Infoseite // DVD-Recorder, Film-Formate, Verbindungen...

Panasonic Lumix S5Advertisement

Frage von Jürgen Scheper:


Moin,

ich habe einige Fragen, die mich schon lange beschäftigen:

Ich möchte mir gerne einen DVD-Recorder kaufen und möchte damit meinen
alten VHS-Recorder ablösen.
Ich möchte dann natürlich auch meine alten VHS-Bänder auf DVD kopieren.
Ist dies denn problemlos möglich?
Ggf. möchte ich das so oder auch direkt vom Kabel oder Satellit
aufgenommene Material nachschneiden oder bearbeiten. Kann ich denn die
neu erstellte DVD in meinen PC einlegen und dort weiter verarbeiten, um
sie dann anschließend mit dem DVD-Brenner zu brennen? Welche
Dateiformate liegen denn überhaupt auf DVD vor, und welche
Konvertierungsprogramme benötige ich?
Mein PC hat einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAM beschreiben und lesen
kann. Wenn ich mir einen DVD-Recorder mit DVDRAM-Fähigkeit kaufe, kann
ich denn auch dann die Datenträger zum PC wechseln?
Ich habe eien Panasonic DMR E55 in der engeren Auswahl. Häufig lese ich
von DVDRAM mit der Kapazität von über 8GB in einer Catridge. Was hat es
damit auf sich und kann ich die Dinger auch in meinen DVD-Brenner von LG
einlegen?

Viele Fragen, die mir bisher leider niemand so recht beantworten konnte.
Wenn Ihr mir helfen würdet, bringt mir vielleicht der Weihnachtsmann
noch ein Gerät... :-)

Gruß und danke,

Jürgen


Space


Antwort von Joachim Weiss:


"Jürgen Scheper" schrieb im Newsbeitrag
DVD-Recorder, Film-Formate, Verbindungen...###
> Moin,
>
> ich habe einige Fragen, die mich schon lange beschäftigen:
>
> Ich möchte mir gerne einen DVD-Recorder kaufen und möchte damit meinen
> alten VHS-Recorder ablösen.
> Ich möchte dann natürlich auch meine alten VHS-Bänder auf DVD kopieren.
> Ist dies denn problemlos möglich?
> Ggf. möchte ich das so oder auch direkt vom Kabel oder Satellit
> aufgenommene Material nachschneiden oder bearbeiten. Kann ich denn die
> neu erstellte DVD in meinen PC einlegen und dort weiter verarbeiten, um
> sie dann anschließend mit dem DVD-Brenner zu brennen? Welche
> Dateiformate liegen denn überhaupt auf DVD vor, und welche
> Konvertierungsprogramme benötige ich?
> Mein PC hat einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAM beschreiben und lesen
> kann. Wenn ich mir einen DVD-Recorder mit DVDRAM-Fähigkeit kaufe, kann
> ich denn auch dann die Datenträger zum PC wechseln?
> Ich habe eien Panasonic DMR E55 in der engeren Auswahl. Häufig lese ich
> von DVDRAM mit der Kapazität von über 8GB in einer Catridge. Was hat es
> damit auf sich und kann ich die Dinger auch in meinen DVD-Brenner von LG
> einlegen?
>
> Viele Fragen, die mir bisher leider niemand so recht beantworten konnte.
> Wenn Ihr mir helfen würdet, bringt mir vielleicht der Weihnachtsmann
> noch ein Gerät... :-)
>
> Gruß und danke,
>
> Jürgen

Schau Dir mal den Auvion an.
http://www.auvion.de/service/PVR.htm
Kann den nur Empfehlen.
Gruß, Joachim



Space


Antwort von Thomas Sonne:

>Ich möchte dann natürlich auch meine alten VHS-Bänder auf DVD kopieren.
>Ist dies denn problemlos möglich?
Klar, ich habe inzwischen über 100 DVDs aus meinen VHS- und
S-VHS-Kassetten gemacht.
>Ggf. möchte ich das so oder auch direkt vom Kabel oder Satellit
>aufgenommene Material nachschneiden oder bearbeiten. Kann ich denn die
>neu erstellte DVD in meinen PC einlegen und dort weiter verarbeiten, um
>sie dann anschließend mit dem DVD-Brenner zu brennen?
Das funktioniert auch, aber mehrere aufgenommene Titel trennen oder
Teile davon löschen kannst Du auch mit dem DVD-Recorder.
>Welche Dateiformate liegen denn überhaupt auf DVD vor, und welche
>Konvertierungsprogramme benötige ich?
?
>Mein PC hat einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAM beschreiben und lesen
>kann. Wenn ich mir einen DVD-Recorder mit DVDRAM-Fähigkeit kaufe, kann
>ich denn auch dann die Datenträger zum PC wechseln?
Ja.
>Ich habe eien Panasonic DMR E55 in der engeren Auswahl.
Lade Dir doch einfach mal die Anleitung runter, dann kannst Du sehen,
was möglich ist:
http://www.produkte.panasonic.de/service/index.asp?prop½A
In der Suchmaske "e55" eingeben.
> Häufig lese ich von DVDRAM mit der Kapazität von über 8GB in einer Catridge. Was hat es
>damit auf sich und kann ich die Dinger auch in meinen DVD-Brenner von LG
>einlegen?
?

Gruss
Thomas



Space


Antwort von Joachim Bussmann:

Jürgen Scheper schrieb:

> Ich möchte dann natürlich auch meine alten VHS-Bänder auf
> DVD kopieren. Ist dies denn problemlos möglich?

Grundsätzlich ja, je nach Qualitätseinstellung am DVD-Recorder
ist die Qualität i.O. ... besser als VHS allerdings auch nicht
;-)

> Mein PC hat einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAM beschreiben
> und lesen kann. Wenn ich mir einen DVD-Recorder mit
> DVDRAM-Fähigkeit kaufe, kann ich denn auch dann die
> Datenträger zum PC wechseln?

Ja, mache ich hier laufend. Einfach die DVDRAM in den DVD-
Brenner einlegen und mit DVD-MovieAlbumSE (;gibts mittlerweile
als Zubehör zu den Panasonic-Recordern) bearbeiten. Bei Bedarf
kann man auch mit einem DVD-Authoring-Tool (;hier: TMPGEnc-DVD-
Author) eine echte DVD daraus erzeugen und brennen und die
DVDRAM für weitere Aufnahmen weiterverwenden.

> Ich habe eien Panasonic DMR E55 in der engeren Auswahl.
> Häufig lese ich von DVDRAM mit
> der Kapazität von über 8GB in einer Catridge. Was hat es
> damit auf sich und kann ich die Dinger auch in meinen
> DVD-Brenner von LG einlegen?

Damit sind zweiseitige Medien mit 4,7 GB pro Seite gemeint. Da
der LG-Brenner die Cartridges nicht aufnehmen kann, müsste man
die Medien aus dem Gehäuse rausfummeln und könnte diese dann
erst im LG benutzen ... halte ich besonders bei den
zweiseitigen Medien in Bezug auf Verschmutzung/Beschädigung
für 'ne ganz schlechte Idee. Panasonic baut zwar Cartridge-
taugliche DVD-Brenner, will diese aber offenbar dem
europäischen/deutschen Markt vorenthalten :-)

Ansonsten halte ich das Konzept der DVDRAM für ziemlich genial
und mir käme kein DVD-Recorder ins Haus, der das nicht könnte.
Alternative wäre noch der Festplatten-Recorder mit Netzwerk-
Anschluss ;-)

HTH

Gruß
Joachim


Space


Antwort von Jürgen Scheper:

Joachim Bussmann schrieb:
> Jürgen Scheper schrieb:
>
>
>>Ich möchte dann natürlich auch meine alten VHS-Bänder auf
>>DVD kopieren. Ist dies denn problemlos möglich?
>
>
> Grundsätzlich ja, je nach Qualitätseinstellung am DVD-Recorder
> ist die Qualität i.O. ... besser als VHS allerdings auch nicht
> ;-)
>
>
>>Mein PC hat einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAM beschreiben
>>und lesen kann. Wenn ich mir einen DVD-Recorder mit
>>DVDRAM-Fähigkeit kaufe, kann ich denn auch dann die
>>Datenträger zum PC wechseln?
>
>
> Ja, mache ich hier laufend. Einfach die DVDRAM in den DVD-
> Brenner einlegen und mit DVD-MovieAlbumSE (;gibts mittlerweile
> als Zubehör zu den Panasonic-Recordern) bearbeiten. Bei Bedarf
> kann man auch mit einem DVD-Authoring-Tool (;hier: TMPGEnc-DVD-
> Author) eine echte DVD daraus erzeugen und brennen und die
> DVDRAM für weitere Aufnahmen weiterverwenden.
>
>
>>Ich habe eien Panasonic DMR E55 in der engeren Auswahl.
>>Häufig lese ich von DVDRAM mit
>>der Kapazität von über 8GB in einer Catridge. Was hat es
>>damit auf sich und kann ich die Dinger auch in meinen
>>DVD-Brenner von LG einlegen?
>
>
> Damit sind zweiseitige Medien mit 4,7 GB pro Seite gemeint. Da
> der LG-Brenner die Cartridges nicht aufnehmen kann, müsste man
> die Medien aus dem Gehäuse rausfummeln und könnte diese dann
> erst im LG benutzen ... halte ich besonders bei den
> zweiseitigen Medien in Bezug auf Verschmutzung/Beschädigung
> für 'ne ganz schlechte Idee. Panasonic baut zwar Cartridge-
> taugliche DVD-Brenner, will diese aber offenbar dem
> europäischen/deutschen Markt vorenthalten :-)
>
> Ansonsten halte ich das Konzept der DVDRAM für ziemlich genial
> und mir käme kein DVD-Recorder ins Haus, der das nicht könnte.
> Alternative wäre noch der Festplatten-Recorder mit Netzwerk-
> Anschluss ;-)
>
>
> HTH
>
> Gruß
> Joachim

Hallo Joachim,

vielen Dank für die prima Antwort.
Kennst Du Dich denn mit den Panasonic DVD-Recordern aus? Können die
Geräte denn 8 GB-DVDRams lesen? Mein Brenner kann leider damit noch
nicht umgehen, aber als Scheibe für den ausschließlichen Betrieb im
Recorder doch durchaus eine Idee...
Eine andere Gerätealternative ist der JVC, allerdings auch ohne
Festplatte. Dieses Gerät könnte auch DVD-RWs vertragen. Ist dies aber
überhaupt sinnvoll?
Und dann noch zu dem Programm DVD-MovieAlbumSE: Ist dies standardmäßig
bei den Panasonics dabei?
Gruß,
Jürgen


Space


Antwort von Joachim Bussmann:

Jürgen Scheper schrieb:

> Kennst Du Dich denn mit den Panasonic DVD-Recordern aus?

So gut, wie man sich nach ca. 1,5-jähriger, fast täglicher
Benutzung eines DMR-50 halt mit so 'nem Ding auskennt ;-)

> Können die Geräte denn 8 GB-DVDRams lesen?

Solche Medien gibt es IMHO gar nicht. Aktuelle DVD-RAM
verfügen über 4,7 GB Speicherplatz pro beschreibbarer Seite,
ebenso wie normale DVD-R/RW. Ich vermute, Du meinst mit 8 GB
die noch sehr neuen Double-Layer-DVD-Rohlinge ... die gibts
aber weder als DVD-RAM, noch kann der Panasonic die
beschreiben. Ob der Recorder solche Medien wiedergeben kann,
entzieht sich mangels Erfahrung meiner Kenntnis, halte ich
aber für sehr wahrscheinlich, da diese Medien vermutlich wie
normale DVD-ROM lesbar sind. BTW: DVD-RW liest der Recorder
auch, obwohl er das Format nicht beschreiben kann.

> Eine andere Gerätealternative ist der JVC,
> allerdings auch ohne Festplatte. Dieses Gerät könnte auch
> DVD-RWs vertragen. Ist dies aber überhaupt sinnvoll?

Wenn der Recorder DVD-RAM schreiben kann, warum sollte ich
dann noch DVD-RW benutzen wollen? DVD-RAM gilt als erheblich
robuster und zuverlässiger und ist nicht wesentlich teurer,
ich sehe für DVD-RW dann eigentlich keinen Bedarf mehr.

> Und dann noch zu dem Programm DVD-MovieAlbumSE: Ist dies
> standardmäßig bei den Panasonics dabei?

Nö, liegt den Standalone-DVD-Recordern offenbar nicht bei, ist
aber mittlerweile (;war vor 1,5 Jahren IMHO noch nicht so) als
Zubehör für ca. 40 Euro erhältlich. Ich habe das Programm als
Beilage beim PC-DVD-Brenner (;Panasonic LF-D521) bekommen.

Das Programm ist im Übrigen nicht wirklich perfekt, aber man
kann auf die Schnelle und direkt auf der DVD-RAM z.B.
Werbeblöcke rausschneiden oder sich auch nur einfach die Filme
am PC anschauen (;was aber, eingeschränkt, auch z.B. mit
PowerDVD geht). Mit dem dabeiliegendem Copy-Tool kann man
darüberhinaus einzelne Filme von der DVD-RAM separieren und
auf HD oder auch wieder auf die DVD-RAM kopieren. Insgesamt
recht nützlich.

Gruß
Joachim



Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


FUJIFILM GFX100 II - Neue Mittelformatkamera (auch) für Filmer!
Filmstudium: alles unterschiedlich und doch gleich??
REDlogFilm to RedGamma3 und dpx export Settings aus AE
Wieviel kann ich für einen BluRay-Film nehmen?
4 Kameras, 4Formate zu einem Film? Pixelproblem
Zwei Formate in einem Film
Unterschiedliche Größenangaben für den gleichen Film
Studio8:Welche Formate u. Codecs für Video rendern u. brennen auf DVD?
Neue Formate - Blue Ray - HD DVD
Messevideo: Sharp 8K MFT Camera: Formate, Dynamikumfang, In/Outs, Stromverbrauch etc. // NAB 2019
Mischung verschiedener Formate und schwarzer Rahmen
Colourlab Ai 1.2: Neues Kameraprofil-Tool und neue Formate
Schnittprogramme und Support RAW Formate
Sony PXW-Z280V - 10bit Formate
Widescreen-Formate 2.28:1 und 2.35:1 konvertieren
F. Was kan ein Mac im Lieferzustand fuer Formate abspielen?
avi Formate wandeln
unterschiedliche avi-Formate
verschiedene Video-Formate und Konvertiermöglichkeiten
FLV und SWF-Formate
Author new DVD in Ifoedit 0.96 - Brennen mit B"s Recorder Gold 5 - DVD läuft nicht!
Selbstauafgenommene DVD (DVD-Recorder) am PC bearbeiten (schneiden, zusammenstellen, Menues)
DVD-Recorder als DVD-Brenner?
DVD-RW & DVD Recorder & Anschluss PC -- TV
DVD aus einem DVD-Recorder am PC abspielen




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash