Logo
/// News

Adobe Premiere Pro CC 2017 Update bringt Team-Kollaboration und Live-Text-Vorlagen

[22:19 Mi,2.November 2016 [e]  von ]    

Das zur IBC 2016 angekündigte Update für die Adobe Suite auf Version CC2017 ist nun verfügbar. Ein zentrales neues Feature für Adobe Premiere Pro CC, After Effects CC und Prelude ist die Kollaborationsfunktionalität für Teams, die sich allerdings noch in der Beta-Phase befindet und nur mit Creative Cloud for Enterprise und Creative Cloud for Teams Lizenzen nutzbar ist. Team Projects bietet mehreren Nutzern die Möglichkeit zusammen in Echtzeit übers Netz an CC Projekten zu arbeiten und bietet dazu Features wie Versioning, Version History und die intelligente Auflösung von Versionskonflikten.


Team
Team Projects


Die weitere neue Funktionen für Adobe Premiere Pro CC umfassen Verbesserungen bei der Arbeit mit VR Material - so erkennt Premiere Pro etwa automatisch in welchem FormatFormat im Glossar erklärt (monoscopic, stereoscopic over/under oder stereoscopic right/left) das VR Video vorliegt. Beim Export kann per Metadaten eine Kennung gesetzt werden, die VR-fähigen Videoplayern, wie etwa YouTube oder Facebook anzeigt, das es sich um ein 360° Video handelt und entsprechend wiedergegeben werden soll.

Weiters gibt es eine neue Übersicht für Tastatur-Shortcuts, um die Standard-Kürzel einfacher zu lernen oder um neue eigene Kürzel zu definieren. Verbessert wurde die Unterstützung von Untertiteln, sie können frei positioniert und mit Hintergründen und Schriftfarben samt Kantenfarbe zur guten Lesbarkeit versehen werden - möglich sind sind ebenso geschlossenen Untertiteln wie offener Untertitel (fest eingebrannte). Die Dauer der Untertitel kann jetzt direkt in der TimelineTimeline im Glossar erklärt definiert werden.

Adobe-Shortcuts
Tastatur Shortcuts


Per Live-Text-Vorlagen (Live Text Templates) können dynamische Grafiken in Videos eingefügt werden. So kann ein After Effects-Benutzer animierte Inhalte für das untere Bilddrittel sowie den Vor- oder Nachspann erstellen und wählen, welche Eigenschaften direkt in Premiere Pro bearbeitbar sein sollen ohne dann wieder nach AFX wechseln zu müssen.

Die Verbesserungen in den Lumetri Color Tools umfassen neue Color Picker, um Farben für intuitiv auszuwählen sowie Unterstützung von HDR10 Metadaten Workflows. Die Netz-Exportmöglichkeiten für Videos wurden um die Behance Community erweitert. Fehlende Fonts in Projekten können über Typekit FontSync einfach nachinstalliert werden. Das Rendering von Sequenzen mit neuen GPU-Effekten sowie Apple Metal wurde beschleunigt.

Ausserdem können jetzt in Premiere Pro und Adobe Media Encoder mehrere Clips aus Kameramedien beim Import in einer einzelnen Datei zusammengefügt werden. Mit der neuen Schaltfläche "FX global stummschalten" im Programmmonitor können sämtliche Videoeffekte in einer Sequenz ein- bzw. ausgeschaltet werden, um die Wiedergabeleistung zu verbessern oder die Clips ohne angewendete Effekte anzuzeigen.

Premiere Pro CC 2017 unterstützt jetzt neue Videoformate wie natives QuickTime DNxHD/DNxHR (Export) und RED Helium. Erweitert bzw. verbessert worden sind auch die Audioeffekte, neu sind etwa Adaptive Rauschminderung, Dynamikverarbeitung, Parametrischer EqualizerEqualizer im Glossar erklärt, Automatischer Klick-Entferner und Studio-Hall.(Danke an CameraRick)

Link mehr Informationen bei helpx.adobe.com

    
[14 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
HollywoodHanky    07:51 am 7.11.2016
Gutes, aber abseits von Prosumer/Amateur/QuicknDirty würd ich auch nie ernsthaft mein Final in Premiere machen. Conforming und CC am Resolve geht dafür viel zu fix...weiterlesen
Bergspetzl    20:45 am 6.11.2016
is das jetzt was gutes oder schlechtes?
HollywoodHanky    20:44 am 5.11.2016
Ging natürlich nur um die Technik, den Rest konnte man ja auch nicht mehr gebrauchen. Lumetri zerfickt sowieso alle 0815 NLE Tools was die Farbkorrektur angeht und für richtige...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSony: Auswirkungen des Kumamoto Erdbebens überwunden bildMagic Lantern bald mit 10/12 Bit RAW-Aufzeichung?


verwandte Newsmeldungen:
Film:

Storyboards für Hollywood Blockbuster per iPad Pro 18.Mai 2018
Trailer-Liste: Die spannendsten Filme im Wettbewerb von Cannes 2018 15.Mai 2018
Videotutorial: Die Kunst des Filmschnitts: Oscargewinner Paul Hirsch (Star Wars, Mission Impossible etc.) 10.Mai 2018
Netflix, Amazon und Co sollen mindestens 30% europäische Filme zeigen 5.Mai 2018
Sharp AQUOS 8K 70" HDR TV: 8K wird erschwinglicher 27.April 2018
Avid Media Composer Preis-Revolution -- ab 19 Euro monatlich ohne Team und Cloud // NAB 2018 7.April 2018
Neue Netflix-Regel: Streaming-Filme vom Filmwettbewerb in Cannes ausgeschlossen 26.März 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Film

Videoschnitt:

Gnarbox 2.0 SSD: mobiles Backup und Editing in einer Box 16.Mai 2018
Tangent Wave2 - Günstiges All-In-One Grading Panel mit OLED-Displays unter 1.000 Euro 7.Mai 2018
Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018 23.April 2018
Avid Media Composer Preis-Revolution -- ab 19 Euro monatlich ohne Team und Cloud // NAB 2018 7.April 2018
Neue Version von Apple Final Cut Pro X 10.4.1 // NAB 2018 5.April 2018
Intel: Core i9 CPU mit 6 Kernen für High-End Notebooks: Leistungssprung für Videoschnitt? 4.April 2018
Display Frame Guides für vertikale Videoformate 1.April 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

PC:

LG 38WK95C: Curved 38" UltraWide HDR10 Monitor mit 3.840 x 1.600 17.Mai 2018
Gnarbox 2.0 SSD: mobiles Backup und Editing in einer Box 16.Mai 2018
KineOS 6.0 - Kinefinity Terra Update. Neue Oberfläche und mehr Aufnahmeoptionen (u.a. CNDG) 14.Mai 2018
Samsung Curved 49" Monitor CJ890: Ultrabreit aber mit besserer Alternative 7.Mai 2018
BenQ SW240 24" Monitor mit 99% AdobeRGB und Hardwarekalibrierung für 450 Euro 6.Mai 2018
Philips Momentum 436M6VBPAB 43" 4K Monitor mit DisplayHDR 1000 1.Mai 2018
Messevideo: LaCie Rugged RAID Pro // NAB 2018 25.April 2018
alle Newsmeldungen zum Thema PC


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Adobe Premiere Pro:
Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
Premiere Pro: Timecode für Timelapse möglich?
Adobe Stock Content - in Film für Kunde verwenden? Was ist zu beachten?
Premiere CC Timeline-Vorschaubilder wie in FCP?
WIN 10 und Adobe CS 6
BenQ SW240 24" Monitor mit 99% AdobeRGB und Hardwarekalibrierung für 450 Euro
Exportprobleme Premiere CC
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro

PC:
Blackmagic Intensity Pro für Kontrollmonitor sinnvoll?
Zhiyun Crane 2 Sony A6500 HDMI u. USB
Künstliche Intelligenz zur automatisierten Fotomontage - Deep Painterly Harmonization
LG 38WK95C: Curved 38" UltraWide HDR10 Monitor mit 3.840 x 1.600
5GHz Cpu von Intel im Juni?
2018 PC vs Mac... again... der Rendervergleich
Speicherbedarf: SSD, LaCie, RAIDs...
mehr Beiträge zum Thema PC

Videoschnitt:
FCPX EXPORT?
Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper
Premiere Pro: Timecode für Timelapse möglich?
Videotutorial: David Fincher - Perfektion bis ins Detail: Mindhunter u.a.
mp4 Import langer Videos in Vegas Pro 12
Gnarbox 2.0 SSD: mobiles Backup und Editing in einer Box
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt


Archive

2018

Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 22.Mai 2018 - 14:51
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*