Logo Logo
/// 

Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon DZ6 / Z7 / D850 / D750 / D500 / ...-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


https://images.slashcam.de/texte/1750-- ... -FRONT.jpg
Mit der neuen Z6 ist nun die erste spiegellose Vollformat Kamera von Nikon erhältlich, auf die viele Videofilmer gewartet haben. Denn gegenüber der Z7 bietet die Z6 eine besonders interessante Sensorauflösung für 4K-FullFrame-Aufnahmen.

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus




Antwort von puissance:

Wie verhält sich das 4K Signal zur Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K?



Antwort von iasi:


Wie verhält sich das 4K Signal zur Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K?

brav





Antwort von Darth Schneider:

Nein, es kriegt einen hysterischen Lachanfall.
Jetzt nicht auf die Kameras bezogen, mehr witzig gemeint.
Gruss Boris



Antwort von Mediamind:

Ich hatte die Z7 in der Hand und war angetan. ich habe noch diverse Nikkore aktueller Bauart im Schrank und war eigentlich kurz davor, mein Geld für die Z6 herzugeben. 10 BitBit im Glossar erklärt nur extern, der fehlende 2. Kartenslot und dann keine SD Karten lagen mir jedoch schwer im Magen. Danke an das Team für den guten und informativen Bericht.
Dies ergänzt wunderbar den Beitrag von DPREVIEW

Im Ergebnis werde ich die S1 von Pana abwarten und dann die Karten noch einmal neu legen. Der Preis für die S1R liegt gerüchteweise bei 4500 Dollar. Ich werde sehen, ob es mich am Ende zu der Z6 führt, ich die neue FF Pana erwähle oder zu den Freunden wirrer Menues und kleiner Bodys (Sony, wer es nicht erraten hat) nach Erscheinen einer A7SIII wechsle.



Antwort von Drushba:


Im Ergebnis werde ich die S1 von Pana abwarten und dann die Karten noch einmal neu legen. Der Preis für die S1R liegt gerüchteweise bei 4500 Dollar. Ich werde sehen, ob es mich am Ende zu der Z6 führt, ich die neue FF Pana erwähle oder zu den Freunden wirrer Menues und kleiner Bodys (Sony, wer es nicht erraten hat) nach Erscheinen einer A7SIII wechsle.

Die taugen gefühlt irgendwie alle nicht wirklich was. Sony hat immer noch eher typische 8-Bit gebügelte Plastikfarben in den Hauttönen, vor allem im direkten Vergleich mit Canon und Nikon. Hab allerdings gerade ein Gradingtest gesehen, aufgenommen mit dem Flatpictureprofile der Z6, das sah auch fürchterlich aus. Unter den 8-Bit Varianten sieht einzig das Clog-Bild der EOS-R trotz Crop und Softness in meinen Augen noch halbwegs gut aus. Ob Panasonic in der Praxis und mit ihrer Autofokushistorie da etwas besseres nachreichen, wage ich zu bezweifeln. Sendetauglich wird keine werden, daher ist es eigentlich fast egal, welche der DSLR-Knipsen man zum filmen nimmt. Ich tendiere wieder zur EOS-R, weil die sich wenigstens dank Norm-CLog mit den anderen aus der C-Linie matchen lässt und in etlichen Tests irgendwie doch nicht so verwackelt ausschaut wie befürchtet. Eine Spiegellose mit eingebauter C300 Mark II ist zwar das, worauf wir warten, aber das könnte realistisch gesehen noch dauern).



Antwort von Mediamind:

Gute Argumente. Sehe ich grundsätzlich auch so. Beim AF haben die Panas die Nase hinten. Die Usability ist jedoch bei der GH5 Reihe vorbildlich. Irgendwie glaube ich auch nicht, dass die neue S1 reihe hier bei Nikon, Canon und vor allem Sony im AF-Bereich aufholen wird. Der Salshcamartikel zurr Z6 deckt sich mit meinen Erwartungen. Da ich keinerlei "Habenmuss-Stress" habe, kann ich die Entwicklung des Feldes abwarten. In Punkto Matchen bin ich gebranntes Kind. Mit einem noch nicht vorliegenden LUT seitens Nikon wird das nicht wirklich einfacher. Den Earlyadaptor Spaß gönne ich mir diesmal nicht (ich bin hierfür leider anfällig und springe gerne auf neue Züge, manchmal zu meinem Leidwesen :-))



Antwort von rush:


Sendetauglich wird keine werden, daher ist es eigentlich fast egal, welche der DSLR-Knipsen man zum filmen nimmt.

Guter Punkt - nur juckt das heute leider kaum noch jemanden... es wird fast "alles" versendet, und das nicht nur im Fall von "unwiederbringlichen" Ereignissen wo man nichts besseres dabei hatte.
Es wird immer mehr mit filmenden Knipsen und filmenden Telefonen produziert und auch technisch durchgewunken... was auf 'nem großen Flat häufig alles andere als gut aussieht.

Zur Z6... so ganz versteh ich nicht warum man N-Log nur extern zulässt? Ist der interne CodecCodec im Glossar erklärt womöglich so dünn das man da besser überhaupt nicht in der Post rangehen sollte?
Bei den filmenden Sonys ist Slog ja auch nur mit Bedacht intern einzusetzen - aber immerhin möglich.

Wie schlagen sich eigentlich die Tools zur Bildbeurteilung... PeakingPeaking im Glossar erklärt, Waveform/Zebra/Histogram?

Und was ist dieser "eVR" ? Ist damit die Sensorstabilisierung gemeint? Oder eine zusätzliche elektronische Stabilisierung? Das ging nicht eindeutig hervor für mein Verständnis... Bin mal gespannt auf den "vollen" Test - aber vom ersten Gefühl her wird Nikon den "Platzhirsch" Sony damit noch nicht vom Thron verdrängen können sondern sich knapp eine Stufe unten drunter anstellen dürfen... wie Canon auch (bezogen auf den Slashcam-Titel "4k Vollformat Herausforderer").



Antwort von Mediamind:

der eVR ist die elektronische Bildstabilisierung...



Antwort von MrMeeseeks:



Eine Spiegellose mit eingebauter C300 Mark II ist zwar das, worauf wir warten, aber das könnte realistisch gesehen noch dauern).

Kein Mensch wartet darauf. Dass die "Canon-Farben" alles nur Einbildung sind und mehr daraus bestehen dass einer dem anderen nachsülzt und den veralteten Kram hochlobt weil Fanboys sowas halt machen wissen wir nun spätestens nach dem letztens hier auf Slashcam verlinkten Video.

Canon mit ihren Altbacken Sensoren können da bleiben wo der Pfeffer wächst, alle 4 jahre eine neue Kamera die bereits 4 jahre technisch zurückliegt interessiert niemanden mehr.

Und die hochgelobten Objektive sind doch auch nur noch Mittelmaß. Auf DxOMark kommen die ersten Canon Linsen sortiert nach Schärfe und Abbildungsleistung erst an Stelle Nr 30, danach irgendeins auf Platz 4X usw.

Canon meinte seine Kunden jahrelang wie Kühe melken und in jeder Generation das minimalste als Neuerungen bringen zu können, das rächt sich nun. In keiner Disziplin ist Canon mehr führend und jeder der Canon mit "Video" in Verbindung bringt sollte gleich eins mit dem Bambus auf die Finger bekommen.



Antwort von Drushba:


wissen wir nun spätestens nach dem letztens hier auf Slashcam verlinkten Video.

Das Review mit dem viel zu blau (Photoshopbug) entwickelten Canon-RAW? Zum Glück sehen Canonbilder in echt eben nicht so aus. Die Farben der C-Linie gefallen mir durch die Bank ganz gut. Es ist kein Alexa-Bild, aber in der Stufe drunter fast schon Klassenbester. Nikon kann auch sehr gut aussehen, nur vom N-Log habe ich bisher noch nichts so prickelndes gesehen und irgendjemand meinte, es sei schwer zu graden. C-Log is relativ einfach zu graden und da ich eh auf eine C300 Mark III warte, würde die EOS-R ganz gut passen, weil sie dann gematched werden kann. Die EOS- R hat zwar nur einen mittelmässigen Sensor, das stimmt, aber mittelmässig in 2018 ist qualitativ ganz was anderes als 2008 und mir würde es vollauf genügen. Dir mag das Canonbild nicht gefallen, mir schon. Wenn Nikontester noch irgendwas aus dem Hut zaubern und das N-log schön graden, schau ich mir die Z6 nochmal genauer an. Worüber übrigens kaum einer der Tester spiricht sind die Preamps. Hier neigt Nikon zum Rauschen, während Canon scheinbar auf einem besseren Niveau ist. Für mich schon ein Argument, ob ich immer Sounddevices oder ZoomZoom im Glossar erklärt mitschleppen muß oder ein Mic auch direkt in die Kamera gesteckt werden kann.

Übrigens, gerade gefunden:
Warum ist das noch nicht verlinkt?)))

Zeigt doch ganz gut den feinen Umterschied zwischen Canon und Nikon. Wobei ich das Bild leicht zugunsten von Canon gewichten würde, da bessere Hautfarbe (trotz Crop).



Antwort von Drushba:



wissen wir nun spätestens nach dem letztens hier auf Slashcam verlinkten Video.

Das Review mit dem viel zu blau (Photoshopbug) entwickelten Canon-RAW? Zum Glück sehen Canonbilder in echt eben nicht so aus. Die Farben der C-Linie gefallen mir durch die Bank ganz gut. Es ist kein Alexa-Bild, aber in der Stufe drunter fast schon Klassenbester. Nikon kann auch sehr gut aussehen, nur vom N-Log habe ich bisher noch nichts so prickelndes gesehen und irgendjemand meinte, es sei schwer zu graden. C-Log is relativ einfach zu graden und da ich eh auf eine C300 Mark III warte, würde die EOS-R ganz gut passen, weil sie dann gematched werden kann. Die EOS- R hat zwar nur einen mittelmässigen Sensor, das stimmt, aber mittelmässig in 2018 ist qualitativ ganz was anderes als 2008 und mir würde es vollauf genügen. Dir mag das Canonbild nicht gefallen, mir schon. Wenn Nikontester noch irgendwas aus dem Hut zaubern und das N-log schön graden, schau ich mir die Z6 nochmal genauer an. Worüber übrigens kaum einer der Tester spiricht sind die Preamps. Hier neigt Nikon zum Rauschen, während Canon scheinbar auf einem besseren Niveau ist. Für mich schon ein Argument, ob ich immer Sounddevices oder ZoomZoom im Glossar erklärt mitschleppen muß oder ein Mic auch direkt in die Kamera gesteckt werden kann.

Übrigens, gerade gefunden:
Warum ist das noch nicht verlinkt?)))

Zeigt doch ganz gut den feinen Umterschied zwischen Canon und Nikon. Wobei ich das Bild leicht zugunsten von Canon gewichten würde, da bessere Hautfarbe (trotz Crop).



Antwort von rob:



Übrigens, gerade gefunden:
Warum ist das noch nicht verlinkt?)))
Zeigt doch ganz gut den feinen Umterschied zwischen Canon und Nikon. Wobei ich das Bild leicht zugunsten von Canon gewichten würde, da bessere Hautfarbe (trotz Crop).

Hallo Drushba,

der Praxistest zur Canon EOS R geht demnächst online - da besprechen wir unseren Testclip ausführlich ...

Viele Grüße

Rob



Antwort von schlaflos011:

Gibt es auch noch einen Fuji XT3 Test?



Antwort von Roland Schulz:


...oder zu den Freunden wirrer Menues und kleiner Bodys (Sony, wer es nicht erraten hat) nach Erscheinen einer A7SIII wechsle.

Nach den ganzen Ergebnissen der X-T3, Z6 und EOS-R Tests befürchte ich fast dass Sony die a7SM3 ordentlich ausbremsen wird, hier kein wer weiß wie weiter Wurf stattfinden wird. Aktuell kann keiner wirklich gegen die a7M3 punkten, unterm Strich hinken die Newcomer eher hinterher was auch bei DPReview rauszuhören ist.
Ggf. wird man da noch die S1/R abwarten und erst dann schießen.
An internes UHD/50p mit 10bit glaube ich bei der a7SM3 mittlerweile nicht mehr ganz so fest.



Antwort von Funless:

Von meinem Lieblingsinfluencer gibt es bereits ebenfalls einen YT Beitrag zur Z6. Der Schwerpunkt der Review liegt zwar mehr auf die Fotofunktionalität, dennoch werden auch einige interessante Infos bzgl. Videofunktion erwähnt.

https://youtu.be/tHY1SprPVBY



Antwort von funkytown:

Wie ist denn in diesem Zusammenhang die Einschätzung von Andrew Reid zu bewerten? ("Z-Log is incredible. No need for 10 bit external")

https://www.eoshd.com/2018/11/new-eoshd ... -and-more/



Antwort von cantsin:


Wie ist denn in diesem Zusammenhang die Einschätzung von Andrew Reid zu bewerten? ("Z-Log is incredible. No need for 10 bit external")

https://www.eoshd.com/2018/11/new-eoshd ... -and-more/

Der verkauft wieder sein eigenes Bildprofil, das er "Z-Log" nennt (obwohl es kein Log-Profil ist, sondern nur ein flaches sRGB-Profil). Das offizielle Logprofil von Nikon heisst N-Log.

Wie seriös diese Praktiken sind - und ob hier Irreführung bzw. Markenmißbrauch vorliegt - mögen andere entscheiden.



Antwort von funkytown:

Ich habe gerade die Z6 zum Testen. Dabei ist mir aufgefallen dass die Kamera in Full HD mit echten 100p (oder 120p) aufzeichnen kann. Die Bitrate beträgt dann 144 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt, was ich erstaunlich finde (bei 1080p50 liegt die Bitrate bei max 56 Mbit/s).

In Verbindung mit einem Gimbal, einem eingebauten Bildstabilisator, 100p und Vollformat dürften hier beeindruckende Aufnahmen möglich sein. Erste Aufnahmen in Youtube gibt es bereits. Ich habe auch das Voigtländer Pancacke 20mm für Nikon. Werde mal Testaufnahmen machen.

Bei der GH5 und auch bei der Blackmagic Pocket 4K kann ich zwar auch mit 100p aufzeichnen, das Material ist dann aber eine Zeilupenaufnahme ohne Ton. Gerade wenn man erst im Schnitt entscheiden will, was Zeitlupe sein soll und was nicht, ist dies ein Nachteil



Antwort von patfish:

Hab ich das jetzt richtig verstanden?
Laut SlashCam.de ist das 4k Videobild der Z6 intern als auch extern nicht wirklich sauber. Sprich, nicht vergleichbar mit einer Sony A7III trotz 10Bit und höherer Bitrate???
Wegen N-Log würde ich mir keine Sorgen machen. Ich bin überzeugt, dass hier noch eine offizielle LUT nachgereicht wird.



Antwort von patfish:

4500€ für doe SR1 und sicher 3500€ + für die A7SIII sind leider eine ganz andere Nummer. Ich kann/will es irgendwie noch immer nicht glauben, dass das 4K Bild der Z6 so "schlecht" im Vergleich zur A7III abschneiden soll vor allem weil sie ja quasi den selben Sensor hat und noch dazu in höhere Bitrate und 10Bit aufzeichnen kann.
Ich hatte die Z7 in der Hand und war angetan. ich habe noch diverse Nikkore aktueller Bauart im Schrank und war eigentlich kurz davor, mein Geld für die Z6 herzugeben. 10 BitBit im Glossar erklärt nur extern, der fehlende 2. Kartenslot und dann keine SD Karten lagen mir jedoch schwer im Magen. Danke an das Team für den guten und informativen Bericht.
Dies ergänzt wunderbar den Beitrag von DPREVIEW

Im Ergebnis werde ich die S1 von Pana abwarten und dann die Karten noch einmal neu legen. Der Preis für die S1R liegt gerüchteweise bei 4500 Dollar. Ich werde sehen, ob es mich am Ende zu der Z6 führt, ich die neue FF Pana erwähle oder zu den Freunden wirrer Menues und kleiner Bodys (Sony, wer es nicht erraten hat) nach Erscheinen einer A7SIII wechsle.




Antwort von pillepalle:

@ patfish

Sie ist auch nicht schlechter als eine A7III. Zumindest sehen die meisten Reviewer die Bildqualität als ziemlich gleichwertig an. Die Unterschiede die man auf Testcharts ausmachen kann sind in der Praxis kaum relevant. Schon die wenigsten schaffen es ja die Schärfe in den Voreinstellungen raus zu drehen. Man hat mit den externen 10 BitBit im Glossar erklärt mehr Flexibilität in der Post, nur sollte man keine Wunder erwarten. Die Nikon ist eine robuste Kamera mit einigen sehr netten Features, aber hat nichts, was man zumindest in Teilen nicht auch irgendwo anders bekäme. Ist immer eine Frage der Prioritäten und wofür man die Kamera konkret einsetzen möchte.

VG



Antwort von Mediamind:


4500€ für doe SR1 und sicher 3500€ + für die A7SIII sind leider eine ganz andere Nummer.

Beim Preis musst Du eher die Z7 mit der S1R vergleichen. Oder die Z6 mit der S1. Die Z7 ist für das was sie mehr kann deutlich im Preis überhöht. Mit der Kitlinse und den erforderlichen Adapter bist Du dann derzeit der Z6 bei einem Straßenpreis von 2900 Euro. Um die 10 BitBit im Glossar erklärt nutzen zu können, käme dann noch einmal ein Ninja V oder etwas vergleichbares hinzu. Das wären dann nopchmals 700-800 Euro. Wenn die Preise für die S1 bzw. S1R feststehen, kann man ja noch einmal vergleichen. Das wirklich gute Kitobjektiv der Z6/Z7 hat einen kleinen Nachteil. Mir ist das entweder zu wenig Weitwinkel oder aber zu wenig Tele. 24-70 ist irgendwie bei FF nicht der wahre Jacob. 24-105 wäre für meine Anwendung (Hochzeiten) passender.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon DZ6 / Z7 / D850 / D750 / D500 / ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus
Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Hauttöne, Sony A7III Vergleich, uvm.
Neue Vollformat-DSLR Nikon D750
Nikon Zoom für Vollformat-Video
Nikon Vollformat Systemkamera mit neuem Z-Mount im Anflug?
Bald bei Nikon - APS-C und Vollformat Systemkamera
Nikon D850 - 4K(önigin) für Vollformat-DSLR-Filmer
Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera
Kurznews: Nikon mit neuer Vollformat Video-DSLR zur Photokina ?
Nikon D850 Vollformat DSLR mit 8K Time-Lapse Funktion und 4K Video (?) angekündigt
Spiegelloser Vollformat Markt in Japan: Sony nicht mehr 99%, Canon und Nikon bereits bei 33%
Bildqualität am Objekt oder an der Post?
Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
DXO-Vortrag: Digitale Signalverarbeitung ist A und O bei der Bildqualität
Canon auf der NAB 2018: Canon EOS C100 MKIII vs Vollformat Spiegellose ?
Die Videofähigkeiten der Nikon D5500
Nikon bucht Stand auf der NAB!
Die Videofähigkeiten der Nikon D7200
Kurztest: Die Videoqualität der Nikon D750 (Preproduction) im Sensor-Reado
Shutter im Videomodus (EOS 5D MarkII)
balken im videomodus / canon 600d
Sony NEX 7 Überhitzung im Videomodus
sony nex5 unterschiede videomodus?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.Dezember 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*