Logo Logo
/// 

Wie Mpeg2-Film auf DVD?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Erich Stadler:


Hallo

Ich hoffe, ich bin hier richtig.

Folgendes Problem:
Ich nehme Filme mit meiner TV-Karte im Mpeg2-Format auf, dann demuxe ich
mit PVAStrumento und schneide und muxe mit Cuttermaran.
Nun habe ich die endgültigen Mpeg2-Files auf der Platte.

Bisher habe ich diese Files einfach so auf DVD gebrannt und im
DVD-Player abgespielt.
Nun möchte ich aber gerne "echte" DVDs brennen, mit Menüs,
Szeneneinstiegsmarken, etc.

Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
(;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?

Danke für eure Antworten!
Gruß
Erich





Antwort von Paul Lenz:

"Erich Stadler" schrieb:

> Nun möchte ich aber gerne "echte" DVDs brennen, mit Menüs,
> Szeneneinstiegsmarken, etc.
>
> Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !

Dein Stichwort für Google lautet "DVD Authoring".

> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?

Im Helpfile des jeweiligen Programms.

Paul Lenz

--
Dies ist eine gültige Email-Adresse.
Vor SPAM und Viren schützt mich www.spavi.de




Antwort von Jürgen He:

Erich Stadler schrieb:
> [...]
> Bisher habe ich diese Files einfach so auf DVD gebrannt und im
> DVD-Player abgespielt.
> Nun möchte ich aber gerne "echte" DVDs brennen, mit Menüs,
> Szeneneinstiegsmarken, etc.
>
> Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?
>

Der Suchbegriff zu deinem Problem heißt "Authoring". Dazu solltest Du
hier od. an anderen Stellen im Web jede Menge Hinweise finden. Mein
(;allerdings nicht Freeware) Tipp: DVD-lab.

Gruß, Jürgen







Antwort von Jörg König:

Erich Stadler wrote:
> Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?

Ein (;brauchbares) Freeware Programm wirst Du dafür nicht finden. Dazu
ist das Thema DVD-Authoring einfach zu komplex. Ausserdem benötigt der
Produzent solcher Software Internas, die er nur gegen Zahlung einer
Lizenz-Gebühr bekommt.
Das Nonplusultra - DVD-Lab - wurde schon genannt. Die Pro Version davon
lässt kaum Wünsche offen - kostet aber Geld und erfordert schon ein
gehöriges Know-How im Bereich Authoring.
Sehr viel einfacher ist da z.B. der TMPEGEnc-DVD-Author. Da bekommt man
auch als Laie sehr schnell ordentliche Ergebnisse.
Wovon ich dringend abraten würde sind so Teile wie Ulead's "Film
Brennerei" (;oder "Movie Factory", wie das Teil im Original heisst).
Damit habe ich recht grauselige Erfahrungen gemacht.

Sowohl DVD-Lab als auch TMPEGEnc-DVD-Author gibts jeweils zum Testen
beim Hersteller zum Runterladen. Beide Programme erwarten übrigens einen
DVD-tauglichen Video-/Audio-Stream und sind selber nicht in der Lage
MPEG Dateien zu erstellen.

Viel Spass

Jörg
--
Mail: J.Koenig@adg.de
Company: ADG mbH, Mannheim Germany
Phone: 49 0621/8505-609




Antwort von Horst Stolz:

Jürgen He schrieb:
>Erich Stadler schrieb:
>> [...]
>> Bisher habe ich diese Files einfach so auf DVD gebrannt und im
>> DVD-Player abgespielt.
>> Nun möchte ich aber gerne "echte" DVDs brennen, mit Menüs,
>> Szeneneinstiegsmarken, etc.
>>
>> Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
>> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
>> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
>> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?
>>
>
>Der Suchbegriff zu deinem Problem heißt "Authoring". Dazu solltest Du
>hier od. an anderen Stellen im Web jede Menge Hinweise finden. Mein
>(;allerdings nicht Freeware) Tipp: DVD-lab.
>
Da ohnehin Nero oft vorhanden ist: Vision Express hat sich inzwischen
zu einem recht komfortablen und zuverlässigen Authoring-Programm
entwickelt.

