Logo Logo
/// News

Deepfake: Bruce Willis digitaler Zwilling tritt in Werbeclips auf

[12:06 Sa,1.Oktober 2022 [e]  von ]    

Von Hollywood-Größe Bruce Willis wurde ein "digitaler Zwilling" erstellt und für Werbezwecke lizensiert. Per Deepfake-Technologie der Firma Deepcake wurde aus einem Stand-in Schauspieler kurzerhand Bruce Willis, indem eine KI sein Gesicht nahtlos auf dem gedrehten Original einfügt, samt Mimik und Bewegung. So geschehen bereits letztes Jahr in einem russischen Werbespot - bekannt wird die Sache wie es scheint jedoch erst jetzt.




Trainiert wurde der Deepcake-Algorithmus mit Bildmaterial aus "Die Hard" und "Das fünfte Element", zu sehen ist also ein deutlich jüngerer Bruce Willis. Für den heute 69-Jährigen sei es eine tolle Möglichkeit, in der Zeit zurückzureisen - sicherlich umso mehr, da er aus gesundheitlichen Gründen keine Filme mehr drehen wird (er leidet an Aphasie). Nun kann er mit seiner virtuellen Persona also weiter "auftreten".

Deepcake preist seine "digitalen Zwillinge" in 4K-Qualität als besonders effiziente Alternativen zu "protein-basierten Schauspielern" an, denn schließlich sei es sehr viel günstiger und einfacher, Werbespots ohne die tatsächliche Mitwirkung von Stars zu produzieren, die extra anreisen müssen und volle Terminkalender und womöglich auch Allüren haben.

deepcake_bruceWillis
Willis digitales Zwilling entsteht bei Deepcake


Und wie am Beispiel von Bruce Willis deutlich wird, können die Deepfake-Replika sogar mehr als ein echter Star, nämlich in der Zeit reisen und plötzlich wieder als Ewig-jung-gebliebene auftreten.

DeepFakes und Zombie-Schauspieler


DeepFakes - ein Konglomerat aus Deep Learning und Fake - waren schon häufig Thema in unseren News. Sie nutzen Deep Learning Technologien, welche anhand von Beispielmaterial vieler Gesichter trainiert werden, um dann ein Gesicht gegen ein anderes auszutauschen. Inzwischen kann jedermann mit genügend Fachwissen, relativ leistungsstarker Hardware (ein PC für Gamer oder zum Beispiel 4K-Videobearbeitung reicht aus) und genügend Quellvideomaterial des einzutauschenden Gesichts solche Fälschungen erzeugen.

Deepfakes können nicht nur Schauspieler virtuell verjüngen, sondern machen auch das "Wiederauferstehen" verstorbener Schauspieler sehr viel einfacher als es vor nur weniger Jahren noch war. Über Zombies am Set hatten wir etwa 2019 schon sinniert, anläßlich eines "neuen" James Dean Films, der damals noch mit konventiellem CGI entstehen sollte (der Film wurde allerdings nie produziert). In Deans Fall waren es weit entfernte Erben, die an dem digitalen Abbild verdienen möchten - Bruce Willis kann immerhin noch selbst von den Gagen seiner eigenen virtuellen Persona profitieren.

[ Korrigierte Meldung // 4.10.2022 - Ursprünglich hieß es in den zugrundliegenden Meldungen und bei uns, Bruce Willis habe die Rechte an seinem "digitalen Zwilling" an Deepcake verkauft. Dies wurde jedoch laut BBC dementiert - die Rechte an seinem Abbild liegen bei Willis ]

deepcake_bruceWillis_commercial


Link mehr Informationen bei collider.com

  
[3 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
macaw    22:41 am 1.10.2022
Dann kann man aber auch gleich einfach unten hinschreiben "stellen Sie sich einfach vor, das wäre Bruce Willis". Dann spart man sich immerhin die Kosten für den Fake und zahlt...weiterlesen
Frank Glencairn    13:10 am 1.10.2022
Deshalb dauert's wahrscheinlich auch etwas länger :D
medienonkel    12:42 am 1.10.2022
Wenn man vortrainierte Netze mit 1 Million Iterationen und RTT facesets nutzt, dauert das keine 15 Tage, sondern 10 Minuten, bis man das Gesicht erkennt, 2 Stunden bis Zähne gut...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNach der Bild- die Videorevolution: Neue KI "Make-a-Video" generiert Videos nach Text bildBlackmagic DaVinci Resolve 18.0.4 bringt Blackmagic RAW 2.7


verwandte Newsmeldungen:
Machine Learning:

Heavy Metal meets Midjourney: Musikvideo aus 10.000 KI-generierten Bildern 4.Dezember 2022
Meta Encodec komprimiert mit KI Audio-Dateien deutlich stärker als MP3 21.November 2022
KI kopiert Filmstil von "Into the Spider-Verse"in Rekordzeit 14.November 2022
MAXIM - KI-Tool vereint diverse Bildverbesserungen in einem Modell 13.November 2022
Blackmagic Resolve 18.1 Update u.a. mit KI-Sprach-Isolation und Vektor-Keyframes 11.November 2022
Stockphoto-Portal Shutterstock integriert KI-Bilder und gibt eine Antwort auf die Gretchenfrage 5.November 2022
AvatarCLIP: Neue KI generiert und animiert 3D-Avatare per Textbeschreibung 28.Oktober 2022
alle Newsmeldungen zum Thema Machine Learning


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2022

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2021
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 9.Dezember 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*