Logo Logo
/// 

Empfehlung für Professionellen Camcorder (wieder weg von VDSLR :)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von crazy-spy:


Guten Abend zusammen,

eine Zeitlang hat sich mein Schwerpunkt stark zur Fotografie entwickelt, so dass ich vor rund 3 Jahren weg von meinem Camcorder (Sony Z5) bin und mit meinen DSLRs (60D, 5D III, 7D) gedreht habe, wenn wieder Videojobs anstanden. Nun werden es wieder mehr Videojobs, so dass ich wieder einen Camcorder anschaffen möchte. Mich nervt der Workflow mit der DSLR beim filmen stark. Klar könnte ich mir auch einen Käfig oder sonstiges Rig um meine DSLR bauen, Viewfinder und Followfocus hinzufügen, XLRXLR im Glossar erklärt Adapter und Co ergänzen und damit arbeiten. Das möchte ich aber nicht und ich bins leid. Ich vermisse jedesmal die Arbeit mit meiner Z5, wo ich auch einen Blendenring hatte (den meine normalen EF Objektive ja nicht haben und Primes wieder eine andere Sache sind), ND Filter, XLRXLR im Glossar erklärt, Viewfinder... ne klassische Videokamera halt :-) Für spezielle Sachen kann ich immernoch meine 5D III mit sämtlichen Optiken nehmen, aber für den normalen Drehtag mag ich also wieder "n' Henkelmann" - OHNE Wechseloptik, d.h. eine FS700 fällt für mich durchs raster :)
Das soweit zu meinem kurzen Hintergrund.
Aufgrund dessen habe ich den aktuellen Markt der Camcorder nicht mehr auf dem Schirm und weiß nicht, was sich die letzten 3 Jahre getan hat.
Ich bin Camcordertechnisch sehr Pro-Sony, aber da gibts ja akutell scheinbar nicht viel anderes als der FDR-AX1 auf der Sonyseite. Bei Canon wäre es die XF305... Preis spielt in erster Linie eine untergeordnete Rolle und darf schon bis 5000€ gehen, wenn die Ausstattung und die Qualität das rechtfertigen. Features wie 4K und höhere Framerates als 50p sind ebenfalls eher zweitrangig.

Also, was könnt ihr denn derzeitig empfehlen, wovon abraten?

Dank euch für ein kurzes Update und eure Hilfe!
Beste Grüße
Basti



Antwort von Pianist:

Ich kenne mich mit den kleinen Kameras nicht aus, habe mir aber neulich mal eine ältere HVX-200 ausgeliehen, weil ich mit meiner großen Kamera nicht so gut in Linienmaschinen fliegen kann. Die Handhabung und die Bildqualität fand ich total in Ordnung, auch wenn ich damit nicht jeden Tag filmen wollen würde. Dafür mag ich meine Ikegami doch zu sehr. Das P2-Material ließ sich auch sehr gut in den Avid importieren.

Von daher: Schau Dir doch mal die heutige HPX-250 an. Aber so rein nach Aktenlage scheint die XF 305 auch interessant zu sein, wenn man was in dieser Preis- und Größenklasse sucht.

Du solltest prüfen, wie gut das Material in das von Dir genutzte Schnittsystem importierbar ist. MXF-Dateien sind da bestimmt problemloser als diese widerlichen AVCHD-Dateien (habe gerade mal wieder meinen Avid komplett lahmgelegt, als ich Fremdmaterial über AMA verlinken wollte).

Matthias



Antwort von crazy-spy:

Hallo Matthias,

ich nutze Premiere Pro CC in der Cloud - das wäre also die Kompatibilitätsreferenz :)

Danke für den Hinweis! :)

VlG
Basti





Antwort von schaukelpirat:

Ich würde Dir die Panasonic AJ-PX270EJ empfehlen, das Nachfolgemodell der HPX-250. Die 270er hat dieselben Vorzüge wie die 250er, zeichnet aber auf microP2-Karten auf, die günstiger sind. Zudem bietet dir AVCUltra auch die Möglichkeit, professionelles 1080p50 aufzuzeichnen. Hinzu kommen 5 Jahre Garantie bei Registrierung, was Sony so nicht bietet.
Wir nutzten die 250er und waren damit rundum zufrieden.

http://www.teltec24.de/product_info.php ... 270EJ.html



Antwort von Pianist:

Zudem bietet dir AVCUltra auch die Möglichkeit, professionelles 1080p50 aufzuzeichnen.
Sag das bloß nicht so laut, sonst macht das noch jemand. Der Nächste, der mir ungefragt 1080p50-Material anliefert, wird geteert und gefedert. Das war bisher das einzige Material, wo meine sämtlichen Umwandlungsprogramme versagt haben, mal von Sony-AVCHD abgesehen. Da ist es eher Zufall, ob es geht oder nicht.

Oder gibt es inzwischen eine Umwandlungssoftware, die automatisch jedes zweite Bild wegschmeißt oder daraus sauberes 1080i macht?

Matthias



Antwort von schaukelpirat:

Zudem bietet dir AVCUltra auch die Möglichkeit, professionelles 1080p50 aufzuzeichnen.
Sag das bloß nicht so laut, sonst macht das noch jemand. Der Nächste, der mir ungefragt 1080p50-Material anliefert, wird geteert und gefedert. Das war bisher das einzige Material, wo meine sämtlichen Umwandlungsprogramme versagt haben, mal von Sony-AVCHD abgesehen. Da ist es eher Zufall, ob es geht oder nicht.

Oder gibt es inzwischen eine Umwandlungssoftware, die automatisch jedes zweite Bild wegschmeißt oder daraus sauberes 1080i macht?

Matthias

Das mag im Moment so sein. In zwei, drei Jahren sieht es wohl anders aus - zumal die EBU inzwischen ja eher die Weiterentwicklung von HD auf 1080p1080p im Glossar erklärt mit höheren Frameraten favorisiert als den Umstieg auf UHD. Und bis dahin: die 270er beherrscht ja auch 720p50 oder 1080i50...



Antwort von Jott:

" MXF-Dateien sind da bestimmt problemloser als diese widerlichen AVCHD-Dateien"

Na, na. Du lebst doch nicht unter einem Stein? Das (Vor-)Urteil kommt wohl davon, dass AVID außerhalb von Broadcastumgebungen und dort üblichen Formaten kaum zu gebrauchen ist. Auch 1080p50 ist längst Mainstream, unabhängig von der Sinnfrage.

Abgesehen davon: die neueren Sony-Camcorder verwenden immer öfter eines der neuen XAVC-Formate. Bei denen muss man tatsächlich sehr genau klären, ob der gewohnte NLE damit klar kommt, vor allem auch zügig.



Antwort von Pianist:

Das (Vor-)Urteil kommt wohl davon, dass AVID außerhalb von Broadcastumgebungen und dort üblichen Formaten kaum zu gebrauchen ist.
Also bei diesem MTS-Dateien versagen sämtliche üblichen Umwandlungsprogramme, sogar der Allesfresser Mpeg-Streamclip. Womit würdest Du denn sowas in einen vernünftigen CodecCodec im Glossar erklärt umwandeln, zum Beispiel DNxHD?

Matthias



Antwort von Jott:

Die muss man normalerweise nicht wandeln, es gibt wohl keinen NLE außer AVID, der heutzutage noch mit AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Probleme hat. Falls doch notwendig: für Mac ClipWrap. Windows: keine Ahnung, aber jede Wette, dass es da genug Lösungen gibt.

Zum Thema: Mitte September wird die Sony PXW-X70 ausgeliefert. Ziemlich großer Sensor, XLRXLR im Glossar erklärt, ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, professionelle Aufzeichnung ... alles da in kompakter Form.



Antwort von GlobalPlayer:

Ich hatte zum Beispiel ziemlich große Probleme mit den Dateien aus der Sony PMW EX1 fürs FCPX, weil wir die Ordnerstrukturen weggeschmissen hatten (man lernt ja nie aus ;) die Umwandlung erfolgte dann mit dem Brorsoft ohne jegliche Probleme.



Antwort von Asjaman:

Und noch ein Vorschlag:
Canon XF200.

Habe mir diese Kamera kürzlich zugelegt und bin ziemlich begeistert. Sie hat zwar nur einen Chip etwas größer als 1/3 Zoll, aber der hat es in sich.
Bei einem etwas eingeschränkteren Weitwinkel kann man den optischen mit einem elekronischen Stabilizer verknüpfen und kann so aus der Hand erstaunlich smoothe Bewegtaufnahmen erzeugen.
Aufnahme mit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Farbsampling bei 50 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt auf CF Karten, parallel auch Proxy-Dateien in MP4 auf SD Karte möglich.

Kein 4k, "nur" max. 1920x1080

Die Kamera hat einen 20x ZoomZoom im Glossar erklärt, was bei Event- oder Tieraufnahmen evtl. eine Rolle spielt.
3 Objektivringe für Focus, ZoomZoom im Glossar erklärt, Blende.
Und wie üblich bei Canon schlägt sie viele Konkurrenten in Sachen Kriechzooms, was z.B. bei der EX1 gar nicht möglich ist.
XF200 kostet netto ca. 2800,-



Antwort von crazy-spy:

Vielen Dank für eure Beteiligung an meiner Suche :)
Ich muss dazu sagen, dass für mich - zumindest derzeitig - nicht das TV/Broadcasting im Vordergrund steht, bei dem sich meine Daten in gewisse NLE-Zyklen einfügen müssen, sondern ich drehe und schneide selber. Daher kann ich auf einige Features auf jeden Fall verzichten.

Ich habe gestern etliche Stunden mit der Recherche verbracht, mir diverse Sonys angeschaut, aber auch die Canons. Die 200/205er ist mir auch ins Auge gefallen und sagt mir von den Features sehr zu. Ich brauche nicht mehr als Full HD und die Sensorgröße reicht auch aus - fürn "Notfall" steht mir ja nach wie vor meine 5D mit Vollformat zur Verfügung...

Bin gespannt, was noch für Input kommt und bedanke mich an dieser Stelle für alle bereits eingegangenen Meinungen :)

Allerbeste Grüße
Basti



Antwort von DV_Chris:

Wird sehr stiefmütterlich behandelt, aber ist von den Objektiven, der CodecCodec im Glossar erklärt Vielfalt und den StreamingStreaming im Glossar erklärt Möglichkeiten eigentlich eine eigene Liga:

http://jvcpro.de/product/351/gy-hm850e- ... camcorder/



Antwort von K.-D. Schmidt:

Sony PXW-160



Antwort von Jott:

Ich muss dazu sagen, dass für mich - zumindest derzeitig - nicht das TV/Broadcasting im Vordergrund steht

Edit wegen meinem falschem Gerede zur genannten PXW-160: die kann beides - senderfreundliches XDCAM/MPEG 2 und aktuelles XAVC. Insofern eine gute, flexible Kamera für Unentschlossene, die noch nicht wissen, ob TV ein Thema sein könnte oder nicht.



Antwort von marwie:

Ich würd mir mal die Sony PMW-200 anschauen, hat zwar nur 8bit im Gegensatz zu gewisen Panasonic Kameras, aber dafür einen 1/2" Sensor.



Antwort von otaku:

hey spy,

ich bin kein kameraman, daher ist natuerlich alles was ich hier sage raeucherstaebchen philosophie und aus den tal der ahnungslosen.
ich versuche es dennoch, evtl kannst du meinen denkansatz ja gebrauchen.

zum ersten, ich kann deinen sony fetisch total nachvollziehen, wenn ich in der post auf irgend einem monitor mein material ansehen muss, dann frage ich mich staendig wie das jetzt wohl auf einem sony aussehen wuerde.
das ist nicht hilfreich, und ich stehe mir damit selbst im weg, weil mir ja durchaus klar ist das andere hersteller auch anstaendige monitore bauen koennen.
was aber interessant ist, wenn ich als freelancer unterwegs bin, da habe ich einen freund der ist sony hasser, in seiner ganzen firma findet man kaum sony produkte, wenn ich dort arbeite und auf einen jvc monitor schaue, dann verschwindet dieser sony fetisch bei mir immer sehr schnell, nach ein paar tagen ist der monitor fuer mich immer total ok, weil ich das label irgendwann total ausblende und wirklich schaue was kann das ding.

ich will dich von sony nicht abbrinngen, weil die ja definitiv gutes zeugs bauen, aber die laufen auch nicht uebers wasser. versuche dich mit so vielen anderen produkten auseinander zu setzen wie moeglich, selbst wenn du dann sony kaufst, dann weit du wenigstens warum.

das andere ding ist, schnap dir das ding und dreh damit. das ganze teschnische gelaber ist doch alles balla balla. du kaufs doch auch keinen bmw weil er 5 kmh schneller ist als ein alfa romeo. du weist doch beim kauf schon das der eine 230 und der andere 235 faehrt, das aber total egal ist weil du sowieso nur 180 faehrst, was spielt es also fuer eine rolle?
ein modernes handy macht aufnahmen die von der technischen seite mehr als sendefaehig sind, ein 2000 euro camcorder oder dslr sowieso, und in der klasse in der du suchst sind die technischen daten doch inzwischen so weit von dem entfernt was du brauchst, das kann dorch gar kein argument mehr sein. wenn technik wichtig ist, dann bleib doch bei deiner 5d, die ist allemal gut genug. aber du suchst ja gerade was anderes weil die technik unter der haube nicht mehr das argument ist.

ergonomie ist subjektiv. keiner von uns kann dir dabei helfen, und kein prospekt kann dir dabei helfen. du must das ding in die hand nehmen und damit drehen, dann bekommst du ein gefuehl ob es fuer dich taugt oder nicht. er eine hat als masstab wie gut der sucher ist, der andere kotzt wenn er im menue alls was fuer ihn wichtig ist erst im 3ten untermenue sichtbar wird, und fuer den naechsten zaehlt nur das gewicht und die balance. bei der ergonomie bist nur du die einzige referenz, und du hast bei deiner kamera auch immer recht.

post ist wichtig. aber jedes daten format hat seine vor und nachteile. wenn du ein der engeren wahl deiner entscheidung bist, schaufel original footage der kamera in dein system und mach damit genau das was du mit deinem footage immer machst. mach es nicht zum kriterium wie weit man footage vergiegen kann wenn du nie ein color grading machst.
suche nicht nach der eierlegenden wollmichsau, wenn dein arbeitsgebiet klar umrissen ist. sieh zu das du footage aus der kamera raus bekommst das dich nicht abnervt.



Antwort von WoWu:

Mein Tipp, wenn Du einwenig nach vorn schauen willst: Kauf keine 8 Bit-Teil mehr.
Kauf Dir ein anständiges 10 BitBit im Glossar erklärt Teil, das irgend einen AVC CodecCodec im Glossar erklärt und 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt macht. Dann hangelst Du Dich wenigstens nicht ständig an der Qualität lang.
Die kosten heutzutage auch nicht mehr alle Welt.



Antwort von Jott:

2.000 netto.



Antwort von TheBubble:


Oder gibt es inzwischen eine Umwandlungssoftware, die automatisch jedes zweite Bild wegschmeißt oder daraus sauberes 1080i macht?

Interlaced und sauber? Ein Widerspruch :-)

Klar gibt es Umwandlungsprogramme. Mich wuerde aber unabhaengig davon interessieren, welche Wuensche Du an eine solche Umwandlunssoftware haettest.



Antwort von cantsin:

Dem Slashcam-Test zufolge klingt der Sony PXW Z100 sehr vernünftig und zukunftssicher: Henkelmann, 1" Sensor, 10bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt, 50/60fps, 4K. Die Frage ist, ob 6.175 EUR + Mwst. im Preisrahmen liegen - das sind zwar mehr als die angepeilten 5.000, aber das Featurepaket scheint das doch zu rechtfertigen.



Antwort von Skeptiker:

Sony PXW Z100 ... 1" Sensor ...
Leider nur ein 1/2.3 Zoll Sensor.
Wäre für mich, in Kombination mit 4K, ein Grund, ihn nicht zu kaufen (zu lichtschwach).



Antwort von cantsin:

Sorry für die Verwechslung, irgendwie arbeitet mein Gehirn heute abend nicht so gut.

Ich meinte eigentlich den PXW-X70 - 1", 10bit sogar für 2.700 brutto - aber mit Abstrichen bei Low Light.



Antwort von Skeptiker:

Sorry für die Verwechslung, irgendwie arbeitet mein Gehirn heute abend nicht so gut.
Du hast ihn mit dem 4K-Amateur-Modell verwechselt - kann leicht passieren.
Vermutlich die Freude über das heutige BMPCC Firmware-Update.

Wünsche trotzdem gute zerebrale Erquickung! ;-)



Antwort von Eastside:

Schau dir den mal an. Der sollte bald erhältlich sein.

http://www.sony.de/pro/product/broadcas ... /overview/

Großer Chip und gute Optik.



Antwort von Jensli:

- aber mit Abstrichen bei Low Light.

Wie kommst du denn darauf? Dank dem 1"-Sensor ist genau das Gegenteil korrekt. Dürfte einer der, wenn nicht der lichtstärkste Kompaktcamcorder überhaupt sein.



Antwort von Skeptiker:

Ich meinte eigentlich den PXW-X70 - 1", 10bit sogar für 2.700 brutto - aber mit Abstrichen bei Low Light.
Das wäre der Pro-Ableger der AX100.


"Abstriche bei Low Light"

Wie kommst du denn darauf? Dank dem 1"-Sensor ist genau das Gegenteil korrekt. Dürfte einer der, wenn nicht der lichtstärkste Kompaktcamcorder überhaupt sein.

Das fragt sich.
Denn Sony hat auf einem Zoll 20 Millionen PixelPixel im Glossar erklärt untergebracht.
Ergibt für 16:9 ein(en) PixelPixel im Glossar erklärt Pitch (Seitenlänge) von 2.34 Mikrometern.
Ca. 6 wäre optimal.
----------------------------------------------
Zum Vergleich: Eine Blackmagic Cinema Cam hat auf etwas über einem Sensor-Zoll (Diagonale 21.8 mm) 5.7 Mio PixelPixel im Glossar erklärt, ergibt einen PixelPixel im Glossar erklärt Pitch von 6.4.
ABER: Die (originale) BMCC ist keine 4K-Kamera (zu wenige Pixel).

Die Canon C500 mit 4K-Recording hat auf Super 35mm Chip (Diagonale 27 mm) 8.8 Mio PixelPixel im Glossar erklärt -> PixelPixel im Glossar erklärt Pitch 6.0. (offiziell 6.4, siehe http://www.usa.canon.com/cusa/professio ... ifications )

Die Panasonic GH4 mit ihrem MFT 17.3 mm x 13 mm Sensor und brutto 17.2 Mio Pixeln kommt auf eine Pixelgrösse (Pixel Pitch) von 3.6 Mikrometern.
----------------------------------------------
Die Sony PXW-X70 hat einen 1" Exmor R CMOS Sensor.
Das müsste ein lichtempfindlicher BSI (rückseitig belichteter) Sensor sein (stimmt das?).
Ich lese, dass in der Sony Cyber-shot RX10 ebenfalls ein "1-inch Exmor R BSI CMOS" Sensor mit 20 Mio Pixeln ist.

Die AX100 mit 1" hat im Test (Videoaktiv) jedenfalls beim Lowlight klar besser abgeschnitten als die PXW Z100 mit 1/2.3".



Antwort von Railmedia:

Angesichts der Tatsache, dass die kleine RX100 auch schon ein nettes Nachtsichtgerät ist (viel in dunklen Kirchen getestet), bin ich auf die PXW-X70 gespannt. Das FullHD-Bild der RX100 ist trotz der überschaubaren DatenrateDatenrate im Glossar erklärt z.T. sichtbar sauberer als das das meiner NX5, CA sucht man bei der RX100 sowieso meist vergeblich. Die X70 passt dann auch zum Kessler Pocket Jib, da ist die NX5 trotz gegeteiliger Empfehlung einfach zu schwer. Die wollen halt auch nur verkaufen...
Aber erstmal die Tests und Praxiserfahrungen abwarten, ich habe es glücklicherweise nicht eilig.



Antwort von Jalue:

Eigentlich wollte ich jetzt auch eine Empfehlung abgeben, lasse es aber lieber. Zwar bin ich mit meiner AG HPX 250 zufrieden, aber mit einem vergleichbaren Gerät von Sony / Canon / JVC wäre ich das wohl auch gewesen. Sobald du deiner Parameter (Preisklasse, CodecCodec im Glossar erklärt, Lichtstärke, BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, Speichermedium…) definiert hast, wirst du gleich mehrere passende Kameras finden. Auch die Gewährleistung des Herstellers würde ich dabei berücksichtigen. Bei Panasonic immerhin 5 Jahre, und das ist wirklich "Geld wert". Der Rest läuft auf testen bei einem Broadcast – Händler deiner Wahl hinaus und dabei würde ich auch bewusst auf das Bauchgefühl achten. Wenn das dir z.B. sagt, "fühlt sich alles irgendwie billig und wacklig an", ist vermutlich auch was dran, dann Finger weg. Ich habe meine Pana vor gut zwei Jahren neu erworben, aber wenn ich heute kaufen müsste, dann würde ich wohl eher zu einer gut erhaltenen Gebrauchten greifen. Die Branche steht –wieder mal- vor einem technischen Umbruch, und wenn sich in 2-3 Jahren 4K als Produktionsstandard durchzusetzen beginnt, dürften reine HD Cams brutal schnell an Wert verlieren. Dass die jetzigen 4K Henkelmänner wirklich "zukunftssicher" sind, bezweifle ich – wohl in etwa so "zukunftssicher", wie es 2008 eine HDV-Kamera war. Wenn du heute kaufst, solltest du dir auch die Frage stellen, welchen Wertverlust du verkraften kannst/willst, bis die Kamera obsolet ist.



Antwort von Heinz_WDR:

Hallo könnte auf meine Sony EX1R verweisen.

Die PMW-EX1R ist die ideale Lösung für Kunden wie Sendeanstalten, unabhängige Videofilmer und Filmemacher, die eine außergewöhnliche HD-Bildqualität und einen hochmodernen Workflow in einem kompakten und erschwinglichen Handheld-Camcorder suchen. Die Sony XDCAM EX-Produktpalette für professionelle Anwender verwendet moderne, leistungsstarke wiederbeschreibbare, SxS-Speicherkarten.
Sie kombiniert einen bewährten, nonlinearen XDCAM-Workflow mit dem einzigen 1/2" Sensor in Full HD-Auflösung, der in einem Kompakt-Camcorder zur Verfügung steht. Dieses fortschrittliche System besteht aus drei 1/2"-Exmor™ CMOS-Sensoren mit einer effektiven Auflösung von 1920 x 1080 (H x V), die ein Bild in voller HD-Auflösung bieten. Darüber hinaus verwendet das Gerät ein speziell angefertigtes Fujinon 14x Professional HD Zoomobjektiv und einen einzigartigen Dual-Fokusringmechanismus.

Genau das richtige Werkzeug für VJ, Dokumentar Video, aktuelle Berichterstattung. XDCAM EX-Kompaktcamcorder sind zudem Camcorder, die den legendären CineAlta™ Markennamen tragen. CineAlta™-Kameras sind optimiert für die Spielfilmproduktionen und verfügen immer über die 23.98P-Aufnahmefähigkeit - die Standard-Bildwechselfrequenz für Kinofilmproduktionen.

1 x Sony EX1R 244 h "Rentnereinsatz" kein Profieinsatz, sieht aus wie neu.
1 x Helioplan UV Filter
2 x SxS Pro SPB 16 GB
2 x SxS SD MEAD S01 Adapter
1 x SBAC-US 10 SxS USB Card Reader
1 x Sony Li-Ion BP-U30 195 Ah 28Wh
1 x Sony Ladegerät/Dauerstrom BC-U1
4 x SWIT S-8U62 Li-Ion 4.410 mAh 63Wh
1 x SWIT Doppelladegerät
1 x Manfrotto HinterCam.-Bedien. 521 ex
1 x Infrarot Fernbedienung
1x Sony Rucksack LCS-BP1BP

Mit dem Originalzubehör (Handbuch, DVD, XDCAM, Clip Browser Software für PC und XDCAM Transfer Software für Mac).



Antwort von crazy-spy:

Hallo Heinz,
kontaktierst du mich mal via Mail an sebastian.wussow@GMX.de mit dem Angebot und deiner Preisvorstellung zur EX1r?
Habe Interesse daran!

Viele grüße
Basti



Antwort von final_cut_freak:

Und, welche Kamerra ist es geworden? Ich mag auch eher die "klassischen" Henkelmänner als filmende Fotoapparate mit viel sperrigem Zubehör und denke an die Canon XF 200 als Ergänzung zu meiner Canon XA20.



Antwort von final_cut_freak:

Und, welche Kamerra ist es geworden? Ich mag auch eher die "klassischen" Henkelmänner als filmende Fotoapparate mit viel sperrigem Zubehör und denke an die Canon XF 200 als Ergänzung zu meiner Canon XA20.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Small-Talk: Wollen die Japaner VDSLR/EVIL-Markt nicht so ernst aufbauen?
VDSLR, die auch fotografieren kann...
Neustart: PC System und VDSLR
VDSLR vs. Handkamera unter € 1000
VDSLR Mikrofone, stand der Dinge?
Optimale Anpassung eines Projektes an VDSLR-Material
Camcorder vs. SLT/VDSLR - Sind alle Camcorder so soft?
Kamerasettings bei VDSLR
Editorials: Quo Vadis VDSLR?
vdslr Entwicklung
VDSLR: TOP 10
VDSLR + CAMCORDER
nach forums anmeldung wieder weg vom thema
Empfehlung für einen Camcorder
Empfehlung für Camcorder gesucht
Camcorder: Empfehlung für DVD-Format
Camcorder /DSLR - Empfehlung für speziellen Anwendungsfall
Empfehlung? - Festplatte für Archivierung von Datenmaterial
MXF-Dateien weg nach Camcorder-Stromunterbrechung
Bester 4K/5K Monitor für professionellen Videoschnit bis 2000 Euro
GoPro plus Visilink: Live Actioncambilder für den professionellen Einsatz
Empfehlung/Marktübersicht von Gehäusen für Sony AX53? "Ruggedized", auch Unterwassergehäuse gingen wohl.
Camcorder-Empfehlung gesucht
Finger weg von Pinnacle Bungee!
Rauschen von Filmen weg bekommen
Finger weg von Premiere Pro ?!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. November / Ebersberg
Videonale 2019, Kurzfilmabend in Ebersberg, Bayern
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
alle Termine und Einreichfristen