Gruß, Horst

--
Bitte für Email nur korrekte Replyadresse verwenden.
Ebenfalls existierende Absenderadresse wird nicht ausgelesen.
Replyadresse wird gelegentlich wegen Spamflut geändert.




Antwort von Michael Bauer:

"Erich Stadler" schrieb im
Newsbeitrag

> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?

Hallo Erich,

...und es gibt doch ein gutes freeware Programm:
http://www.videohelp.com/~gfd/GUI DVDauthor 01.html

Damit kannst Du das mpeg file einladen, einen schönen Hintergrund aus
Deiner Bildersammlung erstellen, Deinen Film in beliebige Kapitel
unterteilen und ein Menue erstellen, das per Szenenausschnittsbildchen
und/oder per Text (;z.B. den Zeitpunkt der jeweiligen Szene) darstellt.
Diese sog. Buttons können sogar noch mit Rahmen gestaltet werden, wenn
man das möchte.

Man muß sich ein bißchen durch das Programm durchfummeln, aber auf der
o.a. Seite ist es eigentlich anhand von Beispielen gut erklärt.

Tschüß
Michael





Antwort von Jörg König:

Michael Bauer wrote:
> ...und es gibt doch ein gutes freeware Programm:
> http://www.videohelp.com/~gfd/GUI DVDauthor 01.html

Ich hatte vor längerer Zeit die darunter liegenden Consolen-Programme
auspropiert und war mit den Ergebnissen nicht sonderlich zufrieden
(;sofern sie denn überhaupt eine funktionierende Ausgabe generierte, was
damals selten genug vorkam). Außerdem war es mir zu umständlich, die
Streams immer erst mit mplex de- und anschließend wieder zu multiplexen.
Ich ziehe es vor TMPEGEnc bereits getrennte Datenströme generieren zu
lassen. Das funktionierte zumindest damals mit dieser Software jedoch nicht.
Weder DVD-Lab noch der TMPEGEnc DVD Author haben irgendwelche Probleme
mit den Streams von TMPEGEnc.
Da ich insbesondere mit DVD-Lab sehr zufrieden bin, hatte ich allerdings
auch keine Veranlassung mir nochmals andere Authoring Software
anzusehen... :-)

Jörg
--
Mail: J.Koenig@adg.de
Company: ADG mbH, Mannheim Germany
Phone: 49 0621/8505-609




Antwort von Paul Lenz:

"Jörg König" schrieb:

> Das Nonplusultra - DVD-Lab - wurde schon genannt. Die Pro Version davon
> lässt kaum Wünsche offen - kostet aber Geld und erfordert schon ein
> gehöriges Know-How im Bereich Authoring.

Das würde ich so nicht sagen. Die Help-Files dieser Programme sind so
ausführlich, dass man beim Benutzen alles dazulernen kann.

Paul Lenz

--
Dies ist eine gültige Email-Adresse.
Vor SPAM und Viren schützt mich www.spavi.de




Antwort von Jörg König:

Paul Lenz wrote:
> "Jörg König" schrieb:
>
>
>>Das Nonplusultra - DVD-Lab - wurde schon genannt. Die Pro Version davon
>>lässt kaum Wünsche offen - kostet aber Geld und erfordert schon ein
>>gehöriges Know-How im Bereich Authoring.
>
>
> Das würde ich so nicht sagen. Die Help-Files dieser Programme sind so
> ausführlich, dass man beim Benutzen alles dazulernen kann.

Sicher. *Nach* dem Studium dieser Lektüre hat man evtl. das notwendige
Know-How :-)
Da das Ursprungsposting in mir den Eindruck erweckte, dass der Begriff
"Authoring" schon nicht geläufig ist, möchte ich behaupten, dass der
Poster aus dem Stehgreif mit DVD-Lab überfordert wäre. Schon allein
deshalb, weil DVD-Lab mit Fachbegriffen und den entsprechenden
Abkürzungen um sich wirft. Das Know-How müßte er sich (;auf die eine oder
andere Weise) zunächst aneignen...

Jörg
--
Mail: J.Koenig@adg.de
Company: ADG mbH, Mannheim Germany
Phone: 49 0621/8505-609




Antwort von Frank Derlin:

"Jörg König" schrieb...
> Erich Stadler wrote:
>> Leider bin ich in dieser Hinsicht noch absoluter Laie.
>> Könnt ihr mir bitte ein paar Tips geben, mit welchen
>> (;Freeware-)Programmen so etwas zu machen ist !
>> Und gibt es irgendwo Anleitungen, wie's geht?
>
> Ein (;brauchbares) Freeware Programm wirst Du dafür nicht finden. Dazu

Entschuldige, aber es sollten Dir mittlerweile mindestens zwei
Freeware (;Gpl) Programme bekannt sein, die das können. Stichwort
dvdauthor. Oder IFOEdit oder Muxman. Also gibt es mindestens drei
(;fünf) Alternativen. Und die sind allesamt brauchbar.

> ist das Thema DVD-Authoring einfach zu komplex. Ausserdem benötigt der
> Produzent solcher Software Internas, die er nur gegen Zahlung einer
> Lizenz-Gebühr bekommt.
> Das Nonplusultra - DVD-Lab - wurde schon genannt. Die Pro Version davon

Ehem, das Nonplusultra ist imho definitiv nicht DVD-Lab, sondern
eher immernoch dieses nicht mehr? erhältliche Komplettsystem namens,
na der große Bruder von Spruce, wie heist der noch...
(;bei Muxman nachschauend) richtig, Scenarist.

> lässt kaum Wünsche offen - kostet aber Geld und erfordert schon ein
> gehöriges Know-How im Bereich Authoring.

Scenarist ist/war richtig teuer, alles Andere ist dazu im Gegensatz
eher im Bereich von "Pfennigen" anzusiedeln.

Gruß, Frank




Antwort von Michael Bauer:

"Jörg König" schrieb

Hallo Jörg,...
>
> Ich hatte vor längerer Zeit die darunter liegenden
Consolen-Programme
> auspropiert und war mit den Ergebnissen nicht sonderlich zufrieden
> (;sofern sie denn überhaupt eine funktionierende Ausgabe generierte,
> was damals selten genug vorkam).

...ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Aber das sollte wohl jeder
selbst ausprobieren. Das Gute bei Freeware ist ja, das man sich nix
vergibt.

Außerdem war es mir zu umständlich,
> die Streams immer erst mit mplex de- und anschließend wieder zu
> multiplexen.

...ist doch garnicht nötig. Du mußt die TV-Streams ja ohnehin mit
Project x oder so demuxen. Die demuxten files kann GUI DVD Author
direkt verarbeiten.

Probieren geht über studieren. Nach Versuchen mit den anderen freeware
Lösungen finde ich das Tool sehr anständig.

Tschüß
Michael





Antwort von Maximilian Schmidt:

Erich Stadler schrieb:
> Nun möchte ich aber gerne "echte" DVDs brennen, mit Menüs,
> Szeneneinstiegsmarken, etc.

Also als Anfänger (;wie auch ich in dem Bereich einer glaub noch bin),
bin ich mit den folgenden zwei Freeware Programmen gut zurecht gekommen:
DVDStyler http://sourceforge.net/projects/dvdstyler/
DVD Swarm http://sourceforge.net/projects/dvd-swarm/
bzw. DVD Hive http://sourceforge.net/projects/dvd-hive/
Diese Programme sind für den Anfang sicher das Richtige.
Musikunterlegung bei Menüs habe ich zwar noch nicht geschaft (;weiß gar
nicht ob das damit geht), aber sonst: leichte logische Bedienung.

Am schönsten finde ich, dass man damit ISO Files generiert. Solche kann
man dann auch mit der OEM Version von Nero einfach brennen (;vielleicht
sogar mit dem kostenlosen ISO Image Burner von MS).

Frage am Rande an die Profis: Ich versuche vergeblich meine mpegs wieder
aus meinen gebrannten DVDs zu holen, also die VOB Dateien habe ich auf
dem PC, nur sind sie alle gleich groß. Ich weiß ja, dass dort drinnen
meine mpeg2 Aufnahmen sind, nur kann ich sie auch wieder genauso einfach
extrahieren? Also gibt es ein " DE-AUTHOR " Programm???

mfg. max





Antwort von Michael Bauer:

"Maximilian Schmidt" schrieb im Newsbeitrag

> Erich Stadler schrieb:

>
> Frage am Rande an die Profis: Ich versuche vergeblich meine mpegs
> wieder aus meinen gebrannten DVDs zu holen, also die VOB Dateien
habe
> ich auf dem PC, nur sind sie alle gleich groß. Ich weiß ja, dass
dort
> drinnen meine mpeg2 Aufnahmen sind, nur kann ich sie auch wieder
> genauso einfach extrahieren? Also gibt es ein " DE-AUTHOR "
> Programm???

Versuch's mal mit Umbenennen. Statt VOB einfach MPG.

Tschüß
Michael





Antwort von Maximilian Schmidt:

Michael Bauer schrieb:
> Versuch's mal mit Umbenennen. Statt VOB einfach MPG.

jain: Abspielen kann ich das schon, nur ist dies nicht von sehr großem
Nutzen. Da jede VOB Datei ca 1GB hat, manche mpegs ursprünglich aber mal
größer, mal kleiner waren, verliere ich vollkommen die Grenzen. ...
leider :-(;
Ich hätte niemals das Zeug brennen sollen :-(; . Jetzt sind die Aufnahmen
für ewig in einem VOB verschmolzen *seufts*, verbannt auf einer DVD...
Ich weiß, ich könnte die DVD mit anderen Programmen auslesen, aber all
diese Programme wollen die Videos neu encodieren, was ja total sinnlos
wäre.

grüße, max





Antwort von Franz J. Boeck:

Also sprach Maximilian Schmidt:

> Frage am Rande an die Profis:

Sorry, ich antworte trotzdem. ;-)

> Ich versuche vergeblich meine mpegs wieder
> aus meinen gebrannten DVDs zu holen, also die VOB Dateien habe ich auf
> dem PC, nur sind sie alle gleich groß. Ich weiß ja, dass dort drinnen
> meine mpeg2 Aufnahmen sind, nur kann ich sie auch wieder genauso einfach
> extrahieren? Also gibt es ein " DE-AUTHOR " Programm???

DVD Decryptor kennst du? (;http://www.dvddecrypter.com/)

Die gewonnenen *.VOB - Dateien kann ich jedenfalls mit VDub2MPEG2 (;meine
Version: 1.5.10 build 18294) einlesen und als *.AVI speichern.

HTH und LG,
Franz
--
"Streichhölzer müssen gut versteckt werden, damit sie keine kleinen
Kinder bekommen."




Antwort von Jürgen He:

Maximilian Schmidt schrieb:
> [...]
> jain: Abspielen kann ich das schon, nur ist dies nicht von sehr großem
> Nutzen. Da jede VOB Datei ca 1GB hat, manche mpegs ursprünglich aber
> mal größer, mal kleiner waren, verliere ich vollkommen die Grenzen.
> ... leider :-(;
> Ich hätte niemals das Zeug brennen sollen :-(; . Jetzt sind die
> Aufnahmen für ewig in einem VOB verschmolzen *seufts*, verbannt auf
> einer DVD... [...]

Ganz so katastrophal ist es sicher nicht.
Schau dir z.B. den DVD Decrypter an. Wenn Du Dich ein wenig mit den
Settings vertraut gemacht hast, kannst Du im IFO-Modus entweder die
einzelnen Kapitel extrahieren oder auch alle Kapitel am Stück. (;File
Spltting auf "by Chapter" oder auf "None" einstellen) Das Ergebnis kann
eine VOB Struktur sein oder Du kannst auch gleich demuxen. Grundsätzlich
kann man auch mit ProjectX oder PVAStrumento VOBs nach MPEGMPEG im Glossar erklärt
zurückwandeln. ProjectX kann möglicherweise die VOB Teilstücke dabei
auch wieder aneinanderkleben (;habe ich aber noch nicht probiert). Alle
genannten Programme machen dies ohne die Video/Audiodaten zu verändern.
Es ist ein reiner Umschreibvorgang. Es soltten sich aber noch weitere
Tools finden lassen. (;z.B. www.doom9.org)

Gruß, Jürgen





Antwort von Wolfgang Barth:

Maximilian Schmidt wrote:

> Frage am Rande an die Profis: Ich versuche vergeblich meine mpegs wieder
> aus meinen gebrannten DVDs zu holen, also die VOB Dateien habe ich auf
> dem PC, nur sind sie alle gleich groß. Ich weiß ja, dass dort drinnen
> meine mpeg2 Aufnahmen sind, nur kann ich sie auch wieder genauso einfach
> extrahieren? Also gibt es ein " DE-AUTHOR " Programm???

Jou. ProjectX wandelt mehrere Input-VOB in einem Schlag - wenn du willst
auch mit Schneiden - in EINEM Arbeitsgang in m2p-Dateien, die man nur in
mpg umbenennen muss.

mfg wb




Antwort von Maximilian Schmidt:

Jürgen He schrieb:
> Schau dir z.B. den DVD Decrypter an. Wenn Du Dich ein wenig mit den
> Settings vertraut gemacht hast, kannst Du im IFO-Modus entweder die
> einzelnen Kapitel extrahieren oder auch alle Kapitel am Stück. (;File
> Spltting auf "by Chapter" oder auf "None" einstellen) Das Ergebnis
> kann eine VOB Struktur sein oder Du kannst auch gleich demuxen.

Ich Danke dir und den beiden anderen Antwortenden sehr.
DVD Decrypter ist genau das, was ich suchte. Ich hatte schon, nur
übersehen, dass ich den Modus wechseln kann. Jetzt wird es immer klarer
:-)

> Grundsätzlich kann man auch mit ProjectX oder PVAStrumento VOBs nach
> MPEGMPEG im Glossar erklärt zurückwandeln. ProjectX kann möglicherweise die VOB Teilstücke
> dabei auch wieder aneinanderkleben (;habe ich aber noch nicht
> probiert)

ProjectX klingt sehr interessant, hatte aber gerade keine Java
Entwicklungsumgebung auf mein System um es lauffähig zu kompilieren.

> www.doom9.org

Das ist eine sehr guter Tipp, diese Seite.

Vielen Dank euch allen nochmals!

Grüße, Max





Antwort von Jürgen He:

Maximilian Schmidt schrieb:
> [...]
> ProjectX klingt sehr interessant, hatte aber gerade keine Java
> Entwicklungsumgebung auf mein System um es lauffähig zu kompilieren.
> [...]

Von ProjectX findet Du hier: http://www.oozoon.de/main.html unter
"Project X by DVB-Matt > Version 0.82.01 (;Java)" eine fertige Version,
die Du nur in Verzeichnis zu entpacken brauchst. Voraussetzung ist die
aktuelle Java VM.
(;http://www.java.com/de/download/download the latest.jsp)

Gruß, Jürgen





Antwort von Erich Stadler:

Hallo

Danke euch allen für die Hilfe!

Ich werde mir einmal die Trial von TMPEGEnc-DVD-Author herunterladen und
ein wenig damit experimentieren.

Gruß
Erich






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVD Film schneiden
wieviel Film paßt auf eine DVD?
VHS-Film auf DVD kopieren?
Film geschnitten und wie auf DVD brennen
Wie Panasonic-Kamera Film auf DVD brennen?
die gerippten Dateien wieder zu einem DVD-Film zusammenfügen
Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
Amazon stellt DVD/Blu-ray Verleih Lovefilm ein
Wieviele DVDs werden von welchem Film pro Jahr gekauft?
Film müsste auf DVD passen, ABER...
Videofilm codieren und dann auf eine DVD schreiben dauert endlos.
Imagefilm Tutorial von der DVD "Industriefilm"
Hülfe: von DV-Cam auf DVD-RAM auf DVD(+/-R).WIE?
Film auf DVD brennen, der in jedem DVD Player läuft? Welches Programm?
Hi8 Film auf DVD
Wie? - eig. Videos von Kamera auf PC und dann auf DVD
Wie brenne ich DVD-VR auf Video-DVD???
Wie erstellt man ein Film Menü ? Abspielbar auf einem PC (Start.exe)
dvd Film ohne Verlust auf Festplatte
Wie DVD auf PC kopieren?
wie kommt der Film von der Kamera auf den PC?
Erste Schritte mit Ulead Video Studio 9: Film auf DVD brennen: komprimieren
Videotutorial: Pro & Contra Film(hoch)schule: Wie eine Karriere im Film starten?
wie *.vob dateien auf DVD ?
Wie DVD auf 2 Monitoren ansehen?
VHS auf DVD Aber wie..???

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom