Logo Logo
/// 

Author new DVD in Ifoedit 0.96 - Brennen mit B"s Recorder Gold 5 - DVD läuft nicht!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Michael Spohn:


Hallo Leute,

ich hatte eine "einfache" Aufgabe für Ifoedit 0.96:

Ich habe einen Video-Stream, zwei PCM-Audiostreams und eine Datei
CellTimes.txt mit den Kapiteln.

Ich authore eine neue DVD und lasse die Struktur erstellen.

Das Ergebnis ist mit PowerDVD von Festplatte abspielbar.

Ich schreibe eine DVD mit "B's Recorder Gold 5" mit dem leeren Ordner
AUDIO TS und dem Ordner VIDEO TS, in dem alle Dateien sind, die Ifoedit
erstellt hat.

Es wird eine DVD-ROM mit UDF-Bridge-Daten-Format erstellt.

Grundsätzlich ist also alles nach dem Authoring so, wie ich es gewohnt
bin, wenn ich DVDs erstelle oder kopiere.

Bisher war alles, was vorher in PowerDVD im HDD-Modus funktionierte auch
in meinem DVD-Player Xoro AEP-810 abspielbar. Bei der mit IfoEdit
erstellten DVD sagt der Player "Disk-Fehler". Und auch auf dem PC ist
die DVD nicht mit Power-DVD abspielbar!

Wenn ich die "auf Festplatte liegende" DVD, die von Ifoedit erstellt
wurde, von DVDshrink nur "kopieren" lasse (;0% Kompression), dann fasst
es die IFO-Dateien nicht an. Ergebnis: DVD nicht abspielbar...

Wenn ich 5% KompressionKompression im Glossar erklärt einstelle, werden anschließend auch die
IFO-Dateien neu erstellt. Wenn ich dies als DVD brenne, wird sie
plötzlich abspielbar.

Wo ist der Fehler, daß die von Ifoedit geauthorte DVD nicht abspielbar
ist?

Tschüß
Michael





Antwort von Rainer Ostmann:

"Michael Spohn" schrieb

> Wo ist der Fehler, daß die von Ifoedit geauthorte DVD nicht abspielbar
> ist?

Nimm DVD-Lab ;-)))

Sorry, ich weiß die Antwort auch nicht, aber bei mir laufen die
IFOEdit-Dateien, ich brenne sie mit Nero6. Das Brennmodul von
IFO-Edit habe ich noch nicht ausprobiert....

--
Gruß, Rainer Ostmann

Bitte nur in der NG antworten. Meine hier angegebene Mail-
Adresse rufe ich nur selten ab. Falls es doch mal sein muss:
RpunktOstmannBindestrichDetmoldatgmxpunktnet ;-)





Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Micahel!

Michael Spohn schrieb:
> ich hatte eine "einfache" Aufgabe für Ifoedit 0.96:
>
> Ich habe einen Video-Stream, zwei PCM-Audiostreams und eine Datei
> CellTimes.txt mit den Kapiteln.
>
> Ich authore eine neue DVD und lasse die Struktur erstellen.

Immer diese Anglezismen... ;-)

> Das Ergebnis ist mit PowerDVD von Festplatte abspielbar.
>
> Ich schreibe eine DVD mit "B's Recorder Gold 5" mit dem leeren Ordner
> AUDIO TS und dem Ordner VIDEO TS, in dem alle Dateien sind, die Ifoedit
> erstellt hat.
>
> Es wird eine DVD-ROM mit UDF-Bridge-Daten-Format erstellt.
>
> Grundsätzlich ist also alles nach dem Authoring so, wie ich es gewohnt
> bin, wenn ich DVDs erstelle oder kopiere.
>
> Bisher war alles, was vorher in PowerDVD im HDD-Modus funktionierte auch
> in meinem DVD-Player Xoro AEP-810 abspielbar. Bei der mit IfoEdit
> erstellten DVD sagt der Player "Disk-Fehler". Und auch auf dem PC ist
> die DVD nicht mit Power-DVD abspielbar!

Mit IfoEdit 0.94 habe ich das schon erfolgreich durchgefuehrt. Nur seit
dem Film "Moderne Zeiten" will das nicht mehr klappen (;auch B's Recoder
GOLD 5.32). Muss mal schauen, ob das Problem auch mit spaeter
aufgezeichneten Filmen noch auftritt.

> Wenn ich die "auf Festplatte liegende" DVD, die von Ifoedit erstellt
> wurde, von DVDshrink nur "kopieren" lasse (;0% Kompression), dann fasst
> es die IFO-Dateien nicht an. Ergebnis: DVD nicht abspielbar...
>
> Wenn ich 5% KompressionKompression im Glossar erklärt einstelle, werden anschließend auch die
> IFO-Dateien neu erstellt. Wenn ich dies als DVD brenne, wird sie
> plötzlich abspielbar.

(;note to self: unbedingt ausprobieren!)

> Wo ist der Fehler, daß die von Ifoedit geauthorte DVD nicht abspielbar
> ist?

Bei mir kann ich hoffentlich "illegale" bzw. DVD-inkompatible GOPs
ausschliessen, da ich den Film schon durch TMPGEnc "gequirlt" habe.

Bastian Lutz

--
"Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft."

(;unbekannter Autor)







Antwort von Michael Spohn:

Rainer Ostmann schrieb:

>> Wo ist der Fehler, daß die von Ifoedit geauthorte DVD nicht
>> abspielbar ist?
>
> Nimm DVD-Lab ;-)))

Das ist *nicht* witzich! ;-)

Würde ich ja gerne tun, aber dazu müßte ich die mit Ifoedit erstellten
VOBs importieren und zuerst in eine große Datei "joinen". Das geht aber
unter WIN98 nicht :-(;

Und ich will nicht nur deswegen XP installieren, damit ich NTFS habe,
damit die "Join VOBs"-Funktion läuft! Nein, XP *will* ich nicht! Oder
muß ich nun doch? :-)

> Sorry, ich weiß die Antwort auch nicht, aber bei mir laufen die
> IFOEdit-Dateien, ich brenne sie mit Nero6. Das Brennmodul von
> IFO-Edit habe ich noch nicht ausprobiert....

Am Brennmodul sollte es eigentlich nicht liegen können, da dies ja nur
die Dateien in einem bestimmten FormatFormat im Glossar erklärt (;UDF-Bridge) auf die DVD
schreibt.

Sollte ich vielleicht doch mal ein anderes testen?

Allerdings brenne ich bisher immer mit B's, auch die DVDlab-Strukturen,
weil B's (;komischerweise) schneller brennt als DVDlab.

In Ifoedit habe ich schon ausprobiert: "VOB extras -> Create new IFOs"
Da werden nur die IFO-Dateien neu erstellt. Mal sehen. Die DVD ist
gleich fertig...

Falls das nichts wird, werde ich mal ausprobieren "VOB extras -> Strip
Streams", ohne allerdings einen Stream zu strippen.

Ich habe vorhin mal versucht, die mit DVDshrink neu erstellten
IFO-Dateien mit den Ifoedit-IFOs zu vergleichen, aber dabei wird man ja
verrückt! Man müßte ja gleich *ganz* tief in die Materie eintauchen, um
so weiterzukommen.

Dabei will ich doch nur eine ganz einfache DVD mit zwei Tonspuren :-)

Tschüß
Michael





Antwort von Michael Spohn:

Michael Spohn schrieb:

> In Ifoedit habe ich schon ausprobiert: "VOB extras -> Create new IFOs"
> Da werden nur die IFO-Dateien neu erstellt. Mal sehen. Die DVD ist
> gleich fertig...

...und funktioniert auch nicht :-(;

> Falls das nichts wird, werde ich mal ausprobieren "VOB extras -> Strip
> Streams", ohne allerdings einen Stream zu strippen.

Das habe ich mal "schnell" probiert und siehe da:

Inhalt des ersten Verzeichnisses:
VIDEO TS.BUP
VIDEO TS.IFO
VTS 01 0.BUP
VTS 01 0.IFO
VTS 01 1.VOB
VTS 01 2.VOB
VTS 01 3.VOB
VTS 01 4.VOB

Inhalt des Verzeichnisses, das nun mit "Strip Streams" erstellt wurde,
ohne daß ich wirklich einen Stream strippen lassen habe:
VIDEO TS.BUP
VIDEO TS.IFO
VIDEO TS.VOB
VTS 01 0.BUP
VTS 01 0.IFO
VTS 01 0.VOB
VTS 01 1.VOB
VTS 01 2.VOB
VTS 01 3.VOB
VTS 01 4.VOB

VIDEO TS.VOB und VTS 01 0.VOB sind neu dazugekommen! Mal sehen, ob
*diese* DVD funktioniert. Nein, auch nicht...

Irgendjemand irgendeinen Vorschlag? :-)

Tschüß
Michael





Antwort von Michael Spohn:

Bastian Lutz schrieb:

>> Ich authore eine neue DVD und lasse die Struktur erstellen.
>
> Immer diese Anglezismen...

Bevor jemand rückgefragt hätte, was ich denn genau mit "erstellen"
meine, benutze ich lieber mal kurz einen Anglizismus ;-)

Zum Ausgleich telefoniere ich auch nie mit 'nem Handy, sondern nur mit
meinem Mobiltelefon... :-)

> Mit IfoEdit 0.94 habe ich das schon erfolgreich durchgefuehrt. Nur
> seit dem Film "Moderne Zeiten" will das nicht mehr klappen (;auch B's
> Recoder GOLD 5.32). Muss mal schauen, ob das Problem auch mit spaeter
> aufgezeichneten Filmen noch auftritt.

Bei mir tritt es bei zwei verschiedenen Filmen auf, die, wenn man sie
mit DVDlab mit nur einer Audiospur erstellt, aber funktionieren.

Wenn ich wüßte, wie ich die VOBs mit *zwei* Audios mit dem von DVDlab
erstellten Gerüst zusammenbauen könnte, wäre mir auch geholfen, aber das
geht wohl leider viel zu tief ins Detail...

> Bei mir kann ich hoffentlich "illegale" bzw. DVD-inkompatible GOPs
> ausschliessen, da ich den Film schon durch TMPGEnc "gequirlt" habe.

Daran sollte sich Ifoedit auch nicht stören. Was mich irritiert: Der
Film läßt sich im HDD-Modus einwandfrei abspielen.

Nun bin ich gerade dabei, eine mit Ifoedit erstellte Imagedatei zu
schreiben, und für einen weiteren Fall erstelle ich mit "Create IFOs"
mal neue IFO-Dateien zu dem vorhandenen Gerüst.

"Get VTS sectors" erstellt ebenfalls neue IFOs. Mal sehen, ob
irgendetwas davon hilft.

Ich werde ansonsten auch nochmal mit einem anderen Brennprogramm
drangehen.

Tschüß
Michael





Antwort von Ottfried Schmidt:

On Mon, 19 Jan 2004 17:16:52 0100, "Michael Spohn"
wrote:

>Würde ich ja gerne tun, aber dazu müßte ich die mit Ifoedit erstellten
>VOBs importieren und zuerst in eine große Datei "joinen". Das geht aber
>unter WIN98 nicht :-(;

DVDLab Pro nehmen, dann geht auch das. Ich nutze ja selbst auch
Win98SE und hab' diesbezüglich keine Probleme.




Antwort von Michael Spohn:

Michael Spohn schrieb:

> Nun bin ich gerade dabei, eine mit Ifoedit erstellte Imagedatei zu
> schreiben, und für einen weiteren Fall erstelle ich mit "Create IFOs"
> mal neue IFO-Dateien zu dem vorhandenen Gerüst.

Habt Ihr den Jubel gehört?

Die Image-Datei funktioniert jetzt schonmal im PC im DVD-Laufwerk. Jetzt
nehme ich das mal mit ins Wohnzimmer, wo ich gleich danach noch einen
anderen Film sehen will, weshalb ich mich jetzt schonmal für heute
verabschiede.

Jetzt habt ihr erstmal Ruhe vor mir! ;-)

Tschüß
Michael





Antwort von Michael Spohn:

Hallo Ottfried,

Ottfried Schmidt schrieb:

>> Würde ich ja gerne tun, aber dazu müßte ich die mit Ifoedit
>> erstellten VOBs importieren und zuerst in eine große Datei "joinen".
>> Das geht aber unter WIN98 nicht :-(;
>
> DVDLab Pro nehmen, dann geht auch das. Ich nutze ja selbst auch
> Win98SE und hab' diesbezüglich keine Probleme.

Auch *das* habe ich schon probiert, war aber erfolglos... Ist das
vielleicht doch kein 98SE-typisches Problem?

Wie schonmal irgendwo geschrieben: Ich hatte das auf meinem Athlon 2000
auf dem aktiven System, dann mit einem frischen WIN98SE, dann auf meinem
PIII 500 mit WIN98SE probiert, aber nichts funktionierte.

Wo hast Du die VOB-Dateien denn stehen? Vielleicht liegt es ja daran,
auf welcher Platte und in welchem Verzeichnis die sind? Müssen die evtl.
im Root-Verzeichnis stehen?

Tschüß
Michael





Antwort von Ottfried Schmidt:

On Tue, 20 Jan 2004 13:48:29 0100, "Michael Spohn"
wrote:

>Auch *das* habe ich schon probiert, war aber erfolglos... Ist das
>vielleicht doch kein 98SE-typisches Problem?

Das ist mit Sicherheit kein 98SE-Problem.

>Wo hast Du die VOB-Dateien denn stehen? Vielleicht liegt es ja daran,
>auf welcher Platte und in welchem Verzeichnis die sind? Müssen die evtl.
>im Root-Verzeichnis stehen?

Wo die stehen, ist eigentlich völlig wurscht.




Antwort von Michael Spohn:

Ottfried Schmidt schrieb:

>> Auch *das* habe ich schon probiert, war aber erfolglos... Ist das
>> vielleicht doch kein 98SE-typisches Problem?
>
> Das ist mit Sicherheit kein 98SE-Problem.

Dann frage ich mich, was an meinen Konstellationen hier falsch sein
soll, denn es geht ja auf zwei PCs nicht...

>> VOB-Dateien
>
> Wo die stehen, ist eigentlich völlig wurscht.

So kenne ich es von DVDlab her eigentlich auch. Aber mit dem "simplen"
Weg über Ifoedit klappt es nicht.

Tschüß
Michael





Antwort von Ottfried Schmidt:

On Tue, 20 Jan 2004 17:50:43 0100, "Michael Spohn"
wrote:

>So kenne ich es von DVDlab her eigentlich auch. Aber mit dem "simplen"
>Weg über Ifoedit klappt es nicht.

Hm, ich benutze ja sogar IFOEdit, um mit DVDLab DVDs mit 2 Audiospuren
erstellen zu können. Das kann DVDLab nicht direkt, sondern nur über
diesen Umweg.





Antwort von Michael Kohlbrok:

On Mon, 19 Jan 2004 20:13:19 0100, Michael Spohn wrote:

> Michael Spohn schrieb:
>
>> Nun bin ich gerade dabei, eine mit Ifoedit erstellte Imagedatei zu
>> schreiben, und für einen weiteren Fall erstelle ich mit "Create IFOs"
>> mal neue IFO-Dateien zu dem vorhandenen Gerüst.
>
> Habt Ihr den Jubel gehört?
>
> Die Image-Datei funktioniert jetzt schonmal im PC im DVD-Laufwerk. Jetzt
> nehme ich das mal mit ins Wohnzimmer, wo ich gleich danach noch einen
> anderen Film sehen will, weshalb ich mich jetzt schonmal für heute
> verabschiede.
>
> Jetzt habt ihr erstmal Ruhe vor mir! ;-)
>
>
> Tschüß
> Michael

Hallo,

Grundsätzlich nach dem Authoren mit IfoEdit: Schließe IfoEdit, startet es
erneut und ladet die VTS xx 0.IFO mit dem Hauptfilm aus dem Ordner mit den
gerade erstellten Videodateien. Anschließend klicke auf Get VTS sectors.
IfoEdit hat nach dem öffnen einer neuen Ifo-Datei immer noch die alten
Dateien geladen und kommt aus dem Tritt, wenn ohne Neustart Get VTS sectors
ausgeführt wird.

Mit Get VTS sectors werden die Sektoren-Adressen in den Ifo-Dateien
angepasst.

Es erscheinen jetzt mehrere Meldungen, die alle entweder mit Ja oder OK zu
bestätigen sind.

Bei mir laufen alle mit IfoEdit erstellten DvDs nach der o.g. Methode
einwandfrei.

HTH - Michael -
--
Mails an spam.for.me@gmx.net werden ungelesen gelöscht!
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
Reply-To: xbyvoevv@tzk.arg (;ROT-13)




Antwort von Michael Spohn:

Hallo Ottfried,

Ottfried Schmidt schrieb:

>> So kenne ich es von DVDlab her eigentlich auch. Aber mit dem
>> "simplen" Weg über Ifoedit klappt es nicht.
>
> Hm, ich benutze ja sogar IFOEdit, um mit DVDLab DVDs mit 2 Audiospuren
> erstellen zu können. Das kann DVDLab nicht direkt, sondern nur über
> diesen Umweg.

Ich weiß, aber das joinen von VOBs klappt bei mir ja wiederum nicht.

Genau deswegen wollte ich ja "ganz simpel" mit Ifoedit die DVD erstellen
;-)

Es funktioniert bei mir aber nur, wenn ich mit Ifoedit aus dieser
DVD-Struktur ein Image erstelle und das dann brenne.

Ich finde auch nicht heraus, was an meiner Konfig flacsh sein sollte.
Schließlich läuft es bei mir auf zwei verschiedenen Rechnern nicht.

Ich werde nächstes Wochenende auch wohl mal testweise XP mit NTFS
installieren um herauszufinden, ob es dann funktioniert.

Tschüß
Michael





Antwort von Michael Spohn:

Hallo Michael,

Michael Kohlbrok schrieb:

>> Die Image-Datei funktioniert jetzt schonmal im PC im DVD-Laufwerk.
>> Jetzt nehme ich das mal mit ins Wohnzimmer, wo ich gleich danach
>> noch einen anderen Film sehen will, weshalb ich mich jetzt schonmal
>> für heute verabschiede.
>
> Grundsätzlich nach dem Authoren mit IfoEdit: Schließe IfoEdit,
> startet es erneut und ladet die VTS xx 0.IFO mit dem Hauptfilm aus
> dem Ordner mit den gerade erstellten Videodateien. Anschließend
> klicke auf Get VTS sectors. IfoEdit hat nach dem öffnen einer neuen
> Ifo-Datei immer noch die alten Dateien geladen und kommt aus dem
> Tritt, wenn ohne Neustart Get VTS sectors ausgeführt wird.
>
> Mit Get VTS sectors werden die Sektoren-Adressen in den Ifo-Dateien
> angepasst.
>
> Es erscheinen jetzt mehrere Meldungen, die alle entweder mit Ja oder
> OK zu bestätigen sind.
>
> Bei mir laufen alle mit IfoEdit erstellten DvDs nach der o.g.
> Methode einwandfrei.

Die vom Image gebrannte DVD läuft bei mir auch einwandfrei.

Vorher habe ich das außerdem so gemacht, wie Du beschrieben hast.

Ich weiß nun nicht, ob ich schonmal probiert habe, *nur* "Get VTS
sectors" auszuführen und dann *gleich* zu brennen. Werd's auch mal
testen...

Tschüß
Michael






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mehrere Stunden VHS auf Blu-ray brennen
mpg-Dateien direkt auf Blu-ray brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p (720p/50) brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p brennen?
Blu-ray mit 1280x720@50p brennen?
Film auf DVD brennen, der in jedem DVD Player läuft? Welches Programm?
DVD mit IFOEdit erstellen?
DVD -Teile extrahieren - mit IFOedit?
Wie Filme von DVD-Recorder via PC auf Disk brennen?
Video mpeg 1 audio layer 2 läuft auf dvd player nicht
im DVD-Format aufgenommen läuft nicht auf allen Stand-Alone-Geräten
Problem: Pinnacle DVD-Video mit Nero eigene DVD brennen
TMPGEnc DVD Author, mehre DVD zusammenfügen?
Problem mit TMPGEnc DVD Author
DVD brennen klappt nicht!?!
4:3 LB in 16:9 wandeln mit Tsunami/TMPGENC DVD Author
Problem mit Tmpgenc DVD Author + GSA-4040B
Probleme mit TMPGEnc DVD Author und File >8GB
TV-Karte findet DVD-Recorder-Signal nicht
kopierte DVD (CloneDVD) läuft nur auf dem PC nicht auf externen Playern
DVD brennen - Encore CS6 ist nicht in der Cloud?!
VideoStudio x8 Schaltfläche " Disk " fehlt, DVD brennen nicht mög
Nicht-DVD-konforme MPEGs mit DVD-lab zusammengesetzt: Bild da, aber kein Ton! Hilfe!
DVDs vom Media Center laufen nicht auf Panasonic DVD Recorder
Bild und Ton sind nach dem Brennen auf DVD nicht mehr syncron.
Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen