Extrabreite Videobilder aus benachbarten Frames extrapolieren // Siggraph 2019

Sehr praktisch für bestimmte Zwecke ist das von diesem Projekt ("Video Extrapolation using Neighboring Frames") entwickelte Verfahren - es zielt besonders auf immersive FOV Videos, also Videos aus der Ich-Perspektive, die z.B. für den Einsatz in VR-Headsets ein besonders breites Format aufweisen müssen. Um auch ältere Videos, die im klassischen 16:9 Format produziert wurden, dafür nutzen zu können, wandelt dieses Verfahren solche Videos ins Breitformat.

Extrabreit extrapoliertes Bild aus mehreren Video-Frames
Extrabreit extrapoliertes Bild aus mehreren Video-Frames


Das funktioniert, wenn durch eine horizontale Kamerabewegung ein größerer Teil des Raumes gezeigt wird - der Algorithmus rekonstruiert dann aus mehreren vorhergehenden und nachfolgenden Frames eines Schwenks ein extrabreites Videobild für das aktuelle Bild.





Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash