip Bloom hat auch schon ein (für alle Interessierten) sehr hörenswertes Telefoninterview mit den beiden sympathischen Gründern gemacht - ihr Ziel ist es, eine erschwingliche RAW-Kamera für Filmemacher zu produzieren. Der Preis wird möglich durch das einfache interne Design: wenn RAW aufgenommen wird, kann an der KompressionKompression im Glossar erklärt und internen Bildverarbeitung gespart werden - sie vergleichen die Aufnahme mit der von 16mm Film: alle Änderungen am Look werden in der Postproduktion gemacht, die Kamera nimmt nur auf, sie ist in den Worten ihres Schöpfers Joe Rubinstein "technologically transparent" und verzichtet deswegen auch auch viele übliche Funktionen. Und: Sie schultern den bau der Kamera nicht alleine, sondern in Zusammenarbeit mit einer größeren, in Sachen Videotechnik erfahrenen Firma, die in Toronto beheimatet ist. (Danke an NEEL für die Meldung!)

Link mehr Informationen bei www.kickstarter.com

  
[78 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
domain    23:36 am 26.8.2012
Die spezielle Beleuchtung interessiert ja gar nicht, nur der relative Vergleich der Aufnahmen, die wohl bei derselben Beleuchtung entstanden sind. Ich glaube, dir wird es mal wie...weiterlesen
Tiefflieger    23:21 am 26.8.2012
Es ging ja darum die Einstellungsunterschiede zu verdeutlichen. Zur Situation, es war seitlicher Tageslichteinfall später Nachmittag ca. 25 Grad Sonnenstand bei offenem Fenster,...weiterlesen
domain    21:04 am 26.8.2012
Du meinst es sicher gut Tiefflieger, aber das jetzt schon fast manisch wiederholte Herunterbeten der allseits bekannten Eigenschaften der Panaserie ist nicht wirklich notwendig,...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAdobe CS6 -- Videonachbearbeitung mit Photoshop... bildHigh-ISO Bilder mit der Canon EOS 5D Mark III


verwandte Newsmeldungen:
Film:

Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt 1.März 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Die besten Filme 2020 im Zusammenschnitt 29.Januar 2021
Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare 21.Januar 2021
Drehorte im Fokus: wo wurde ein Film oder eine Serie gedreht? 10.Januar 2021
Sundance Film Festival 2021: Online und an vielen Orten 7.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Film

Camcorder:

Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)? 22.Februar 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher 17.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Heute abend: Blackmagic Atem Mini und Camera Update Ankündigungen per Live Stream 17.Februar 2021
Sundance 2021: Die Kamera-Liste - ARRI und Canon auf Platz 1 - Blackmagic Pocket auch dabei 3.Februar 2021
Octopus Kamera aus Standard-Komponenten - jetzt mit 8K RAW Versprechen 3.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Cinema-Kamera:

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher 17.Februar 2021
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt auch für macOS final 25.November 2020
Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster 24.September 2020
Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final 21.September 2020
Firmware-Update: Canon EOS R6 filmt jetzt auch länger 10.September 2020
Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst 2.September 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Cinema-Kamera


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 1.März 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*